Tuspo 1930 Michelsberg e.V.

Vorschaubild

1. Vorsitzender Jochen Böttger

Buchholzstraße 18
34613 Schwalmstadt

Telefon (06691) 2880

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.tuspo-michelsberg.de

Sparten des Tuspo 1930 Michelsberg e. V.

- Fußball

- Gymnastik

- Leichtathletik

- Schießen

- Tischtennis

 

Einzelheiten zu den Sparten sind über "Unsere Abteilungen" abrufbar!

 

 


Aktuelle Meldungen

II. TT-Mannschaft mit glücklosem Auftritt gegen Treysa

(18.09.2020)

Nach einer Spielzeit von über drei Stunden stand die II. TT-Mannschaft des TUSPO im Serienspiel gegen die II. Mannschaft des ESV Jahn 1871 Treysa mit leeren Händen da, denn am Ende lautete das Ergebnis 5:7. Mit etwas mehr Glück wäre zumindest ein Unentschieden drin gewesen.

 

Der Start in diese Partie verlief alles andere als gut für den TUSPO, denn sowohl die beiden Einzel im vorderen als auch im mittleren Paarkreuz gingen verloren, was einen Rückstand von 0:4 bedeutete. Johannes Kirchhoff verlor in vier Sätzen gegen Stephan Möller,  Torsten Riehl in drei Sätzen gegen Daniel Schultheiß, Wolfgang Kirchhoff ebenfalls in drei Sätzen gegen Urs Bölling und Michael Göbel in drei Sätzen gegen Reinhold Schultheiß. 

 

Im hinteren Paarkreuz konnten dann beide Spiele für den TUSPO verbucht werden. Timo Beckmann besiegte Steffen Rininsland in drei Sätzen und Hans-Jürgen Moritz setzte sich in vier Sätzen gegen Günter Pukat durch. 

 

Mit diesem Rückstand von 2:4 ging es in die zweite Einzelrunde. Diese eröffnete Johannes Kirchhoff mit einer 3-Satz-Niederlage gegen Daniel Schultheiß, womit es 2:5 stand.

 

Torsten Riehl setzte sich danach in fünf Sätzen gegen Stephan Möller durch und verkürzte so auf 3:5.

 

Wolfgang Kirchhoff musste sich im Anschluss in fünf Sätzen gegen Reinhold Schultheiß zum 3:6 geschlagen geben. 

 

Michael Göbel zeigte gegen Urs Bölling eine gute Leistung und belohnte sich mit einem 5-Satz-Sieg zum 4:6.

 

Zum 5:6 verkürzen konnte dann Timo Beckmann, der gegen Günter Pukat in fünf Sätzen siegreich war. 

 

Abschließend musste sich Hans-Jürgen Moritz denkbar knapp und unglücklich in fünf Sätzen gegen Steffen Rininsland geschlagen geben, womit die Niederlage von 5:7 feststand. 

 

Mit dieser erneuten Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 0:4 Punkte und ist in der Tabelle der Kreisliga Gruppe Süd auf den 7. und damit letzten Platz abgerutscht. 

[Spielbericht Michelsberg II gegen Treysa II]

[Tabelle Kreisliga Süd]

III. TT-Mannschaft setzt sich gegen Treysa durch

(14.09.2020)

Einen Sieg von 5:3 hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO im Serienspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die III. Mannschaft des ESV Jahn 1871 Treysa erzielt. 

 

Tobias Kirchhoff eröffnete das Match mit einem klaren Sieg in drei Sätzen gegen Alf Novak. Daniel Hosak hingegen war in drei Sätzen gegen Thomas Keller unterlegen, womit der Zwischenstand 1:1 lautete. 

 

Im hinteren Paarkreuz konnte sich zunächst Karl-Heinz Germann in drei Sätzen gegen Egon Wietzel und anschließend Andreas Kümpel in vier Sätzen gegen Dieter Zeiß durchsetzen, womit der TUSPO 3:1 führte. 

 

Der zweite Durchgang startete leider mit einer Niederlage von Tobias Kirchhoff in drei Sätzen gegen Thomas Keller, was das 3:2 bedeutete. 

 

Daniel Hosak stellte danach den 2-Punkte-Abstand zum 4:2 wieder her, er behielt gegen Alf Novak in fünf Sätzen die Oberhand. 

 

Den Siegpunkt zum 5:2 erzielte im Anschluss Karl-Heinz Germann durch einen Erfolg in drei Sätzen gegen Dieter Zeiß. 

 

Das letzte Einzel von Andreas Kümpel gegen Egon Wietzel ging leider in fünf Sätzen verloren, was jedoch nur noch Ergebniskorrektur zum 5:3 bedeutete. 

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:2 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 5. Platz ein. 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Treysa III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft startet ebenfalls mit unglücklicher Niederlage in die neue Saison

(11.09.2020)

Nachdem sowohl die III. als auch die II. TT-Mannschaft des TUSPO jeweils mit einer knappen und unglücklichen Niederlage in die neue Saison gestartet sind, hat dieses Schicksal auch die I. Mannschaft ereilt. Trotz zwei Mann Ersatz hätte der TUSPO gegen die I. Mannschaft des TTV 09 Altenbrunslar-Wolfershausen zumindest ein Unentschieden erreichen können, musste sich am Ende aber leider mit 5:7 geschlagen geben. 

 

Nicco Holland-Jopp eröffnete das Match mit einem klaren 3-Satz-Sieg gegen Manuel Aina. Leider verlor danach Steffen Moritz gegen Michael Dittmar in vier Sätzen, womit es 1:1 stand. 

 

Auch im mittleren Paarkreuz verlief es ausgeglichen. Niklas Beckmann setzte sich in fünf Sätzen gegen Marek Herde durch. Stefan Beckmann, der wegen des Fehlens von Bob Lamps und Christian Dickel in die Mitte aufrücken musste, unterlag unglücklich in vier Sätzen gegen Ulrich Most zum Zwischenstand von 2:2.

 

Im hinteren Paarkreuz gingen dann leider beide Spiele verloren. Torsten Riehl verlor gegen Tommy Patti klar in drei Sätzen und Timo Beckmann in vier Sätzen gegen Marvin Schenk. Damit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 2:4 zurück. 

 

Nicco Holland-Jopp musste zu Beginn des zweiten Einzeldurchgangs eine etwas unglückliche Niederlage in fünf Sätzen gegen Michael Dittmar hinnehmen. Steffen Moritz hingegen konnte einen 5-Satz-Sieg gegen Manuel Aina feiern und zum 3:5 verkürzen.

 

Niklas Beckmann hatte danach gegen Ulrich Most in drei Sätzen das Nachsehen, was das 3:6 bedeutete. 

 

Stefan Beckmann zeigte gegen Marek Herde eine gute Leistung und belohnte sich mit einem 4-Satz-Sieg, womit er auf 4:6 verkürzen konnte. 

 

Auch Torsten Riehl konnte danach einen Sieg im Einzel gegen Marvin Schenk einfahren, er setzte sich in vier Sätzen durch und erzielte so das 5:6, wodurch zumindest noch ein Unentschieden möglich gewesen wäre. 

 

Daraus wurde aber leider nichts, denn Timo Beckmann, der eine gute und spannende Partie gegen Tommy Patti bestritt, musste sich am Ende in fünf Sätzen geschlagen geben. Damit stand die Niederlage von 5:7 fest. 

 

Mit dieser Niederlage rangiert die I. TT-Mannschaft des TUSPO mit 0:2 Punkten auf dem 6. Platz der Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2.

[Spielbericht Michelsberg I gegen Altenbrunslar-Wolfershausen I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Unglückliche Niederlage zum Saisonstart

(04.09.2020)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO ist mit einer unglücklichen Niederlage von 5:7 gegen  die I. Mannschaft des VfL Verna-Allendorf in die Saison 2020/2021 gestartet. Mit etwas mehr Glück hätte zumindest ein Unentschieden herausspringen können. Daraus wurde aber leider nichts, da insbesondere im vorderen Paarkreuz nur ein Einzel an den TUSPO ging. 

 

Zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Da aufgrund der vom HTTV getroffenen Regelung derzeit keine Doppel gespielt werden dürfen, ging es direkt mit den Einzeln los. Johannes Kirchhoff musste sich in vier Sätzen gegen Christian Baier geschlagen geben. Auch Torsten Riehl unterlag gegen Christian Kaiser in vier Sätzen. Damit lag der TUSPO mit 0:2 zurück. 

 

Wolfgang Kirchhoff verkürzte danach auf 1:2, er setzte sich in vier Sätzen gegen David Vaupel durch. Hingegen verlor Michael Göbel im Anschluss in drei Sätzen gegen Marco Rauthe, womit es 1:3 stand. 

 

Auch im hinteren Paarkreuz lief es ausgeglichen. Während Timo Beckmann in vier Sätzen gegen Hans-Jürgen Vaupel unterlag, konnte sich Hans-Jürgen Moritz in vier Sätzen gegen Norbert Vogelsberg behaupten. Damit stand es zur "Halbzeit" 2:4.

 

Der zweite Einzeldurchgang startete leider gleich wieder mit einer Niederlage. Johannes Kirchhoff verlor in drei Sätzen gegen Christian Kaiser, was das 2:5 bedeutete. 

 

Torsten Riehl setzte sich anschließend klar in drei Sätzen gegen Christian Baier durch und verkürzte so auf 3:5.

 

Im mittleren Paarkreuz konnte ebenfalls ein ausgeglichenes Ergebnis verbucht werden. Zunächst musste sich Wolfgang Kirchhoff leider in vier Sätzen Marco Rauthe geschlagen geben, doch konnte danach Michael Göbel dank einer guten kämpferischen Leistung einen 5-Satz-Sieg gegen David Vaupel einfahren. So lag der TUSPO vor den abschließenden Einzeln im hinteren Paarkreuz mit 4:6 zurück und es war zumindest noch ein Unentschieden möglich. 

 

Daraus wurde aber leider nichts, denn Timo Beckmann verlor sein nun folgendes Einzel gegen Norbert Vogelsberg in vier Sätzen, womit es 4:7 stand und die Niederlage nicht mehr zu verhindern war. Der abschließende Sieg von Hans-Jürgen Moritz gegen Hans-Jürgen Vaupel in drei Sätzen zum 5:7 bedeutete nur noch Ergebniskosmetik.

 

Mit dieser Niederlage zum Saisonauftakt liegt die II. TT-Mannschaft des TUSPO mit 0:2 Punkten auf dem letzten Platz der Tabelle der Kreisliga Gruppe Süd. 

[Spielbericht Michelsberg II gegen Verna-Allendorf]

[Tabelle Kreisliga Süd]

III. TT-Mannschaft mit Niederlage zum Saisonauftakt

(24.08.2020)

Zum Auftakt der TT-Saison 2020/21 hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO eine knappe Niederlage hinnehmen müssen. Gegen den SV Densberg I hieß es am Ende 3:5.

 

Da der Hessische Tischtennisverband (HTTV) sich aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie gegen das Austragen der Doppel entschieden hatte, startete die Partie direkt mit den Einzelbegegnungen. Hier traf zunächst Tobias Kirchhoff auf Wolfgang Thiel. Michelsbergs Mannschaftsführer konnte sich nach gewissen Anfangsschwierigkeiten mit 3:1 durchsetzen. Kein Kraut war dagegen im vorderen Paarkreuz gegen Michael Heitmann gewachsen. Das musste auch Michelsbergs Nummer 2 Michael Beyer feststellen, der mit 0:3 das Nachsehen hatte.

 

Ausgeglichen ging es somit in das hintere Paarkreuz. Hier konnte sich Daniel Hosak in 4 Sätzen gegen Dirk Sauder durchsetzen. Andreas Kümpel unterlag gegen Ralf Debus mit 0:3, womit es 2:2 zur Hälfte stand.

 

Auch den zweiten Durchgang konnte der TUSPO zunächst ausgeglichen gestalten. Tobias Kirchhoff hatte gegen Michael Heitmann in 3 Sätzen das Nachsehen. Michael Beyer war gegen Wolfgang Thiel mit 3:1 erfolgreich.

 

Die Entscheidung fiel letztendlich im hinteren Paarkreuz. Zunächst unterlag Daniel Hosak in 3 Sätzen gegen Ralf Debus und Andreas Kümpel musste sich Dirk Sauder mit 0:3 geschlagen geben.

 

Nach dieser Niederlage liegt Michelsberg III mit 0:2 Punkten auf dem 9. Platz der 2. Kreisklasse Gruppe Süd. Als nächster Gegner wartet der ESV Jahn Treysa III auf den TUSPO. Die Partie findet am 14. September um 20 Uhr im Michelsberger Gemeinschaftshaus statt.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Densberg I]

[Tabelle 2. Kreisklasse Süd]

Sportabzeichen 2020

(21.08.2020)

Auch während dieser "verrückten Corona-Zeit" möchten wir die Abnahme des Sportabzeichens anbieten.

Am 26.08., 02.09. und 05.09. finden die ersten Abnahmetermine statt.

... weitere Infos in der Einladung ...

[Leistungsübersicht Erwachsene]

[Leistungsübersicht Kinder u. Jugendliche]

Foto zur Meldung: Sportabzeichen 2020
Foto: Einladung Sportabzeichen 2020

Nachruf zum Tod unseres Mitgliedes Wolfgang Wickert

(05.07.2020)

Am 26.06.2020 verstarb unser Ehrenmitglied Wolfgang Wickert. Den Nachruf des Tuspo lesen Sie hier:

Foto zur Meldung: Nachruf zum Tod unseres Mitgliedes Wolfgang Wickert
Foto: Nachruf Wolfgang Wickert

Der 16. Michelsberger Dorflauf fällt aus

(05.07.2020)

Der ursprünglich für den 12. September 2020 geplante 16. Michelsberger Dorflauf fällt aus.

Erfolg der III. TT-Mannschaft

(07.03.2020)

Nach zwei Niederlagen in Folge hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO einen 9:4-Sieg gegen die III. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid eingefahren.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Zwar musste sich zu Beginn das Doppel 2, Hans-Jürgen Moritz und Tobias Kirchhoff, in fünf umkämpften Sätzen gegen das Doppel 1 des TTC Sebbeterode-Winterscheid, David Heinmöller und Luca Seibel, geschlagen geben, doch konnten danach die anderen beiden Doppel gewonnen werden. Michael Göbel und Timo Beckmann setzten sich in fünf Sätzen gegen Karl-Heinz Gössel und Ulrich Gerhold durch sowie Daniel Hosak und Karl-Heinz Germann in drei Sätzen gegen Jannik Viehmeier und Woldemar Kramer. 

 

Das nun folgende erste Einzel von Timo Beckmann gegen David Heinmöller ging dann in drei Sätzen verloren, was den Ausgleich zum 2:2 bedeutete und es hatte den Anschein, es könnte insgesamt ein enges Match werden. 

 

Allerdings spielten die Akteure des TUSPO in der Folge stark auf und konnten die nächsten fünf Einzel gewinnen, womit eine Führung von 7:2 verbunden war.

 

Michael Göbel bezwang Karl-Heinz Gössel in drei Sätzen, Tobias Kirchhoff siegte gegen Ulrich Gerhold ebenfalls in drei Sätzen, Hans-Jürgen Moritz setzte sich in vier Sätzen gegen Luca Seibel durch, Karl-Heinz Germann gewann ungefährdet in drei Sätzen gegen Jannik Viehmeier und auch Daniel Hosak besiegte Woldemar Kramer in drei Sätzen. 

 

Mit dieser beruhigenden Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete wieder mit einer Niederlage, denn Michael Göbel verlor etwas unglücklich in vier Sätzen gegen David Heinmöller, womit es 7:3 stand. 

 

Timo Beckmann besiegte im Anschluss Karl-Heinz Gössel in drei Sätzen und erhöhte so auf 8:3.

 

Hans-Jürgen Moritz musste sich danach in fünf umkämpften Sätzen gegen Ulrich Gerhold zum 8:4 geschlagen geben. 

 

Den Schlusspunkt setzte dann Tobias Kirchhoff, der Luca Seibel in vier Sätzen bezwingen und so den Sieg von 9:4 sichern konnte. 

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 6:22 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse den 5. Platz ein. 

[Spielbericht Sebbeterode-Winterscheid III gegen Michelsberg III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft erzielt Remis gegen Ottrau/Berfa III

(04.03.2020)

Gegen die III. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa 2013 hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO ein Unentschieden von 8:8 erzielt. Mit etwas mehr Glück hätte auch ein Sieg herausspringen können. Allerdings kann man unter dem Strich mit dieser Punkteteilung zufrieden sein. Dies wird deutlich, wenn man sich den Spielbericht im Einzelnen anschaut. 

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Lediglich das Doppel 3, Torsten Riehl und Timo Beckmann, hatte eine große Chance, einen Sieg für den TUSPO einzufahren, musste sich aber am Ende in fünf Sätzen gegen Reinhold Stumpf und Reiner Burkhardt geschlagen geben. Die anderen beiden Doppel gingen jeweils klar in drei Sätzen verloren. Wolfgang Kirchhoff und Michael Göbel unterlagen Tobias Ploch und Daniel Kropf, genauso erging es Christian Dickel und Stefan Beckmann gegen Björn Fügert und Kim Winter. 

 

Auch das nun folgende erste Einzel ging unglücklich verloren. Stefan Beckmann schaffte es leider trotz einer 2:0-Satzführung nicht, sich gegen Tobias Ploch zu behaupten. Vielmehr musste er sich am Ende im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben, womit es 0:4 stand. 

 

Christian Dickel legte dann jedoch den Schalter um. Er setzte sich in drei Sätzen gegen Björn Fügert durch und sorgte so für das 1:4.

 

Im mittleren Paarkreuz konnten dann beide Spiele für den TUSPO verbucht werden, was den Anschluss zum 3:4 bedeutete. Torsten Riehl erkämpfte einen Sieg in fünf Sätzen gegen Daniel Kropf und Wolfgang Kirchhoff ebenfalls einen 5-Satz-Sieg gegen Kim Winter. 

 

Leider gingen danach beide Spiele im hinteren Paarkreuz verloren. Timo Beckmann verlor in vier Sätzen gegen Reinhold Stumpf und Michael Göbel in drei Sätzen gegen Reiner Burckhardt. Damit lautete der Rückstand nach Abschluss der ersten Einzelrunde 3:6.

 

Die zweite Einzelrunde startete dann mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. Christian Dickel siegte in drei Sätzen gegen Tobias Ploch und Stefan Beckmann bezwang Björn Fügert in fünf Sätzen, womit es 5:6 stand. 

 

Wolfgang Kirchhoff verlor anschließend gegen Daniel Kropf, was das 5:7 bedeutete. 

 

Torsten Riehl behielt gegen Kim Winter in drei Sätzen die Oberhand und erzielte so das 6:7.

 

Den Ausgleich zum 7:7 sicherte danach Michael Göbel durch einen umkämpften 5-Satz-Sieg gegen Reinhold Stumpf. 

 

Timo Beckmann brachte den TUSPO dann sogar mit 8:7 in Führung. Er besiegte Reiner Burckhardt in vier Sätzen. 

 

Damit musste die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden im Abschlussdoppel fallen. Leider unterlagen Christian Dickel und Stefan Beckmann überraschend deutlich Tobias Ploch und Daniel Kropf in drei Sätzen, womit das Ergebnis am Ende 8:8 lautete. 

 

Mit diesem Unentschieden hat die II. TT-Mannschaft nunmehr 2:24 Punkte. Dieser Punktgewinn wirkt sich auf die Platzierung in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 jedoch nicht aus. Vielmehr rangiert der TUSPO nach wie vor auf dem letzten Platz. 

[Spielbericht Ottrau/Berfa III gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

I. Mannschaft unterliegt trotz großen Kampfs in knapper Partie

(22.02.2020)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO Michelsberg hat am Samstag im Auswärtsspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Weiterode mit 6:9 verloren. Dabei musste die Mannschaft um Kapitän Nicco Holland-Jopp gleich auf drei Stammkräfte verzichten. Obwohl der TUSPO also mit drei Ersatzspielern zum Spiel antrat, bot er den Gastgebern aus Weiterode lange erfolgreich die Stirn und verlor das Spiel erst in der letzten Einzelbegegnung des Tages.

Bereits die Eingangsdoppel liefen aus Sicht des TUSPO sehr erfolgreich. Die Mannschaft griff dabei auf eine "Trickaufstellung" zurück, indem sie das Spitzendoppel Holland-Jopp, N./Beckmann, N. als Doppel zwei aufstellten. Die beiden gewannen auch ihre Partie gegen Krones/Krauß souverän mit 3:0. Das Doppel eins, bestehend aus Kirchhoff/Holland-Jopp, W., unterlag hingegen gegen Schwarz/Zeuch mit 0:3. Im dritten Doppel siegten dann Schmidt-Weigand/Beckmann, S. durch eine starke Leistung gegen Bachmann/Stauffenberg mit 3:0.

Somit führte der TUSPO nach den Doppeln mit 2:1.

Genauso erfolgreich konnten die Spieler im Spitzenpaarkreuz des TUSPO den Auftakt in die Einzelbegegnungen gestalten. So gewann zunächst Niklas Beckmann, der den an Nummer zwei fehlenden Bob Lamps ersetzte, gegen den Spitzenakteur Weiterodes Matthias Krones mit 3:1. Direkt im Anschluss konnte Nicco Holland-Jopp nachlegen und gewann mit 3:0 gegen Martin Krauß.

Im mittleren Paarkreuz musste der TUSPO dann die ersten Einzel abgeben. Zunächst verlor der erste Ersatzspieler Stefan Beckmann mit ansprechender Leistung etwas glücklos in vier Sätzen gegen Oliver Schwarz. Anschließend unterlag der aufgerückte David Schmidt-Weigand gegen Jörg Bachmann mit 0:3.

Im hinteren Paarkreuz gingen die beiden "Altmeister" Wolfgang Kirchhoff und Werner Holland-Jopp für den TUSPO an die Platte. Werner Holland-Jopp unterlag dabei jedoch klar gegen Stefan Zeuch in drei Sätzen. Wolfgang Kirchhoff bestritt gegen Roland Stauffenberg eine enge Partie, in der er sich letztlich doch mit 1:3 geschlagen geben musste.

Nach der ersten Einzelrunde lag der TUSPO also knapp mit 5:4 hinten.

Zu Beginn der zweiten Einzelrunde traf Nicco Holland-Jopp auf Matthias Krones. In einem ganz engen Match gewann Nicco Holland-Jopp nach einem 1:2-Satzrückstand noch mit 3:2. Niklas Beckmann hingegen musste in seinem zweiten Einzel seine erste Niederlage des Tages hinnehmen. Er verlor gegen Martin Krauß nach gutem Spielbeginn mit 1:3.

Um so erfolgreicher gestaltete David Schmidt-Weigand sein zweites Einzel. Er bewies Nervenstärke und triumphierte in vier umkämpften Sätzen gegen Oliver Schwarz, wodurch er für den zwischenzeitlichen Ausgleich von 6:6 sorgte. Stefan Beckmann spielte daraufhin ebenfalls vier umkämpfte Sätze gegen Jörg Bachmann. Er musste sich jedoch gegen die Nummer vier Weiterodes geschlagen geben.

Die Tagesentscheidung musste also im hinteren Paarkreuz fallen. Hier verlor aber zuerst der Ersatzspieler Wolfgang Kirchhoff gegen Stefan Zeuch mit 0:3 und danach Werner Holland-Jopp, der trotz seiner Niederlage tollen Einsatz für die Mannschaft zeigte, ebenfalls mit 0:3 gegen Roland Stauffenberg.

Somit unterlag die I. TT-Mannschaft des TUSPO, die wiedermals nicht in Bestbesetzung antreten konnte, mit 6:9. Mit dieser Niederlage gegen den Abstiegskandidaten aus Weiterode findet sich die I. Mannschaft nun auf Platz vier der Bezirksoberliga Nord Gr. 2 mit einer Bilanz von 15:13 Punkten wieder und hat einen wichtigen Schritt Richtung vorzeitigen Klassenerhalt verpasst. Das nächste Spiel bestreitet der TUSPO dann zu Hause am Freitag, den 13. März, gegen den Lokalrivalen aus Todenhausen.

[Spielbericht Weiterode II gegen Michelsberg]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Deutliche Niederlage der III. TT-Mannschaft

(22.02.2020)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die II. Mannschaft des SV RW Leimsfeld eine Niederlage von 0:9 hinnehmen müssen. Ausschlaggebend für diese hohe Niederlage war, dass der TUSPO nur zu fünft antreten konnte und auch glücklos agierte.

 

So lag der TUSPO bereits nach den eingangs gespielten Doppeln mit 0:3 zurück. Tobias Kirchhoff und Michael Beyer verloren unglücklich in fünf Sätzen gegen Patrick Jasper und Michel Pfaff, anschließend verloren Michael Göbel und Timo Beckmann in drei Sätzen gegen Werner Bläse und Martin Bläse, Doppel 3 ging kampflos verloren. 

 

Diese Negativserie setzte sich auch in den Einzeln fort. Timo Beckmann unterlag in fünf Sätzen knapp und glücklos gegen Patrick Jasper, danach verlor Michael Göbel gegen Werner Bläse in drei Sätzen, Michael Beyer war gegen Michel Pfaff in vier Sätzen unterlegen, Tobias Kirchhoff ebenfalls in vier Sätzen gegen Martin Bläse und Andreas Kümpel in drei Sätzen gegen Fabian Clobes. Außerdem ging ein Einzel kampflos verloren. Damit stand die Niederlage von 0:9 fest. 

 

Mit dieser erneuten Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4:22 Punkte und auch weiterhin Letzter in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd. 

[Spielbericht Leimsfeld II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft erneut mit Niederlage

(21.02.2020)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat erneut eine Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die II. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid verlor der TUSPO mit 2:9. Allerdings ist auch diese Niederlage wieder einmal zu hoch ausgefallen, denn alle drei 5-Satz-Spiele gingen verloren.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Wolfgang Kirchhoff und Michael Göbel verloren in drei Sätzen gegen Martin Kolb und Michael Faust, anschließend Christian Dickel und Stefan Beckmann unglücklich in fünf Sätzen gegen Klaus Vestweber und Meik Stumpf sowie Torsten Riehl und Timo Beckmann in drei Sätzen gegen Andreas Schaal und Heiko Kirschner.

 

In der nun folgenden Einzelrunde setzte es zu Beginn gleich wieder eine Niederlage. Stefan Beckmann musste sich in drei Sätzen Martin Kolb geschlagen geben, was das 0:4 bedeutete. 

 

Christian Dickel zeigte danach eine starke Leistung gegen Michael Faust und siegte auch verdient in drei Sätzen zum 1:4.

 

Leider gingen die folgenden Einzel sowohl im mittleren als auch im hinteren Paarkreuz verloren, womit der Rückstand 1:8 lautete. Torsten Riehl verlor in vier Sätzen gegen Klaus Vestweber, anschließend Wolfgang Kirchhoff unglücklich in fünf Sätzen gegen Andreas Schaal, danach Timo Beckmann in vier Sätzen gegen Heiko Kirschner sowie Michael Göbel in fünf Sätzen gegen Meik Stumpf. 

 

Christian Dickel eröffnete den zweiten Einzeldurchgang wieder mit einem starken und überzeugenden Auftritt gegen Martin Kolb und fuhr einen verdienten Sieg über drei Sätze zum 2:8 ein. 

 

Stefan Beckmann war gegen Michael Faust zu Beginn überlegen und konnte auch den ersten Satz gewinnen. Allerdings konnte er in den folgenden Sätzen diese Form nicht halten und verlor am Ende in vier Sätzen, womit die Niederlage von 2:9 feststand. 

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:23 Punkte und belegt weiterhin den letzten Platz in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7.

[Spielbericht Sebbeterode-Winterscheid II gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

III. TT-Mannschaft unterliegt Allmuthshausen mit 3:9

(19.02.2020)

Gegen die I. Mannschaft des FSV Allmuthshausen hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nicht viel ausrichten können und daher eine Niederlage von 3:9 hinnehmen müssen. 

 

Dabei startete der TUSPO mit einem Doppelsieg von Michael Göbel und Timo Beckmann in vier Sätzen gegen Michael Toscher und Jörg Schöneweiss. Allerdings gingen die anderen beiden Doppel verloren. Tobias Kirchhoff und Karl-Heinz Germann unterlagen in drei Sätzen gegen Michael Sauerstein und Ninja Salzmann sowie Andreas Kümpel und Lukas Herter ebenfalls in drei Sätzen gegen Jürgen Norwig und Jörg Störmer-Hügues.

 

Auch die beiden nun folgenden Einzel im vorderen Paarkreuz gingen leider verloren. Zunächst musste sich Michael Göbel in drei Sätzen gegen Ninja Salzmann geschlagen geben und anschließend Timo Beckmann in vier Sätzen Michael Sauerstein, womit der TUSPO mit 1:4 zurücklag. 

 

Tobias Kirchhoff konnte sich danach in einem umkämpften Spiel gegen Jürgen Norwig in fünf Sätzen durchsetzen und zum 2:4 verkürzen. 

 

Dies war jedoch nur ein kleiner Lichtblick für den TUSPO, denn das folgende Einzel im mittleren und die beiden im hinteren Paarkreuz gingen wiederum verloren. So musste sich Karl-Heinz Germann in drei Sätzen gegen Michael Toscher geschlagen geben, anschließend verlor Andreas Kümpel ebenfalls in drei Sätzen gegen Jörg Schöneweiss und danach noch Lukas Herter auch in drei Sätzen gegen Jörg Störmer-Hügues. 

 

Mit diesem Rückstand von 2:7 ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete gleich wieder mit einer Niederlage, denn Michael Göbel war Michael Sauerstein klar in drei Sätzen unterlegen. Damit stand es 2:8.

 

Timo Beckmann setzte sich danach in drei Sätzen gegen Ninja Salzmann durch und erzielte so das 3:8.

 

Leider musste im Anschluss Tobias Kirchhoff eine unglückliche Niederlage in fünf Sätzen gegen Michael Toscher hinnehmen, womit die Niederlage von 3:9 feststand. 

 

Mit dieser Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4:20 Punkte und weiterhin Letzter in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd. 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Allmuthshausen]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft mit wichtigem Heimspielsieg

(07.02.2020)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO Michelsberg hat im zweiten Heimspiel der Rückrunde einen weiteren Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt verbuchen können. Die Mannschaft um den Kapitän Nicco Holland-Jopp gewann dabei am Freitagabend gegen den direkten Konkurrenten aus Eschwege mit 9:3.

Zu Beginn der Begegnung gewann das Spitzendoppel Holland-Jopp/Beckmann kampflos gegen Bartholomai/Herold, da Guido Bartholomai gesundheitsbedingt nicht antreten konnte. Das anschließende Doppel verloren Lamps/Schmidt-Weigand gegen Schütz/Meyfarth etwas unglücklich mit 0:3. Umso erfolgreicher waren dagegen Diehl/Dickel, die sich mit 3:1 gegen Zimmermann/Huth durchsetzen konnten. Der Spielstand nach den Doppeln betrug somit 2:1 für den TUSPO.

Den dritten Punkt des Tages holte dann Nicco Holland-Jopp wiederum kampflos gegen den verletzten Guido Bartholomai. Bob Lamps legte im zweiten Spiel des vorderen Paarkreuzes mit einer guten Leistung in vier Sätzen gegen Jochen Schütz den vierten Punkt für den TUSPO nach.

Im mittleren Paarkreuz sorgte der nervenstarke Marc Diehl durch einen 3:1-Sieg gegen Erik Meyfarth in einer stark umkämpften Partie für den nächsten Punkt auf Seiten des TUSPO. Diesen kleinen Lauf des TUSPO konnte Niklas Beckmann jedoch nicht fortsetzen. Er verlor trotz guter Leistungssteigerung im Match mit etwas Pech gegen Marc Zimmermann mit 1:3.

David Schmidt-Weigand hingegen holte im hinteren Paarkreuz gegen Timo Herold seinen zweiten Einzelsieg der Rückrunde (3:1) und erhöhte dadurch auf 6:2. Christian Dickel, der für Steffen Moritz in die Mannschaft gerückt war, unterlag im Anschluss Wolfgang Huth in drei knappen Sätzen, weshalb der Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde 6:3 für den TUSPO betrug.

Neben einem weiteren kampflosen Punkt durch Bob Lamps gegen Guido Bartholomai, gewann Nicco Holland-Jopp im Duell der Spitzenakteure gegen Jochen Schütz nach starkem Kampf mit 3:2.

Den letzten Punkt des Tages holte schließlich Marc Diehl gegen Marc Zimmermann. Durch eine weitere gute Leistung siegte die Nummer drei des TUSPO mit 3:1.

Mit diesem 9:3-Sieg steht die I. TT-Mannschaft des TUSPO Michelsberg mit einer Bilanz von 15:11 Punkten nun auf dem vierten Rang der Bezirksoberliga Gruppe 2. Der Erfolg gegen den direkten Konkurrenten aus Eschwege war ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt und die Akteure des TUSPO sind weiterhin optimistisch und motiviert, das Saisonziel auch zu erreichen.

[Spielbericht Michelsberg gegen Eschwege]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

II. TT-Mannschaft muss zu hohe Niederlage hinnehmen

(31.01.2020)

0:9 lautete das Ergebnis im Serienspiel der II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des TSV Gilsatal 1914. Der Tabellenführer der Bezirksklasse Gruppe 7 war dem TUSPO insgesamt gesehen zwar überlegen, allerdings hätte mit etwas mehr Glück das ein oder andere Spiel auch für den TUSPO ausgehen können.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. 

 

Wolfgang Kirchhoff und Michael Göbel verloren in vier Sätzen gegen Holger Ebert und Frank Schultz, ebenso in vier Sätzen waren Christian Dickel und Stefan Beckmann gegen Andreas Beier und Mario Heinmöller unterlegen. Außerdem mussten sich Torsten Riehl und Timo Beckmann in vier Sätzen gegen Stefan Böth und Malte Zinn geschlagen geben. 

 

Auch in den nun folgenden Einzeln lief es nicht gut für den TUSPO. Stefan Beckmann zeigte eine gute Leistung gegen Holger Ebert, die aber nicht ausreichte, erfolgreich zu sein. Am Ende verlor er in drei Sätzen. 

 

Christian Dickel spielte stark gegen Andreas Beier auf und gewann auch verdient den ersten Satz. Allerdings stellte sich sein Gegner in der Folge besser auf ihn ein, was im Resultat dazu führte, dass am Ende eine 4-Satz-Niederlage stand. 

 

Im mittleren Paarkreuz waren beide Begegnungen spannend und wurden auch erst im fünften Satz entschieden. Torsten Riehl verlor unglücklich im fünften Satz gegen Frank Schultz und Wolfgang Kirchhoff gegen Mario Heinmöller. 

 

Timo Beckmann musste sich danach in vier Sätzen gegen Stefan Böth geschlagen geben und zum Abschluss Michael Göbel ebenfalls in vier Sätzen gegen Malte Zinn. Damit stand die Niederlage von 0:9 fest. 

 

Mit nunmehr 1:21 Punkten verbleibt die II. TT-Mannschaft des TUSPO auf dem letzten Platz der Bezirksklasse Gruppe 7.

[Spielbericht Gilsatal gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

I. TT-Mannschaft mit wichtigem Schritt Richtung Klassenerhalt

(25.01.2020)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO hat nach der Heimniederlage am Freitag gegen Röhrenfurth einen wichtigen Erfolg gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten gelandet. Nicht einmal 24 Stunden nach dem letzten Spiel bezwang die Truppe um Mannschaftsführer Nicco Holland-Jopp den TTV Udenborn/Wabern/Unshausen mit 9:3.

Bereits in den Doppeln konnten sich die Akteure des TUSPO eine Führung erspielen. Dabei setzten sich zunächst Holland-Jopp/Beckmann, N. gegen Fröhling/Stiehl mit 3:1 durch. Hingegen gaben Lamps/Beckmann, S. den Punkt an Wabern ab (1:3 gegen Schwarz/Krause). In einer Partie "auf Messers Schneide" konnten Diehl/Schmidt-Weigand gegen Köhler/Luckhart in fünf Sätzen den zweiten Punkt für den TUSPO einfahren.

Nach den Doppeln lag der TUSPO also mit 2:1 in Front.

Anschließend ging es mit den Einzelbegegnungen weiter. Hier machte Bob Lamps den Anfang und baute direkt mit einem souveränen 3:0-Erfolg gegen Jens Schwarz die Führung aus. Dies tat Nicco Holland-Jopp ihm gleich. Der Spitzenspieler des TUSPO, der zur Zeit in bestechender Form aufspielt, dominierte Rainer Fröhling nach Belieben (3:0). Schwierigkeiten hatte dagegen Niklas Beckmann im mittleren Paarkreuz gegen Christoph Köhler. Er machte durch eine kämpferische Leistung einen 0:2-Rückstand wett und holte somit in fünf Sätzen den nächsten Punkt zugunsten des TUSPO. Gewohnt sicher zeigte sich Marc Diehl, der Karsten Krause mit 3:0 besiegte.

Im hinteren Paarkreuz verlor trotz eines wirklich guten Auftritts Stefan Beckmann, der für den fehlenden Steffen Moritz einsprang, gegen Jörg Stiehl mit 1:3. Ähnlich glücklos agierte David Schmidt-Weigand, der sich gegen Harald Luckhart in drei knappen Sätzen geschlagen geben musste.

Somit gab es den Zwischenstand von 6:3 für den TUSPO.

In der zweiten Einzelrunde zeigte Nicco Holland-Jopp gegen Jens Schwarz erneut keine Schwächen und gewann deutlich in drei Sätzen. Bob Lamps holte danach mit etwas "Unterstützung durch das Netz" gegen Rainer Fröhling den achten Punkt für den TUSPO. Im Spiel danach machte Marc Diehl gegen Christoph Köhler durch einen 3:0-Sieg den "Deckel drauf".

Mit diesem recht deutlichen 9:3-Erfolg über den TTV Udenborn/Wabern/Unshausen hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO weiteren Platz zwischen sich und die Abstiegsränge gebracht und findet sich für den Moment mit einer Bilanz von 13:11 auf einem recht komfortablen dritten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga Gruppe 2 wieder.

[Spielbericht Udenborn-Wabern-Unshausen gegen Michelsberg]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

III. TT-Mannschaft erkämpft Sieg gegen Zella-Loshausen II

(25.01.2020)

Mit 9:5 für den TUSPO endete das Spiel der III. TT-Mannschaft gegen die II. Mannschaft des SV 1920 Zella-Loshausen. Damit landete die III. TT-Mannschaft nach langer Durststrecke endlich wieder mal einen Sieg. 

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Tobias Kirchhoff und Michael Beyer setzten sich in vier Sätzen gegen Udo Erdmann und Lara Friedrich durch. Anschließend mussten sich Michael Göbel und Kevin Nette in vier Sätzen gegen Georg Corell und Lennard Schwalm geschlagen geben. Die 2:1-Führung erzielten dann Andreas Kümpel und Lukas Herter durch einen Sieg über vier Sätze gegen Maximilian Ries und Philipp Lange. 

 

Michael Göbel konnte danach die Einzelrunde mit einem 4-Satz-Sieg gegen Lennard Schwalm erfolgreich eröffnen und damit das 3:1 erzielen. 

 

Tobias Kirchhoff verlor anschließend unglücklich in fünf Sätzen (12:14 im fünften Satz) gegen Georg Corell, was das 3:2 bedeutete.

 

Auch im mittleren Paarkreuz verlief es ausgeglichen. Während Michael Beyer einen Sieg über vier Sätze gegen Maximilian Ries einfahren konnte, musste sich Kevin Nette leider in fünf Sätzen gegen Udo Erdmann geschlagen geben. Damit blieb es bei einer knappen Führung für  den TUSPO mit 4:3.

 

Im hinteren Paarkreuz landete Andreas Kümpel einen umkämpften 5-Satz-Sieg gegen Lara Friedrich, womit es 5:3 stand. Eine unglückliche Niederlage in fünf Sätzen musste danach Lukas Herter hinnehmen und die Führung lautete nur noch 5:4.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese verlief zunächst auch wieder ausgeglichen. Michael Göbel bezwang Georg Corell in vier Sätzen, Tobias Kirchhoff hingegen unterlag knapp in fünf Sätzen gegen Lennard Schwalm. Damit führte der TUSPO mit 6:5.

 

Im Anschluss hatten die Akteure des TUSPO jedoch die Oberhand und erzielten drei Punkte in Folge, womit der Sieg von 9:5 sichergestellt war. Michael Beyer setzte sich in fünf Sätzen gegen Udo Erdmann durch, Kevin Nette in drei Sätzen gegen Maximilian Ries und abschließend Andreas Kümpel ebenfalls in drei Sätzen gegen Philipp Lange. 

 

Mit diesem Sieg ist die III. TT-Mannschaft des TUSPO mit nunmehr 4:18 Punkte zwar immer noch Letzter in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd, jedoch punktgleich mit dem Vorletzten.

 

 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Zella-Loshausen II]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. Mannschaft muss Rückschlag gegen Tabellenführer hinnehmen

(24.01.2020)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO musste am Freitag im zweiten Spiel der Rückrunde die erste Niederlage nach der Winterpause hinnehmen. Die Mannschaft um Kapitän Nicco Holland-Jopp verlor auch durch die Ausfälle von Marc Diehl und Steffen Moritz letztlich deutlich mit 3:9 gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Röhrenfurth.

Bereits alle drei Doppel zu Beginn der Partie gingen für den TUSPO verloren. Dabei verlor das bis dahin ungeschlagene Spitzendoppel Holland-Jopp, N./Beckmann gegen Beck/Schnabel nach großer Aufholjagd (zwischenzeitlicher Rückstand von 3:9) mit 10:12 im fünften Satz. Anschließend mussten sich sowohl Lamps/Schmidt-Weigand (0:3 gegen Riedemann/Bindszus) als auch die Ersatzspieler Dickel/Holland-Jopp, T. (0:3 gegen Steinkopf/Riehl) geschlagen geben.

Somit stand es nach den Doppeln 0:3 aus Sicht des TUSPO.

Daraufhin standen die Einzelbegegnungen an. Hier steuerte im vorderen Paarkreuz Nicco Holland-Jopp mit einem souveränen 3:0-Sieg über Florian Beck den ersten Punkt des Tages für den TUSPO bei. Als nächstes musste Bob Lamps an den Tisch. Er verlor relativ klar in drei Sätzen gegen die Röhrenfurther Nummer eins Niklas Riedemann. Ebenso unterlag der ins mittlere Paarkreuz aufgerückte Niklas Beckmann mit 0:3 gegen Andreas Schnabel. David Schmidt-Weigand, der ebenfalls aufrücken musste, verlor trotz einer ansprechenden Leistung seine Begegnung gegen Maximilian Steinkopf in vier Sätzen.

Im hinteren Paarkreuz kamen aufgrund der Ausfälle von Marc Diehl und Steffen Moritz Christian Dickel und Timo Holland-Jopp zum Einsatz. Obwohl beide jeweils eine gute Vorstellung boten, konnten sie jedoch auch nicht die Negativserie des TUSPO an diesem Abend stoppen. So unterlag erst Christian Dickel gegen Jochen Bindszus (0:3) und später Timo Holland-Jopp gegen Jonathan Riehl (0:3).

Damit betrug der Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde 1:8, wodurch die I. Mannschaft des TUSPO maximal noch ein Unentschieden hätte erreichen können.

Den Auftakt in die zweite Einzelrunde gestaltete Nicco Holland durch seinen zweiten Einzelerfolg des Tages positiv. In einem hart umkämpften Spiel besiegte er im Duell der Spitzenakteure Niklas Riedemann in fünf Sätzen. Anschließend sorgte Bob Lamps für den dritten Punkt des Abends für den TUSPO. Er konnte gegen Florian Beck noch einen 0:2-Rückstand drehen und dadurch nach drei sieglosen Einzeln in Folge wieder einen Sieg einfahren. Im letzten Aufeinandertreffen der Partie musste Niklas Beckmann gegen Maximilian Steinkopf ran, dem der Akteur des TUSPO jedoch klar mit 0:3 unterlag.

Mit dieser Heimspielniederlage gegen den amtierenden Tabellenführer findet sich die I. TT-Mannschaft des TUSPO mit einer Bilanz von 11:11 Punkten auf dem fünften Rang der Bezirksoberliga Gruppe 2 wieder und hat weiterhin alle Möglichkeiten, das ausgegebene Ziel des Klassenerhalts zu erreichen.

[Spielbericht Michelsberg gegen Röhrenfurth]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

I. TT-Mannschaft startet mit souveränem Sieg

(18.01.2020)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO hat zum Start der Rückrunde einen souveränen Sieg eingefahren. Im Derby gegen die I. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa setzte sich der TUSPO verdient mit 9:3 durch. Entscheidend für dieses klare Resultat war, dass der TUSPO in Bestbesetzung antreten konnte und bei Ottrau/Berfa zwei Stammkräfte fehlten. 

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 3:0. Marc Diehl und Steffen Moritz setzten sich in vier Sätzen gegen Simon Krey und Arne Bierwirth durch, Nicco Holland-Jopp und Niklas Beckmann ebenfalls in vier Sätzen gegen Dan Dumitru Dragos und Bernd Quehl sowie Bob Lamps und David Schmidt-Weigand auch in vier Sätzen gegen Moritz Krey und Fabian Siebert. 

 

Zum Auftakt der nun folgenden Einzel musste sich Bob Lamps in drei Sätzen gegen Dan Dumitru Dragos zum 3:1 geschlagen geben. Nicco Holland-Jopp hingegen konnte gegen Simon Krey einen überzeugenden Sieg in drei Sätzen zum 4:1 einfahren. 

 

Auch im mittleren Paarkreuz ging es ausgeglichen zu. Nachdem Steffen Moritz, der gesundheitlich etwas angeschlagen war, gegen Moritz Krey in vier Sätzen unterlag, konnte anschließend Marc Diehl einen klaren 3-Satz-Sieg gegen Arne Bierwirth erzielen. Damit führte der TUSPO mit 5:2.

 

David Schmidt-Weigand zeigte danach eine gute Leistung gegen Fabian Siebert und belohnte sich mit einem Sieg über fünf Sätze zum 6:2.

 

Das 7:2 sicherte danach Niklas Beckmann, der sich in vier Sätzen gegen Bernd Quehl behauptete. 

 

Mit dieser deutlichen Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese eröffnete Nicco Holland-Jopp mit einem Sieg über vier Sätze gegen Dan Dumitru Dragos, womit es 8:2 stand. 

 

Bob Lamps musste danach erneut eine Niederlage hinnehmen, gegen Simon Krey unterlag er in drei Sätzen zum 8:3.

 

Den Schlusspunkt setzte dann Marc Diehl. Er siegte gegen Moritz Krey in vier Sätzen und stellte so das Endergebnis von 9:3 her. 

 

Mit diesem Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 11:9 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2 den 4. Platz ein. 

[Spielbericht Michelsberg I gegen Ottrau/Berfa I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Unglückliche Niederlage zum Auftakt der Rückrunde

(17.01.2020)

Wenn man eh schon relativ abgeschlagen am Tabellenende steht, hat man meistens auch nicht mehr das nötige Quäntchen Glück, ein knappes Spiel für sich zu entscheiden. So erging es der II. TT-Mannschaft des TUSPO im ersten Spiel der Rückrunde gegen die I. Mannschaft des SV RW Leimsfeld. Nach dem Spielverlauf wäre zumindest ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen, am Ende musste sich der TUSPO jedoch mit 6:9 geschlagen geben. Dies auch deshalb, da von sechs 5-Satz-Spielen lediglich eins an den TUSPO ging. 

 

Dabei ging sehr gut los für den TUSPO, denn alle drei Doppel konnten gewonnen werden. Zunächst setzten sich Christian Dickel und Stefan Beckmann in vier Sätzen gegen Jörg Loos und Hannes Pfaff durch, anschließend Johannes Kirchhoff und Timo Beckmann ebenfalls in vier Sätzen gegen Hans-Georg Knapp und Kai Pfaff sowie Wolfgang Kirchhoff und Torsten Riehl in drei Sätzen gegen Burkhard Fennel und Uwe Bechtel. 

 

Leider gingen danach beide Spiele im vorderen Paarkreuz unglücklich in fünf Sätzen verloren. So musste sich erst Christian Dickel gegen Hans-Georg Knapp und anschließend Stefan Beckmann gegen Jörg Loos geschlagen geben, womit es nur noch 3:2 für den TUSPO stand. 

 

Johannes Kirchhoff konnte danach einen 5-Satz-Sieg gegen Hannes Pfaff einfahren und damit das 4:2 erzielen. 

 

Wolfgang Kirchhoff verlor anschließend in vier Sätzen gegen Burkhard Fennel, was das 4:3 bedeutete. 

 

Torsten Riehl stellte die Zwei-Punkte-Führung zum 5:3 wieder her, er setzte sich in drei Sätzen gegen Kai Pfaff durch. 

 

Timo Beckmann hatte danach in drei Sätzen das Nachsehen gegen Uwe Bechtel. Damit führte der TUSPO nach Abschluss der ersten Einzelrunde knapp mit 5:4.

 

Die zweite Einzelrunde startete mit einem Sieg über vier Sätze von Christian Dickel gegen Jörg Loos, womit es 6:4 stand. 

 

Erneut eine unglückliche Niederlage über fünf Sätze musste anschließend Stefan Beckmann gegen Hans-Georg Knapp zum 6:5 hinnehmen. 

 

Im mittleren Paarkreuz gingen dann leider beide Spiele in vier Sätzen verloren. Johannes Kirchhoff verlor gegen Burkhard Fennel und Wolfgang Kirchhoff gegen Hannes Pfaff. Damit geriet der TUSPO mit 6:7 in Rückstand. 

 

Im hinteren Paarkreuz war das Glück auch nicht auf der Seite des TUSPO. Torsten Riehl verlor denkbar knapp in fünf Sätzen (10:12 im fünften Satz) gegen Uwe Bechtel und Timo Beckmann ebenfalls in fünf Sätzen gegen Kai Pfaff. Damit stand die unglückliche Niederlage von 6:9 fest und die II. TT-Mannschaft des TUSPO bleibt mit nunmehr 1:19 Punkten nach wie vor Letzter in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Leimsfeld]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

II. TT-Mannschaft erneut unter Wert geschlagen

(07.12.2019)

2:9 lautete das Endergebnis im Serienspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 zwischen der II. TT-Mannschaft des TUSPO und der II. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid. Diese Niederlage ist jedoch wieder einmal viel zu hoch ausgefallen und spiegelt nicht den tatsächlichen Spielverlauf wider.

 

Das Pech verfolgte den TUSPO bereits in den eingangs gespielten Doppeln. Zunächst mussten sich Stefan Beckmann und Torsten Riehl unglücklich in fünf Sätzen (13:15 im fünften Satz) gegen Sven Lecher und Andreas Schaal geschlagen geben. Anschließend verloren Christian Dickel und Michael Beyer, der ersatzweise zum Einsatz kam, da Johannes Kirchhoff fehlte, gegen Martin Kolb und Michael Faust in vier Sätzen. Außerdem unterlagen Wolfgang Kirchhoff und Timo Beckmann trotz einer 2:0-Satzführung noch in fünf Sätzen gegen Klaus Vestweber und Heiko Kirschner.

 

Auch das erste Einzel ging leider verloren. Christian Dickel musste sich in drei Sätzen Michael Faust geschlagen geben, womit es 0:4 stand.

 

Stefan Beckmann zeigte anschließend eine gute Leistung im Spiel gegen Michael Kolb und setzte sich verdient in vier Sätzen zum 1:4 durch.

 

Torsten Riehl verlor danach in drei umkämpften Sätzen gegen Klaus Vestweber, was das 1:5 bedeutete.

 

Wolfgang Kirchhoff setzte sich danach in vier Sätzen gegen Sven Lecher zum 2:5 durch.

 

Im hinteren Paarkreuz gingen dann leider beide Spiele verloren. Zunächst musste sich Timo Beckmann in drei Sätzen gegen Heiko Kirschner geschlagen geben, anschließend verlor Michael Beyer ebenfalls in drei Sätzen gegen Andreas Schaal.

 

Mit diesem Rückstand von 2:7 ging es in die zweite Einzelrunde. Hier konnte jedoch leider kein Punkt mehr für den TUSPO verbucht werden. Christian Dickel verlor unglücklich in fünf Sätzen gegen Martin Kolb und Stefan Beckmann in drei Sätzen gegen Michael Faust. Damit stand die Niederlage von 2:9 fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO die Vorrunde der laufenden Saison 2019-2020 mit 1:17 Punkten und dem letzten Platz in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 abgeschlossen.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Sebbeterode-Winterscheid II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

III. TT-Mannschaft verliert kampflos

(07.12.2019)

Eine kampflose Niederlage von 0:9 hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des SV RW Leimsfeld hinnehmen müssen, da dem TUSPO für dieses Spiel nicht genügend Spieler zur Verfügung gestanden haben. 

 

Damit hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO die Vorrunde der laufenden Saison mit 2:18 Punkten abgeschlossen und liegt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd auf dem letzten Platz. 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Leimsfeld II]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft schließt Vorrunde mit souveränem Sieg ab

(06.12.2019)

Im letzten Spiel der Vorrunde der Saison 2019/2020 hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO eine souveräne Vorstellung gegen die I. Mannschaft des TTV 09 Altenbrunslar-Wolfershausen gezeigt und einen verdienten Sieg von 9:2 gelandet. 

 

Durch zwei Doppelsiege von Nicco Holland-Jopp und Niklas Beckmann (3:1 gegen Manuel Aina und Ulrich Most) sowie Bob Lamps und David Schmidt-Weigand (3:1 gegen Nicolai Weigel und Jörg Dittmar) und einer Niederlage des Doppels Marc Diehl / Steffen Moritz (2:3 gegen Thomas Dardat und Michael Dittmar) führte der TUSPO knapp mit 2:1.

 

Diese Führung ausbauen konnten zunächst die Akteure im vorderen Paarkreuz. Nicco Holland-Jopp setzte sich in vier Sätzen gegen Michael Dittmar durch. Anschließend bezwang Bob Lamps Thomas Dardat in drei Sätzen, was eine Führung von 4:1 bedeutete. 

 

Im mittleren Paarkreuz behielt der TUSPO ebenfalls die Oberhand, denn sowohl Marc Diehl (3:1 gegen Ulrich Most) als auch Steffen Moritz (3:2 gegen Manuel Aina) konnten ihr jeweiliges Einzel gewinnen und so die Führung auf 6:1 ausbauen. 

 

Im hinteren Paarkreuz lief es dann ausgeglichen. Niklas Beckmann setzte sich gegen Jörg Dittmar mit 3:1 Sätzen durch, womit die Führung nunmehr 7:1 lautete.

 

David Schmidt-Weigand kämpfte über fünf Sätze gegen Nicolai Weigel, jedoch leider ohne Erfolg, denn letzten Endes musste er sich geschlagen geben. 

 

Mit dieser 7:2-Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Auch hier konnten wiederum zwei Erfolge im vorderen Paarkreuz verbucht werden. Nicco Holland-Jopp siegte in fünf Sätzen gegen Thomas Dardat zum 8:2.

 

Den Siegpunkt zum 9:2 erzielte dann Bob Lamps, er setzte sich in fünf Sätzen gegen Michael Dittmar durch. 

 

Mit diesem deutlichen und verdienten Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 9:9 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2 den 5. Platz ein. 

[Spielbericht Michelsberg I gegen Altenbrunslar-Wolfershausen I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Klare Niederlage der III. TT-Mannschaft

(04.12.2019)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die I. Mannschaft des FSV Allmuthshausen eine Niederlage von 0:9 hinnehmen müssen. Lediglich vier Sätze hat der TUSPO für sich entscheiden können. Dies macht die Überlegenheit des  FSV Allmuthshausen deutlich. 

 

So lag der TUSPO bereits nach den eingangs gespielten Doppeln mit 0:3 zurück. Tobias Kirchhoff und Andreas Kümpel waren in drei Sätzen gegen Holger Allmeroth und Jürgen Norwig unterlegen. Auch Michael Göbel und Klaus Dieter Liess verloren in drei Sätzen gegen Michael Sauerstein und Ninja Salzmann. Außerdem unterlagen Daniel Hosak und Jörg Wickert in drei Sätzen Michael Toscher und Björn Norwig. 

 

Diese Negativserie setzte sich in den nun folgenden Einzeln fort, denn alle sechs Spiele gingen verloren, womit die Niederlage von 0:9 feststand. 

 

Michael Göbel verlor gegen Ninja Salzmann in vier Sätzen, Tobias Kirchhoff gegen Michael Sauerstein in drei Sätzen, Daniel Hosak gegen Michael Toscher etwas unglücklich in vier Sätzen, Jörg Wickert gegen Holger Allmeroth ebenfalls in vier Sätzen, Andreas Kümpel auch in vier Sätzen gegen Björn Norwig und abschließend Klaus Dieter Liess in drei Sätzen gegen Jürgen Norwig. 

 

Mit dieser Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:16 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin den letzten Platz ein. 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Allmuthshausen]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft gegen TTC Lax Bad Hersfeld chancenlos

(30.11.2019)

Gerade mal drei Sätze konnte der TUSPO im Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga Gruppe 2 gegen die I. Mannschaft des TTC Lax Bad Hersfeld gewinnen. Am Ende stand eine deutliche Niederlage von 0:9. Auch musste der TUSPO wieder mal mit zwei Ersatzspielern antreten, da Steffen Moritz und Marc Diehl nicht zur Verfügung standen. Besonders zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang, dass Werner Holland-Jopp, der über viele Jahre gar nicht mehr zum Schläger gegriffen hat, aktiv mit von der Partie war. 

 

Zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Die Doppel machten schon deutlich, dass es für  den TUSPO sehr schwer werden würde, erfolgreich zu sein. Nicco und Werner Holland-Jopp verloren in drei Sätzen gegen Marc Hannes und Johannes Schultheiß. Anschließend mussten sich Bob Lamps und David Schmidt-Weigand in vier Sätzen gegen Andreas Hahn und Tabea Kurz geschlagen geben. Genauso erging es Niklas und Stefan Beckmann, die ihr Doppel gegen Alexander Stezjuk und Christoph Bolz in vier Sätzen verloren. 

 

Mit diesem 0:3- Rückstand ging es in die Einzelrunde. Auch hier lief es nicht gut für den TUSPO. 

 

Bob Lamps verlor in vier Sätzen gegen Marc Hannes, Nicco Holland-Jopp in drei Sätzen gegen Andreas Hahn und David Schmidt-Weigand in drei Sätzen gegen Alexander Stezjuk, womit es 0:6 stand. 

 

Niklas Beckmann musste sich anschließend in drei Sätzen gegen Johannes Schultheiß geschlagen geben. 

 

Werner Holland-Jopp stand gegen Christoph Bolz auf verlorenem Posten und verlor klar in drei Sätzen. 

 

Stefan Beckmann kam gegen Tabea Kurz erst im zweiten Satz besser ins Spiel, musste am Ende aber auch eine Niederlage in drei Sätzen hinnehmen, womit die 0:9-Niederlage feststand. 

 

Mit dieser Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 7:9 Punkte und liegt in der aktuellen Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2 auf dem 6. Platz. 

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

[Spielbericht Lax Bad Hersfeld gegen Michelsberg]

II. TT-Mannschaft verliert Derby gegen Dorheim

(29.11.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat die Negativserie in der laufenden Saison auch im Derby gegen die I. Mannschaft des SV 1961 Dorheim nicht stoppen können. Am Ende musste sie eine Niederlage von 3:9 hinnehmen, die jedoch zu hoch ausgefallen ist. 

 

Dabei fing es eigentlich ganz gut für den TUSPO an, denn nach den eingangs gespielten Doppeln stand eine 2:1-Führung. Zunächst konnten sich Stefan Beckmann und Torsten Riehl in fünf Sätzen gegen Matthias Ritter und Reiner Waßmuth durchsetzen. Anschließend verloren Johannes Kirchhoff und Torben Kaplan, der durch das Fehlen von Christian Dickel ersatzweise zum Einsatz kam, in drei  Sätzen gegen Martin Hoffmann und Christian Szekeresch. Im dritten Doppel siegten Wolfgang Kirchhoff und Timo Beckmann in drei Sätzen gegen Alexander Grabs und Jens Nickel. 

 

Leider ging es so gut für den TUSPO in den nun folgenden Einzeln nicht weiter. Vielmehr gingen die ersten drei Einzel verloren. So musste sich Stefan Beckmann in vier Sätzen gegen Matthias Ritter geschlagen geben, Johannes Kirchhoff in drei Sätzen gegen Martin Hoffmann und Torsten Riehl in vier Sätzen gegen Reiner Waßmuth. Dies bedeutete einen Rückstand von 2:4.

 

Den Anschluss zum 3:4 erzielte danach Wolfgang Kirchhoff durch einen Sieg über drei Sätze gegen Christian Szekeresch. 

 

Unglücklich verliefen dann die beiden Spiele im hinteren Paarkreuz. Timo Beckmann verlor knapp in fünf Sätzen gegen Jens Nickel und Torben Kaplan ebenfalls in fünf Sätzen gegen Alexander Grabs. 

 

Mit diesem Rückstand von 3:6 ging es in die zweite Einzelrunde. Diese verlief wiederum nicht gut für den TUSPO. Vielmehr setzte es drei Niederlagen in Folge, womit das 3:9 besiegelt war. Stefan Beckmann verlor in drei Sätzen gegen Martin Hoffmann, anschließend Johannes Kirchhoff in drei Sätzen gegen Matthias Ritter und zu guter letzt Torsten Riehl ebenfalls in drei Sätzen gegen Christian Szekeresch. 

 

Mit dieser erneuten Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:15 Punkte und ist nach wie vor Letzter in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Dorheim]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Einladung zur Adventswanderung

(24.11.2019)

Am Sonntag, 1.12.2019 (1. Advent) findet unsere traditionelle Adventswanderung für groß u. klein / jung u. alt statt. Alle Mitglieder, deren Familien sowie alle Michelsberger sind herzlich eingeladen.

Foto zur Meldung: Einladung zur Adventswanderung
Foto: Einladung 1.12.

II. TT-Mannschaft erzielt lediglich Ehrenpunkt gegen Todenhausen III

(23.11.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat erneut eine Niederlage von 1:9 hinnehmen müssen. Dieses Ergebnis ist jedoch wieder einmal zu deutlich ausgefallen, denn beispielsweise alle 5-Satz-Spiele gingen verloren. Mit etwas mehr Glück, wäre der ein oder andere Punkt mehr drin gewesen. 

 

Nach den zu Beginn gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Zunächst mussten sich Johannes Kirchhoff und Michael Göbel, der ersatzweise für Torsten Riehl zum Einsatz kam, in drei Sätzen gegen Thorsten Hofmann und Patrick Möller geschlagen geben. Anschließend erging es Christian Dickel und Stefan Beckmann genauso gegen Andreas Petrausch und Michael Nickel. Außerdem verloren Wolfgang Kirchhoff und Timo Beckmann in drei Sätzen gegen Jonas Pfaff und Karsten Meiser. 

 

Auch in den nun folgenden Einzeln lief es nicht gut für den TUSPO. Stefan Beckmann musste sich in vier Sätzen gegen Andreas Petrausch geschlagen geben, Christian Dickel ebenfalls in vier Sätzen gegen Thorsten Hofmann und Wolfgang Kirchhoff in fünf Sätzen gegen Michael Nickel, womit es 0:6 stand. 

 

Johannes Kirchhoff konnte danach den Ehrenpunkt zum 1:6 für den TUSPO durch einen Sieg über vier Sätze gegen Jonas Pfaff erzielen. 

 

Leider gingen die folgenden drei Einzel jedoch wieder verloren, womit die Niederlage von 1:9 feststand. So musste sich zunächst Michael Göbel in vier Sätzen gegen Patrick Möller geschlagen geben, anschließend Timo Beckmann in fünf Sätzen gegen Karsten Meiser und letztlich Christian Dickel ebenfalls in fünf Sätzen gegen Andreas Petrausch. 

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:13 Punkte und liegt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 weiterhin auf dem letzten Platz. 

[Spielbericht Todenhausen III gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

III. TT-Mannschaft chancenlos gegen Gilsatal III

(22.11.2019)

Lediglich einen Satz konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO im Serienspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die III. Mannschaft des TSV Gilsatal 1914 für sich entscheiden. Ansonsten stand der TUSPO auf verlorenem Posten und musste eine klare 0:9-Niederlage hinnehmen. 

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Michael Göbel und Klaus Dieter Liess verloren in drei Sätzen gegen Karin Wiedner und Sandra Martin-Pabst, anschließend verloren Tobias Kirchhoff und Andreas Kümpel ebenfalls in drei Sätzen gegen Tobias Trus und Dirk Viernau sowie Daniel Hosak und Jörg Wickert in vier Sätzen gegen Tobias Kurz und Hartmut Nawrath. 

 

Auch die nun folgenden Einzel gingen alle verloren. Hier waren die Akteure des TUSPO ohne große Chance, denn sämtliche Spiele endeten mit 0:3 Sätzen. 

 

Tobias Kirchhoff verlor gegen Karin Wiedner,  Michael Göbel gegen Tobias Trus,  Jörg Wickert gegen Sandra Martin-Pabst, Daniel Hosak gegen Dirk Viernau, Klaus Dieter Liess gegen Tobias Kurz und abschließend Andreas Kümpel gegen Hartmut Nawrath. 

 

Mit dieser Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:14 Punkte und nimmt nach wie vor den letzten Platz in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd ein. 

 

[Spielbericht Gilsatal III gegen Michelsberg III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Leistungsgerechtes Unentschieden im Derby gegen Ottrau/Berfa

(16.11.2019)

8:8 und damit unentschieden lautete das Ergebnis im Derby der I. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa 2013. Den Zuschauern wurde ein spannendes Spiel geboten, in dem der TUSPO zunächst einen Rückstand aufholen musste, kurzfristig in Führung gehen und am Ende zumindest noch ein Unentschieden sichern konnte. 

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück, da nur das Doppel Nicco Holland-Jopp / Niklas Beckmann einen klaren Sieg über drei Sätze gegen Dan Dumitru Dragos und Fabian Siebert einfahren konnte. Bob Lamps und Stefan Beckmann verloren in drei Sätzen gegen Tim Roth und Simon Krey. Das dritte Doppel, in  dem sich Marc Diehl und David Schmidt-Weigand für den TUSPO sowie Moritz Krey und Arne Bierwirth für Ottrau/Berfa gegenüberstanden, ging leider in fünf Sätzen verloren.

 

Diesen knappen Rückstand konnte im Anschluss Nicco Holland-Jopp durch einen ungefährdeten Einzelsieg gegen Simon Krey in drei Sätzen wettmachen und zum 2:2 ausgleichen. 

 

Leider musste sich danach Bob Lamps trotz einer 2:0-Satzführung gegen Tim Roth in fünf Sätzen knapp geschlagen geben, womit es 2:3 stand. 

 

Marc Diehl besiegte in seinem folgenden Einzel Moritz Krey in vier Sätzen, was den Ausgleich zum 3:3 bedeutete. 

 

In der Folge gingen dann leider drei Einzel verloren, womit der TUSPO 3:6 in Rückstand geriet. Niklas Beckmann verlor in vier Sätzen gegen Dan Dumitru Dragos,  David Schmidt-Weigand in drei Sätzen gegen Fabian Siebert und Stefan Beckmann, der wegen des Fehlens von Steffen Moritz ersatzweise zum Einsatz kam, ebenfalls in drei Sätzen gegen Arne Bierwirth. 

 

Damit sah es nach der ersten Einzelrunde nicht wirklich gut für den TUSPO aus. Nun galt es, in der zweiten Einzelrunde entsprechend zu punkten. Dies gelang auch, denn alle nun folgenden Spiele im vorderen und im mittleren Paarkreuz konnten für den TUSPO verbucht werden.

 

Nicco Holland-Jopp setzte sich in fünf Sätzen gegen Tim Roth durch,  Bob Lamps siegte gegen Simon Krey klar in drei Sätzen, Marc Diehl bezwang Dan Dumitru Dragos ebenfalls in drei Sätzen und Niklas Beckmann siegte souverän in drei Sätzen gegen Moritz Krey. Damit führte der TUSPO mit 7:6.

 

Leider gingen jedoch im Anschluss beide Spiele im hinteren Paarkreuz verloren. Zunächst musste sich David Schmidt-Weigand in fünf Sätzen Arne Bierwirth geschlagen geben und anschließend Stefan Beckmann in drei Sätzen Fabian Siebert. 

 

Dadurch lag der TUSPO mit 7:8 zurück und die Entscheidung über ein Unentschieden oder eine Niederlage musste im abschließenden Doppel fallen. Hier setzten sich Nicco Holland-Jopp und Niklas Beckmann dank einer sehr guten spielerischen Leistung in vier Sätzen gegen Tim Roth und Simon Krey durch, womit das Unentschieden von 8:8 perfekt war. 

 

Mit diesem Unentschieden hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 7:7 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2 den 5. Platz ein. 

[Spielbericht Michelsberg gegen Ottrau/Berfa]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Erster Sieg der III. TT-Mannschaft

(15.11.2019)

Nach einer Niederlagenserie von sechs Spielen hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des SV 1920 Zella-Loshausen den ersten Sieg in der laufenden Saison erzielt und sich mit einem klaren Sieg von 9:2 durchgesetzt. 

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Lediglich das Doppel Michael Göbel / Klaus Dieter Liess musste sich in drei Sätzen dem Doppel 1 des SV Zella-Loshausen, Niklas Dengler / Thomas Königs, geschlagen geben. Dagegen setzten sich zunächst Tobias Kirchhoff und Andreas Kümpel in vier Sätzen gegen Carsten Peschka und Lara Friedrich sowie Hans-Jürgen Moritz und Jörg Wickert in drei Sätzen gegen Philipp Lange und Maximilian Ries durch. 

 

Diese knappe Führung konnte im ersten Einzeldurchgang auf 8:1 ausgebaut werden, denn alle sechs Spiele gingen an den TUSPO. So setzte sich Michael Göbel in drei Sätzen gegen Thomas Königs durch, Tobias Kirchhoff besiegte Niklas Dengler in fünf umkämpften Sätzen,  Hans-Jürgen Moritz war klar in drei Sätzen erfolgreich gegen Philipp Lange, Jörg Wickert siegte in vier Sätzen gegen Carsten Peschka,  Andreas Kümpel in fünf Sätzen gegen Maximilian Ries und Klaus Dieter Liess ebenfalls in fünf Sätzen gegen Lara Friedrich.

 

Die nun folgende zweite Einzelrunde startete mit einer Niederlage für den TUSPO. Michael Göbel verlor sein Einzel in drei Sätzen gegen Niklas Dengler, was das 8:2 bedeutete. 

 

Den Sieg perfekt zum 9:2 machte im Anschluss Tobias Kirchhoff mit einem 3-Satz-Sieg gegen Niklas Dengler. 

 

Trotz dieses Sieges rangiert die III. TT-Mannschaft des TUSPO in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse mit nunmehr 2:12 Punkten auf dem 6. und damit letzten Platz. 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Zella-Loshausen II]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Niederlage der II. TT-Mannschaft fällt zu hoch aus

(15.11.2019)

Diese Niederlage ist definitiv zu hoch ausgefallen! Gegen die II. Mannschaft des SC RW 1959 Riebelsdorf hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO mit 3:9 verloren. Dieses Ergebnis spiegelt jedoch nicht den Spielverlauf wider, denn von fünf Spielen, die über fünf Sätze gingen, konnte lediglich eins für den TUSPO verbucht werden. 

 

Zum Spielverlauf im Einzelnen:

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Torsten Riehl / Wolfgang Kirchhoff konnte sich in fünf Sätzen gegen Tino Jäckel und Alexander Riehm durchsetzen. Hingegen mussten sich Johannes Kirchhoff und Timo Beckmann in drei Sätzen gegen Günter Schmitt und Michael Kozlewski sowie Christian Dickel und Stefan Beckmann in vier Sätzen gegen Marcel Merle und Florian Schultheis geschlagen geben. 

 

Auch in den nun folgenden Einzeln lief es nicht gut für den TUSPO.

 

Stefan Beckmann, der die ersten beiden Sätze gegen Günter Schmitt klar verlor, sich jedoch in die Partie zurückkämpfte und die nächsten beiden Sätze für sich entschied, musste sich letztlich im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben. 

 

Christian Dickel verlor anschließend in vier Sätzen gegen Marcel Merle, womit es 1:4 stand. 

 

Im mittleren Paarkreuz konnte dann Johannes Kirchhoff einen 3-Satz-Sieg gegen Tino Jäckel, der verletzungsbedingt aufgeben musste, einfahren, nachdem Torsten Riehl in drei Sätzen gegen Michael Kozlewski unterlegen war. Dies bedeutete einen Rückstand von 2:5.

 

Timo Beckmann verlor in fünf Sätzen gegen Andreas Riehm und Wolfgang Kirchhoff ebenfalls in fünf Sätzen gegen Forian Schultheis. Damit stand es 2:7.

 

Mit diesem hohen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Hier konnte zu Beginn erfreulicherweise ein Sieg verbucht werden, Christian Dickel setzte sich in drei Sätzen gegen Günter Schmitt durch und erzielte so das 3:7.

 

Stefan Beckmann fand gegen Marcel Merle nicht zu seinem Spiel und verlor daher klar in drei Sätzen zum 3:8.

 

Wesentlich spannender ging es im Match von Johannes Kirchhoff gegen Michael Kozlewski zu. Hier fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Leider musste sich Johannes Kirchhoff am Ende geschlagen geben, womit die 3:9 Niederlage feststand. 

 

Mit dieser erneuten Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:11 Punkte und liegt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 nach wie vor auf dem letzten Platz. 

[Spielbericht Riebelsdorf II gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

II. TT-Mannschaft muss erneut hohe Niederlage hinnehmen

(09.11.2019)

Wie eine Woche zuvor, hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO eine hohe Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die I. Mannschaft des TSV Gilsatal 1914 lautete das Ergebnis am Ende 1:9. Auch hier war wieder mitentscheidend, dass der TUSPO ohne seine planmäßige Nummer 1, Christian Dickel, antreten musste. 

 

Zu Beginn konnten sich Stefan Beckmann und Torsten Riehl in fünf Sätzen gegen Mario Heinmöller und Dr. Philipp Rottwilm durchsetzen und so das 1:0 erzielen. Allerdings gingen die beiden anderen Doppel leider verloren, was einen Rückstand von 1:2 bedeutete. So mussten sich Johannes Kirchhoff und Wolfgang Kirchhoff in vier Sätzen gegen Andreas Beier und Frank Schultz sowie anschließend Timo Beckmann und Michael Göbel in drei Sätzen gegen Stefan Böth und Malte Zinn geschlagen geben. 

 

Diese Negativserie setzte sich auch in den nun folgenden Einzeln fort, denn alle Spiele gingen mehr oder weniger klar verloren. 

 

Stefan Beckmann verlor in drei Sätzen gegen Mario Heinmöller, anschließend Johannes Kirchhoff gegen Andreas Beier ebenfalls in drei Sätzen, Torsten Riehl unglücklich in fünf Sätzen gegen Stefan Böth, Wolfgang Kirchhoff in drei Sätzen gegen Frank Schultz,  Timo Beckmann ebenfalls in drei Sätzen gegen Malte Zinn und zum Abschluss der ersten Einzelrunde Michael Göbel in fünf Sätzen gegen Dr. Philipp Rottwilm. 

 

Damit stand es 1:8 aus Sicht des TUSPO und es ging in die zweite Einzelrunde. 

 

Diese war jedoch schnell beendet, denn Stefan Beckmann verlor in drei Sätzen gegen Andreas Beier, womit die Niederlage von 1:9 feststand. 

 

Mit dieser erneuten Niederlage hat die II. Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:9 Punkte und ist weiterhin Letzter in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Gilsatal I]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

I. TT-Mannschaft wird Favoritenrolle im Lokalderby gegen Todenhausen gerecht

(08.11.2019)

Mit 9:4 hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO das Lokalderby gegen die I. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen gewonnen. Entscheidend für diesen Erfolg war insbesondere, dass der TUSPO in Bestbesetzung antreten konnte. 

 

So führte der TUSPO bereits nach den zu Beginn gespielten Doppeln mit 3:0. Zunächst setzten sich Marc Diehl und Steffen Moritz in vier Sätzen gegen Marc Luckhart und Marc Hofmann durch. Anschließend erzielten Nicco Holland-Jopp und Niklas Beckmann einen knappen 5-Satz-Sieg gegen Valentin Best und Jona Henrich. Außerdem bezwangen Bob Lamps und David Schmidt-Weigand das Doppel 3 Todenhausens, Andreas Achternbosch und Wolfgang Gill, in fünf Sätzen. 

 

Mit diesem deutlichen Vorsprung ging es in die Einzelrunde. Diese startete mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. Bob Lamps behielt gegen Marc Luckhart in drei Sätzen die Oberhand, Nicco Holland-Jopp besiegte Andreas Achternbosch in fünf Sätzen. Damit konnte die Führung auf 5:0 ausgebaut werden. 

 

Steffen Moritz musste sich im Anschluss in vier Sätzen gegen Valentin Best geschlagen geben. 

 

Marc Diehl hingegen bezwang Jona Henrich in vier Sätzen und baute die Führung damit auf 6:1 aus. 

 

Auch im hinteren Paarkreuz verlief es ausgeglichen. Nachdem David Schmidt-Weigand sein Einzel gegen Marc Hofmann relativ klar in drei Sätzen verlor, konnte Niklas Beckmann einen Sieg gegen Wolfgang Gill in vier Sätzen erzielen, womit es 7:2 stand. 

 

Mit dieser komfortablen Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete leider mit einer Niederlage von Nicco Holland-Jopp in  drei Sätzen gegen Marc Luckhart, was das 7:3 bedeutete. 

 

Bob Lamps spielte auch gegen Andreas Achternbosch stark auf und belohnte sich mit einem Sieg in drei Sätzen zum 8:3.

 

Marc Diehl musste anschließend eine umkämpfte 3-Satz-Niederlage gegen Valentin Best zum 8:4 hinnehmen. 

 

Steffen Moritz zeichnete danach für den 9:4-Erfolg verantwortlich, er bezwang Jona Henrich in fünf umkämpften Sätzen. 

 

Mit diesem Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 6:6 Punkte und nimmt in der Tabelle  der Bezirksoberliga Gruppe 2 derzeit den 5. Platz ein.

 

 

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

[Spielbericht Todenhausen gegen Michelsberg]

Serie der Niederlagen setzt sich fort

(04.11.2019)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat auch ihr Serienspiel gegen die III. Mannschaft des TSV Gilsatal 1914 verloren. Am Ende lautete das Ergebnis 3:9. Diese Niederlage ist auch der Tatsache geschuldet, dass der TUSPO nur mit fünf Spielern antreten konnte. Damit steht die III. Mannschaft des TUSPO weiterhin ohne Punkte da.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Nachdem sich Tobias Kirchhoff und Andreas Kümpel in vier Sätzen gegen Tobias Trus und Tobias Kurz geschlagen geben mussten, erging es Michael Göbel und Klaus Dieter Liess genauso gegen Karin Wiedner und Sandra Martin-Pabst. Das dritte Doppel ging kampflos verloren. 

 

Michael Göbel setzte sich im nun folgenden ersten Einzel gegen Tobias Trus in fünf Sätzen zum 1:3 durch.

 

Tobias Kirchhoff war anschließend gegen Karin Wiedner ohne große Chance und verlor in drei Sätzen, womit es 1:4 stand. 

 

Im mittleren Paarkreuz gingen dann leider beide Spiele verloren, was einen Rückstand von 1:6 bedeutete. So verlor Jörg Wickert in drei Sätzen gegen Dirk Viernau und Andreas Kümpel ebenfalls in drei Sätzen gegen Sandra Martin-Pabst.

 

Klaus Dieter Liess sorgte dann für das 2:6. Er bezwang Thomas Reinhardt in vier Sätzen. 

 

Das zweite Einzel im hinteren Paarkreuz ging danach kampflos verloren. 

 

Mit diesem Zwischenstand von 2:7 ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit einem Erfolg für den TUSPO. Michael Göbel setzte sich in fünf Sätzen gegen Karin Wiedner durch und verkürzte auf 3:7.

 

Leider gingen die beiden folgenden Einzel jedoch wieder verloren, womit die 3:9-Niederlage feststand. Tobias Kirchhoff verlor gegen Tobias Trus in drei Sätzen und Jörg Wickert ebenso in drei Sätzen gegen Sandra Martin-Pabst. 

 

Mit dieser neuerlichen Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 0:12 Punkte und belegt damit weiterhin den letzten Platz der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd. 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Gilsatal III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Erneute Niederlage der III. TT-Mannschaft

(02.11.2019)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die III. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid erneut eine Niederlage hinnehmen müssen. Am Ende lautete das Ergebnis 5:9.

 

Bereits nach den zu Beginn gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Zunächst mussten sich Hans-Jürgen Moritz und Jörg Wickert in vier Sätzen gegen Herbert Röschl und Ulrich Gerhold geschlagen geben, danach Michael Göbel und Klaus Dieter Liess in fünf Sätzen gegen David Heinmöller und Luca Seibel sowie Tobias Kirchhoff und Andreas Kümpel in vier Sätzen gegen Karl-Heinz Gössel und Woldemar Kramer. 

 

In den nun folgenden Einzeln ging es ausgeglichener zu. Während Michael Göbel in vier Sätzen gegen Karl-Heinz Gössel gewinnen konnte, musste danach Tobias Kirchhoff eine 3-Satz-Niederlage gegen Herbert Röschl zum 1:4 hinnehmen.

 

Auch im mittleren Paarkreuz konnte ein Erfolg für den TUSPO verbucht werden, Hans-Jürgen Moritz setzte sich in fünf Sätzen gegen Ulrich Gerhold durch.

 

Jörg Wickert hingegen unterlag gegen David Heinmöller in drei Sätzen, womit es 2:5 stand.

 

Im hinteren Paarkreuz konnte sich Andreas Kümpel in drei Sätzen gegen Woldemar Kramer zum 3:5 behaupten. Klaus Dieter Liess hatte hingegen in seinem Einzel gegen Luca Seibel in drei Sätzen das Nachsehen. 

 

Mit diesem Rückstand von 3:6 ging es in die zweite Einzelrunde, die mit einem Sieg über fünf Sätze von Michael Göbel gegen Herbert Röschl startete. 

 

Tobias Kirchhoff musste danach eine Niederlage über drei Sätze gegen Karl-Heinz Gössel zum 4:7 hinnehmen. 

 

Hans-Jürgen Moritz verkürzte mit einem Erfolg über fünf Sätze gegen David Heinmöller zum 5:7.

 

Allerdings verlor danach Jörg Wickert in vier Sätzen gegen Ulrich Gerhold, womit es 5:8 stand. 

 

Da im Anschluss Andreas Kümpel in vier Sätzen gegen Luca Seibel verlor, war die Niederlage von 5:9 nicht mehr zu verhindern. 

 

Mit dieser neuerlichen Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 0:10 Punkte und  nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den letzten Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Sebbeterode-Winterscheid III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft erzielt lediglich Ehrenpunkt gegen Leimsfeld

(02.11.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat im Serienspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die I. Mannschaft des SV Rot-Weiß Leimsfeld eine deutliche 1:9-Niederlage hinnehmen müssen. Ausschlaggebend hierfür war auch, dass der TUSPO ohne seine planmäßige Nummer 1, Christian Dickel, antreten musste.

 

So lag der TUSPO bereits nach den Doppeln mit 0:3 zurück. Johannes Kirchhoff und Torben Kaplan verloren in drei Sätzen gegen Andreas Mühling und Jörg Loos, Stefan Beckmann und Torsten Riehl ebenfalls in drei Sätzen gegen Hans-Georg Knapp und Kai Pfaff sowie Wolfgang Kirchhoff und Timo Beckmann auch in drei Sätzen gegen Burkhard Fennel und Uwe Bechtel. 

 

Diese Negativserie setzte sich in den nun folgenden Einzeln fort. Johannes Kirchhoff war in drei Sätzen gegen Andreas Mühling unterlegen, Stefan Beckmann in vier Sätzen gegen Jörg Loos und Wolfgang Kirchhoff etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Hans-Georg Knapp. Damit lag der TUSPO mit 0:6 zurück. 

 

Torsten Riehl erzielte danach einen Sieg gegen Burkhard Fennel in vier Sätzen, was das 1:6 bedeutete. 

 

Mehr als dieser Ehrenpunkt war für den TUSPO jedoch nicht drin, denn die folgenden drei Spiele gingen wieder relativ klar verloren. Zunächst musste sich Torben Kaplan in vier Sätzen gegen Uwe Bechtel geschlagen geben, anschließend Timo Beckmann in drei Sätzen gegen Kai Pfaff und zum Abschluss Stefan Beckmann ebenfalls in drei Sätzen gegen Andreas Mühling, womit die 1:9-Niederlage feststand. 

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:7 Punkte und belegt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 weiterhin den letzten Platz.

[Spielbericht Leimsfeld gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Deutliche Niederlage der III. TT-Mannschaft

(26.10.2019)

Mit 0:9 hat sich die III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des SV RW Leimsfeld geschlagen geben müssen. Dabei war der TUSPO aber auch nicht gerade vom Glück verfolgt, denn alle umkämpften Spiele gingen verloren. 

 

So lautete das Zwischenergebnis nach den zu Anfang gespielten Doppeln 0:3. Zunächst waren Michael Göbel und Tobias Kirchhoff gegen Werner Bläse und Andre Leon Merle in drei Sätzen unterlegen. Anschließend mussten sich Hans-Jürgen Moritz und Karl-Heinz Germann etwas unglücklich in drei Sätzen gegen Patrick Jasper und Michel Pfaff geschlagen geben sowie danach Jörg Wickert und Klaus Dieter Liess in vier Sätzen gegen Joachim Arndt und Marko Siemon. 

 

Auch in den nun folgenden Einzeln lief es nicht gut für den TUSPO. Michael Göbel stand gegen Werner Bläse auf verlorenem Posten und unterlag klar in drei Sätzen.

 

Tobias Kirchhoff musste sich nach spannenden Ballwechseln gegen Patrick Jasper in fünf Sätzen geschlagen geben. 

 

Genauso erging es Hans-Jürgen Moritz, der in fünf Sätzen gegen Andre Leon Merle verlor.

 

Karl-Heinz Germann konnte gegen Michel Pfaff lediglich einen Satz gewinnen, was am Ende eine 4-Satz-Niederlage bedeutete. 

 

Im hinteren Paarkreuz gingen dann beide Spiele in drei Sätzen verloren. Jörg Wickert war gegen Marko Siemon unterlegen und Klaus Dieter Liess gegen Joachim Arndt. Damit stand das 0:9 fest. 

 

Mit dieser Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 0:8 Punkte und liegt auf dem letzten Platz in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd. 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Leimsfeld II]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft erkämpft Unentschieden

(20.10.2019)

Gegen die I. Mannschaft des Tuspo 1886 Ziegenhain hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO ein Unentschieden von 8:8 erreicht und damit den ersten Punkt in der laufenden Saison eingefahren. Zugute kam TUSPO hierbei, dass Ziegenhain nur mit vier Spielern angetreten war. 

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Nach einem 5-Satz-Sieg von Stefan Beckmann und Torsten Riehl gegen Martin Bick und Manuel Walde mussten sich Christian Dickel und Wolfgang Kirchhoff in vier Sätzen gegen Joachim Romroth und Bernd Michel geschlagen geben. Das dritte Doppel ging kampflos an den TUSPO. 

 

Christian Dickel eröffnete die nun folgende Einzelrunde mit einem 4-Satz-Sieg gegen Martin Bick, womit es 3:1 stand. 

 

Leider ging es so positiv nicht weiter für den TUSPO. Vielmehr gingen die folgenden drei Einzel verloren. Zunächst musste sich Stefan Beckmann in vier Sätzen gegen Joachim Romroth geschlagen geben, anschließend verlor Johannes Kirchhoff in vier Sätzen gegen Bernd Michel und Torsten Riehl ebenfalls in vier Sätzen gegen Manuel Walde.

 

Durch zwei kampflose Siege im hinteren Paarkreuz lautete der Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde 5:4 für den TUSPO. 

 

Die zweite Einzelrunde startete mit einer etwas unglücklichen Niederlage von Christian Dickel in fünf Sätzen gegen Joachim Romroth, was das 5:5 bedeutete. 

 

Stefan Beckmann brachte den TUSPO durch einen klaren Sieg in drei Sätzen gegen Martin Bick mit 6:5 in Führung. 

 

Allerdings gingen wiederum beide Spiele im mittleren Paarkreuz verloren, womit 6:7 stand. Zunächst verlor Johannes Kirchhoff in drei Sätzen gegen Manuel Walde und anschließend Torsten Riehl unglücklich in fünf Sätzen gegen Bernd Michel. 

 

Durch zwei kampflose Siege im hinteren Paarkreuz konnte der TUSPO vor dem abschließenden Doppel mit 8:7 in Führung gehen. 

 

Das Abschlussdoppel ging dann jedoch leider verloren. Stefan Beckmann und Torsten Riehl unterlagen gegen Joachim Romroth und Bernd Michel in drei Sätzen. Damit stand das Unentschieden von 8:8 fest.

 

Mit diesem Teilerfolg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:5 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 weiterhin den letzten Platz ein. 

[Spielbericht Michelsberg II gegen Ziegenhain]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Niederlage für I. TT-Mannschaft

(18.10.2019)

Mit drei Ersatzspielern musste die I. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des TTV 79 Eschwege antreten. Damit stand der TUSPO bereits vor dem Spiel mehr oder weniger auf verlorenem Posten. Am Ende stand eine 3:9-Niederlage. 

 

Die spielerische Unterlegenheit des TUSPO machte sich bereits in den zu Beginn gespielten Doppeln deutlich. So mussten sich David Schmidt-Weigand und Wolfgang Kirchhoff in drei Sätzen gegen Jochen Schütz und Christoph Ohler geschlagen geben,  Bob Lamps und Niklas Beckmann in vier Sätzen gegen Guido Bartholomai und Erik Meyfarth sowie Stefan Beckmann und Johannes Kirchhoff ebenfalls in vier Sätzen gegen Marc Zimmermann und Wolfgang Huth. 

 

Mit diesem Rückstand ging es in die Einzel. Hier musste zunächst Niklas Beckmann eine etwas unglückliche Niederlage in drei Sätzen gegen Jochen Schütz zum 0:4 hinnehmen. 

 

Bob Lamps beherrschte Guido Bartholomai klar und siegte in drei Sätzen, was das 1:4 bedeutete.

 

In der Folge musste der TUSPO dann vier Niederlagen hinnehmen. Stefan Beckmann verlor gegen Marc Zimmermann in drei Sätzen, David Schmidt-Weigand gegen Erik Meyfarth in vier Sätzen, Wolfgang Kirchhoff gegen Wolfgang Huth wiederum in drei Sätzen und Johannes Kirchhoff gegen Christoph Ohler in vier Sätzen. 

 

Damit lag der TUSPO nach der ersten Einzelrunde mit 1:8 zurück. 

 

Die zweite Einzelrunde startete mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. Bob Lamps behauptete sich in vier Sätzen gegen Jochen Schütz und Niklas Beckmann erkämpfte einen 5-Satz-Sieg gegen Guido Bartholomai. Damit konnte man auf 3:8 verkürzen. 

 

Mehr Punkte waren für den TUSPO jedoch nicht drin, denn David Schmidt-Weigand verlor anschließend in drei Sätzen gegen Marc Zimmermann, womit das Spiel insgesamt mit 3:9 verloren war. 

 

Mit dieser Niederlage hat die I. Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:4 Punkte und rangiert in der Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2 auf dem 7. Platz. 

[Spielbericht Eschwege gegen Michelsberg]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

III. TT-Mannschaft holt nur einen Satz

(16.10.2019)

Lediglich einen Satz konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO bei der 0:9-Niederlage gegen den FSV Allmuthshausen I verbuchen.

 

Schon der Auftakt in den Doppeln machte die Überlegenheit der Allmuthshäuser deutlich. So unterlagen Jörg Wickert / Heiko Bernhardt gegen Allmuthshausens Doppel 1 Michael Sauerstein / Ninja Salzmann klar mit 0:3. Auch Michelsbergs Doppel 1 Michael Göbel / Daniel Hosak hatte gegen Holger Allmeroth / Jürgen Norwig in 3 Sätzen das Nachsehen, sowie Andreas Kümpel / Klaus Dieter Liess im Duelle der Doppel 3 gegen Michael Toscher / Dirk Norwig.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 0:3-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Auch dort bekam der TUSPO kein Bein auf den Boden. Daniel Hosak verlor gegen Michael Sauerstein in 3 deutlichen Sätzen und Michael Göbel konnte bei seinem 1:3 gegen Ninja Salzmann den einzigen Satz für den TUSPO an diesem Abend verbuchen.

 

Im mittleren Paarkreuz unterlag Andreas Kümpel gegen Holger Allmeroth mit 0:3 und Jörg Wickert hatte gegen Michael Toscher in 3 Sätzen das Nachsehen. So erging es Michelsberg auch im hinteren Paarkreuz, wo Klaus Dieter Liess sich gegen Jürgen Norwig mit 0:3 geschlagen geben musste, sowie Heiko Bernhardt, der in 3 Sätzen gegen Dirk Norwig unterlag.

 

Nach dieser Niederlage verweilt die III. TT-Mannschaft mit jetzt 0:6 Punkten auf dem 6. Platz der 2. Kreisklasse Gruppe Süd und muss weiter auf ihren ersten Sieg warten.

[Spielbericht Allmuthshausen I gegen Michelsberg III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Bittere Niederlage der II. TT-Mannschaft

(28.09.2019)
Gegen die I. Mannschaft der TTF Knüll Oberaula hat die II. Mannschaft des TUSPO eine unglückliche Niederlage von 7:9 hinnehmen müssen. Damit steht der TUSPO auch nach dem zweiten Spiel ohne Punkte da. 
 
Dabei startete der TUSPO mit zwei Doppelsiegen und einer Niederlage. Während sich Christian Dickel und Johannes Kirchhoff in vier Sätzen gegen Reiner Richard-Stock und Jürgen Buchberger behaupten konnten, verloren Stefan Beckmann und Torsten Riehl in drei Sätzen gegen Jürgen Richhardt und Patrick Loske. Im dritten Doppel ging es sehr spannend zu, denn die Entscheidung fiel erst im fünften Satz. Wolfgang Kirchhoff und Timo Beckmann konnten ihr Doppel gegen Peter Brandner und Bernd Kaufmann gewinnen. 
 
Leider gingen die nun folgenden Einzel im vorderen Paarkreuz verloren. Zunächst verlor Stefan Beckmann in drei Sätzen gegen Jürgen Richhardt und anschließend Christian Dickel in vier Sätzen gegen Reiner Richard-Stock. Damit geriet der TUSPO mit 2:3 in Rückstand. 
 
Im mittleren Paarkreuz musste sich Torsten Riehl unglücklich in fünf Sätzen gegen Patrick Loske geschlagen geben. Dagegen setzte sich Johannes Kirchhoff in fünf Sätzen gegen Brandner zum 3:4 durch. 
 
Auch im hinteren Paarkreuz lief es ausgeglichen. 
 
Timo Beckmann schaffte es trotz einer 2:0-Satzführung leider nicht, sich gegen Bernd Kaufmann durchzusetzen. Vielmehr musste er sich in fünf Sätzen geschlagen geben.
 
Wolfgang Kirchhoff fuhr anschließend einen 4-Satz-Sieg gegen Jürgen Buchberger ein, womit es zum Abschluss der ersten Einzelrunde 4:5 stand. 
 
Auch die zweite Einzelrunde startete mit zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Christian Dickel unterlag Jürgen Richhardt in vier Sätzen und Stefan Beckmann ebenfalls in vier Sätzen Reiner Richard-Stock.
 
Johannes Kirchhoff verlor danach klar in drei Sätzen gegen Patrick Loske, womit der Rückstand 4:8 lautete. 
 
Etwas Hoffnung auf zumindest noch einen Teilerfolg kam auf, nachdem die folgenden drei Einzel für den TUSPO verbucht werden konnten. Torsten Riehl setzte sich in vier Sätzen gegen Peter Brandner durch, Wolfgang Kirchhoff in drei Sätzen gegen Bernd Kaufmann und Timo Beckmann ebenso in drei Sätzen gegen Jürgen Buchberger. 
 
Leider musste diese Hoffnung jedoch schnell wieder begraben werden, denn das abschließende Doppel von Christian Dickel und Johannes Kirchhoff gegen Jürgen Richhardt und Patrick Loske ging in vier Sätzen knapp verloren. Damit stand am Ende eine unglückliche Niederlage von 7:9.
 
Mit dieser Niederlage steht die II. Mannschaft des TUSPO mit 0:4 Punkten auf dem letzten Platz der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7.

[Spielbericht Knüll Oberaula gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

I. TT-Mannschaft mit erstem Saisonsieg

(27.09.2019)

Durch einen 9:4-Erfolg im Kreisderby gegen die I. TT-Mannschaft des TTV Udenborn/Wabern/Unshausen konnte der TUSPO seinen ersten Saisonsieg nach dem Abstieg aus der Verbandsliga feiern. Trotz des Ausfalls der Michelsberger Stammkräfte Marc Diehl und David Schmidt-Weigand behielt der TUSPO die Kontrolle in der Begegnung und ging als verdienter Sieger von der Platte.

 

Allerdings hatten die Michelsberger in den Doppeln einen kurzen Schockmoment zu verdauen. Zwar konnte sich Michelsbergs Doppel 1 Nicco Holland-Jopp / Niklas Beckmann mit 3:1 gegen Harald Luckhart / Christoph Köhler dursetzen, doch sollte dies der einzige Erfolg des TUSPO bleiben. So unterlagen Bob Lamps / Stefan Beckmann gegen Udenborns Doppel 1 Jens Schwarz / Lars Döring mit 1:3 und Steffen Moritz / Timo Holland-Jopp hatten gegen Karsten Krause / Jörg Stiehl mit 9:11 im 5. Satz das Nachsehen.

 

In den anschließenden Einzeln wurde allerdings die Überlegenheit des TUSPO deutlich. Im vorderen Paarkreuz konnte sich Nicco Holland-Jopp mit 1:3 gegen Harald Luckhart durchsetzen und Bob Lamps triumphierte über Jens Schwarz in 3 Sätzen.

 

In der Mitte konnte sich Steffen Moritz nach einem 0:2-Satzrückstand noch mit in 5 Sätzen (11:9 im 5. Satz) gegen Christoph Köhler durchsetzen. Ganz souverän präsentierte sich Niklas Beckmann, der gegen Karsten Krause mit 3:0 gewinnen konnte.

 

Federn lassen musste Michelsberg nur im hinteren Paarkreuz. Ersatzmann Stefan Beckmann unterlag gegen Lars Döring in 3 Sätzen und Timo Holland-Jopp, der nach einem halben Jahr Pause wieder ein Spiel für den TUSPO bestritt, verlor gegen Jörg Stiehl mit 1:3.

 

Somit lagen die Michelsberger nach dem ersten Einzeldurchgang mit 5:4 in Front.

 

Auch im zweiten Einzeldurchgang behielt der TUSPO die Oberhand. Zwar tat sich Nicco Holland-Jopp gegen Jens Schwarz überraschend schwer, doch konnte sich Michelsbergs Nummer 1 am Ende knapp mit 12:10 im 5. Satz durchsetzen. Deutlich war dagegen der 3:0-Erfolg von Bob Lamps gegen Harald Luckhart.

 

Michelsbergs starkes mittleres Paarkreuz machte abschließend den Sieg klar. Steffen Moritz konnte sich gegen Karsten Krause in 4 Sätzen durchsetzen und Niklas Beckmann gewann gegen Christoph Köhler mit 3:0.

 

Nach diesem Erfolg liegt Michelsberg I mit aktuell 2:2 Punkten auf dem 5. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Als nächster Gegner wartet Mitte Oktober der TTV Eschwege I auf den TUSPO.

[Spielbericht Michelsberg I gegen Udenborn/Wabern/Unshausen I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Tischfußball Turnier am 19.10.2019

(16.09.2019)

Am Samstag, 19.10.2010 findet das 3. Michelsberger Tischfußball Turnier statt.

Der Tuspo freut sich über viele teilnehmende Mannschaften sowie interessierte Zuschauer.

 

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder des Tuspo Michelsberg und deren Partner sowie alle Michelsberger Einwohner. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Gespielt wird in Mannschaften mit je 2 Spielern. Eine Mannschaft kann aus 2 weiblichen, 2 männlichen, oder 1 weiblichen und einem männlichen Spieler bestehen.

Gespielt wird an bis zu 3 Tischen gleichzeitig. Der endgültige Spielplan und das Spielsystem (Vorrunde, Endrunde, Finale, usw.) werden nach dem Anmeldeschluss in Abhängigkeit der gemeldeten Mannschaften festgelegt. Pro Mannschaft wird ein Startgeld in Höhe von 10 € erhoben, welches zu Turnierbeginn vor Ort zu bezahlen ist. Die Siegermannschaft erhält den „Biele Emmenberger Gedächtnis Pokal“ (Wanderpokal). Die besten sechs Mannschaften gewinnen Sachpreise.

 

Die Mannschafts-Anmeldungen bitte bis spätestens 10.10. bei Jochen Böttger abgeben.

 

Die Veranstaltung ist öffentlich und beginnt um 15 Uhr, das Ende ist offen. Zuschauer sind willkommen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

 

[Anmeldung zur Teilnahme am Kicker Turnier]

Foto zur Meldung: Tischfußball Turnier am 19.10.2019
Foto: Plakat Kicker Turnier

I. TT-Mannschaft startet mit Niederlage in die neue Saison

(14.09.2019)

Mit einer klaren Niederlage ist die I. TT-Mannschaft des TUSPO Michelsberg nach dem Abstieg aus der Verbandsliga in die neue Saison gestartet. Gegen den Aufstiegsfavoriten TSV Röhrenfurth I stand es am Ende 4:9.

 

Dabei war der Auftakt in den Doppeln äußerst vielversprechend. Zwar unterlagen Bob Lamps / Torsten Riehl gegen Röhrenfurths Doppel 1 Niklas Riedemann / Jochen Bindszus mit 3:0, doch waren Nicco Holland-Jopp / Niklas Beckmann gegen Florian Beck / Andreas Schnabel in 4 Sätzen erfolgreich. Auch im Duell der Doppel 3 war der TUSPO erfolgreich. Marc Diehl / David Schmidt-Weigand konnten sich gegen Maximilian Steinkopf / Jonathan Riehl mit 3:1 durchsetzen.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen, doch blieben die Michelsberger  nicht lange in der Erfolgsspur. So unterlag Bob Lamps gegen Niklas Riedemann klar mit 0:3 und Nicco Holland-Jopp unterlag Florian Beck ebenfalls in 3 Sätzen.

 

Auch Michelsbergs drittes Einzel ging verloren. So hatte Niklas Beckmann gegen Maximilian Steinkopf mit 0:3 das Nachsehen. Den ersten Einzelerfolg für den TUSPO konnte Marc Diehl durch seinen 11:9-Erfolg im 5. Satz gegen Andreas Schnabel erzielen.

 

Im hinteren Paarkreuz hatte der TUSPO keine große Chance. Ersatzmann Torsten Riehl, der den fehlenden Steffen Moritz vertrat, verlor gegen Jonathan Riehl klar mit 0:3 und David Schmidt-Weigand hatte gegen Jochen Bindszus ebenfalls in 3 Sätzen das Nachsehen.

 

Somit lag der TUSPO mit 3:6 zurück.

 

Auch in der zweiten Einzelrunde bekamen die Michelsberger im vorderen Paarkreuz keinen Fuß auf den Boden. So unterlag Nicco Holland-Jopp gegen Niklas Riedemann in 3 Sätzen und Bob Lamps musste sich Florian Beck ebenfalls mit 0:3 geschlagen geben.

 

Seine gute Form konnte Marc Diehl auch in seinem zweiten Einzel unter Beweis stellen. Gegen Maximilian Steinkopf konnte sich Michelsbergs Nummer 3 mit 12:10 im 5. Satz durchsetzen. Unter seinen Möglichkeiten blieb dagegen Niklas Beckmann in seiner Partie gegen Andreas Schnabel, was seine 0:3-Niederlage erklärte.

 

Nach dieser Niederlage liegt Michelsberg I mit 0:2 Punkten auf dem 9. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Als nächster Gegner wartet mit dem TTV Udenborn/Wabern/Unshausen der nächste Konkurrent aus dem Schwalm-Eder-Kreis auf den TUSPO.

[Spielbericht Röhrenfurth I gegen Michelsberg I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

III. TT-Mannschaft verliert zum Auftakt

(14.09.2019)

Mit einer Niederlage zum Auftakt ist die III. TT-Mannschaft des TUSPO Michelsberg in die neue Saison gestartet. Gegen den SV Zella-Loshausen II unterlag das TUSPO-Sextett am Ende klar mit 4:9.

 

Schon in den Doppeln wurde deutlich, dass der TUSPO in dieser Begegnung nicht als Sieger von der Platte gehen würde. So unterlagen zunächst Michael Göbel / Tobias Kirchhoff gegen Zellas Doppel 1 Georg Corell / Niklas Dengler mit 0:3. Zwar konnte anschließend Michelsbergs Doppel 1 Hans-Jürgen Moritz / Karl-Heinz Germann gegen Thomas Königs / Markus Alles in 3 Sätzen gewinnen, doch hatten Andreas Kümpel / Heiko Bernhardt im Duell der Doppel 3 gegen Carsten Peschka / Lara Friedrich mit 1:3 das Nachsehen.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Im vorderen Paarkreuz hatten die Michelsberger zunächst nichts zu melden. So verlor Tobias Kirchhoff nach 2:0-Satzführung noch mit 2:3 gegen Georg Corell und Michael Göbel hatte gegen Niklas Dengler in 3 Sätzen das Nachsehen.

 

Im mittleren Paarkreuz unterlag Karl-Heinz Germann gegen Thomas Königs in 4 umkämpften Sätzen. Den ersten Einzelerfolg konnte Hans-Jürgen Moritz für den TUSPO erzielen. Gegen Markus Alles konnte sich Michelsbergs Nummer 3 mit 3:0 durchsetzen.

 

Auch im hinteren Paarkreuz konnte der TUSPO die Partie ausgeglichen gestalten. Heiko Bernhardt musste sich gegen Carsten Peschka in 3 engen Sätzen geschlagen geben. Andreas Kümpel konnte sich gegen Lara Friedrich mit 3:1 durchsetzen.

 

Somit lag der TUSPO mit 3:6 noch dem ersten Einzeldurchgang zurück.

 

Auch im zweiten Einzeldurchgang kam der TUSPO nicht über eine ausgeglichene Bilanz hinaus. So verlor Michael Göbel auch sein zweites Spiel an diesem Tag. Gegen Georg Corell unterlag er mit 0:3. Erfolgreich war dagegen Tobias Kirchhoff durch seinen 12:10-Erfolg im 5. Satz über Niklas Dengler.

 

Bitter lief es anschließend im mittleren Paarkreuz. Zunächst verlor Hans-Jürgen Moritz nach 2:0-Satzführung noch mit 2:3 gegen Thomas Königs. Anschließend stand durch das 0:3 von Karl-Heinz Germann gegen Markus Alles die Niederlage der Michelsberger fest.

 

Nach dieser Niederlage belegt Michelsberg III mit 0:2 Punkten auf dem 6. Platz der 2. Kreisklasse Gruppe Süd. Als nächster Gegner wartet der TSV Gilsatal III auf den TUSPO. Hier sollen die ersten Punkte der Saison her.

[Spielbericht Zella-Loshausen II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Deutliche Niederlage zum Saisonauftakt

(13.09.2019)

Die II. Mannschaft des TUSPO ist mit einer deutlichen Niederlage in die neue Saison gestartet. Gegen die III. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa lautete das Endergebnis 1:9. Dabei hätte das Ergebnis aber auch knapper ausfallen können, denn einige Spiele gingen unglücklich verloren. 

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Wolfgang Kirchhoff/Timo Beckmann konnte sich in fünf Sätzen gegen Norbert Bierwirth und Kim Winter durchsetzen. Dagegen mussten sich zunächst Christian Dickel und Johannes Kirchhoff in vier Sätzen gegen Karl-Heinz Schwunk und Daniel Kropf sowie Stefan Beckmann und Torsten Riehl in fünf Sätzen gegen Tobias Ploch und Reinhold Hergert geschlagen geben. 

 

Auch in den nun folgenden Einzeln lief es alles andere als gut für den TUSPO. Vielmehr gingen alle Spiele verloren. Christian Dickel verlor unglücklich in fünf Sätzen gegen Tobias Ploch und anschließend Stefan Beckmann in drei Sätzen gegen Karl-Heinz Schwunk. 

 

Im mittleren Paarkreuz mussten sich Johannes Kirchhoff in drei Sätzen gegen Reinhold Hergert und Torsten Riehl ebenfalls in drei Sätzen gegen Norbert Bierwirth geschlagen geben. 

 

Im hinteren Paarkreuz waren die Partien umkämpfter, allerdings ohne Erfolg für den TUSPO. So unterlag Wolfgang Kirchhoff in fünf Sätzen gegen Kim Winter und anschließend Timo Beckmann in vier Sätzen gegen Daniel Kropf. 

 

Mit diesem 1:8-Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war jedoch schnell beendet, denn Christian Dickel verlor gegen Karl-Heinz Schwunk in drei Sätzen, womit die 1:9-Niederlage feststand.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Ottrau/Berfa III]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Fotoserie vom 15. Michelsberger Dorflauf

(11.09.2019)

Zum 15. Michelsberger Dorflauf am 7.9.2019 konnten wir wieder zahlreiche Läuferinnen und Läufer in Michelsberg begrüßen. Unter folgendem Link finden Sie ein Fotonachlese.

[Fotonachlese zum 15. Michelsberger Dorflauf]

Sportabzeichen 2019

(26.08.2019)

Auch in diesem Jahr bietet der Sportverein interessierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit an, das Sportabzeichen zu erlangen.

Innerhalb der vier Disziplingruppen „Ausdauer“, „Kraft“ „Schnelligkeit“ und „Koordination“ hat mal verschiedene Auswahlmöglichkeiten, um daraus jeweils eine der vorgegebenen Leistungen zu erfüllen. Mehrfachversuche bis zum Erreichen der erforderlichen Leistung sind zulässig. So kann sich jeder nach seinen Stärken und Vorlieben Disziplinen aussuchen.

Die ersten Termine zur Abnahme sind:

Dienstag, 27.08. und Mittwoch, 28.08.2019,

jeweils ab 18 Uhr im Schwalm-Stadion in Treysa.

Weitere Termine folgen je nach Nachfrage.

Die Abnahmetermine für die Disziplinen im Radfahren oder Schwimmen werden individuell abgestimmt.

Für Rückfragen, Anmeldungen oder Terminabsprachen stehen Holger Göbel und Jochen Böttger gern zur Verfügung.

Auch Nichtmitglieder des Vereins sowie Neulinge in Bezug auf das Sportabzeichen sind herzlich willkommen.

 

Mit sportlichem Gruß

Jochen Böttger

(1. Vorsitzender)

[Disziplinen Erwachsene]

[Disziplinen Kinder u. Jugendliche]

N A C H R U F Lothar Pfannkuch

(18.06.2019)

Am 27.5.2019 verstarb unser langjähriges Vereinsmitglied Lothar Pfannkuch.

Hier der Nachruf unseres Vereins:

Foto zur Meldung: N A C H R U F       Lothar Pfannkuch
Foto: Nachruf Lothar Pfannkuch

Relegation: I. TT-Mannschaft steigt trotz Unentschieden ab

(04.05.2019)

Nach vier Stunden Kampf stand der sportliche Abstieg der I. TT-Mannschaft des TUSPO aus der Verbandsliga Gr. Nord fest. Gegen den TSV Eintracht 1863 Felsberg II trennten sich die Michelsberger mit 8:8-Unentschieden, unterlagen letztendlich aber durch das schlechtere Satzverhältnis.

 

Schon der Auftakt in den Doppeln verlief katastrophal. Michelsbergs sonst so verlässliches Doppel 1 Lars Merle / Nicco Holland-Jopp fand gegen Felsbergs Doppel 2 Alexander Abdo / Diego Nery Menezes zunächst gar nicht in die Partie und lag schnell mit 0:2 zurück. Schließlich konnten sich die Michelsberger steigern und zum 2:2 ausgleichen. Im fünften Satz hatten sie beim Stand von 10:8 sogar zwei Matchbälle. Doch schafften es Merle / Holland-Jopp nicht, den Sack zuzumachen und unterlagen letztendlich mit 13:15. Deutlicher war dagegen die Niederlage von Marc Diehl / Steffen Moritz gegen Felsbergs Doppel 1 Alexander Hoyer / Christine Engel mit 0:3. Auch im Duell der Doppel 3 hatte der TUSPO das Nachsehen. Bob Lamps / Niklas Beckmann unterlagen gegen Holger Ebert / Jörg Kuhn in vier Sätzen.

 

Somit ging es für Michelsberg mit einem 0:3-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier konnte Lars Merle den ersten Punkt für den TUSPO einfahren. Gegen Alexander Hoyer setzte sich Michelsbergs Nummer 1 klar mit 3:0 durch. Überraschend schwer tat sich anschließend Nicco Holland-Jopp gegen Alexander Abdo. Michelsbergs Nummer 2, der eigentlich als klarer Favorit in das Spiel gegangen war, lag schnell mit 0:2-Sätzen zurück und hatte im dritten Satz schon fünf Matchbälle gegen sich. Doch wie durch ein Wunder schaffte es der Kapitän der I. Mannschaft, die Matchbälle abzuwehren und zum 2:2 nach Sätzen auszugleichen. Allerdings gelang es Holland-Jopp nicht, den Schwung mit in den fünften Satz zu nehmen und unterlag letztendlich mit 2:3.

 

Im mittleren Paarkreuz musste der TUSPO nun punkten, um den Anschluss halten zu können. Doch fand Marc Diehl gegen Christine Engel überhaupt nicht ins Spiel und unterlag klar mit 0:3. Erst Bob Lamps konnte durch seinen 4-Satz-Erfolg gegen Holger Ebert auf 2:5 verkürzen und Michelsberg somit im Geschäft halten.

 

Ganz stark agierte Michelsberg im hinteren Paarkreuz. So konnte sich Steffen Moritz dank einer kämpferischen Leistung gegen Jörg Kuhn mit 3:2 durchsetzen. Etwas überraschend war der Erfolg von Niklas Beckmann über Diego Nery Menezes. Die Nummer 6 des TUSPO zeigte gegen den Brasilianer seine beste Leistung der Saison und konnte einen 1:2 Rückstand durch ein 11:9 im fünften Satz noch zu seinen Gunsten drehen.

 

Zur Halbzeit lag der TUSPO somit 4:5 zurück.

 

Zu Beginn des zweiten Einzeldurchgangs erwischte der TUSPO eine ganz starke Phase und konnte die folgenden drei Partien gewinnen. Lars Merle wirkte die ersten beiden Sätze gegen Alexander Abdo noch etwas unkonzentriert und verlor diese folglich jeweils knapp mit 9:11. Anschließend konnte sich Michelsbergs Nummer 1 aber wieder sammeln und letztendlich mit 3:2 gewinnen. Ebenfalls fünf Sätze brauchte Nicco Holland-Jopp für seinen Sieg gegen Alexander Hoyer. Durch seinen Erfolg brachte der Mannschaftsführer des TUSPO Michelsberg erstmals in Führung. Marc Diehl erhöhte die Führung auf 7:5 durch seinen souveränen 3:0-Erfolg über Holger Ebert.

 

Die Siegeswelle des TUSPO wurde dann durch die 1:3-Niederlage von Bob Lamps gegen Christine Engel unterbunden. Doch konnte Michelsberg weiter seine Führung behaupten, da sich Steffen Moritz dank einer überragenden Leistung in einem hochklassigen Spiel gegen Diego Nery Menezes mit 3:1 durchsetzen konnte. Allerdings verpasste es der TUSPO, im anschließenden Einzel die vorzeitige Entscheidung herbeizuführen. Niklas Beckmann konnte gegen Jörg Kuhn nicht an seine Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und verlor somit in vier Sätzen.

 

Somit musste das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen. Lars Merle / Nicco Holland-Jopp fanden erneut schwer in die Partie, fingen sich dann aber und konnten sogar mit 2:1 in Führung gehen. Doch gelang es Michelsbergs Doppel 1 nicht, im vierten Satz den Deckel drauf zu machen und es ging gegen Alexander Hoyer / Christine Engel in den entscheidenden fünften Satz, wo Merle / Holland-Jopp mit 6:11 das Nachsehen hatten.

 

Somit stand, dadurch dass der TUSPO beim 8:8-Unentschieden einen Satz weniger gewonnen hatte, der Abstieg von Michelsberg I fest. Bis zuletzt hatten die TUSPO-Akteure nach einer sehr schwierigen und ergebnistechnisch enttäuschenden Rückrunde gehofft, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen und auch in der nächsten Saison wieder Verbandsliga spielen zu können. Daraus ist leider nichts geworden. Nun heißt es, in der nächsten Saison, in der Bezirksoberliga erneut anzugreifen und vielleicht um den Wiederaufstieg mitzuspielen. Die Fans drücken dafür schon jetzt die Daumen!!

[Spielbericht Michelsberg I gegen Felsberg II]

Fahrradtour am 1. Mai

(22.04.2019)

Traditionell am 1. Mai wird beim Tuspo die Fahrradsaison eröffnet. Wir laden herzlich zur gemeinsamen Radtour ein.

 

 

 

 

 

 

Liebe Michelsbergerinnen und Michelsberger, liebe Sportfreunde!

 

Der TUSPO 1930 Michelsberg e.V. veranstaltet traditionell am 1. Mai eine Radtour mit anschließendem Grillen.

 

Treffen zur Radtour ist um 12.45 Uhr beim Gemeinschaftshaus.

Abfahrt ist um 13.00 Uhr!

 

Die Radstrecke verläuft über Landstraßen, Radwege und befestigte Feldwege. Eine Pause mit kostenfreier Getränkeverpflegung ist eingeplant.

 

Die Strecke ist ca. 20 km lang. Wir fahren im Gruppenverband in einem gemütlichen Tempo, sodass die Tour auch für die Freizeitradler gut zu bewältigen ist. Mitfahrende Kinder müssen jedoch über genügend Fahrpraxis sowie ausreichend Kondition verfügen und von einem Elternteil begleitet werden.

 

Gegen 16.00 Uhr werden wir dann wieder am Gemeinschaftshaus eintreffen und uns bei einem gemütlichen Beisammensein bei Bratwurst und kühlen Getränken stärken.

 

Wer nicht mit dem Fahrrad mitfahren möchte oder kann, ist ebenso herzlich zum gemütlichen Beisammensein ab ca. 16.00 Uhr am Gemeinschaftshaus eingeladen.

 

Würstchen und Getränke werden dort zum Selbstkostenpreis angeboten.

 

Wir hoffen auf schönes Wetter, eine gute Beteiligung und wünschen schon heute viel Spaß und einen schönen Tag.

 

 

Die Einladung zum download finden Sie hier unten....

[Einladung zur Radtour]

[Link zur geplanten Strecke]

Foto zur Meldung: Fahrradtour am 1. Mai
Foto: Fahrradtour am 1. Mai

Klassenerhalt nur noch über Relegation möglich

(13.04.2019)

Aus dem Saisonziel der I. TT-Mannschaft des TUSPO "Direkter Klassenerhalt" ist leider nichts geworden. Da auch das letzte Spiel in der abgelaufenen Saison 2018-2019 gegen die I. Mannschaft des TTC 1951 Ginseldorf mit 5:9 verloren ging, ist das Saisonziel nur noch über die Relegation möglich.

 

Beim Auswärtsspiel gegen Ginseldorf erlebten die mitgereisten Fans des TUSPO wieder mal ein Wechselbad der Gefühle. Sah es doch zwischendurch zumindest nach einem Teilerfolg aus, wurde daraus am Ende leider nichts, da insbesondere alle 5-Satz-Spiele und auch alle anderen umkämpften Partien leider verloren gingen.

 

Zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 2:1 in Führung. Zwar mussten sich Bob Lamps und Christian Dickel, der als Ersatz für Marc Diehl zum Einsatz kam, gegen Michael Buder und Fabian Preis in drei Sätzen geschlagen geben, doch konnten Lars Merle und Nicco Holland-Jopp ihr Doppel gegen Michael Till und Bülent Cakmakci in drei Sätzen sowie Steffen Moritz und Niklas Beckmann gegen Martin Gockel und Rainer Kraus in vier Sätzen gewinnen.

 

Das nun folgende erste Einzel ging etwas überraschend deutlich verloren. Nicco Holland-Jopp hatte gegen den Abwehrspieler Stefan App keine große Chance und unterlag in drei Sätzen zum 2:2

 

Lars Merle zeigte gegen Michael Till eine gute Leistung und belohnte sich mit einem 3-Satz-Sieg, womit es 3:2 für den TUSPO stand.

 

Steffen Moritz ging gegen Michael Buder zunächst mit zwei Sätzen in Führung und sah auch schon beinahe wie ein Sieger aus. Jedoch verlor er die folgenden beiden Sätze und am Ende auch unglücklich den fünften Satz  mit 9:11, wodurch es wieder ausgeglichen 3:3 stand.

 

Bob Lamps sorgte mit seinem überzeugenden Auftritt gegen Fabian Preis und einem 3-Satz-Erfolg wieder für eine knappe Führung zum 4:3 für den TUSPO.

 

Aber auch diese wurde schnell wieder ausgeglichen zum 4:4, denn Christian Dickel musste sich trotz guter Leistung in drei Sätzen gegen Martin Gockel geschlagen geben.

 

Niklas Beckmann spielte im Anschluss gegen Rainer Kraus engagiert und zeigte gute Ballwechsel. Leider wurde er dafür jedoch nicht belohnt. Vielmehr stand am Ende eine unglückliche 5-Satz-Niederlage (9:11 im fünften Satz).

 

Mit diesem Rückstand von 4:5 ging es in die zweite Einzelrunde. Hier startete der TUSPO mit einem Einzelsieg von Lars Merle gegen Stefan App in vier Sätzen, was den Ausgleich zum 5:5 bedeutete. Damit hoffte man weiterhin zumindest auf einen Teilerfolg.

 

Daraus wurde aber leider nichts, denn die folgenden vier Spiele gingen zum Teil sehr unglücklich verloren, womit die 5:9-Niederlage feststand.

 

Zunächst musste sich Nicco Holland-Jopp in drei umkämpften Sätzen gegen Michael Till geschlagen geben. Anschließend verlor Bob Lamps in drei Sätzen gegen Michael Buder.

 

Steffen Moritz führte auch in seinem zweiten Einzel gegen Fabian Preis mit 2:0 Sätzen, aber auch dieses Spiel ging wiederum in fünf Sätzen verloren.

 

Schließlich musste sich Niklas Beckmann, dem man die Niederlage aus seinem ersten Einzel anmerkte, gegen Martin Gockel in vier Sätzeen geschlagen geben.

 

Mit dieser Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO die Saison mit 13:23 Punkten abgeschlossen und nimmt in der Abschlusstabelle der Verbandsliga Gruppe Nord nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses den 8. Platz (= Relegationsplatz) ein.

 

Nun heißt es, in der am 4. Mai 2019 stattfindenden Relegation, nochmals für die Akteure des TUSPO "Kopf hoch und kämpfen für den Klassenerhalt" und für die Fans "Anfeuern und Daumen drücken!!".

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

[Spielbericht Ginseldorf gegen Michelsberg]

Saison mit klarer Niederlage beendet

(13.04.2019)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat ihr letztes Serienspiel gegen die II. Mannschaft des SV RW Leimsfeld mit 2:9 verloren. Damit nimmt sie mit 3:25 Punkten den letzten Platz in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd ein.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Tobias Trus / Sascha Baumgart konnte sich in fünf Sätzen gegen Werner Bläse / Helmut Sordel durchsetzen. Dagegen mussten sich Daniel Hosak / Manuel Hosak gegen Hannes Pfaff / Kai Pfaff sowie Jörg Wickert / Heiko Bernhardt gegen Joacham Arndt / Fabian Clobes jeweils in drei Sätzen klar geschlagen geben.

 

Leider ging auch das erste Einzel verloren, was das 1:3 bedeutete. Daniel Hosak unterlag knapp in fünf Sätzen gegen Werner Bläse.

 

Auch Tobias Trus musste eine umkämpfte und knappe 4-Satz-Niederlage gegen Hannes Pfaff hinnehmen.

 

Jörg Wickert war gegen Kai Pfaff klar in drei Sätzen unterlegen, womit es 1:5 stand.

 

Sascha Baumgart sorgte für den zweiten Punkt für den TUSPO. Er setzte sich in vier Sätzen gegen Joachim Arndt zum 2:5 durch.

 

Heiko Bernhardt unterlag anschließend unglücklich in drei Sätzen (9:11, 10:12, 10:12) gegen Helmut Sordel zum 2:6.

 

Außerdem folgte eine klare 3-Satz-Niederlage von Manuel Hosak gegen Fabian Clobes, was das 2:7 bedeutete.

 

Mit diesem deutlichen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Da beide Spiele im vorderen Paarkreuz leider jeweils in fünf Sätzen verloren gingen, war diese schnell beendet, denn damit stand die 2:9-Niederlage fest.

 

Zunächst musste sich Tobias Trus gegen Werner Bläse geschlagen geben und anschließend Daniel Hosak gegen Hannes Pfaff.

[Spielbericht Leimsfeld II gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Kampfloser Sieg der III. TT-Mannschaft

(13.04.2019)

Einen kampflosen Sieg von 9:0 hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft der TTF Knüll Oberaula zum Abschluss der Saison 2018-2019 erzielt. Dieser resultiert daraus, dass Knüll Oberaula keine Mannschaft stellen und damit nicht antreten konnte.

 

Damit hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO die Saison mit 34:10 Punkten beendet und den 2. Platz in der Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd belegt, womit der Aufstieg in die Kreisliga verbunden ist!

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft schließt Saison mit deutlichem Sieg ab

(12.04.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat ihr Meisterschaftsspiel in der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die I. Mannschaft des SV RW Leimsfeld deutlich mit 9:1 gewonnen und belegt damit am Ende der Saison mit 19:17 Punkten den 4. Platz in der Tabelle.

 

Entscheidend für diesen klaren Erfolg war, dass der TUSPO in Bestbesetzung antreten konnte.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Jens Döring und Christian Dickel setzten sich in drei Sätzen gegen Hans-Georg Knapp und Andre Herrling durch. Auch Torsten Riehl und Stefan Beckmann gewannen in drei Sätzen gegen Uwe Bechtel und Patrick Jasper. Dagegen mussten sich Stefan Pinhard und David Schmidt-Weigand in drei Sätzen gegen Andreas Mühling und Jörg Loos geschlagen geben.

 

Jens Döring siegte im Anschluss im Einzel gegen Jörg Loos in vier Sätzen, was das 3:1 bedeutete.

 

Stefan Pinhard machte es spannend gegen Andreas Mühling, konnte am Ende jedoch einen 5-Satz-Sieg feiern und so das 4:1 erzielen.

 

Auch die beiden Spiele im mittleren Paarkreuz gingen jeweils über fünf Sätze und beide letztlich zu Gunsten des TUSPO, womit es 6:1 stand. Zunächst setzte sich Christian Dickel gegen Andre Herrling durch und anschließend David Schmidt-Weigand gegen Hans-Georg Knapp.

 

Im hinteren Paarkreuz waren die Akteure des TUSPO klar spielbestimmend. Torsten Riehl siegte klar in drei Sätzen gegen Patrick Jasper und Stefan Beckmann ebenfalls ungefährdet in drei Sätzen gegen Uwe Bechtel.

 

Mit dieser deutlichen und komfortablen Führung von 8:1 ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war jedoch schnell beendet, da Jens Döring sein Spiel gegen Andreas Mühling in drei Sätzen gewann und so den Siegpunkt zum 9:1 einfuhr.

[Spielbericht Michelsberg II geegen Leimsfeld I]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

III. TT-Mannschaft mit knapper Niederlage im letzten Auswärtsspiel

(06.04.2019)

Eine knappe und bittere Niederlage musste die III. TT-Mannschaft des TUSPO 1930 Michelsberg im letzten Auswärtsspiel der Saison gegen den TTC Weißenborn hinnehmen. Am Ende unterlag der TUSPO, der erneut auf seine Nummer 1, Johannes Kirchhoff, verzichten musste, mit 7:9.

 

Schon der Auftakt in den Doppeln lief alles andere wie geplant. So unterlagen zunächst Wolfgang Kirchhoff / Hans-Jürgen Moritz gegen Weißenborns Doppel 1 Jörg Hennighausen / Thomas Engel mit 1:3. Anschließend hatte auch Michelsbergs Doppel 1 das Nachsehen. Timo Beckmann / Michael Göbel verloren gegen Martin Bierwirth / Karl-Heinz Eckstein knapp in fünf Sätzen. Erfolgreich war der TUSPO lediglich im Duell der Doppel 3. Hier setzten sich Tobias Trus / Tobias Kirchhoff in fünf Sätzen gegen Christoph Bierwirth / Walter Schneider durch.

 

Somit gingen die Michelsberger mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier verlor Timo Beckmann, der durch den Ausfall von Johannes Kirchhoff ins vordere Paarkreuz gerutscht war, trotz guter Leistung gegen Jörg Hennighausen mit 1:3. Besser machte seine Sache dagegen Wolfgang Kirchhoff gegen Martin Bierwirth. Michelsbergs Nummer gewann in vier Sätzen.

 

Bitter lief es anschließend für den TUSPO im mittleren Paarkreuz. So unterlag Hans-Jürgen Moritz gegen Christoph Bierwirth knapp in fünf Sätzen. Mindestens genauso knapp war die Niederlage Michael Göbel gegen Thomas Engel mit 1:3.

 

Im hinteren Paarkreuz konnte Michelsberg die Partie ausgeglichen gestalten. Tobias Kirchhoff, der als Ersatzmann ins Team gerutscht war, verlor wegen zu vielen vergebenen Chancen gegen Walter Schneider mit 1:3. Deutlich und souverän war dagegen der 3:0-Erfolg von Tobias Trus gegen Jan-Philipp Hofmann.

 

Zur Hälfte lag der TUSPO somit 3:6 zurück.

 

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte der TUSPO nicht verkürzen. So unterlag Wolfgang Kirchhoff im Spitzenspiel gegen Jörg Hennighausen mit 0:3. Timo Beckmann war gegen Martin Bierwirth mit 3:2 erfolgreich.

 

In der Mitte hieß das Spielverhältnis ebenfalls 1:1. So gewann Michael Göbel gegen Christoph Bierwirth klar mit 3:0, während sich Hans-Jürgen Moritz gegen Thomas Engel in drei Sätzen geschlagen geben musste.

 

Damit musste Michelsbergs hinteres Paarkreuz beide Spiele gewinnen, wollte der TUSPO noch eine Chance auf ein Unentschieden wahren. Tobias Trus gewann gegen Walter Schneider mit 3:1 und Tobias Kirchhoff konnte sich gegen Jan-Philipp Hofmann klar mit 3:0 durchsetzen, womit ein Unentschieden greifbar war.

 

Doch fand Michelsbergs Doppel 1 auch in deren zweiten Partie des Tages nicht zu ihrer Normalform. Folglich mussten sich Timo Beckmann / Michael Göbel gegen die stark aufspielenden Jörg Hennighausen / Thomas Engel in vier Sätzen geschlagen geben.

 

Nach dieser Niederlage liegt Michelsberg III mit jetzt 32:10 Punkten weiterhin auf dem 2. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Zum Abschluss der Saison empfängt die III. Mannschaft nächste Woche Samstag den TTF Knüll Oberaula II.

[Spielbericht Weißenborn I gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gr. Süd]

0:9-Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(06.04.2019)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die II. Mannschaft des TSV Gilsatal 1914 eine klare und deutliche Niederlage von 0:9 hinnehmen müssen. Lediglich vier Sätze konnten auf der Haben-Seite verbucht werden.

 

Die Überlegenheit der Gilsataler wurde bereits in den Doppeln deutlich. So verloren Michael Beyer und Andreas Kümpel gegen Karin Wiedner und Karl-Heinz Schmidt in drei Sätzen, Jörg Wickert und Kevin Nette ebenfalls in drei Sätzen gegen Alfred Korbel und Heinz Kohl sowie Constanze Gläser und Lea Beckmann in vier Sätzen gegen Kennis Knauff und Tobias Trus.

 

Auch in den nun folgenden Einzeln war nicht viel für den TUSPO zu holen. Michael Beyer verlor in drei Sätzen gegen Alfred Korbel, ebenso Jörg Wickert gegen Karin Wiedner.

 

Kevin Nette machte es gegen Karl-Heinz Schmidt spannend, musste sich jedoch letztlich in fünf Sätzen geschlagen geben.

 

Constanze Gläser hatte danach in drei Sätzen das Nachsehen gegen Heinz Kohl.

 

Andreas Kümpel konnte nach 0:2-Satzrückstand den dritten Satz gewinnen, jedoch stand am Ende eine 4-Satz-Niederlage.

 

Den Schlusspunkt zum 0:9 setzte Lea Beckmann, die in drei Sätzen gegen Dennis Knauff unterlegen war.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:23 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse nach wie vor den letzten Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Gilsatal II]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Klarer Sieg der II. TT-Mannschaft bringt sicheren Klassenerhalt

(05.04.2019)

Mit 9:2 hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des Tuspo 1886 Ziegenhain gewonnen und damit einen Spieltag vor Ende der Saison den Klassenerhalt in der Bezirksklasse Gruppe 7 gesichert.

 

Schon nach den zu Beginn gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Jens Döring und Christian Dickel setzten sich dank einer guten Leistung in vier Sätzen gegen Joachim Romroth und Henning Wolff durch. Außerdem siegten Torsten Riehl und Stefan Beckmann letztlich verdient in fünf Sätzen gegen Tim Krauß und Benjamin Oliver. Leider mussten sich Stefan Pinhard und David Schmidt-Weigand in vier Sätzen gegen Michael Dieling und Martin Bick geschlagen geben.

 

Diese knappe Führung ausbauen auf 5:1 konnten im Anschluss Stefan Pinhard (3:2 gegen Joachim Romroth), Jens Döring (3:1 gegen Henning Wolff) und David Schmidt-Weigand (3:2 gegen Michael Dieling).

 

Christian Dickel unterlag im Anschluss etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Martin Bick, womit es 5:2 stand.

 

Stefan Beckmann behielt gegen Tim Krauß in vier Sätzen die Oberhand und erhöhte so auf 6:2.

 

Auch Torsten Riehl konnte sein folgendes Einzel gegen Benjamin Oliver deutlich in drei Sätzen gewinnen und damit die Führung auf 7:2 ausbauen.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war schnell beendet, denn beide Spiele im vorderen Paarkreuz gingen erneut an den TUSPO, womit der 9:2-Sieg feststand. Zunächst setzte sich Jens Döring in vier Sätzen gegen Joachim Romroth durch und anschließend Stefan Pinhard gegen Henning Wolff ebenfalls in vier Sätzen.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 17:17 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 weiterhin den 4. Platz ein. Außerdem ist mit diesem Sieg - wie eingangs bereits erwähnt - der Klassenerhalt gesichert und man kann im letzten Spiel der Saison gegen die I. Mannschaft des SV RW Leimsfeld am kommenden Freitag, 12. April 2019 befreit aufspielen.

[Spielbericht Ziegenhain gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

I. TT-Mannschaft muss weiterhin um Klassenerhalt bangen

(05.04.2019)

Leider konnte die I. TT-Mannschaft des TUSPO das Saisonziel Klassenerhalt auch im Meisterschaftsspiel der Verbandsliga Gruppe Nord gegen die I. Mannschaft des TTC 1953 Lüdersdorf nicht klar machen. Vielmehr musste sie eine relativ deutliche Niederlage von 3:9 hinnehmen. Dies ist aber erneut der Tatsache geschuldet, dass sowohl Marc Diehl als auch Steffen Moritz nicht mitspielen konnten und durch Wolfgang Kirchhoff und Timo Beckmann, zwei Spieler der III. Mannschaft, ersetzt werden mussten.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Lars Merle / Nicco Holland-Jopp konnte sich in vier Sätzen gegen Marvin Schubert / Nils Rüger durchsetzen. Dagegen mussten sich die anderen beiden Doppel jeweils in drei Sätzen geschlagen geben. So verlor das Doppel 2, Bob Lamps / Timo Beckmann, gegen Nikolas Schade / Giuseppe Palermo und das Doppel 3, Niklas Beckmann / Wolfgang Kirchhoff, gegen Tobias Mangold / Bastian Schade.

 

Lars Merle eröffnete die Einzelbegegnungen mit einem Sieg in drei Sätzen gegen Marvin Schubert, womit er zum 2:2 ausgleichen konnte.

 

Nicco Holland-Jopp musste sich danach leider in vier Sätzen gegen Nikolas Schade geschlagen geben, was das 2:3 bedeutete.

 

Auch die folgenden Einzel im mittleren und hinteren Paarkreuz gingen leider verloren, was einen Rückstand von 2:7 nach sich zog.

 

Bob Lamps unterlag unglücklich gegen Giuseppe Palermo in fünf Sätzen.

 

Niklas Beckmann erging es ähnlich gegen Tobias Mangold, denn auch er musste sich in fünf Sätzen geschlagen geben.

 

Wolfgang Kirchhoff hatte in drei Sätzen das Nachsehen gegen Bastian Schade und Timo Beckmann ebenfalls in drei Sätzen gegen Nils Rüger.

 

Mit diesem deutlichen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete leider gleich wieder mit einer Niederlage. So musste sich Lars Merle in vier Sätzen gegen Nikolas Schade geschlagen geben, womit es 2:8 stand.

 

Nicco Holland-Jopp konnte sich im Anschluss in fünf Sätzen gegen Marvin Schubert durchsetzen und zum 3:8 verkürzen.

 

Bob Lamps kam in seinem folgenden Spiel gegen Tobias Mangold nicht wirklich ins Spiel und unterlag daher glatt in drei Sätzen. Damit stand die 3:9-Niederlage fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 13:21 Punkte und nimmt damit immer noch den 7. Platz in der Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord ein, der den sicheren Klassenerhalt bedeuten würde. Um diesen Klassenerhalt ganz sicher zu haben, fehlt jedoch leider immer noch ein Punkt. Dieser soll möglichst im letzten Spiel der Saison am nächsten Samstag, 13. April 2019 gegen die I. Mannschaft des TTC 1951 Ginseldorf eingefahren werden.

[Spielbericht Michelsberg gegen Lüdersdorf]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Deutliche Niederlage gegen Tabellenführer

(31.03.2019)

Lediglich den Ehrenpunkt konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer der II. Mannschaft des SC Neukirchen 1864 holen. Damit lautete das Endergebnis 1:9. Ausschlaggebend für diese hohe und klare Niederlage war auch, dass der TUSPO auf drei Erstatzspieler zurückgreifen musste und nicht in Bestbesetzung antreten konnte.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Wolfgang Kirchhoff und Michael Beyer unterlagen in drei Sätzen gegen Louis Ritter und Torben Ritter. Anschließend mussten sich Timo Beckmann und Torben Kaplan in vier Sätzen gegen Markus Kocsis und Benedikt Becker geschlagen geben. Außerdem verloren Tobias Trus und Daniel Hosak ebenfalls in vier Sätzen gegen Fabian Heide und Bernd Manthey.

 

Auch in den nun folgenden Einzeln lief es nicht gut für den TUSPO, denn beide Spiele im vorderen Paarkreuz gingen jeweils in vier Sätzen verloren. So musste sich Timo Beckmann gegen Louis Ritter geschlagen geben, anschließend verlor Wolfgang Kirchhoff gegen Torben Ritter.

 

Tobias Trus unterlag im Anschluss in drei Sätzen gegen Markus Kocsis, was das 0:6 bedeutete.

 

Torben Kaplan zeigte eine gute Leistung gegen Benedikt Becker und belohnte sich mit einem 4-Satz-Sieg zum 1:6.

 

Mehr als dieser Ehrenpunkt konnte jedoch nicht für den TUSPO verbucht werden. Alle drei folgenden Spiele gingen verloren, womit die 1:9-Niederlage feststand.

 

Zunächst verlor Daniel Hosake gegen Fabian Heide in drei Sätzen, anschließend Michael Beyer gegen Bernd Manthey in vier Sätzen und zum Abschluss Wolfgang Kirchhoff gegen Louis Ritter unglücklich in fünf Sätzen.

 

Trotz dieser Niederlage nimmt die III. TT-Mannschaft des TUSPO mit nunmehr 32:8 Punkte weiterhin den 2. Platz in der Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd ein und ist bei noch zwei ausstehenden Spielen der Saison von diesem Platz, der - wie bereits im vorhergehenden Bericht erwähnt - zum Aufstieg in die Kreisliga berechtigt, nicht mehr zu verdrängen.

[Spielbericht Neukirchen II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft verpasst denkbar knapp den vorzeitigen Klassenerhalt

(30.03.2019)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO hat beim TTV Weiterode mit einer knappen Niederlage den vorzeitigen Klassenerhalt in der Verbandsliga Gruppe Nord verpasst, obwohl mit Ginseldorf einer der beiden Verfolger strauchelte (8:8 gegen Todenhausen).

 

Nach den Doppeln ging der TUSPO mit einem 1:2 Rückstand in die darauf folgenden Einzel. Lars Merle und Nicco Holland-Jopp holten hierbei den ersten Punkt für den TUSPO. Sie gewannen souverän mit 3:0 gegen Meise/Schäfer. Bob Lamps und Torben Kaplan (0:3 gegen Oeste/Wetterau, Simon) verloren hingegen genauso wie Niklas Beckmann und Christian Dickel (1:3 gegen Wetterau, Bernhard/Schubert).

 

Im Spitzenpaarkreuz zeigten sich anschließend Lars Merle, der nervenstark alle drei Sätze gegen Christian Meise in der Verlängerung gewann, und Nicco Holland-Jopp, der in einem engen Fünfsatzmatch Mario Oeste bezwang.

 

Anschließend konnte in der ersten Einzelrunde nur noch Bob Lamps für einen Punkt sorgen. Er setzte sich hauchzart mit 3:2 gegen Simon Wetterau durch.

 

Niklas Beckmann verlor dafür sein Spiel gegen Bernhard Wetterau mit 0:3, genauso wie die beiden Ersatzkräfte Christian Dickel (0:3 gegen Niklas Schubert) und Torben Kaplan (0:3 gegen Alexander Schäfer).

 

Zur Halbzeit stand es somit 4:5 aus Sicht des TUSPO.

 

Lars Merle und Nicco Holland-Jopp brachten im Anschluss den TUSPO wieder mit 6:5 in Front. So gewann zunächst Lars Merle mit 3:0 Sätzen gegen Mario Oeste und danach Nicco Holland-Jopp ebenso mit 3:0 gegen Christian Meise.

 

Den letzten Punkt des Tages für den TUSPO erkämpfte dann ein bärenstarker Bob Lamps mit einem 3:2-Erfolg über Bernhard Wetterau.

 

Jeweils ihre zweite Einzelniederlage des Tages mussten dann Niklas Beckmann (0:3 gegen Simon Wetterau), Christian Dickel (0:3 gegen Niklas Schubert) und Torben Kaplan (0:3 gegen Alexander Schäfer) hinnehmen.

 

Somit lag der TUSPO vor dem abschließenden Doppel zwischen Merle/Holland-Jopp und Oeste/Wetterau, Simon mit 7:8 hinten. Leider unterlagen die beiden Top-Akteure des TUSPO zum ersten Mal in dieser Saison im Abschlussdoppel.

 

7:9 lautete also das Endergebnis, wodurch der TUSPO weiterhin den siebten Rang der Verbandsliga Gruppe Nord belegt und mit noch zwei verbleibenden Spielen alle Möglichkeiten zum Klassenerhalt in der eigenen Hand hat.

III. TT-Mannschaft macht Aufstieg perfekt

(30.03.2019)

Durch den 9:3-Erfolg gegen den SV 1920 Zella-Loshausen II hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO den Aufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht. Einen Gasteinsatz erbrachte bei dem deutlichen Sieg der Michelsberger erneut Torben Kaplan, der den fehlenden Johannes Kirchhoff ersetzte. Zella-Loshausen konnte dagegen den Ausfall zweier Stammkräfte nicht kompensieren und trat daher nur mit fünf Spielern an.

 

Doch trotz der Unterzahl der Gastgeber behielten sie in den Doppeln die Oberhand. So unterlagen zunächst Timo Beckmann / Michael Göbel gegen Georg Corell / Niklas Dengler trotz mehrmaliger hoher Führung in den einzelnen Sätzen mit 1:3. Bitter war auch die Niederlage von Michelsbergs Doppel 1. Wolfgang Kirchhoff / Hans-Jürgen Moritz hatten gegen Lennard Schwalm / Udo Erdmann in vier Sätzen das Nachsehen. Kampflos ging das Doppel 3 durch Torben Kaplan / Tobias Trus auf das Punktekonto des TUSPO.

 

Somit ging Michelsberg mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier ließen die TUSPO-Akteure im ersten Durchgang nichts anbrennen. Zunächst konnte sich Timo Beckmann klar mit 3:0 gegen Lennard Schwalm durchsetzen und anschließend war Wolfgang Kirchhoff gegen Georg Corell ebenfalls in drei Sätzen erfolgreich.

 

In der Mitte ging es enger zur Sache. Michael Göbel lag gegen Niklas Dengler bereits mit 0:2 zurück, konnte aber dank einer konzentrierten Leistung und Nervenstärke die Partie noch zu einem 5-Satz-Erfolg drehen. Deutlicher war dagegen der Viersatzsieg von Torben Kaplan gegen Udo Erdmann.

 

Auch im hinteren Paarkreuz ließen die Michelsberger nichts anbrennen. Tobias Trus setzte sich klar mit 3:0 gegen Lara Friedrich durch und Hans-Jürgen Moritz gewann kampflos in drei Sätzen.

 

Somit lag der TUSPO zur Hälfte mit 7:2 in Front.

 

Im zweiten Durchgang musste der TUSPO seine einzige Einzelniederlage hinnehmen. Wolfgang Kirchhoff unterlag Lennard Schwalm denkbar knapp mit 10:12 im fünften Satz, wodurch Zella-Loshausen auf 7:3 verkürzen konnte.

 

Doch wurde die Hoffnungen der Loshäuser auf einen Erfolg schnell begraben. So war Timo Beckmann auch in seiner zweiten Partie erfolgreich. Gegen Georg Corell gewann Michelsbergs Nummer 2 mit 3:1 und auch Torben Kaplan konnte sein zweites Einzel gewinnen, indem er sich gegen Niklas Dengler in vier Sätzen durchsetzte. Damit stand das Endergebnis von 9:3 fest.

 

Nach diesem Erfolg liegt Michelsberg III mit jetzt 32:6 Punkten auf dem 2. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Bereits morgen trifft der TUSPO im Spitzenspiel auf den SC Neukirchen II. Hier könnte man mit einem Sieg nochmal die Meisterschaft angreifen, doch erscheint dieses Unterfangen bei den Ausfällen in der morgigen Aufstellung der Michelsberger als unmöglich.

[Spielbericht Zella-Loshausen II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gr. Süd]

III. TT-Mannschaft mit unglücklicher Niederlage

(23.03.2019)

Trotz kompletter Aufstellung konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des TuS 1911 Zimmersrode leider nicht gewinnen. Vielmehr musste sie am Ende eine Niederlage von 5:9 hinnehmen. Entscheidend hierfür war, dass der ein oder andere Spieler des TUSPO nicht gerade seinen besten Tag erwischt hatte.

 

So konnte von den zu Beginn gespielten Doppeln leider nur eins gewonnen werden. Diesen Sieg erzielten Timo Beckmann und Michael Göbel gegen Alexander Steffens und Alexander Rauer. Dagegen mussten sich zunächst Johannes Kirchhoff und Tobias Trus unglücklich in fünf Sätzen gegen Kevin Hoffelner und Justus Wiegand sowie anschließend Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz in vier Sätzen gegen Steffen Enghardt-Pfeuffer und Heinz Meyer geschlagen geben.

 

Diesen knappen Rückstand in eine zwischenzeitliche 3:2-Führung umwandeln konnten danach Johannes Kirchhoff und Wolfgang Kirchhoff durch jeweils einen Einzelsieg im vorderen Paarkreuz. Johannes Kirchhoff setzte sich in fünf Sätzen gegen Justus Wiegand durch und Wolfgang Kirchhoff ebenfalls in fünf Sätzen gegen Kevin Hoffelner.

 

Leider gingen dann jedoch beide Spiele im mittleren Paarkreuz verloren. Erst verlor Timo Beckmann in fünf Sätzen gegen Alexander Rauer und dann Michael Göbel in drei Sätzen gegen Alexander Steffens, was einen 3:4-Rückstand bedeutete.

 

Hans-Jürgen Moritz konnte danach zum 4:4 ausgleichen, er siegte in vier Sätzen gegen Heinz Meyer.

 

Tobias Trus musste im anschließenden Einzel gegen Steffen Engelhardt-Pfeuffer eine knappe und etwas unglückliche 5-Satz-Niederlage hinnehmen. Damit lag der TUSPO zum Abschluss der ersten Einzelrund mit 4:5 zurück.

 

Johannes Kirchhoff eröffnete die zweite Einzelrunde leider mit einer Niederlage in drei Sätzen gegen Kevin Hoffelner, was das 4:6 bedeutete.

 

Wolfgang Kirchhoff knüpfte an seine gute Leistung aus seinem ersten Einzel in seinem nun folgenden Spiel gegen Justus Wiegand an und setzte sich verdient in drei Sätzen zum 5:6 durch.

 

Leider gingen danach wieder beide Spiele im mitteleren Paarkreuz verloren. Timo Beckmann unterlag gegen Alexander Steffens in vier Sätzen und Michael Göbel in drei Sätzen gegen Alexander Rauer. Somit lautete der Rückstand 5:8 und es war bestenfalls noch ein Unentschieden möglich.

 

Daraus wurde aber nichts, denn Hans-Jürgen Moritz musste sich im Einzel gegen Steffen Engelhardt-Pfeuffer in fünf Sätzen geschlagen geben, womit die Niederlage von 5:9 feststand.

 

Auch wenn das Spiel insgesamt gesehen verloren ging, bleibt die III. TT-Mannschaft des TUSPO weiterhin Zweiter in der Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd mit nunmehr 30:6 Punkten.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Zimmersrode II]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Stark dezimierte I. TT-Mannschaft verliert klar trotz kämpferischem Einsatz

(23.03.2019)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO musste sich in der Verbandsliga Gruppe Nord beim TSV 1945 Ihringshausen mit 9:3 geschlagen geben, wobei gleich drei Stammkräfte auf Seiten des TUSPO ausfielen.

 

Bereits nach den drei Doppeln konnten sich die Hausherren mit 2:1 in Front bringen. Hierbei waren lediglich Lars Merle und Nicco Holland-Jopp für den TUSPO erfolgreich. Sie setzten sich in fünf Sätzen gegen Jörg Wollenhaupt und David Pravych durch. Niklas Beckmann und Timo Holland-Jopp mussten sich jedoch gegen Jonas Wollenhaupt und Marcel Häfner in drei Sätzen geschlagen geben. Genauso erging es David Schmidt-Weigand und Stefan Beckmann gegen Antonio Diaz-Breidenstein und Maurizio Wetzel.

 

Darauf folgten auch zwei Niederlagen im Spitzenpaarkreuz. Hier unterlag zunächst Nicco Holland-Jopp glatt in drei Sätzen gegen Jonas Wollenhaupt. Lars Merle, der nicht die richtige Bindung zu seinem Spiel aufnehmen konnte, verlor gegen Jörg Wollenhaupt mit 3:1.

Im mittleren Paarkreuz konnte dann aber der glänzend aufgelegte Ersatzspieler David Schmidt-Weigand für einen Coup sorgen. Er setzte sich mit einer starken Leistung gegen Diaz-Breidenstein in vier Sätzen durch. Niklas Beckmann hatte hingegen gegen Häfner das Nachsehen und gewann nur einen von vier Sätzen.

 

Die anderen beiden Ersatzmänner Timo Holland-Jopp (0:3 gegen Pravych) und Stefan Beckmann (0:3 gegen Wetzel) mussten leider jeweils eine Niederlage im hinteren Paarkreuz hinnehmen, trotz ansprechender Leistungen.

 

Somit betrug der Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde aus Sicht des TUSPO 2:7.

 

Trotz eines harten Kampfes und deutlich verbesserter Leistung im Vergleich zu seinem ersten Einzel verlor Lars Merle auch sein zweites Spiel an diesem Tag. Diesmal jedoch in einem engen 5-Satz-Match gegen Jonas Wollenhaupt. Nicco Holland-Jopp steuerte anschließend den dritten Punkt für den TUSPO bei. Er setzte sich nach sieben Einzelniederlagen infolge gegen Jörg Wollenhaupt mit einem glatten 3:0 durch und hofft nun, dass bei ihm für die letzten Spiele der Saison der "Knoten geplatzt" ist.

 

Das letzte Spiel des Tages bestritt dann Niklas Beckmann. Er verlor mit einer spielerisch guten Leistung denkbar knapp gegen Diaz-Breidenstein in vier Sätzen, da ihm in den entscheidenden Momenten seine Nerven einen Streich spielten und auch das nötige Glück versagt blieb.

 

Mit dieser Auswärtsniederlage steht die I. TT-Mannschaft nun mit 13:17 Punkten auf dem siebten Rang der TT-Verbandsliga Gruppe Nord und hat nur noch vier Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz.

 

Für ihr nächstes Spiel muss die I. Mannschaft des TUSPO dann kommenden Samstag zu den vierplatzierten Weiterödern reisen, gegen die man - hoffentlich wieder in Bestbesetzung - den Hinspielsieg wiederholen möchte.

[Spielbericht Ihringshausen gegen Michelsberg]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Knappe Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(22.03.2019)

Mit 6:9 musste sich die IV. TT-Mannschaft des TUSPO im Serienspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die V. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa 2013 geschlagen geben.

 

Leider lautete der Zwischenstand nach den zu Beginn gespielten Doppeln 0:3, wobei zwei Doppel jeweils in fünf Sätzen verloren gingen. So erging es Daniel Hosak und Andreas Kümpel gegen Georg Hofmann und Steffen Schmerer sowie Tobias Mühling und Tobias Kirchhoff gegen Jan Fieser und Konrad Kratz. Das dritte Doppel von Sascha Baumgart und Karl-Heinz Germann ging in vier Sätzen gegen Horst Kropf und Roland Klemm verloren.

 

Auch das nun folgende erste Einzel ging leider verloren. Tobias Kirchhoff musste sich in vier Sätzen gegen Georg Hofmann geschlagen geben.

 

Die folgenden drei Einzel konnten dann für den TUSPO verbucht werden, womit der Rückstand nur noch 3:4 lautete. Tobias Mühling setzte sich in vier Sätzen gegen Jan Fieser durch, Sascha Baumgart in drei Sätzen gegen Steffen Schmerer und Daniel Hosak ebenfalls in drei Sätzen gegen Horst Kropf.

 

Andreas Kümpel musste sich danach in drei Sätzen gegen Konrad Kratz geschlagen geben, was das 3:5 bedeutete.

 

Karl-Heinz Germann verkürzte zum Abschluss der ersten Einzelrunde durch einen 5-Satz-Sieg gegen Roland Klemm auf 4:5.

 

Tobias Mühling verlor zu Beginn der zweiten Einzelrunde im vorderen Paarkreuz gegen Georg Hofmann in drei Sätzen zum 4:6.

 

Tobias Kirchhoff brachte den TUSPO wieder auf 5:6 heran, er setzte sich in vier Sätzen gegen Jan Fieser durch.

 

Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 6:6 erspielte dann Daniel Hosak, der in drei Sätzen Steffen Schmerer besiegte.

 

Schade nur, dass es so positiv nicht weiterging. Vielmehr gingen die folgenden drei Einzel leider verloren, womit die Niederlage am Ende 6:9 lautete. Sascha Baumgart unterlag Horst Kropf in drei Sätzen, Karl-Heinz Germann verlor gegen Konrad Kratz in vier Sätzen und Andreas Kümpel gegen Lothar Klemm in drei Sätzen.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:21 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin den 8. Platz ein.

[Spielbericht Ottrau/Berfa V gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft landet wichtigen Sieg in Sachen Klassenerhalt

(22.03.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat ihr Serienspiel in der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die I. Mannschaft des SV 1920 Zella-Loshausen mit 9:2 gewonnen und damit wichtige Punkte gegen den Abstieg eingefahren.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Zunächst setzten sich Stefan Pinhard und David Schmidt-Weigand deutlich in drei Sätzen gegen Niklas Hoos und Pascal Heck durch. Anschließend mussten sich Christian Dickel und Wolfgang Kirchhoff, der ersatzweise für Jens Döring zum Einsatz kam, gegen Jens Köhler und Daniel Schultheiß in drei Sätzen geschlagen geben. Torsten Riehl und Stefan Beckmann zeigten eine gute Leistung im Doppel gegen Mattias Heck und Dr. Hans-Jörg Laudenbach und siegten verdient in drei Sätzen.

 

Diese knappe Führung auf 4:1 konnten danach Stefan Pinhard und Christian Dickel durch zwei Einzelsiege im vorderen Paarkreuz. Stefan Pinhard siegte ungefährdet in drei Sätzen gegen Niklas Hoos und Christian Dickel in fünf Sätzen gegen Jens Köhler.

 

Im mittleren Paarkreuz lief es dann ausgeglichen. Während sich David Schmidt-Weigand in drei Sätzen gegen Matthias Heck behaupten konnte, musste sich Torsten Riehl in vier Sätzen gegen Daniel Schultheiß geschlagen geben. Damit stand es 5:2 für den TUSPO.

 

Stefan Beckmann konnte im Anschluss einen 4-Satz-Sieg gegen Pascal Heck einfahren und zum 6:2 erhöhen.

 

Auch Wolfgang Kirchhoff siegte in vier Sätzen gegen Dr. Hans-Jörg Laudenbach und erhöhte die Führung damit auf 7:2.

 

So ging es in den zweiten Einzeldurchgang. Dieser war jedoch schnell beendet, da wiederum beide Spiele im vorderen Paarkreuz an den TUSPO gingen und so der Sieg von 9:2 feststand. Stefan Pinhard siegte in drei Sätzen gegen Jens Köhler und Christian Dickel ebenfalls in drei Sätzen gegen Niklas Hoos.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 15:17 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 4. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Zella-Loshausen I]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

II. TT-Mannschaft ohne Fortune gegen Tabellenführer

(16.03.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse Gruppe 7, die I. Mannschaft des SC Neukirchen 1864, mit 3:9 verloren. Dieses Ergebnis gibt jedoch nicht wieder, wie die Begegnung insgesamt verlaufen ist. So gingen beispielsweise alle drei Doppel zu Beginn unglücklich in fünf Sätzen verloren, außerdem ein weiteres Einzel.

 

Doch zum Spielgeschehen im Detail.

 

Zu Beginn verloren Jens Döring und Christian Dickel im Doppel gegen Roman Mandraburke und Stephan Schaub in fünf Sätzen. Auch Stefan Pinhard und David Schmidt-Weigand mussten sich in fünf Sätzen gegen Arthur Sauer und Stephan Fink geschlagen geben. Außerdem verloren Torsten Riehl und Stefan Beckmann in fünf Sätzen gegen Martin Hennighausen und Torben Ritter.

 

Mit diesem 0:3-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Hier folgten die nächsten beiden unglücklichen Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Stefan Pinhard unterlag Roman Mandraburke in vier Sätzen und Jens Döring ebenfalls in vier Sätzen Arthur Sauer. Damit stand es 0:5.

 

David Schmidt-Weigand war im Anschluss gegen Stephan Schaub ohne große Chance und verlor so in drei Sätzen zum 0:6.

 

Christian Dickel fuhr danach einen Sieg für den TUSPO zum 1:6 ein. Er setzte sich klar in drei Sätzen gegen Martin Hennighausen durch.

 

Stefan Beckmann schaffte es leider nicht, sich gegen Stephan Fink durchzusetzen. Vielmehr stand am Ende eine unglückliche 5-Satz-Niederlage, was das 1:7 bedeutete.

 

Zum Abschluss der ersten Einzelrunde musste sich dann noch Torsten Riehl in drei Sätzen Torben Ritter geschlagen geben.

 

Mit diesem hohen Rückstand von 1:8 ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit zwei Siegen für den TUSPO im vorderen Paarkreuz.

 

Jens Döring beherrschte Roman Mandraburke klar und setzte sich in drei Sätzen durch.

 

Stefan Pinhard geriet zunächst mit 0:2-Sätzen gegen Arthur Sauer in Rückstand, konnte sich jedoch in die Partie zurückkämpfen und am Ende einen 5-Satz-Sieg feiern. Damit verkürzte er auf 3:8.

 

Leider musste sich im Anschluss Christian Dickel gegen Stephan Schaub in vier Sätzen geschlagen geben, womit die 3:9-Niederlage nicht mehr zu verhindern war.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 13:17 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell weiterhin den 6. Platz ein.

[Spielbericht Neukirchen gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Unglückliche Niederlage der I. TT-Mannschaft

(15.03.2019)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die I. Mannschaft des TTC 1961 Burghasungen, den bis dahin Tabellenletzten, leider eine Niederlage von 6:9 hinnehmen müssen. Entscheidend hierfür war zum einen, dass im vorderen Paarkreuz alle Spiele verloren gingen und der TUSPO auf Marc Diehl, der krankheitsbedingt fehlte, verzichten musste.

 

Dabei fing es eigentlich sehr gut an, denn alle drei Doppel konnten gewonnen werden. Lars Merle und Nicco Holland-Jopp siegten in vier Sätzen gegen Steffen Plaß und Matthias Botsch. Einen unerwarteten 5-Satz-Erfolg landeten Bob Lamps und David Schmidt-Weigand gegen Tobias Rettberg und Christoph Rettberg. Schließlich konnten sich Steffen Moritz und Niklas Beckmann in vier Sätzen gegen Peter Krug und Simon Uffelmann durchsetzen.

 

Leider ging es so positiv nicht weiter. Vielmehr gingen beide Spiele im vorderen Paarkreuz verloren. Lars Merle verlor unglücklich in fünf Sätzen (12:14 im fünften Satz) gegen Steffen Plaßberg und Nicco Holland-Jopp trotz einer 2:0-Satzführung und umkämpften dritten Satz mit neun Matchbällen ebenfalls in fünf Sätzen gegen Tobias Rettberg. Damit schmolz die Führung auf 3:2.

 

Bob Lamps erkämpfte im Anschluss einen 5-Satz-Sieg gegen Peter Krug, womit es 4:2 stand.

 

Steffen Moritz hingegen musste sich unglücklich in fünf Sätzen (9:11 im fünften Satz) gegen Christoph Rettberg geschlagen geben, was das 4:3 bedeutete.

 

Niklas Beckmann stellte dann wieder den 2-Punkte-Abstand zum 5:3 her. Er setzte sich in vier Sätzen gegen Simon Uffelmann durch.

 

David Schmidt-Weigand, der ersatzweise für Marc Diehl zum Einsatz kam, zeigte eine gute Leistung gegen Mario Löhle. Diese reichte jedoch lediglich zum Gewinn eines Satzes aus, sodass am Ende eine 4-Satz-Niederlage stand. Damit stand es 5:4.

 

Mit dieser knappen Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete wiederum mit zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Lars Merle verlor in vier Sätzen gegen Tobias Rettberg und Nicco Holland-Jopp in drei Sätzen gegen Steffen Plaß. Damit geriet der TUSPO mit 5:6 in Rückstand.

 

Hoffnung zumindest auf einen Teilerfolg kam nochmals auf, nachdem Bob Lamps sein folgendes Einzel gegen Christoph Rettberg in fünf Sätzen knapp für sich entscheiden konnte und zum 6:6 ausglich.

 

Diese Hoffnung währte jedoch nicht lange, da die folgenden drei Spiele mehr oder weniger deutlich verloren gingen und so die Niederlage von 6:9 feststand. Steffen Moritz unterlag in drei Sätzen gegen Peter Krug, Niklas Beckmann ebenfalls in drei Sätzen gegen Mario Löhle und abschließend David Schmidt-Weigand in vier Sätzen gegen Simon Uffelmann.

 

Mit dieser Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 13:15 Punkte und nimmt in der Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord aktuell den 7. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg gegen Burghasungen]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

IV. TT-Mannschaft ohne Chance gegen Wasenberg III

(12.03.2019)

Lediglich drei Sätze konnte die IV. TT-Mannschaft des TUSPO im Serienspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die III. Mannschaft des TSV 1911 Wasenberg erzielen. Erschwerend hinzu kam noch, dass der TUSPO leider nur mit fünf Spielern antreten konnte, wodurch von vornherein ein Doppel und ein bzw. zwei Einzel verloren waren.

 

So lag der TUSPO bereits nach den eingangs gespielten Doppeln mit 0:3 zurück. Dirk Herter und Jörg Wickert unterlagen in drei Sätzen Karl-Heinz Wiegand und Dietmar Schmidt. Auch Tobias Kirchhoff und Daniel Hosak mussten sich in drei Sätzen gegen Daniel Albracht und Holger Ulrich geschlagen geben. Das dritte Doppel ging kampflos verloren.

 

Auch in den nun folgenden EInzelpartien war nicht viel für den TUSPO zu holen.

 

Dirk Herter war gegen Karl-Heinz Wiegand in drei Sätzen chancenlos und Tobias Kirchhoff unterlag ebenfalls in drei Sätzen gegen Dietmar Schmidt.

 

Jörg Wickert schaffte es leider nicht, trotz einer 2:0-Satzführung sich gegen Daniel Albracht durchzusetzen. Vielmehr musste er sich in fünf Sätzen geschlagen geben.

 

Im Anschluss verlor Daniel Hosak in drei Sätzen gegen Holger Ulrich. Nachdem das nächste Einzel kampflos verloren ging, musste sich Andreas Kümpel in vier umkämpften Sätzen gegen Heinz Müller geschlagen geben, womit die 0:9-Niederlage besiegelt war.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:19 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 8. Platz ein.

[Spielbericht Wasenberg III gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

III. TT-Mannschaft mit klarem Sieg gegen Densberg

(09.03.2019)

Einen deutlichen Sieg von 9:3 hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO im Meisterschaftsspiel der 1. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die I. Mannschaft des SV Densberg 1982 eingefahren.

 

Bereits nach den zu Beginn gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Timo Beckmann und Michael Göbel setzten sich in vier Sätzen gegen Horst Kramer und Olaf Aubel durch sowie Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz ebenfalls in vier Sätzen gegen Wolfgang Thiel und Ralf Debus. Hingegen mussten sich Johannes Kirchhoff und Karl-Heinz Germann in drei Sätzen gegen Michael Heitmann und Günther Schlemmer geschlagen geben.

 

Johannes Kirchhoff siegte zu Beginn der nun folgenden Einzel gegen Günther Schlemmer in vier Sätzen. Auch Wolfgang Kirchhoff konnte sein Einzel im vorderen Paarkreuz gegen Michael Heitmann klar in drei Sätzen gewinnen und die Führung so auf 4:1 ausbauen.

 

Timo Beckmann, der gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe war, musste sich danach in vier Sätzen gegen Wolfgang Thiel zum 4:2 geschlagen geben.

 

Michael Göbel sorgte mit seinem anschließenden Sieg in vier Sätzen gegen Horst Kramer für das 5:2.

 

Auf 6:2 erhöhen konnte danach Hans-Jürgen Moritz, der sich in drei Sätzen gegen Ralf Debus behauptete.

 

Karl-Heinz Germann hatte gegen Olaf Aubel keine Chance und unterlag daher klar in drei Sätzen zum 6:3.

 

Mit dieser klaren Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. Johannes Kirchhoff bezwang Michael Heitmann in drei Sätzen und Wolfgang Kirchhoff behielt in vier Sätzen gegen Günther Schlemmer die Oberhand. Damit stand es 8:3 für den TUSPO und es fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg.

 

Diesen Siegpunkt zum 9:3 erzielte im Anschluss Timo Beckmann. Er setzte sich in drei Sätzen gegen Horst Kramer durch.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 30:4 Punkte und nimmt weiterhin den 2. Platz in der Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd ein.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Densberg]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft muss sich mit Unentschieden zufrieden geben

(08.03.2019)

Trotz einer zwischenzeitlichen Führung von 7:4 konnte die II. TT-Mannschaft des TUSPO ihr Serienspiel in der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die II. Mannschaft des SC RW 1959 Riebelsdorf leider nicht gewinnen, sondern musste sich am Ende mit einem Unentschieden von 8:8 begnügen. Entscheidend hierfür war auch, dass von vier 5-Satz-Spielen lediglich eins an den TUSPO ging.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Doppel 1, Stefan Pinhard / David Schmidt-Weigand, setzte sich in fünf spannenden Sätzen gegen das Doppel Marcel Merle / Marco Dittrich durch und Doppel 3, Torsten Riehl / Stefan Beckmann, siegte in drei Sätzen gegen Danny Schultheis / Florian Schultheis. Jens Döring und Christian Dickel hatten hingegen in drei Sätzen das Nachsehen gegen Günter Schmitt und Michael Kozlewski.

 

Diese knappe Führung bauten im Anschluss Jens Döring durch eine 4-Satz-Sieg im Einzel gegen Marcel Merle und Stefan Pinhard durch einen klaren Erfolg über drei Sätze gegen Günter Schmitt auf 4:1 aus.

 

Leider gingen im Anschluss beide Spiele im mittleren Paarkreuz verloren, womit die Führung auf 4:3 schmolz. Christian Dickel unterlag Michael Kozlewski in drei Sätzen und David Schmidt-Weigand musste eine unglückliche 5-Satz-Niederlage gegen Marco Dittrich hinnehmen.

 

Auch  das erste Spiel im hinteren Paarkreuz konnte leider nicht für den TUSPO verbucht werden und es stand 4:4. Torsten Riehl hatte in drei Sätzen das Nachsehen gegen Florian Schultheis.

 

Stefan Beckmann schloss die erste Einzelrunde dann mit einem ungefährdeten 3-Satz-Sieg gegen Danny Schultheis ab und brachte den TUSPO so mit 5:4 in Führung.

 

Auch der zweite Einzeldurchgang startete positiv für den TUSPO. Jens Döring setzte sich in vier Sätzen gegen Günter Schmitt durch und Stefan Pinhard deutlich in drei Sätzen gegen Marcel Merle. Damit lautete die Führung 7:4 und es fehlten nur noch zwei Punkte für einen Sieg.

 

Allerdings gingen wiederum beide Spiele im mittleren Paarkreuz sowie das erste Spiel im hinteren Paarkreuz verloren, womit es wieder ausgeglichen 7:7 stand. So verlor Christian Dickel in vier Sätzen gegen Marco Dittrich, David Schmidt-Weigand unglücklich in fünf Sätzen gegen Michael Kozlewski und Torsten Riehl ebenfalls in fünf Sätzen gegen Danny Schultheis.

 

Stefan Beckmann zeigte nach anfänglichen Problemen gegen Florian Schultheis eine gute und konzentrierte Leistung und belohnte sich mit einem 4-Satz-Sieg zum 8:7.

 

Nun kam es auf das Abschlussdoppel von Stefan Pinhard und David Schmidt-Weigand gegen Günter Schmitt und Michael Kozlewski an, um am Ende vielleicht doch noch einen Sieg feiern zu können. Daraus wurde aber leider nicht, denn das Doppel ging in vier Sätzen verloren, womit das Endergebnis 8:8 lautete.

 

Mit diesem Unentschieden hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 13:15 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 6. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Riebelsdorf II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Wichtiger Sieg der II. TT-Mannschaft

(01.03.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Gegen die II. Mannschaft des TSV 1911 Wasenberg hat sie eine überzeugende Leistung gezeigt und deutlich mit 9:0 gewonnen.

 

Bereits nach den zu Beginn gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 3:0. Stefan Pinhard und David Schmidt-Weigand siegten in drei Sätzen gegen Andre Gimpel und Sergej Kromm, Jens Döring und Christian Dickel ebenfalls in drei Sätzen gegen Udo Blumenauer und Nico Geisel sowie Torsten Riehl und Stefan Beckmann in vier Sätzen gegen Marcel Vollmerhausen und Patrick Haust.

 

Diese Führung sorgte für eine positive Stimmung und Rückenwind für die nun anstehenden Einzel. Hier überzeugte der TUSPO im vorderen Paarkreuz durch einen klaren 3:0-Sieg von Jens Döring gegen Nico Geisel.

 

Stefan Pinhard setzte sich anschließend in vier Sätzen gegen Udo Blumenauer durch.

 

Im mittleren Paarkreuz siegten Christian Dickel in drei klaren Sätzen gegen Marcel Vollmerhausen und David Schmidt-Weigand ebenfalls in drei Sätzen, die jedoch wesentlich umkämpfter waren, gegen Andre Gimpel.

 

Auch im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele an den TUSPO. Torsten Riehl setzte sich in vier Sätzen gegen Patrick Haust durch und Stefan Beckmann in fünf Sätzen gegen Sergej Kromm.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 12:14 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 7. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Wasenberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Unglückliche Niederlage der III. TT-Mannschaft

(23.02.2019)

Der Siegeszug der III. TT-Mannschaft ist gestoppt. Gegen die V. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen musste sie sich mit 7:9 geschlagen geben. Diese knappe und unglückliche Niederlage begründet sich u. a. damit, dass der TUSPO ohne sein planmäßiges vorderes Paarkreuz antreten musste.

 

Nach den zu Beginn gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Zwar mussten sich Torben Kaplan und Karl-Heinz Germann, die beide ersatzweise zum Einsatz kamen, gegen John-Paul Freemann und Tobias Raab in drei Sätzen geschlagen geben, doch konnten sich Timo Beckmann und Michael Göbel in fünf Sätzen gegen Horst Unger und Marco Schneider sowie Hans-Jürgen Moritz und Tobias Trus in vier Sätzen gegen David Strenzel und Dirk-Ulrich Rosner durchsetzen.

 

So ging es in die Einzelbegegnungen. Hier musste Torben Kaplan eine 3-Satz-Niederlage gegen Horst Unger hinnehmen, womit es 2:2 stand.

 

Timo Beckmann erzielte danach einen knappen 5-Satz-Sieg gegen John-Paul Freemann und brachte den TUSPO mit 3:2 in Führung.

 

Hans-Jürgen Moritz verlor im Anschluss gegen Tobias Raab, was das 3:3 bedeutete.

 

Michael Göbel konnte gegen Marco Schneider einen 4-Satz-Sieg feiern und so das 4:3 erspielen. Doch auch diese Führung währte nicht lange, denn Karl-Heinz Germann musste sich gegen David Strenzel in vier Sätzen geschlagen geben, womit es wieder ausgeglichen 4:4 stand.

 

Tobias Trus sorgte für die 5:4-Führung, er besiegte Dirk-Ulrich Rosner klar in drei Sätzen.

 

Mit dieser knappen Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete leider mit zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz, was einen Rückstand von 5:6 bedeutete. Timo Beckmann unterlag gegen Horst Unger in drei Sätzen und Torben Kaplan erging es genauso gegen John-Paul Freemann.

 

Auch im mittleren Paarkreuz musste der TUSPO zwei Niederlagen hinnehmen. Michael Göbel verlor gegen Tobias Raab in drei Sätzen und Hans-Jürgen Moritz ebenfalls in drei Sätzen gegen Marco Schneider. Damit lag der TUSPO mit 5:8 zurück.

 

Hoffnung auf einen Teilerfolg kam jedoch noch einmal auf, da beide Spiele im hinteren Paarkreuz gewonnen werden konnten und so der Anschluss zum 7:8 hergestellt war. Tobias Trus setzte sich in vier Sätzen gegen David Strenzel durch und Karl-Heinz Germann auch in vier Sätzen gegen Dirk-Ulrich Rosner.

 

Leider wurde es jedoch nichts aus einem Unentschieden, da das abschließende Doppel von Timo Beckmann und Michael Göbel gegen John-Paul Freemann und Tobias Raab in drei Sätzen verloren ging. Damit lautete das Endergebnis 7:9.

 

Mit dieser Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 28:4 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin den 2. Platz ein.

[Spielbericht Todenhausen V gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Unentschieden der II. TT-Mannschaft

(22.02.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat im Serienspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die II. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid lediglich ein Unentschieden von 8:8 erreicht. Dies ist insbesondere der Tatsache geschuldet, dass von sieben 5-Satz-Spielen lediglich drei gewonnen werden konnten und der ein oder andere Akteur des TUSPO unter seinen Möglichkeiten spielte.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln stand es 1:2. Lediglich das Doppel Stefan Pinhard / David Schmidt-Weigand konnte sich in vier Sätzen gegen Sven Lecher / Meik Stumpf durchsetzen. Dagegen mussten sich die Doppel Jens Döring / Christian Dickel (gegen Martin Kolb / Otto Plamper) und Torsten Riehl / Stefan Beckmann jeweils in fünf Sätzen geschlagen geben.

 

Auch das erste Einzel von Jens Döring gegen Otto Plamper ging leider in fünf Sätzen verloren, womit es 1:3 stand.

 

Stefan Pinhard verkürzte danach auf 2:3, er besiegte Martin Kolb in drei Sätzen.

 

Christian Dickel erzielte dann durch einen 4-Satz-Sieg gegen Heiko Kirschner den Ausgleich zum 3:3.

 

David Schmidt-Weigand zeigte in seinem Einzel gegen Sven Lecher nicht gerade seine beste Leistung und unterlag so in vier Sätzen zum 3:4.

 

Torsten Riehl erkämpfte danach einen 5-Satz-Sieg gegen Meik Stumpf, womit er zum 4:4 ausglich.

 

Stefan Beckmann schaffte es leider nicht, sich trotz einer 2:1-Satzführung gegen Herbert Röschl durchzusetzen. Vielmehr musste er sich unglücklich in fünf Sätzen (11:13 im fünften Satz) geschlagen geben.

 

Mit diesem 4:5-Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz, was eine knappe Führung von 6:5 bedeutete. Jens Döring setzte sich in fünf Sätzen gegen Martin Kolb durch und Stefan Pinhard in vier Sätzen gegen Otto Plamper.

 

Leider folgte danach wieder eine Niederlage, womit es wieder ausgeglichen 6:6 stand. Christian Dickel fand gegen Sven Lecher nicht zu seinem Spiel und unterlag relativ klar in drei Sätzen.

 

David Schmidt-Weigand machte es im Anschluss gegen Heiko Kirschner spannend, konnte aber am Ende einen knappen 5-Satz-Sieg feiern und so den TUSPO mit 7:6 in Führung bringen.

 

Torsten Riehl hatte in seinem folgenden Einzel gegen Herbert Röschl keine Chance und verlor in drei Sätzen zum 7:7.

 

Stefan Beckmann, der durch Schmerzen in der Schulter etwas gehandicapt war, unterlag danach unglücklich in vier Sätzen gegen Meik Stumpf. Damit lag der TUSPO vor dem abschließenden Doppel zum 7:8 zurück.

 

In diesem Abschlussdoppel konnten sich Stefan Pinhard und David Schmidt-Weigand klar in drei Sätzen gegen Martin Kolb und Otto Plamper behaupten und damit das Unentschieden (8:8) sichern.

 

Mit diesem Unentschieden hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 10:14 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 7. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Sebbeterode-Winterscheid II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Deutliche Niederlage beim Tabellenführer

(22.02.2019)

Gegen den Tabllenführer der Verbandsliga Gruppe Nord, den TSV 1897 Breitenbach, hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO eine deutliche Niederlage von 2:9 hinnehmen müssen. Lediglich ein Doppel und ein Einzel konnte für den TUSPO verbucht werden.

 

So lag der TUSPO bereits nach den eingangs gespielten Doppeln mit 1:2 zurück. Nachdem Marc Diehl und Steffen Moritz ihr Doppel gegen Michael Krause und Arne Bublitz in drei Sätzen verloren, konnten im Anschluss Lars Merle und Nicco Holland-Jopp einen 3-Satz-Erfolg gegen Dennis Dietrich und Sebastian Dung feiern. Bob Lamps und Niklas Beckmann hatten in ihrem Doppel gegen Andre Schmidt-Hosse und Carsten Wicke keine große Chance und unterlagen in drei Sätzen.

 

Auch in den nun folgenden Einzeln setzte sich die Überlegenheit der Breitenbacher Spieler fort.

 

Zunächst musste Nicco Holland-Jopp eine 4-Satz-Niederlage gegen Michael Krause hinnehmen, was das 1:3 bedeutete.

 

Anschließend setzte sich Lars Merle in drei umkämpften Sätzen gegen Arne Bublitz durch und verkürzte damit auf 2:3.

 

Mehr war jedoch für den TUSPO nicht zu holen, da alle folgenden Einzel leider verloren gingen.

 

Bob Lamps unterlag gegen Dennis Dietrich in vier Sätzen, Marc Diehl in drei umkämpften Sätzen gegen Andre Schmidt-Hosse, Niklas Beckmann etwas unglücklich in vier Sätzen gegen Carsten Wicke, Steffen Moritz ebenfalls in vier Sätzen gegen Sebastian Dung sowie Lars Merle in fünf Sätzen gegen Michael Krause und abschließend Nicco Holland-Jopp in drei Sätzen gegen Arne Bublitz.

 

Mit dieser Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 13:13 Punkte und nimmt in der Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord weiterhin den 6. Platz ein.

[Spielbericht Breitenbach gegen Michelsberg]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Siegeszug der III. TT-Mannschaft setzt sich fort

(16.02.2019)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat auch ihr Meisterschaftsspiel der 1. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die I. Mannschaft des Tuspo Röllshausen 1919 gewonnen und damit ihre Siegesserie fortgesetzt. Am Ende lautete das Ergebnis 9:3 für den TUSPO.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Die beiden Punkte erzielten die Doppel Wolfgang Kirchhoff / Hans-Jürgen Moritz (3:0 gegen Martin Michel / Reiner Riem) und Torben Kaplan / Michael Göbel (3:0 gegen Uwe Diehl / Herbert Itzenhäuser). Mit etwas mehr Glück hätte auch das Doppel Johannes Kirchhoff / Tobias Trus einen Sieg einfahren können. Allerdings mussten sich die beiden knapp im fünften Satz mit 15:17 dem Doppel Uwe Benner / Ingo Blumenauer geschlagen geben.

 

Diese knappe Führung konnte in den nun folgenden Einzelbegegnungen auf einen komfortablen Vorsprung von 7:1 ausgebaut werden.

 

So setzte sich Johannes Kirchhoff in drei Sätzen gegen Ingo Blumenauer durch, Wolfgang Kirchhoff in fünf umkämpften Sätzen gegen Uwe Benner, Torben Kaplan, der ersatzweise für Timo Beckmann zum Einsatz kam, in drei Sätzen gegen Uwe Diehl, Michael Göbel in vier Sätzen gegen Martin Michel und Hans-Jürgen Moritz in drei Sätzen gegen Reiner Riem.

 

Tobias Trus musste sich zum Abschluss der ersten Einzelrunde in vier Sätzen etwas unglücklich gegen Herbert Itzenhäuser zum 7:2 geschlagen geben.

 

Johannes Kirchhoff eröffnete die zweite Einzelrunde leider mit einer 4-Satz-Niederlage gegen Uwe Benner, was das 7:3 bedeutete.

 

Wolfgang Kirchhoff zeigte in seinem folgenden Einzel gegen Uwe Benner wiederum eine gute Leistung und belohnte sich mit einem Sieg über vier Sätze. Damit lautete die Führung 8:3 und es fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg.

 

Diesen Siegpunkt zum 9:3 erkämpfte Torben Kaplan, der sich in fünf Sätzen gegen Martin Michel behauptete.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 28:2 Punkte und nimmt in der Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 2. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Röllshausen]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Spannendes Spiel endet unentschieden 8:8

(15.02.2019)

Im Meisterschaftsspiel der TT-Verbandsliga Gruppe Nord hat die I. Mannschaft des TUSPO gegen die favorisierte I. Mannschaft des TSV Marbach ein Unentschieden von 8:8 erreicht. Hätte man vor dem Spiel gesagt, man einigt sich auf ein Unentschieden, wäre man aus Sicht des TUSPO sicherlich damit einverstanden gewesen. Nach dem Spielverlauf ist dieses Unentschieden jedoch mehr als hoch verdient und mit etwas mehr Glück wäre auch ein Sieg drin gewesen. Dies wird auch dadurch deutlich, dass das Satzverhältnis 35:27 für den TUSPO lautet. Letztlich muss man jedoch feststellen, dass man mit diesem Unentschieden einen Punkt gewonnen hat, da aus einem zwischenzeitlichen Rückstand von 5:8 doch noch ein Uentschieden erreicht werden konnte.

 

Zum Spielverlauf im Einzelnen:

 

Das Doppel Lars Merle / Nicco Holland-Jopp brachte den TUSPO durch einen 4-Satz-Sieg gegen Dominik Böth / Helmut Hinder mit 1:0 in Führung. Leider gingen die beiden anderen Doppel verloren, was einen Rückstand von 1:2 bedeutete. Zunächst mussten sich Marc Diehl und Niklas Beckmann in vier Sätzen gegen Alexander Probst und Torsten Schoon geschlagen geben und anschließend Bob Lamps und Steffen Moritz in fünf Sätzen gegen Jan Dudda und Ingo Schäfer.

 

Lars Merle konnte sich in seinem folgenden Einzel gegen Torsten Schoon dank einer guten Leistung in drei Sätzen durchsetzen und zum 2:2 ausgleichen.

 

Nicco Holland-Jopp musste sich dem stark aufspielenden Spitzenspieler des TSV Marbach, Alexander Probst, in vier Sätzen geschlagen geben, womit es 2:3 stand.

 

Marc Diehl, der nach überstandener Grippe wieder zu seiner Form finden konnte, siegte danach verdient in vier Sätzen gegen Jan Dudda und glich damit zum 3:3 aus.

 

Bob Lamps brachte den TUSPO danach mit 4:3 in Führung. In einem auf hohem Niveau geführten Spiel gegen Dominik Böth konnte er am Ende einen 3-Satz-Sieg feiern.

 

Steffen Moritz baute die Führung dann durch einen ungefährdeten Sieg über drei Sätze gegen Ingo Schäfer auf 5:3 aus.

 

Niklas Beckmann zeigte gegen Helmut Hinder eine gute Leistung, jedoch reichte diese leider nicht aus, um dieses Spiel zu gewinnen. Vielmehr stand am Ende eine 5-Satz-Niederlage, womit es 5:4 stand.

 

So ging es in den zweiten Einzeldurchgang. Dieser verlief zu Beginn aus Sicht des TUSPO alles andere als gut, denn im vorderen und auch im mitteleren Paarkreuz gingen alles Spiele verloren, womit aus der knappen Führung ein Rückstand von 5:8 wurde. Lars Merle verlor in vier Sätzen gegen Alexander Probst, Nicco Holland-Jopp ebenfalls in vier Sätzen gegen Torsten Schoon, Marc Diehl unglücklich in fünf Sätzen gegen Dominik Böth und Bob Lamps wiederum in vier Sätzen gegen Jan Dudda.

 

Damit waren die Chancen auf einen Sieg dahin und man hoffte zumindest noch auf ein Unentschieden. Dieses konnte letztendlich auch erreicht werden, da sich Steffen Moritz in drei Sätzen gegen Helmut Hinder und Niklas Beckmann ebenfalls in drei Sätzen gegen Ingo Schäfer sowie das Doppel Lars Merle / Nicco Holland-Jopp in vier Sätzen gegen Alexander Probst / Torsten Schoon durchsetzten.

 

Mit diesem Unentschieden hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 13:11 Punkte und nimmt in der Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord aktuell den 6. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg gegen Marbach]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 2. März 2019

(14.02.2019)

Zur JHV am Samstag, 2. März 2019 ab 19:30 Uhr, laden wir alle Mitglieder in das Gemeinschaftshaus Michelsberg ein.

 

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

 

TOP 1: Begrüßung und Rückblick

TOP 2: Berichte der Spartenleiterinnen und Spartenleiter

TOP 3: Kassenbericht

TOP 4: Bericht der Kassenprüfer

TOP 5: Aussprache zu TOP 1 bis 4

TOP 6: Entlastung der Kassierer und des Vorstandes

TOP 7: Wahl von zwei Kassenprüfern / Kassenprüferinnen

TOP 8: Ehrungen

TOP 9: Datenschutz im Tuspo gemäß Datenschutz Grundverordnung

TOP 10: Vorschau auf 2019

TOP 11: Verschiedenes

 

Jedes anwesende Mitglied erhält ein Essen und zwei Getränke kostenfrei.

Wir bitten um rege Beteiligung.

 

Mit sportlichem Gruß

gez.

Jochen Böttger

1. Vorsitzender

 

[Einladung JHV 2019]

Unglückliche Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(11.02.2019)

Trotz einer zwischenzeitlichen 7:5-Führung schaffte es die IV. TT-Mannschaft leider nicht, zumindest ein Unentschieden im Serienspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die I. Mannschaft des FSV Allmuthshausen zu erreichen. Vielmehr stand am Ende eine unglückliche 7:9-Niederlage.

 

Dabei fing es eigentlich gut an. So führte der TUSPO nach den eingangs gespielten Doppeln mit 2:1. Tobias Trus und Sascha Baumgart siegten in drei Sätzen gegen Michael Sauerstein und Jörg Störmer-Hügues. Außerdem konnten sich Jörg Wickert und Andreas Kümpel in fünf Sätzen gegen Tobias Lampp und Michael Toscher durchsetzen. Leider mussten sich dagegen Dirk Herter und Karl-Heinz Germann unglücklich in fünf Sätzen gegen Holger Allmeroth und Jürgen Norwig geschlagen geben.

 

Tobias Trus eröffnete die Einzelrunde mit einem 4-Satz-Sieg gegen Holger Allmeroth und sorgte so für die 3:1-Führung.

 

Dirk Herter unterlag anschließend Michael Sauerstein in drei Sätzen, was das 3:2 bedeutete.

 

Im mittleren Paarkreuz konnte sich Sascha Baumgart in vier Sätzen gegen Jürgen Norwig behaupten und damit das 4:2 erzielen.

 

Auch Karl-Heinz Germann punktete für den TUSPO, er besiegte Tobias Lampp in drei Sätzen, womit es 5:2 stand.

 

Jörg Wickert baute die Führung dann durch einen klaren 3-Satz-Sieg gegen Jörg Störmer-Hügues auf 6:2 aus.

 

Zum Abschluss der ersten Einzelrunde musste sich Andreas Kümpel in drei Sätzen Michael Toscher geschlagen geben.

 

Mit dieser 6:3-Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete leider mit zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Zunächst verlor Tobias Trus in einem umkämpften 5-Satz-Match gegen Michael Sauerstein und anschließend Dirk Herter gegen Holger Allmeroth in drei Sätzen. Damit lautete die Führung nur noch 6:5.

 

Sascha Baumgart sorgte mit seinem 3-Satz-Sieg gegen Tobias Lampp für die Führung zum 7:5 und man hoffte weiterhin auf einen Sieg oder zumindest ein Unentschieden.

 

Daraus wurde aber leider nichts, denn alle folgenden Spiele gingen verloren. Karl-Heinz Germann verlor in vier Sätzen gegen Jürgen Norwig, Jörg Wickert in drei Sätzen gegen Michael Toscher, Andreas Kümpel in vier Sätzen gegen Jörg Störmer-Hügues sowie Tobias Trus und Sascha Baumgart unglücklich in fünf Sätzen gegen Holger Allmeroth und Jürgen Norwig. Damit stand die 7:9-Niederlage fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:17 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 8. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Allmuthshausen]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Erneut Niederlage der II. TT-Mannschaft

(10.02.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat im Serienspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die III. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa 2013 eine Niederlage von 2:9 hinnehmen müssen. Entscheidend für diese klare Niederlage war zum einen, dass Jens Döring wegen Krankheit nicht mitspielen konnte und zum anderen, dass alle vier 5-Satz-Spiele verloren gingen.

 

So lag der TUSPO bereits nach den eingangs gespielten Doppeln mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Stefan Pinhard / David Schmidt-Weigand konnte sich in vier Sätzen gegen Karl-Heinz Schwunk / Daniel Kropf durchsetzen. Hingegen mussten sich Christian Dickel und Tobias Trus gegen Fabian Siebert und Reinhold Hergert in vier Sätzen sowie Torsten Riehl und Stefan Beckmann gegen Norbert Bierwirth und Björn Fügert in drei umkämpften Sätzen leider geschlagen geben.

 

In den nun folgenden Einzelspielen lief es auch nicht gut für den TUSPO. Christian Dickel unterlag gegen Fabian Siebert knapp in fünf Sätzen und Stefan Pinhard ebenfalls in fünf Sätzen gegen Karl-Heinz Schwunk, womit es 1:4 stand.

 

Auch im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele verloren. Torsten Riehl hatte in drei Sätzen das Nachsehen gegen Reinhold Hergert und David Schmidt-Weigand unterlag gegen Norbert Bierwirth in fünf Sätzen. Dies bedeutete einen 1:6-Rückstand.

 

Tobias Trus spielte im Anschluss gegen Björn Fügert und zeigte eine gute kämpferische Leistung. Diese reichte jedoch lediglich zum Gewinn eines Satzes, sodass am Ende eine 4-Satz-Niederlage zum 1:7 zu verzeichnen war.

 

Stefan Beckmann hatte in seinem folgenden Spiel gegen Daniel Kropf klar die Oberhand und siegte ungefährdet in drei Sätzen, womit es 2:7 stand.

 

Mit diesem klaren Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war jedoch schnell beendet, da wiederum beide Spiele im vorderen Paarkreuz leider verloren gingen.

 

So musste sich Stefan Pinhard in fünf Sätzen gegen Fabian Siebert geschlagen geben und Christian Dickel gegen Karl-Heinz Schwunk in drei Sätzen.

 

Mit dieser erneuten Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 9:13 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 7. Platz ein.

[Spielbericht Ottrau/Berfa III gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Aus im Viertelfinale der Pokalendrunde

(10.02.2019)

Im Viertelfinale der Pokalendrunde der 1. Kreisklasse war Schluss für die III. TT-Mannschaft des TUSPO. Gegen die II. Mannschaft des SC Neukirchen 1864 lautete das Endergebnis 1:4.

 

Dabei fing es eigentlich gut für den TUSPO an, denn Timo Beckmann konnte sich in fünf Sätzen gegen Louis Ritter durchsetzen und so die 1:0-Führung erspielen.

 

Allerdings ging es so positiv leider nicht weiter. Vielmehr gingen alle folgenden Spiele verloren, womit die Niederlage und damit das Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb nicht zu verhindern war. So verlor zunächst Wolfgang Kirchhoff in drei Sätzen gegen Markus Kocsis und anschließend Hans-Jürgen Moritz ebenfalls in drei Sätzen gegen Torben Ritter.

 

Auch das folgende Doppel von Timo Beckmann und Hans-Jürgen Moritz gegen Louis und Torben Ritter ging in drei Sätzen verloren.

 

Schließlich musste sich noch Wolfgang Kirchhoff in fünf Sätzen gegen Louis Ritter geschlagen geben.

[Spielbericht Neukirchen II gegen Michelsberg III]

III. TT-Mannschaft weiterhin auf Erfolgswelle

(09.02.2019)

Die Erfolgswelle der III. TT-Mannschaft des TUSPO hält an. Auch gegen die II. Mannschaft des ESV Jahn 1871 Treysa setzte sie sich mit 9:6 durch und festigte so den 2. Platz in der 1. Kreisklasse Gruppe Süd mit nunmehr 26:2 Punkten.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Timo Beckmann und Michael Göbel siegten aufgrund einer starken Leistung in drei Sätzen gegen Stephan Möller und Thomas Keller. Johannes Kirchhoff und Tobias Trus mussten sich leider in vier Sätzen gegen Reinhold Schultheiß und Urs Bölling geschlagen geben. Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz setzten sich danach in vier Sätzen gegen Friedrich Galler und Horst Metz durch.

 

So ging es in die Einzelbegegnungen. Hier musste sich zunächst Johannes Kirchhoff in vier Sätzen gegen Reinhold Schultheiß geschlagen geben, womit es 2:2 stand.

 

Wolfgang Kirchhoff zeigte danach eine gute kämpferische Leistung gegen Stephan Möller und belohnte sich mit einem 5-Satz-Sieg, was das 3:2 bedeutete.

 

Timo Beckmann führte gegen Friedrich Galler schnell mit 2:0 Sätzen, verlor jedoch die folgenden beiden Sätze, sodass die Entscheidung im fünften Satz fallen musste. Diesen konnte er dann mit 11:6 für sich entscheiden und so das 4:2 für den TUSPO erspielen.

 

Michael Göbel hatte im anschließend Spiel gegen Urs Bölling keine große Chance und verlor daher in drei Sätzen zum 4:3.

 

Hans-Jürgen Moritz setzte sich danach in vier Sätzen gegen Günter Pukat zum 5:3 durch.

 

Auch Tobias Trus konnte sich in die Liste der Gewinner eintragen. Er besiegte Thomas Keller in drei Sätzen zum 6:3.

 

Mit diesem Zwischenergebnis ging es in die zweite Einzelrunde. Hier startete Johannes Kirchhoff mit einem starken Auftritt gegen Stephan Möller, den er in vier Sätzen besiegen konnte. Damit erhöhte er auf 7:3.

 

Wolfgang Kirchhoff musste sich im Anschluss in drei Sätzen gegen Reinhold Schultheiß zum 7:4 geschlagen geben.

 

Timo Beckmann zeigte danach eine gute Leistung gegen Urs Bölling. Leider reichte diese jedoch nicht für einen Sieg. Vielmehr musste er eine etwas unglückliche 5-Satz-Niederlage hinnehmen, womit es nur noch 7:5 stand.

 

Michael Göbel ließ gegen Friedrich Galler keinen Zweifel daran, wer das Spiel gewinnen wird. Er war klar spielbestimmend und siegte deutlich in drei Sätzen, was das 8:5 bedeutete.

 

Hans-Jürgen Moritz musste sich danach unglücklich in fünf Sätzen gegen Thomas Keller geschlagen zum 8:6 geschlagen geben.

 

Tobias Trus konnte sein folgendes Einzel gegen Günter Pukat in vier Sätzen gewinnen und damit den 9:6-Erfolg sichern.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Treysa II]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft setzt sich im Derby gegen Todenhausen durch

(08.02.2019)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO hat das Derby gegen die I. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen knapp mit 9:7 gewonnen und damit zwei wichtige Punkte in Sachen Klassenerhalt in der Verbandsliga Gruppe Nord eingefahren. Die nach Frielendorf mitgereisten Fans des TUSPO mussten lange zittern, bevor dieser knappe Sieg gesichert war. Und das, obwohl Todenhausen nicht in Bestbesetzung antreten konnte.

 

Zum Spielgeschehen im Detail:

 

Zunächst mussten sich Marc Diehl und Niklas Beckmann knapp in vier Sätzen gegen Rasul Hartmann und Marc Luckhart im Doppel geschlagen geben. Lars Merle und Nicco Holland-Jopp siegten kampflos gegen Matthias Orth und Andreas Achternbosch, der wegen einer Verletzung nicht spielen konnte. Einen knappen und wichtigen 5-Satz-Erfolg konnten schließlich Bob Lamps und Steffen Moritz im Doppel gegen Valentin Best und Jona Henrich einfahren und den TUSPO so mit 2:1 in Führung bringen.

 

Nicco Holland-Jopp zeigte im Anschluss im Einzel gegen Rasul Hartmann eine gute kämpferische Leistung und belohnte sich mit einem Sieg über fünf Sätze, was das 3:1 bedeutete.

 

Lars Merle siegte danach kampflos gegen Andreas Achternbosch, womit es 4:1 stand.

 

Im mittleren Paarkreuz lief es leider nicht gut. Vielmehr musste sich Bob Lamps, der nicht zu seiner gewohnten Form fand, in drei Sätzen gegen Valentin Best geschlagen geben und Marc Diehl, der nach überstandener Grippe noch etwas geschwächt war, in fünf Sätzen gegen Marc Luckhart. Damit schmolz der Vorsprung auf 4:3.

 

Im hinteren Paarkreuz musste sich Niklas Beckmann trotz guter Leistung und einer 2:0-Satzführung letztlich in fünf Sätzen gegen Jona Henrich geschlagen geben. Steffen Moritz siegte im Anschluss in vier Sätzen gegen Matthias Orth.

 

Mit dieser knappen 5:4-Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. Lars Merle besiegte Rasul Hartmann in vier Sätzen und Nicco Holland-Jopp erzielte einen kampflosen Sieg gegen Andreas Achternbosch. Damit führte der TUSPO mit 7:4.

 

Leider ging es so positiv nicht weiter. Vielmehr gingen wiederum beide Spiele im mittleren Paarkreuz verloren. Marc Diehl verlor in drei Sätzen gegen Valentin Best und Bob Lamps ebenfalls in drei Sätzen gegen Marc Luckhart, was das 7:6 bedeutete.

 

Anschließend musste sich Steffen Moritz unglücklich in fünf Sätzen gegen Jona Henrich geschlagen geben, womit es 7:7 stand.

 

Niklas Beckmann brachte den TUSPO zum 8:7 wieder in Führung. Er setzte sich in vier Sätzen gegen Matthias Orth durch.

 

So musste die Entscheidung über Unentschieden oder Sieg im Abschlussdoppel fallen. Hier setzten sich Lars Merle und Nicco Holland-Jopp ungefährdet und souverän in drei Sätzen gegen Rasul Hartmann und Marc Luckhart durch. Damit war der 9:7-Sieg im Derby gesichert.

 

Mit diesem Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 12:10 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord den 5. Platz ein.

[Spielbericht Todenhausen gegen Michelsberg]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Niederlage der IV. TT-Mannschaft gegen SV Schloß Ziegenhain

(07.02.2019)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat ihr Serienspiel gegen die I. Mannschaft des SV Schloß Ziegenhain mit 5:9 verloren.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Zunächst verloren Tobias Mühling und Dirk Herter ihr Doppel gegen Alexander Vogel und Andre Kleemann in drei Sätzen. Anschließend mussten sich Tobias Kirchhoff und Sascha Baumgart etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Torsten Weimer und Oliver Peppermüller geschlagen geben. Außerdem verloren Kevin Nette und Andreas Kümpel in drei Sätzen gegen Harald Breitwieser und Andreas Darsow.

 

Diese Negativserie setzte sich auch in den nun folgenden Einzelspielen fort. So musste sich Tobias Kirchhoff in drei Sätzen Torsten Weimer geschlagen geben und Tobias Mühling verlor im Anschluss in vier Sätzen gegen Alexander Vogel. Damit lag der TUSPO mit 0:5 zurück.

 

Die folgenden beiden Spiele konnten dann für den TUSPO zum 2:5 verbucht werden. Sascha Baumgart siegte ungefährdet in drei Sätzen gegen Joachim Welter und Dirk Herter ebenso in drei Sätzen gegen Andreas Darsow.

 

Andreas Kümpel musste sich danach in drei Sätzen gegen Andre Kleemann zum 2:6 geschlagen geben.

 

Auf 3:6 verkürzen konnte im Anschluss Kevin Nette, er setzte sich in vier Sätzen gegen Oliver Peppermüller durch.

 

Mit diesem Zwischenergebnis ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete leider gleich wieder mit zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Tobias Mühling verlor in drei Sätzen gegen Torsten Weimer und Tobias Kirchhoff in vier Sätzen gegen Alexander Vogel. Damit lautete der Rückstand 3:8.

 

Im mittleren Paarkreuz konnten dann erfreulicherweise beide Spiele gewonnen und auf 5:8 verkürzt werden. Dirk Herter siegte in drei Sätzen gegen Joachim Welter und Sascha Baumgart in vier Sätzen gegen Andreas Darsow.

 

Leider musste sich danach Kevin Nette in drei Sätzen gegen Andre Kleemann geschlagen geben, womit die Niederlage von 5:9 feststand.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr  3:15 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 8. Platz ein.

[Spielbericht Schloß Ziegenhain gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

III. TT-Mannschaft setzt Erfolgsserie fort

(02.02.2019)

Mit 9:1 setzte sich die III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des SV Blau-Rot 1911 Niedergrenzebach durch und sicherte sich so weiterhin die Chance auf einen Aufstieg von der 1. Kreisklasse in die Kreisliga.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 3:0. Zunächst siegten Timo Beckmann und Michael Göbel gegen Siegfried Langer und Dieter Bachmann deutlich in drei Sätzen. Anschließend setzten sich Johannes Kirchhoff und Tobias Trus in vier Sätzen gegen Jörg Wurmbach und Harald Haber durch. Außerdem waren Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz im Doppel gegen Simon Petersen und Horst Draschil in drei Sätzen siegreich.

 

Auch das nun folgende erste Einzel ging an den TUSPO. Johannes Kirchhoff besiegte Siegfried Langer in drei Sätzen und erhöhte so auf 4:0.

 

Wolfgang Kirchhoff musste sich im Anschluss gegen Jörg Wurmbach leider in vier Sätzen geschlagen geben, was das 4:1 bedeutete.

 

Timo Beckmann erkämpfte danach einen 5-Satz-Sieg gegen Simon Petersen zum 5:1.

 

Michael Göbel erhöhte dann auf 6:1, er setzte sich in vier Sätzen gegen Harald Haber durch.

 

Das 7:1 erzielte Hans-Jürgen Moritz, der problemlos und klar in drei Sätzen gegen Dieter Bachmann gewann.

 

Auch Tobias Trus trug sich in die Liste der Gewinner ein, er hatte gegen Horst Draschil klar die Oberhand und siegte in drei Sätzen.

 

Mit dieser konfortablen 8:1-Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Dieser war jedoch schnell beendet, denn Johannes Kirchhoff konnte sich dank einer guten kämpferischen Leistung in fünf Sätzen gegen Jörg Wurmbach durchsetzen und so den Sieg zum 9:1 perfekt machen.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 24:2 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin den 2. Platz.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Niedergrenzebach II]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Verpatzter Rückrundenstart der I. TT-Mannschaft

(02.02.2019)

Mit einer Niederlage von 2:9 ist die I. TT-Mannschaft des TUSPO in die Rückrunde der laufenden Saison 2018/2019 gestartet. Gegen die I. Mannschaft des SV 1964 Ermschwerd war nicht viel zu holen. Erschwerend kam noch hinzu, dass der TUSPO ohne Marc Diehl, der wegen Krankheit fehlte, antreten musste. So waren schon vor Beginn der Partie die Erfolgsaussichten niedrig einzuschätzen.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Während sich das Doppel 1 des TUSPO, Lars Merle / Nicco Holland-Jopp, in drei Sätzen gegen Heiko Blessmann / Michael Wiesendorf durchsetzen konnte, mussten sich Bob Lamps und David Schmidt-Weigand in drei Sätzen dem Doppel Dusan Snasel / Jiri Tomaniec geschlagen geben. Auch Steffen Moritz und Niklas Beckmann verloren ihr Doppel leider in vier Sätzen gegen Christoph Heidrich und Jonas Blum.

 

So ging es in die Einzelspiele. Diese starteten im vorderen Paarkreuz mit zwei 3-Satz-Niederlagen, womit es 1:4 stand. Lars Merle hatte gegen Jiri Tomaniec das Nachsehen und Nicco Holland-Jopp gegen Dusan Snasel.

 

Bob Lamps zeigte eine klasse Leistung gegen Michael Wiesendorf und belohnte sich mit einem verdienten Sieg über drei Sätze. Damit verkürzte er auf 2:4.

 

Steffen Moritz, der Daniel Hennighausen ersetzte, kämpfte fünf Sätze gegen Heiko Blessmann, am Ende aber leider ohne Erfolg, da der 5. Satz mit 9:11 verloren ging.

 

Niklas Beckmann spielte im Anschluss gegen Jonas Blum leider etwas unter seinen Möglichkeiten und unterlag daher in vier Sätzen.

 

David Schmidt-Weigand, der ersatzweise für den erkrankten Marc Diehl zum Einsatz kam, konnte in seinem Einzel gegen Christoph Heidrich leider auch nur einen Satz für sich entscheiden, sodass am Ende eine 4-Satz-Niederlage stand.

 

Mit diesem deutlichen 2:7-Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war jedoch schnell beendet, da wiederum beide Spiel im vorderen Paarkreuz verloren gingen, womit die Niederlage von 2:9 feststand. Lars Merle unterlag Dusan Snasel klar in drei Sätzen und Nicco Holland-Jopp in drei umkämpften Sätzen Jiri Tomaniec.

 

Mit dieser Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 10:10 Punkte und nimmt in der Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord den 7. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg gegen Ermschwerd]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Deutliche Niederlage im Pokalendspiel der Bezirksklasse Gruppe 7

(01.02.2019)

Eine deutliche Niederlage von 0:4 hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO im Pokalendspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die III. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa 2013 hinnehmen müssen und damit auch den Einzug in die Pokalendrunde verpasst.

 

Zunächst musste sich Jens Döring in fünf Sätzen Reinhold Hergert geschlagen geben. Anschließend war Stefan Pinhard gegen Fabian Siebert in drei Sätzen unterlegen. Auch Torsten Riehl verlor sein Einzel gegen Daniel Kropf in drei Sätzen.

 

So lag der TUSPO schnell mit 0:3 zurück. Im nun folgenden Doppel war auch nichts mehr zu holen. So mussten sich Jens Döring und Stefan Pinhard in drei Sätzen Fabian Siebert und Reinhold Hergert geschlagen geben. Damit stand die 0:4-Niederlage und das Pokal-Aus fest.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Ottrau/Berfa III]

II. TT-Mannschaft verliert gegen Tabellenführer

(19.01.2019)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat im Meistersschaftsspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die III. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen eine Niederlage von 4:9 hinnehmen müssen. Entscheidend für diese relativ klare Niederlage war auch, dass der TUSPO ohne seine Nummer 1, Jens Döring, der krankheitsbedingt fehlte, antreten musste.

 

Zu Beginn gingen alle drei Doppel verloren. Christian Dickel und Timo Beckmann unterlagen knapp in fünf Sätzen Andreas Petrausch und Jens Schneider. Auch Stefan Pinhard und David Schmidt-Weigand mussten eine knappe und etwas unglückliche 5-Satz-Niederlage gegen Magnus Klippert und Thorsten Hofmann hinnehmen. Torsten Riehl und Stefan Beckmann konnten lediglich einen Satz im Doppel gegen Volker Hofmann und Maximilian Hirsch gewinnen und verloren so in vier Sätzen.

 

Auch das erste Einzel ging leider verloren. Christian Dickel war gegen Andreas Petrausch in vier Sätzen unterlegen. Damit lag der TUSPO mit 0:4 zurück.

 

Stefan Pinhard erzielte danach das 1:4, er besiegte Jens Schneider in drei Sätzen.

 

Eine unglückliche 5-Satz-Niederlage musste im Anschluss Torsten Riehl gegen Magnus Klippert hinnehmen.

 

David Schmidt-Weigand hatte im Einzel gegen Thorsten Hofmann keine große Chance und unterlag in drei Sätzen zum 1:6.

 

Timo Beckmann zeigte eine gute Leistung gegen Volker Hofmann, die aber leider nicht ausreichte, um siegreich zu sein. Vielmehr musste er sich in vier Sätzen zum 1:7 geschlagen geben.

 

Stefan Beckmann konnte danach einen Sieg über vier Sätze gegen Maximilian Hirsch zum 2:7 feiern.

 

Die nun folgende zweite Einzelrunde eröffnete Stefan Pinhard mit einem 3-Satz-Sieg gegen Andreas Petrausch, womit er auf 3:7 verkürzte.

 

Christian Dickel, der immer noch nicht seine Verletzung auskuriert hat, musste sich im Anschluss gegen Jens Schneider in drei Sätzen geschlagen geben, was das 3:8 bedeutete.

 

David Schmidt-Weigand erkämpfte danach einen 5-Satz-Sieg gegen Magnus Klippert zum 4:8.

 

Torsten Riehl zeigte gegen Thorsten Hofmann eine gute kämpferische Leistung. Nachdem er mit 0:2-Sätzen zurücklag, konnte er die folgenden beiden Sätze für sich entscheiden, sodass die Entscheidung im fünften Satz fallen musste. Diesen verlor er leider mit 9:11 und damit die gesamte Partie, womit auch die Niederlage von 4:9 besiegelt war.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 9:11 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den 5. Platz ein.

[Spielbericht Todenhausen III gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

IV. TT-Mannschaft startet mit Sieg in Rückrunde

(19.01.2019)

Mit einem etwas überraschenden Sieg ist die IV. TT-Mannschaft des TUSPO in die Rückrunde gestartet. Gegen die III. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid lautete das Endergebnis 9:6.

 

Nach den zu Beginn gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Nachdem Tobias Kirchhoff und Dirk Herter ihr Doppel gegen Meik Stumpf und Karl-Heinz Gössel in fünf Sätzen sowie Tobais Trus und Sascha Baumgart gegen David Heinmöller und Luca Seibel in drei Sätzen verloren, konnten danach Jörg Wickert und Andreas Kümpel einen Doppelsieg über vier Sätze gegen Ulrich Gerhold und Henrik Heinmöller feiern.

 

Mit diesem knappen Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Hier lief es gut für den TUSPO, denn die ersten vier Einzel konnten alle gewonnen werden. Tobias Kirchhoff setzte sich gegen Meik Stumpf in vier Sätzen durch, Tobias Trus gegen Karl-Heinz Gössel in drei Sätzen, Sascha Baumgart in vier Sätzen gegen David Heinmöller und Dirk Herter in drei Sätzen gegen Ulrich Gerhold. Damit ging der TUSPO mit 5:2 in Führung.

 

Andreas Kümpel musste sich im Anschluss gegen Luca Seibel in vier Sätzen geschlagen geben, was das 5:3 bedeutete.

 

Jörg Wickert baute danach die Führung durch einen 3-Satz-Sieg gegen Henrik Heinmöller auf 6:3 aus.

 

Der nun folgende zweite Einzeldurchgang verlief ausgeglichen. Tobias Trus erkämpfte das 7:3 durch einen Sieg über fünf Sätze gegen Meik Stumpf.

 

Tobias Kirchhoff musste sich danach etwas unglücklich in fünf Sätzen Karl-Heinz Gössel geschlagen geben, was das 7:4 bedeutete.

 

Auch Dirk Herter verlor sein folgendes Einzel gegen David Heinmöller in vier Sätzen, wodurch der Vorsprung auf 7:5 schmolz.

 

Sascha Baumgart war dann verantwortlich für das 8:5, er besiegte Ulrich Gerhold in fünf Sätzen.

 

Jörg Wickert hatte im Anschluss gegen Luca Seibel das Nachsehen in vier Sätzen, womit es 8:6 stand.

 

Den Siegpunkt zum 9:6 erzielte Andreas Kümpel durch einen 3-Satz-Sieg gegen Henrik Heinmöller.

 

Mit diesem Sieg hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:13 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 7. Platz ein.

[Spielbericht Sebbeterode-Winterscheid III gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Erfolgreicher Auftakt der III. TT-Mannschaft zur Rückrunde

(18.01.2019)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO ist mit einem Sieg in die Rückrunde gestartet. Mit 9:4 setzte sich der TUSPO gegen die II. Mannschaft des SV 1961 Dorheim durch.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO zunächst mit 1:2 zurück, da lediglich das Doppel Timo Beckmann / Michael Göbel in vier Sätzen gegen Norbert Möller / Bernd Hoffmann erfolgreich war. Hingegen mussten sich Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz in fünf Sätzen gegen Reinhold Norwig und Jens Nickel geschlagen geben. Genauso erging es Johannes Kirchhoff und Tobias Trus im Doppel gegen Alexander Grabs und Jan Maikranz.

 

In den nun anschließenden Einzelspiele lief es dafür um so besser. Sowohl im vorderen als auch im mittleren Paarkreuz konnten alle Spiele für den TUSPO verbucht werden. Zuerst siegten Johannes Kirchhoff (gegen Jan Maikranz) und Wolfgang Kirchhoff (gegen Alexander Grabs) jeweils in drei Sätzen.

 

Timo Beckmann machte es anschließend spannend gegen Norbert Möller, konnte jedoch den fünften Satz klar mit 11:2 für sich entscheiden und damit die Partie gewinnen.

 

Michael Göbel setzte sich dann noch in vier Sätzen gegen Reinhold Norwig durch, womit der TUSPO mit 5:2 in Führung gehen konnte.

 

Hans-Jürgen Moritz musste sich im Anschluss leider in fünf Sätzen gegen Jens Nickel geschlagen geben, was das 5:3 bedeutete.

 

Tobias Trus baute die Führung durch einen 3-Satz-Erfolg gegen Bernd Hoffmann dann auf 6:3 aus.

 

Mit diesem Zwischenergebnis ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete leider mit einer 4-Satz-Niederlage von Johannes Kirchhoff gegen Alexander Grabs, womit es 6:4 stand.

 

Wolfgang Kirchhoff zeigte danach eine gute kämpferische Leistung gegen Jan Maikranz und belohnte sich mit einem 5-Satz-Sieg zum 7:4.

 

Den Erfolg zum 9:4 sicherten dann die beiden Akteure im mittleren Paarkreuz. Timo Beckmann bezwang Reinhold Norwig in drei Sätzen und Michael Göbel konnte sein Einzel gegen Norbert Möller ebenfalls in drei Sätzen für sich entscheiden.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 22:2 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin den 2. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Dorheim II]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft setzt sich im Pokal gegen Ziegenhain durch

(08.12.2018)

Spannend ging es im Pokalspiel der II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des Tuspo 1886 Ziegenhain zu. Am Ende konnte sich der TUSPO mit 4:3 durchsetzen und sich so für das Pokalendspiel in der Bezirksklasse Gruppe 7 qualifizieren. 

 

Von den ersten drei Einzeln gingen zwei an den TUSPO. Die beiden Punkte erzielten Jens Döring durch einen 4-Satz-Sieg gegen Joachim Romroth und Stefan Pinhard, der Michael Dieling in vier Sätzen bezwingen konnte. Torsten Riehl verlor leider in vier Sätzen gegen Martin Bick. 

 

Auch das anschließende Doppel ging leider verloren, Stefan Pinhard und Torsten Riehl unterlagen in drei Sätzen gegen Joachim Romroth und Michael Dieling. Damit stand es 2:2.

 

Im Anschluss hatte Stefan Pinhard gegen Joachim Romroth in fünf Sätzen das Nachsehen, womit der TUSPO mit 2:3 in Rückstand geriet. 

 

Jens Döring konnte dann durch einen Sieg über vier Sätze gegen Martin Bick den Ausgleich zum 3:3 erzielen. 

 

Den Siegpunkt zum 4:3 fuhr schließlich Torsten Riehl ein, er besiegte Michael Dieling souverän in drei Sätzen. 

[Spielbericht Ziegenhain gegen Michelsberg II]

Pokal-Aus für I. TT-Mannschaft

(08.12.2018)

Mit 2:4 hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO ihr Pokalspiel gegen die II. Mannschaft der SG 1862 Anspach verloren und ist damit aus dem laufenden Pokalwettbewerb ausgeschieden. Leider konnte der TUSPO nicht in Bestbesetzung antreten. Vielmehr standen mit Niklas Beckmann und Bob Lamps nur zwei Spieler der I. Mannschaft zur Verfügung, womit Timo Beckmann ersatzweise mitspielte. Hätte der TUSPO in Bestbesetzung antreten können, wäre möglicherweise mehr drin gewesen.

 

Zum Spielverlauf im Detail:

 

Bob Lamps brachte den TUSPO mit 1:0 in Führung, er besiegte Oleg Ulyanov klar in drei Sätzen. 

 

Niklas Beckmann musste sich im Anschluss in vier Sätzen gegen Norman Klühs geschlagen geben, was das 1:1 bedeutete.

 

Timo Beckmann verlor danach in drei Sätzen gegen Dennis Gross, womit es 1:2 stand.

 

Im anschließenden Doppel hatten Niklas Beckmann und Bob Lamps in fünf Sätzen das Nachsehen gegen Norman Klühs und Oleg Ulyanov.

 

Niklas Beckmann konnte in seinem folgenden Einzel einen ungefährdeten 3-Satz-Sieg gegen Oleg Ulyanov einfahren und zum 2:3 verkürzen.

 

Leider musste sich im Anschluss Bob Lamps im Einzel gegen Dennis Gross in drei Sätzen geschlagen geben, was den Endstand von 2:4 und das Pokal-Aus bedeutete.

[Spielbericht Anspach II gegen Michelsberg]

III. TT-Mannschaft qualifiziert sich für Pokalendrunde

(05.12.2018)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat sich im Achtelfinale des Pokals der 1.Kreisklasse gegen die II. Mannschaft der TTF Knüll Oberaula mit 4:1 durchgesetzt und sich damit für die Kreispokal-Endrunde qualifiziert. 

 

Der Grundstein für diesen Erfolg bildeten die zu Beginn gespielten Einzel, die alle an den TUSPO gingen. Timo Beckmann bezwang Bernd Kaufmann in drei Sätzen,  Tobias Trus behauptete sich in vier Sätzen gegen Eberhard Stippich und Wolfgang Kirchhoff setzte sich in fünf Sätzen gegen Michael Hellwig durch. 

 

Im anschließenden Doppel mussten sich Timo Beckmann und Wolfgang Kirchhoff in drei Sätzen gegen Michael Hellwig und Eberhard Stippich geschlagen geben, was das 3:1 bedeutete.

 

Timo Beckmann konnte danach sein Einzel gegen Eberhard Stippich klar in drei Sätzen gewinnen und so den Pokalerfolg zum 4:1 perfekt machen. 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Knüll Oberaula II]

Adventswandern

(03.12.2018)

Am Sonntag, 9.12. (2. Advent) findet das traditionelle Adventswandern für die ganze Familie statt. Start ist um 15 Uhr beim DGH. Der gemütliche Abschluss bei Glühwein und Häppchen findet beim Dorfteich statt. Dorthin kommt auch wieder der Nikolaus mit einer Überraschung für die Kinder.

Foto zur Meldung: Adventswandern
Foto: Einladung

Sieg und Niederlage der II. TT-Mannschaft zum Vorrundenabschluss

(02.12.2018)

Zum Abschluss der Vorrunde der laufenden Saison hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nochmals einen Doppelspieltag gehabt, am Samstag, 1. Dezember 2018 gegen die I. Mannschaft des SV RW Leimsfeld und am Sonntag, 2. Dezember 2018 gegen die III. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa.

 

Während gegen Leimsfeld ein Sieg von 9:6 eingefahren werden konnte, musste man gegen Ottrau/Berfa leider eine 6:9-Niederlage hinnehmen.

 

Damit hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO die Vorrunde mit 9:9 Punkten abgeschlossen und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den 5. Platz ein.

 

Die Spiele im Einzelnen sind den anliegenden Spielberichten zu entnehmen.

[Spielbericht Leimsfeld gegen Michelsberg II]

[Spielbericht Michelsberg II gegen Ottrau/Berfa III]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

IV. TT-Mannschaft schließt Vorrunde mit Niederlage ab

(01.12.2018)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat ihr letztes Serienspiel der Vorrunde der Saison 2018/2019 in der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die II. Mannschaft des SV RW Leimsfeld mit 5:9 verloren.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Zunächst mussten sich Dirk Herter und Tobias Kirchhhoff unglücklich in fünf Sätzen gegen Joachim Arndt und Fabian Clobes geschlagen geben. Anschließend unterlag das Doppel Tobias Mühling / Michael Beyer ebenfalls in fünf Sätzen gegen Werner Bläse / Martin Bläse. Außerdem verloren Heiko Bernhardt und Günther Kirchhoff in drei Sätzen gegen Helmut Sordel und Marko Siemon.

 

Tobias Mühling konnte danach sein Einzel im vorderen Paarkreuz gegen Martin Bläse in vier Sätzen gewinnen, womit er das 1:3 erzielte.

 

Dirk Herter hingegen war in vier Sätzen gegen Werner Bläse unterlegen, was das 1:4 bedeutete.

 

Auch im mittleren Paarkreuz verlief es ausgeglichen. Während Tobias Kirchhoff in drei Sätzen gegen Helmut Sordel erfolgreich war, musste Michael Beyer eine knappe 5-Satz-Niederlage gegen Joachim Arndt zum 2:5 hinnehmen.

 

Im hinteren Paarkreuz gingen dann leider beide Einzel zum 2:7 verloren. Heiko Bernhardt verlor in drei Sätzen gegen Fabian Clobes und Günther Kirchhoff ebenfalls in drei Sätzen gegen Marko Siemon.

 

Mit diesem hohen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Hier startete der TUSPO mit einem 3-Satz-Erfolg von Tobias Mühling gegen Werner Bläse, womit er auf 3:7 verkürzte.

 

Leider musste sich danach Dirk Herter in fünf Sätzen gegen Martin Blässe zum 3:8 geschlagen geben.

 

Erfolgreich für den TUSPO waren danach beide Akteure im mittleren Paarkreuz. Tobias Kirchhoff bezwang Joachim Arndt in vier Sätzen und Michael Beyer überzeugte in drei Sätzen gegen Helmut Sordel, womit es 5:8 stand.

 

Im Anschluss musste sich dann jedoch Heiko Bernhardt in vier Sätzen gegen Marko Siemon geschlagen geben, womit die Niederlage von 5:9 nicht mehr zu verhindern war.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO die Vorrunde mit 1:13 Punkten abgeschlossen und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 8. und damit letzten Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Leimsfeld II]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Herbstmeisterschaft leider knapp verpasst

(30.11.2018)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat die Herbstmeisterschaft in der 1. Kreisklasse Gruppe Süd im letzten Serienspiel gegen die I. Mannschaft des SV Densberg 1982 leider nicht klar machen können. Zwar lautete das Ergebnis 8:8 unentschieden, was zumindest noch einen Punktgewinn bedeutete, doch reichte dieser eine Punkt nicht aus, die Tabellenführung zu behalten. So muss man sich mit 20:2 Punkten mit Tabellenplatz 2 begnügen. Insgesamt gesehen, ist die Vorrunde für die III. TT-Mannschaft allerdings gut verlaufen.

 

Nun zum Spielgeschehen gegen Densberg im Einzelnen:

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Timo Beckmann und Michael Göbel setzten sich in drei Sätzen gegen Michael Heitmann und Günther Schlemmer durch. Außerdem konnten Tobias Trus und Michael Beyer ihr Doppel gegen Horst Kramer und Olaf Aubel in drei Sätzen gewinnen. Eine unglückliche Niederlage in fünf Sätzen musste hingegen das Doppel Wolfgang Kirchhoff / Johannes Kirchhoff gegen Markus Wetzlar / Wolfgang Thiel hinnehmen.

 

In den nun folgenden Einzelbegegnungen ging es ständig hin und her. Johannes Kirchhoff zeigte eine gute Leistung gegen Michael Heitmann und konnte verdient in drei Sätzen gewinnen. Wolfgang Kirchhoff verlor anschließend unglücklich in drei Sätzen gegen Michael Wetzlar, womit es 3:2 stand.

 

Im mittleren Paarkreuz gingen beide Einzel verloren, womit der TUSPO mit 3:4 in Rückstand geriet. Tobias Trus hatte in drei Sätzen das Nachsehen gegen Günther Schlemmer und Timo Beckmann in vier Sätzen gegen Horst Kramer.

 

Michael Beyer musste sich im Anschluss in drei Sätzen gegen Wolfgang Thiel geschlagen geben, was das 3:5 bedeutete.

 

Auf 4:5 verkürzen konnte danach Michael Göbel, der sich klar in drei Sätzen gegen Olaf Aubel durchsetzte.

 

Mit diesem knappen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit zwei Erfolgen im vorderen Paarkreuz. Wolfgang Kirchhoff bezwang Michael Heitmann in fünf Sätzen und Johannes Kirchhoff, der an seine gute Leistung aus seinem ersten Einzel anknüpfen konnte, Markus Wetzlar in drei Sätzen. Damit führte der TUSPO mit 6:5.

 

Leider währte diese Führung jedoch nicht lange, denn es gingen wiederum beide Spiele im mitteleren Paarkreuz verloren. Timo Beckmann verlor in drei Sätzen gegen Günther Schlemmer und Tobias Trus ebenfalls in drei Sätzen gegen Horst Kramer. Dies bedeutete einen 6:7-Rückstand.

 

Im hinteren Paarkreuz konnte dann ein Sieg durch Michael Göbel, der sich in vier Sätzen gegen Wolfgang Thiel behauptete, zum 7:7 verbucht werden. Hingegen musste sich Michael Beyer trotz guter Leistung etwas unglücklich in vier Sätzen gegen Olaf Aubel zum 7:8 geschlagen geben.

 

Das abschließende Doppel verlief sehr spannend. Wolfgang Kirchhoff und Johannes Kirchhoff mussten über vier Sätze gegen Michael Heitmann und Günther Schlemmer kämpfen und konnten am Ende einen Sieg feiern. Damit endete die Partie insgesamt mit 8:8.

[Spielbericht Densberg gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Sensationeller Erfolg der I. TT-Mannschaft

(25.11.2018)

Eine faustdicke Überraschung landete die I. TT-Mannschaft des TUSPO in ihrem letzten Spiel der Vorrunde. Gegen den bis dahin Tabellenzweiten der Verbandsliga Gruppe Nord, die I. Mannschaft des TTC 1953 Lüdersdorf, erkämpften sich die Akteure des TUSPO einen 9:7-Sieg. Die nach Lüdersdorf mitgereisten Fans waren begeistert und feierten diesen Sieg gemeinsam mit der Mannschaft.

 

Dabei fing es gar nicht so gut an, denn lediglich das Doppel Lars Merle / Nicco Holland-Jopp konnte sich in fünf Sätzen gegen Marvin Schubert / Nils Rüger durchsetzen. Dagegen mussten sich Marc Diehl / Niklas Beckmann in drei Sätzen gegen Nikolas Schade / Tobias Mangold sowie Daniel Hennighausen / Bob Lamps ebenfalls in drei Sätzen gegen Patrick Weix / Rolf Gebhardt geschlagen geben.

 

Mit diesem knappen Rückstand von 1:2 ging es in die Einzelbegegnungen.

 

Während Nicco Holland-Jopp in drei Sätzen gegen Nikolas Schade unterlag, konnte Lars Merle einen 5-Satz-Sieg gegen Marvin Schubert einfahren. Damit stand es 2:3.

 

Auch im mittleren Paarkreuz lief es ausgeglichen. Daniel Hennighausen zeigte zwar eine gute Leistung gegen Tobias Mangold, die aber leider nicht ausreichte für einen Sieg. Vielmehr stand am Ende eine 4-Satz-Niederlage.

 

Marc Diehl erkämpfte im Anschluss einen Sieg über fünf Sätze gegen Nils Rüger, womit es 3:4 stand.

 

Bob Lamps zeichnete dann für den Ausgleich zum 4:4 verantwortlich, er besiegte Patrick Weix klar in drei Sätzen.

 

Niklas Beckmann war danach Rolf Gebhardt in vier Sätzen unterlegen, womit der TUSPO mit 4:5 zurücklag und es folgte der zweite Einzeldurchgang.

 

Hier startete der TUSPO mit zwei Erfolgen im vorderen Paarkreuz. Lars Merle spielte superstark gegen Nikolas Schade und belohnte sich mit einem verdienten Sieg über drei Sätze. Auch Nicco Holland-Jopp war in seinem Einzel gegen Marvin Schubert klar spielbestimmend und setzte sich überzeugend in drei Sätzen durch. Damit führte der TUSPO erstmals in dieser Partie mit 6:5.

 

In der Mitte verlief es dann wieder ausgeglichen. Während sich Marc Diehl etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Tobias Mangold geschlagen geben musste, konnte Daniel Hennighausen einen Sieg über fünf Sätze gegen Nils Rüger feiern, was das 7:6 bedeutete.

 

Niklas Beckmann musste sich im Anschluss leider in fünf Sätzen gegen Patrick Weix geschlagen geben, womit es 7:7 stand.

 

Bob Lamps brachte den TUSPO dann wieder zum 8:7 in Führung, er besiegte Rolf Gebhardt in fünf Sätzen.

 

Mit diesem Sieg war zumindest schon mal ein Unentschieden gesichert und es kam zum Abschlussdoppel. 

 

Hier zeigten Lars Merle und Nicco Holland-Jopp eine Top-Leistung gegen Nikolas Schade und Tobias Mangold, womit sie das Doppel klar in drei Sätzen gewinnen konnten und den Sieg von 9:7 perfekt machten.

 

Mit diesem Sieg hat die I. Mannschaft des TUSPO die Vorrunde der laufenden Saison mit 10:8 Punkten abgeschlossen und nimmt in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord den 5.Platz ein.

[Spielbericht Lüdersdorf gegen Michelsberg]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

III. TT-Mannschaft setzt Erfolgsserie fort

(24.11.2018)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat den nächsten Sieg eingefahren. Im Meisterschaftsspiel gegen die V. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen setzte sie sich mit 9:2 durch und führt mit nunmehr 19:1 Punkten die Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin an.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Nachdem Timo Beckmann und Michael Göbel einen kampflosen Sieg gegen Karl Bächt und Christian Kleinkauf, der wegen einer Erkrankung nicht spielte, verbuchen konnten,  setzten sich Johannes Kirchhoff und Tobias Trus in vier Sätzen gegen Tobias Raab und Leonard Rininsland durch. Anschließend mussten sich Wolfgang Kirchhoff und Andreas Kümpel, der als Ersatz für Hans-Jürgen Moritz zum Einsatz kam, in drei Sätzen gegen David Strenzel und Dirk-Ulrich  Rosner geschlagen geben. 

 

Wolfgang Kirchhoff punktete danach kampflos gegen Christian Kleinkauf zum 3:1.

 

Johannes Kirchhoff erhöhte durch einen Sieg über vier Sätze gegen Karl Bächt die Führung auf 4:1.

 

Auch im mittleren Paarkreuz konnten beide Spiele für den TUSPO verbucht werden. Timo Beckmann bezwang David Strenzel in vier Sätzen und Tobias Trus erkämpfte einen 5-Satz-Sieg gegen Tobias Raab. Damit lautete die Führung 6:1.

 

Michael Göbel machte es danach unnötig spannend im Einzel gegen Dirk-Ulrich Rosner. Trotz einer 2:0-Satzführung fiel die Entscheidung erst im fünften Satz, da die Sätze drei und vier leider verloren gingen. Der 5. Satz ging dann mit 19:17 an Michael Göbel, womit die Führung auf 7:1 ausgebaut werden konnte.

 

Andreas Kümpel verlor im Anschluss gegen Leonard Rininsland in drei Sätzen zum 7:2.

 

Nun ging es in die zweite Einzelrunde. Hier konnte Wolfgang Kirchhoff mit einem knappen und umkämpften Sieg über fünf Sätze gegen Karl Bächt starten und so das 8:2 erspielen.

 

Den Schlusspunkt zum 9:2 setzte danach Johannes Kirchhoff, der kampflos gegen Christian Kleinkauf punktete.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Todenhausen V]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Deutliche Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(23.11.2018)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat im Serienspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die II. Mannschaft des TSV Gilsatal 1914 eine deutliche 0:9-Niederlage hinnehmen müssen. 

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Zuerst verloren Michael Beyer und Karl-Heinz Germann in drei Sätzen gegen Karl-Heinz Schmidt und Dirk Viernau. Danach mussten sich Dirk Herter und Tobias Kirchhhoff in vier Sätzen gegen Heinz Kohl und Tobias Kurz geschlagen geben. Noch enger verlief das dritte Doppel. Kevin Nette und  Lukas Herter kämpften über fünf Sätze gegen  Dennis Knauf und Thomas Reinhardt, aber leider ohne Erfolg. 

 

So ging es in die Einzelbegegnungen. Doch auch diese verliefen alle negativ. Tobias Kirchhoff musste gegen Karl-Heinz Schmidt eine unglückliche 5-Satz-Niederlage hinnehmen, Dirk Herter verlor gegen Heinz Kohl in drei Sätzen, Karl-Heinz Germann in vier Sätzen gegen Dennis Knauf, Michael Beyer in drei Sätzen gegen  Dirk Viernau, Lukas Herter in fünf Sätzen etwas unglücklich gegen Tobias Kurz und abschließend Kevin Nette in vier Sätzen gegen Thomas Reinhardt. Damit stand die Niederlage von 0:9 fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:11 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin den 8. und damit letzten Platz ein.

[Spielbericht Gilsatal II gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft fährt weiteren wichtigen Sieg ein

(23.11.2018)

Gegen die I. TT-Mannschaft des Tuspo 1886 Ziegenhain hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO einen wichtigen 9:4-Erfolg eingefahren und sich dadurch in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 auf den 6. Platz mit nunemhr 7:7 Punkten verbessert. Entscheidend für diesen Erfolg war auch, dass der TUSPO seit langem wieder einmal mit allen Stammspielern antreten konnte.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Dopplen führte der TUSPO mit 2:1. Nachdem sich Jens Döring und Christian Dickel in drei Sätzen gegen Joachim Romroth und Henning Wolff geschlagen geben mussten, konnten sich zunächst Stefan Pinhard und David Schmidt-Weigand in drei Sätzen gegen Michael Dieling und Martin Bick durchsetzen. Außerdem konnten Stefan Beckmann und Torsten Riehl ihr Doppel ungefährdet in drei Sätzen gegen Bernd Michel und Bernd Bick gewinnen.

 

Stefan Pinhard bezwang danach Henning Wolff in vier Sätzen und erhöhte damit auf 3:1.

 

Jens Döring unterlag danach in vier Sätzen gegen Joachim Romroth, was das 3:2 bedeutete.

 

Christian Dickel setzte sich im Anschluss in vier Sätzen gegen Bernd Michel durch und erhöhte so auf 4:2.

 

David Schmidt-Weigand zeigte gegen Michael Dieling eine gute und konzentrierte Leistung und belohnte sich so mit einem 3-Satz-Sieg zum 5:2.

 

Stefan Beckmann schaffte es leider trotz einer 2:0-Satzführung nicht, sich gegen Bernd Bick durchzusetzen. Vielmehr musste er sich unglücklich mit 10:12 im fünften Satz geschlagen geben. Damit stand es 5:3 für den TUSPO.

 

Torsten Riehl konnte dagegen einen 4-Satz-Sieg gegen Martin Bick feiern und so das 6:3 erspielen.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit einem knappen 5-Satz-Sieg durch Stefan Pinhard gegen Joachim Romroth, womit es 7:3 stand.

 

Jens Döring bezwang danach Henning Wolff in vier Sätzen und erhöhte die Führung damit auf 8:3.

 

Christian Dickel musste im Anschluss leider eine 5-Satz-Niederlage gegen Michael Dieling hinnehmen, was das 8:4 bedeutete.

 

David Schmidt-Weigand knüpfte in seinem zweiten Einzel gegen Bernd Michel an seine Leistung aus seinem ersten Spiel an und siegte souverän in drei Sätzen. Damit war der Sieg von 9:4 perfekt.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Ziegenhain]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

III. TT-Mannschaft verteidigt Tabellenführung

(17.11.2018)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO schwimmt weiter auf der Erfolgswelle und führt die Tabelle der 1. Kreisklasse weiterhin an. Gegen die II. Mannschaft des TuS 1911 Zimmersrode setzte sie sich mit 9:5 durch, womit sie derzeit 17:1 Punkte hat.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Während sich Johannes Kirchhoff und Tobias Trus in drei Sätzen gegen Justus Wiegand und Kevin Hoffelner geschlagen geben mussten, konnten sich Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz in fünf Sätzen gegen Alexander Steffens und Alexander Rauer sowie Timo Beckmann und Michael Göbel ebenfalls in fünf Sätzen gegen Heinz Meyer und Bodo Maaß durchsetzen.

 

Diese knappe Führung auf 3:1 ausbauen konnte danach Johannes Kirchhoff durch einen 5-Satz-Erfolg gegen Justus Wiegand im Einzel.

 

Wolfgang Kirchhoff musste im Anschluss eine unglückliche 5-Satz-Niederlage (10:12 im fünften Satz) gegen Kevin Hoffelner hinnehmen, womit es 3:2 stand.

 

Im mittleren Paarkreuz gingen dann beide Einzel an den TUSPO, was eine 5:2-Führung bedeutete. Tobias Trus behauptete sich in vier Sätzen gegen Alexander Steffens und Timo Beckmann ebenfalls in vier Sätzen gegen Alexander Rauer.

 

Im hinteren Paarkreuz verlief es dann wieder ausgeglichen. Michael Göbel schaffte es leider nicht, Heinz Meyer zu bezwingen. Vielmehr verlor er etwas unglücklich im fünften Satz mit 9:11. Hans-Jürgen Moritz musste gegen Bodo Maaß auch über fünf Sätze gehen. Jedoch konnte er am Ende den fünften Satz klar für sich entscheiden und so das 6:3 erspielen.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit einer unglücklichen 5-Satz-Niederlage durch Wolfgang Kirchhoff gegen Justus Wiegand (12:14 im fünften Satz).

 

Johannes Kirchhoff setzte sich danach in fünf Sätzen gegen Kevin Hoffelner durch und sorgte so für die 7:4-Führung.

 

Auch im mittleren Paarkreuz war ein Sieg und eine Niederlage zu verbuchen. Den Sieg fuhr Timo Beckmann gegen Alexander Steffens in vier Sätzen ein, die Niederlage musste Tobias Trus gegen Alexander Rauer in vier Sätzen hinnehmen. Damit stand es 8:5 für den TUSPO und es fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg.

 

Diesen Sieg zum 9:5 sicherte im Anschluss Hans-Jürgen Moritz durch einen 4-Satz-Erfolg gegen Heinz Meyer.

[Spielbericht Zimmersrode II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Wichtiger Erfolg der II. TT-Mannschaft

(17.11.2018)

Gegen den Tabellenletzten der Bezirksklasse Gruppe 7, die I. Mannschaft des SV 1920 Zella-Loshausen, hat die II. TT-Mannschaft einen knappen Sieg von 9:7 errungen und damit wichtige Punkte in Sachen Klassenerhalt eingefahren. Mit nunmehr 5:7 Punkten rangiert der TUSPO derzeit auf dem 7. Tabellenplatz.

 

Zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Nach den zu Beginn gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Stefan Pinhard / David Schmidt-Weigand konnte sich in fünf Sätzen gegen Matthias Heck / Pascal Heck durchsetzen. Hingegen mussten sich die Doppel Jens Döring / Daniel Hosak (0:3 gegen Jens Köhler / Daniel Schultheiß) und Stefan Beckmann / Torsten Riehl (1:3 gegen Niklas Hoos / Georg Corell) geschlagen geben.

 

Diesen knappen Rückstand in eine 4:2-Führung umwandeln konnten im Anschluss Jens Döring, der sich in drei Sätzen gegen Jens Köhler durchsetzte, Stefan Pinhard (3:0 gegen Matthias Heck) und Stefan Beckmann (3:1 gegen Daniel Schultheiß).

 

Jetzt schien es zu laufen für den TUSPO. Doch falsch gedacht, denn die folgenden beiden Einzel gingen wieder verloren, womit es 4:4 stand. David Schmidt-Weigand verlor unglücklich in fünf Sätzen (9:11 im fünften Satz) gegen Niklas Hoos und Daniel Hosak, der für den verletzten Christian Dickel zum Einsatz kam, gegen Pascal Heck in drei Sätzen.

 

Torsten Riehl brachte den TUSPO dann wieder knapp mit 5:4 in Führung. Er setzte sich in drei Sätzen gegen Georg Corell durch.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit einer Niederlage durch Stefan Pinhard in drei Sätzen gegen Jens Köhler, was das 5:5 bedeutete.

 

Jens Döring erkämpfte danach das 6:5 für den TUSPO durch einen knappen 5-Satz-Erfolg gegen Matthias Heck.

 

David Schmidt-Weigand verlor im Anschluss auch sein zweites Einzel an diesem Abend gegen Daniel Schultheiß unglücklich in fünf Sätzen (10:12 im fünften Satz), womit es wieder ausgeglichen 6:6 stand.

 

Stefan Beckmann fand gegen Niklas Hoos zu Beginn nicht seinem Spiel und verlor die ersten beiden Sätze relativ klar. Im dritten Satz lief es etwas besser für ihn, am Ende musste er sich jedoch mit 13:15 geschlagen geben, womit der TUSPO mit 6:7 in Rückstand geriet.

 

Torsten Riehl zeichnete danach für den neuerlichen Ausgleich zum 7:7 verantwortlich. Er war gegen Pascal Heck klar spielbestimmend und gewann verdient in drei Sätzen.

 

Daniel Hosak fuhr danach einen etwas überraschenden aber dennoch verdienten Sieg über vier Sätze gegen Georg Corell ein. Damit brachte der den TUSPO mit 8:7 in Führung.

 

Den Siegpunkt zum 9:7 landete dann das Doppel Stefan Pinhard / David Schmidt-Weigand, das sich in fünf Sätzen gegen Jens Köhler / Daniel Schultheiß behauptete.

[Spielbericht Zella-Loshausen gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Niederlage der IV. TT-Mannschaft im Kellerduell

(17.11.2018)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat ihr Serienspiel in der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die V. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa mit 6:9 verloren und ist damit auf den letzten Platz der aktuellen Tabelle mit nunmehr 1:9 Punkten abgerutscht.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 2:1 in Front. Sascha Baumgart und Klaus Dieter Liess hatten in vier Sätzen gegen Hans Brethauer und Konrad Kratz die Oberhand sowie Dirk Herter und Karl-Heinz Germann in fünf Sätzen gegen Horst Kropf und Jan Fieser. Jörg Wickert und Andreas Kümpel mussten sich leider in drei Sätzen gegen Roland Klemm und Gert Klaus geschlagen geben.

 

Diese knappe Führung bauten im Anschluss Dirk Herter mit einem 5-Satz-Sieg im Einzel gegen Konrad Kratz, Sascha Baumgart mit einem Sieg über drei Sätze gegen Hans Brethauer und Karl-Heinz Germann mit einem Erfolg über fünf Sätze gegen Roland Klemm auf 5:1 aus.

 

Leider ging es so erfolgreich für den TUSPO nicht weiter. Vielmehr gingen die drei folgenden Einzel verloren. Jörg Wickert verlor in vier Sätzen gegen Horst Kropf, Andreas Kümpel ebenfalls in vier Sätzen gegen Jan Fieser und Klaus Dieter Liess in drei Sätzen gegen Gert Klaus. Damit schmolz die Führung auf 5:4 und es startete der zweite Einzeldurchgang.

 

Dirk Herter eröffnete diesen mit einem 3-Satz-Erfolg gegen Hans Brethauer, was das 6:4 bedeutete.

 

Bis dahin lief es eigentlich gut für den TUSPO, doch in der Folge konnte kein Punkt mehr eingefahren werden. Sascha Baumgart verlor gegen Konrad Kratz in vier Sätzen, Karl-Heinz Germann in fünf Sätze gegen Horst Kropf, Jörg Wickert in drei Sätzen gegen Roland Klemm, Andreas Kümpel in vier Sätzen gegen Gert Klaus und abschließend Klaus Dieter Liess in drei Sätzen gegen Jan Fieser. Damit stand die Niederlage von 6:9 fest.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Ottrau/Berfa V]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Erneutes Unentschieden der I. TT-Mannschaft

(16.11.2018)

Ein wahrer Krimi vollzog sich im Meisterschaftsspiel der Verbandsliga Gruppe Nord zwischen der I. TT-Mannschaft des TUSPO und der I. Manschaft des TSV 1945 Ihringshausen. Die Zuschauer im Michelsberger Gemeinschaftshaus durchlebten ein Wechselbad der Gefühle. Nach anfänglichem Rückstand konnte sich der TUSPO in die Partie zurückkämpfen und nach einer Spielzeit von ca. 4 1/2 Stunden letztlich ein verdientes Unentschieden von 8:8 einfahren.

 

Zum Spielgeschehen im Detail:

 

Zunächst brachte das Doppel Lars Merle / Nicco Holland-Jopp den TUSPO durch einen 5-Satz-Sieg gegen David Pravych / Jörg Wollenhaupt mit 1:0 in Führung. Hingegen mussten sich Marc Diehl und Niklas Beckmann dem Doppel Daniel Drexler / Jonas Wollenhaupt in vier Sätzen geschlagen geben, was das 1:1 bedeutete.

 

Noch spannender verlief es im dritten Doppel. Daniel Hennighausen und Bob Lamps schafften es leider nicht, sich trotz einer zwischenzeitlichen 2:1-Satzführung und einer 9:6-Führung im vierten Satz gegen Antonio Diaz-Breidenstein und Marcel Häfner durchzusetzen. Vielmehr verloren sie ihr Match in fünf Sätzen, womit es 1:2 stand.

 

Auch im ersten Einzel von Lars Merle gegen David Pravych ging es sehr spannend zu. Jedoch war auch hier nicht unbedingt das Glück auf der Seite des TUSPO, denn am Ende musste sich Lars Merle im vierten und auch im fünften Satz jeweils mit 9:11 geschlagen geben. Damit geriet der TUSPO mit 1:3 in Rückstand.

 

Nicco Holland-Jopp zeigte danach eine gute und konzentrierte Leistung gegen Daniel Drexler und belohnte sich mit einem 3-Satz-Erfolg zum 2:3.

 

Marc Diehl konnte im anschließenden Einzel gegen Jonas Wollenhaupt nicht viel ausrichten und verlor daher in drei Sätzen zum 2:4.

 

Daniel Hennighausen erging es ähnlich gegen Antonio Diaz-Breidenstein. Zwar konnte er nach verlorenem ersten Satz den zweiten für sich entscheiden, doch gingen die folgenden beiden Sätze wieder verloren und damit das gesamte Spiel, womit es 2:5 stand.

 

Auch Niklas Beckmann konnte in seinem Einzel gegen Marcel Häfner nur einen Satz gewinnen und musste am Ende eine 4-Satz-Niederlage zum 2:6 hinnehmen.

 

Bob Lamps, der sich momentan in einer überzeugender Form präsentiert, setzte sich im Anschluss verdient in vier Sätzen gegen Jörg Wollenhaupt durchsetzen und zum 3:6 verkürzen.

 

Mit diesem relativ deutlichen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde.

 

Diese startete mit zwei souveränen Einzelerfolgen im vorderen Paarkreuz. Lars Merle besiegte Daniel Drexler in drei Sätzen und Nicco Holland-Jopp überzeugte gegen David Pravych ebenfalls in drei Sätzen. Damit war der Anschluss zum 5:6 erreicht.

 

Den Ausgleich zum 6:6 erzielte danach Marc Diehl, der sich in vier Sätzen gegen Antonio Diaz-Breidenstein behauptete.

 

Mit diesem Zwischenstand hatte man wieder Hoffnung auf einen Erfolg für den TUSPO. Leider gingen jedoch die folgenden beiden Einzel wieder verloren, womit es 6:8 stand. Zunächst musste sich Daniel Hennighausen in fünf Sätzen gegen Jonas Wollenhaupt geschlagen geben und danach Niklas Beckmann ebenfalls in fünf Sätzen gegen Jörg Wollenhaupt.

 

Bob Lamps knüpfte in seinem nun folgenden Einzel gegen Marcel Häfner an seine Leistung aus seinem ersten Spiel an und konnte sich in fünf Sätzen durchsetzen, was das 7:8 bedeutete.

 

Somit musste die Entscheidung über Unentschieden oder Niederlage im Abschlussdoppel fallen. Auch dieses verlief wieder sehr spannend. Am Ende schafften es Lars Merle und Nicco Holland-Jopp, sich in fünf Sätzen gegen Daniel Drexler und Jonas Wollenhaupt zu behaupten und so das Unentschieden von 8:8 zu sichern.

 

Mit diesem Unentschieden hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 8:8 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord einen hervorragenden 5. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg gegen Ihringshausen]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

I. TT-Mannschaft erkämpft Unentschieden

(11.11.2018)

Am Ende muss man sagen, dass das Unentschieden der I. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des TTC 1961 Burghasungen ein gewonnener Punkt war, denn der TUSPO lag zwischenzeitlich mit 5:8 zurück und es drohte eine Niederlage. Allerdings konnte man diese noch abwenden und ein 8:8 erkämpfen.

 

In diesem Spiel der Verbandsliga Gruppe Nord lief es zu Anfang nicht gut für den TUSPO. Nachdem sich das Doppel Marc Diehl / Niklas Beckmann in vier Sätzen gegen Tobias Rettberg / Christoph Rettberg geschlagen geben musste, verlor leider auch das Doppel Lars Merle / Nicco Holland-Jopp in vier Sätzen gegen Steffen Plaß / Florian Walter. Erfreulich war dann der Sieg des Doppels 3, Daniel Hennighausen / Bob Lamps, das sich in fünf Sätzen gegen Peter Krug / Matthias Botsch durchsetzen konnte.

 

Mit diesem knappen 1:2-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Hier musste der TUSPO leider eine 5-Satz-Niederlage von Nicco Holland-Jopp gegen Tobias Rettberg hinnehmen, was das 1:3 bedeutete.

 

Lars Merle zeigte eine starke und konzentrierte Leistung gegen Steffen Plaß und belohnte sich mit einem 4-Satz-Erfolg, womit er auf 2:3 verkürzte.

 

Den Ausgleich zum 3:3 erspielte danach Daniel Hennighausen. Dank einer guten kämpferischen Leistung setzte er sich in fünf Sätzen gegen Christoph Rettberg durch.

 

Marc Diehl konnte zu Beginn seines Einzels gegen Peter Krug nicht viel ausrichten und lag mit 0:2-Sätzen zurück. Allerdings schaffte er es in der Folge, besser ins Spiel zu kommen und so die Sätze drei, vier und fünf zu gewinnen. Damit brachte der den TUSPO mit 4:3 in Führung.

 

Bob Lamps baute diese Führung danach auf 5:3 aus. Er war gegen Florian Walter spielbestimmend und siegte verdient in drei Sätzen.

 

Leider musste sich im Anschluss Niklas Beckmann in drei Sätzen gegen Matthias Botsch geschlagen geben, was das 5:4 bedeutete.

 

Mit dieser knappen Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Lars Merle unterlag knapp in fünf Sätzen gegen Tobias Rettberg und Nicco Holland-Jopp in vier Sätzen gegen Steffen Plaß. So geriet der TUSPO mit 5:6 in Rückstand.

 

Auch im mittleren Paarkreuz gingen beide Einzel verloren. Marc Diehl konnte gegen Christoph Rettberg nicht viel ausrichten und verlor daher in vier Sätzen. Daniel Hennighausen musste eine etwas unglückliche Niederlage in fünf Sätzen gegen Peter Krug hinnehmen. Damit stand es 5:8 aus Sicht des TUSPO und es drohte eine Niederlage.

 

Allerdings konnten danach beide Spiele im hinteren Paarkreuz gewonnen werden, womit es 7:8 stand. Niklas Beckmann siegte in fünf Sätzen gegen Florian Walter und Bob Lamps in drei Sätzen gegen Matthias Botsch.

 

Nun kam es auf das Abschlussdoppel an, um zumindest noch ein Unentschieden zu erreichen. Lars Merle und Nicco Holland-Jopp machten es spannend gegen Tobias Rettberg und Christoph Rettberg. Nach verlorenem ersten Satz konnte das TUSPO-Duo die folgenden beiden Sätze für sich entscheiden, verlor dann aber wieder den vierten Satz, so dass die Entscheidung im fünften Satz fallen musste. Diesen konnten die beiden mit 11:7 für sich verbuchen und damit dieses Doppel zum Endstand von 8:8 auch gewinnen.

 

Mit diesem Unentschieden hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 7:7 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord den 5. Platz ein.

[Spielbericht Burghasungen gegen Michelsberg]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

II. TT-Mannschaft schlägt sich achtbar gegen Sebbeterode-Winterscheid II

(10.11.2018)

Im Serienspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die II. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid konnte die II. TT-Mannschaft des TUSPO zwar keinen Sieg einfahren, allerdings eine achtbare Leistung zeigen. So lautete das Ergebnis am Ende 6:9 aus Sicht des TUSPO. Hierbei ist auch zu berücksichtigen, dass der TUSPO mit drei Ersatzspielern antreten musste. Mit etwas mehr Glück hätte das Spiel auch unentschieden ausgehen können.

 

Zunächst sah es gar nicht gut aus für den TUSPO, denn alle drei Doppel gingen verloren. Stefan Pinhard und Wolfgang Kirchhoff verloren ihr Doppel gegen Otto Plamper und Klaus Vestweber in drei Sätzen, Stefan Beckmann und Torsten Riehl unterlagen Martin Kolb und Meik Stumpf in vier Sätzen sowie Timo Beckmann und Michael Göbel ebenfalls in vier Sätzen gegen Andreas Schaal und Sven Lecher.

 

Mit diesem 0:3-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Auch hier setzte es gleich wieder eine Niederlage. Stefan Beckmann hatte gegen Martin Kolb keine große Chance und verlor in drei Sätzen zum 0:4.

 

Zum 1:4 verkürzen konnte im Anschluss Stefan Pinhard. Er behauptete sich in drei Sätzen gegen Otto Plamper.

 

Wolfgang Kirchhoff musste sich danach in vier Sätzen gegen Andreas Schaal zum 1:5 geschlagen geben.

 

Torsten Riehl bezwang anschließend Sven Lecher in vier Sätzen, was das 2:5 bedeutete.

 

Michael Göbel startete stark gegen Klaus Vestweber, konnte sich aber trotz zwischenzeitlicher recht deutlicher Führung im ersten noch im zweiten Satz durchsetzen und verlor daher sein Spiel in drei Sätzen. Damit lag der TUSPO mit 2:6 zurück.

 

Timo Beckmann zeigte danach eine gute Leistung gegen Meik Stumpf und siegte verdient in fünf Sätzen zum 3:6.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde und es drohte eine relativ klare Niederlage für den TUSPO. Allerdings konnten die folgenden drei Spiele für den TUSPO verbucht werden, was den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 6:6 bedeutete.

 

Stefan Pinhard war gegen Martin Kolb spielbestimmend und setzte sich in vier Sätzen durch.

 

Stefan Beckmann, der gegen Otto Plamper zunächst die ersten beiden Sätze verlor, konnte sich im Laufe des Spiels steigern und am Ende einen verdienten 5-Satz-Erfolg feiern.

 

Torsten Riehl knüpfte an die Leistung aus seinem ersten Einzel an und fuhr auch gegen Andreas Schaal einen 4-Satz-Sieg ein.

 

Leider ging es so erfolgreich für den TUSPO nicht weiter. Vielmehr folgten zwei unglückliche Niederlagen. Zunächst verlor Wolfgang Kirchhoff in fünf Sätzen (9:11 im fünften Satz) gegen Sven Lecher und anschließend Timo Beckmann ebenfalls in fünf Sätzen (9:11 im fünften Satz) gegen Klaus Vestweber. Dies bedeutete das 6:8 aus Sicht des TUSPO.

 

Zum Abschluss verlor dann noch Michael Göbel gegen Meik Stumpf in vier Sätzen. Damit stand die Niederlage von 6:9 fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:7 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den 8. Platz ein.

[Spielbericht Sebbeterode-Winterscheid II gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

III. TT-Mannschaft erobert Tabellenführung

(10.11.2018)

Durch einen 9:2-Sieg gegen die II. Mannschaft des SV 1961 Dorheim hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse Gruppe Süd erobert.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Zunächst mussten sich zwar Johannes Kirchhoff und Tobias Trus im Doppel gegen Norbert Busch und Bernd Hoffmann in drei Sätzen geschlagen geben, doch konnten danach die Doppel Wolfgang Kirchhoff / Hans-Jürgen Moritz (3:2 gegen Reinhold Norwig / Jens Nickel) und Timo Beckmann / Michael Göbel (3:0 gegen Manfred Möller / Dieter Hoffmann) für den TUSPO punkten.

 

Diesen knappen Vorsprung baute im Anschluss Johannes Kirchhoff durch einen ungefährdeten 3-Satz-Sieg im Einzel gegen Reinhold Norwig auf 3:1 aus.

 

Wolfgang Kirchhoff musste sich danach etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Norbert Busch geschlagen geben, was das 3:2 bedeutete.

 

Mehr ließen die Akteure des TUSPO jedoch nicht mehr zu, da alle folgenden sechs Einzel gewonnen werden konnte und damit der 9:2-Sieg perfekt war.

 

Im mittleren Paarkreuz setzte sich Tobias Trus in vier Sätzen gegen Manfred Möller durch und Timo Beckmann ebenfalls in vier Sätzen gegen Jens Nickel.

 

Im hinteren Paarkreuz waren zwei 3-Satz-Siege zu verzeichnen. Michael Göbel gewann gegen Bernd Hoffmann und Hans-Jürgen Moritz gegen Dieter Hoffmann.

 

Den Schlusspunkt in diesem Match setzte dann das vordere Paarkreuz. Wolfgang Kirchhoff konnte einen kampflosen Erfolg gegen Reinhold Norwig, der sich im ersten Einzel verletzt hatte, einfahren und Johannes Kirchhoff erkämpfte einen 5-Satz-Sieg gegen Norbert Busch.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 15:1 Punkte und nimmt - wie eingangs bereits erwähnt - in der aktuellen Tabelle den 1. Platz ein.

[Spielbericht Dorheim II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Schwache Vorstellung der II. TT-Mannschaft

(09.11.2018)

Im Meisterschaftsspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die I. Mannschaft des SC Neukirchen 1864 hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO eine schwache Leistung gezeigt und dadurch eine klare Niederlage von 0:9 hinnehmen müssen. Zwar hätte das ein oder andere Spiel auch für den TUSPO ausgehen können, allerdings wäre die Niederlage kaum zu verhindern gewesen.

 

Von Anfang an lief es nicht gut für den TUSPO. Zunächst gingen alle drei Doppel verloren. Jens Döring und David Schmidt-Weigand starteten zwar mit dem Gewinn des ersten Satzes gegen Arthur Sauer und Stephan Fink, doch konnten die beiden die Leistung nicht halten und verloren daher die folgenden drei Sätze, was insgesamt eine 4-Satz-Niederlage bedeutete. Doppel 2, Stefan Pinhard / Timo Beckmann, verlor in drei Sätzen gegen Roman Mandraburke / Stephan Schaub. Auch Doppel 3, Stefan Beckmann / Torsten Riehl, musste sich in drei Sätzen gegen Louis Ritter / Torben Ritter geschlagen geben.

 

Diese Negativserie setzte sich in den nun folgenden Einzeln fort. Zwei unglückliche Niederlagen mussten im vorderen Paarkreuz hingenommen werden. Stefan Pinhard verlor in fünf Sätzen gegen Roman Mandraburke und Jens Döring ebenfalls in fünf Sätzen gegen Arthur Sauer.

 

Im mittleren Paarkreuz lief es auch nicht gut für den TUSPO. David Schmidt-Weigand spielte gegen Stephan Fink unter seinen Möglichkeiten und unterlag in vier Sätzen. Auch Stefan Beckmann kam im Einzel gegen Stephan Schaub erst nach dem ersten Satz einigermaßen in sein Spiel, musste sich jedoch letztlich knapp in vier Sätzen geschlagen geben.

 

Abschließend gingen dann noch beide Einzel im hinteren Paarkreuz verloren. Torsten Riehl hatte gegen Torben Ritter kaum eine Chance und kassierte eine 3-Satz-Niederlage. Timo Beckmann, der für den verletzten Christian Dickel zum Einsatz kam, musste sich leider in fünf Sätzen gegen Louis Ritter geschlagen geben. Damit stand die 0:9-Niederlage fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:5 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den 8. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Neukirchen]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Klare Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(05.11.2018)

Auf relativ verlorenem Posten stand die IV. TT-Mannschaft des TUSPO im Serienspiel gegen die III. Mannschaft des TSV 1911 Wasenberg. Am Ende lautete das Ergebnis 0:9 bei lediglich sechs gewonnenen Sätzen.

 

Dieses Ergebnis zeichnete sich bereits nach den eingangs gespielten Doppeln ab, denn diese gingen alle verloren. Daniel Hosak und Kevin Nette hatten in drei Sätzen das Nachsehen gegen Patrick Haust und Holger Ulrich. Etwas spannender verlief das Doppel von Tobias Kirchhoff und Sascha Baumgart. Die beiden mussten gegen Karl-Heinz Wiegand und Dietmar Schmidt ran, konnten jedoch nur einen Satz für sich entscheiden, so dass schließlich eine 4-Satz-Niederlage zu verzeichnen war. Außerdem unterlagen noch Jörg Wickert und Andreas Kümpel in drei Sätzen gegen Alexander Heckel und Heinz Müller.

 

Auch in den nun folgenden Einzeln konnte für den TUSPO leider kein Erfolg verbucht werden.

 

Tobias Kirchhoff verlor gegen Dietmar Schmidt in drei Sätzen, Sascha Baumgart etwas unglücklich gegen Karl-Heinz Wiegand in fünf Sätzen, Daniel Hosak gegen Holger in vier Sätzen, Jörg Wickert gegen Patrick Haust ebenfalls in vier Sätzen, Kevin Nette gegen Heinz Müller auch in vier Sätzen sowie abschließend Andreas Kümpel gegen Alexander Heckel in drei Sätzen. Damit stand die Niederlage von 0:9 fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:7 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 7. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Wasenberg III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Erfolgsserie der III. TT-Mannschaft hält an

(03.11.2018)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat den nächsten Erfolg in der laufenden Saison eingefahren. Gegen die II. Mannschaft des SV 1920 Zella-Loshausen konnte sich der TUSPO mit 9:7 durchsetzen.

 

Zu Beginn sah es nicht so gut für den TUSPO aus, denn nur eins der drei Doppel konnte man für sich verbuchen. Dies war das Doppel von Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz. Die beiden setzten sich in vier Sätzen gegen Lennard Schwalm und Udo Erdmann durch. Hingegen mussten sich Timo Beckmann und Michael Göbel gegen Georg Corell und Niklas Dengler in vier Sätzen sowie Tobias Trus und Sascha Baumgart in fünf Sätzen gegen Markus Alles und Carsten Peschka geschlagen geben.

 

Auch ging das erste Einzel leider verloren, was einen Rückstand von 1:3 bedeutete. Wolfgang Kirchhoff war gegen Georg Corell in vier Sätzen unterlegen.

 

Timo Beckmann zeigte danach eine gute Leistung gegen Lennard Schwalm und belohnte sich mit einem 5-Satz-Sieg zum 2:3.

 

Tobias Trus konnte lediglich den ersten Satz gegen Udo Erdmann für sich entscheiden, am Ende musste er sich in vier Sätzen zum 2:4 geschlagen geben.

 

In der Folge lief es dann optimal für den TUSPO, denn die noch ausstehenden drei Einzel in der ersten Runde konnte man alle gewinnen. Hans-Jürgen Moritz setzte sich in fünf Sätzen gegen Niklas Dengler durch, Michael Göbel in vier Sätzen gegen Carsten Peschka und Sascha Baumgart ebenfalls in vier Sätzen gegen Markus Alles.

 

Mit dieser daraus resultierenden 5:4-Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete gleich wieder mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. Wolfgang Kirchhoff bezwang Lennard Schwalm in drei Sätzen und Timo Beckmann setzte sich in vier Sätzen gegen Georg Corell durch. Damit führte der TUSPO mit 7:4.

 

Leider ging es so erfolgreich für den TUSPO nicht weiter. Vielmehr gingen die beiden folgenden Einzel im mittleren Paarkreuz verloren. Tobias Trus verlor in vier Sätzen gegen Niklas Dengler und Hans-Jürgen Moritz ebenfalls in vier Sätzen gegen Udo Erdmann.

 

Michael Göbel sorgte danach für die 8:6-Führung. Er bezwang Markus Alles in vier Sätzen.

 

Sascha Baumgart musste sich danach in vier Sätzen gegen Carsten Peschka geschlagen geben, was das 8:7 bedeutete.

 

So kam es zur Entscheidung über Unentschieden oder Sieg im abschließenden Doppel. Dieses konnten Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz für sich entscheiden (3:1 gegen Georg Corell und Niklas Dengler) und so den 9:7-Sieg klar machen.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 13:1 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd den 2. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Zella-Loshausen II]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Sieg der I. TT-Mannschaft im Nachbarschaftsderby

(02.11.2018)

In der Spitze bis zu 70 Zuschauer haben das Nachbarschaftsderby der I. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen im Gemeinschaftshaus Michelsberg verfolgt. Am Ende konnte sich der TUSPO verdient mit 9:5 durchsetzen und damit einen wichtigen Sieg in der Verbandsliga Gruppe Nord einfahren.

 

Durch zwei Doppelsiege und einer Niederlage führte der TUSPO zunächst mit 2:1. Siegreich waren die Doppel Lars Merle / Nicco Holland-Jopp (3:0 gegen Marc Luckhart / Valentin Best) und etwas überraschend aber verdient Marc Diehl / Niklas Beckmann (3:1 gegen Andreas Achternbosch / Rasul Hartmann). Doppel 3, Steffen Moritz / Bob Lamps, musste sich leider in fünf Sätzen gegen Marc Hofmann / Jona Henrich geschlagen geben.

 

Diese Führung ausbauen auf 3:1 konnte im Anschluss Lars Merle, der sich in drei Sätzen gegen Rasul Hartmann behauptete.

 

Auch Nicco Holland-Jopp konnte sein anschließendes Einzel gegen Andreas Achternbosch in drei Sätzen für sich entscheiden. Damit sorgte er für die 4:1-Führung.

 

Das 5:1 erzielte dann Marc Diehl. Er zeigte eine starke Leistung gegen Marc Hofmann und siegte verdient in vier Sätzen.

 

Steffen Moritz, der anstelle für Daniel Hennighausen zum Einsatz kam, musste sich im Anschluss leider in fünf Sätzen gegen Marc Luckhart geschlagen geben, was das 5:2 bedeutete.

 

Niklas Beckmann war danach gegen Valentin Best in drei Sätzen unterlegen, womit es 5:3 stand.

 

Bob Lamps erkämpfte dann das 6:3 für den TUSPO. Er bezwang Jona Henrich in fünf Sätzen.

 

Mit dieser relativ komfortablen Führung folgte nun der zweite Einzeldurchgang. Dieser startete mit einem erneuten Sieg durch Lars Merle (3:1 gegen Andreas Achternbosch), was das 7:3 bedeutete.

 

Nicco Holland-Jopp musste sich danach leider in fünf Sätzen gegen Rasul Hartmann geschlagen geben. Damit stand es 7:4.

 

Marc Diehl knüpfte in seinem nun folgenden Einzel gegen Marc Luckhart an seine Leistung aus dem ersten Einzel an und siegte verdient in drei umkämpften Sätzen um 8:4.

 

Steffen Moritz unterlag danach leider erneut in fünf Sätzen gegen Marc Hofmann. Dies bedeutete das 8:5.

 

Den Schlusspunkt zum 9:5 setzte im Anschluss Niklas Beckmann. Er setzte sich dank einer guten kämpferischen Leistung in fünf Sätzen gegen Jona Henrich durch.

 

Mit diesem Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 6:6 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord den 5. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg gegen Todenhausen]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

II. TT-Mannschaft spielt unentschieden gegen Riebelsdorf II

(02.11.2018)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die II. Mannschaft des SC RW 1959 Riebelsdorf unentschieden 8:8 gespielt. Dieses Spiel lief alles andere als optimal für den TUSPO. Obwohl der TUSPO in kompletter Aufstellung antreten konnte und Riebelsdorf mit drei Ersatzspielern, musste man am Ende über das Unentschieden noch froh sein. Dies begründet sich insbesondere damit, dass alle 5-Satz-Spiele an den TUSPO gingen.

 

Nun zu den Spielen im Einzelnen:

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Nachdem sowohl die Doppel Stefan Pinhard / Christian Dickel in drei Sätzen gegen Tino Jäckel / Alexander Riehm als auch Jens Döring / David Schmidt-Weigand in vier Sätzen gegen Maik Sauer / Marco Ströhler unterlegen waren, konnte das Doppel 3, Stefan Beckmann / Torsten Riehl, einen 5-Satz-Sieg gegen Florian Schultheis / Danny Schultheis einfahren.

 

Jens Döring siegte im Anschluss ebenfalls in fünf Sätzen gegen Maik Sauer, was den Ausgleich zum 2:2 bedeutete.

 

Stefan Pinhard schaffte es leider nicht trotz gewonnenem ersten Satz sich gegen Tino Jäckel durchzusetzen. Vielmehr musste er sich in vier Sätzen geschlagen geben, womit es 2:3 stand.

 

David Schmidt-Weigand feierte im Anschluss einen ungefährdeten 3-Satz-Sieg gegen Alexander Riehm und glich damit zum 3:3 aus.

 

Christian Dickel, der seine Verletzung am rechten Arm noch nicht auskuriert hat, war danach gegen Marco Ströhler in drei Sätzen unterlegen, womit der TUSPO mit 3:4 in Rückstand geriet.

 

Auch Torsten Riehl hatte im Einzel gegen Florian Schultheis keine große Chance und verlor daher in drei Sätzen. Damit stand es 3:5.

 

Stefan Beckmann machte es gegen Danny Schultheis unnötig spannend. Letztlich konnte er sich aber in fünf Sätzen durchsetzen und so zum 4:5 verkürzen.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz, was eine Führung von 6:5 für den TUSPO bedeutete. Zunächst setzte sich Stefan Pinhard in vier Sätzen gegen Maik Sauer durch und danach Jens Döring in drei Sätzen gegen Tino Jäckel.

 

Leider musste sich im Anschluss Christian Dickel in vier Sätzen gegen Alexander Riehm geschlagen geben, womit es 6:6 stand.

 

David Schmidt-Weigand sorgte dann für die neuerliche Führung des TUSPO zum 7:6 durch einen 4-Satz-Sieg gegen Marco Ströhler.

 

Stefan Beckmann musste auch in seinem folgenden Einzel gegen Florian Schultheis über fünf Sätze gehen. Am Ende konnte er die Partie für sich entscheiden und die Führung so auf 8:6 ausbauen.

 

Torsten Riehl kam im Einzel gegen Danny Schultheis nicht zu seinem Spiel und unterlag klar in drei Sätzen, womit die Führung nur noch 8:7 lautete.

 

Damit musste die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden im Abschlussdoppel fallen. Leider mussten sich Jens Döring und David Schmidt-Weigand in vier umkämpften Sätzen gegen Tino Jäckel und Alexander Riehm geschlagen geben. Damit stand das Endergebnis von 8:8 fest.

 

Mit diesem Unentschieden hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:3 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den 7. Platz ein.

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

[Spielbericht Riebelsdorf II gegen Michelsberg II]

III. TT-Mannschaft fährt nächsten Sieg ein

(30.10.2018)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO bleibt in der Erfolgsspur. Gegen die II. Mannschaft des SV Niedergrenzebach konnte sie einen 9:3-Erfolg einfahren. Zwar konnte der TUSPO nicht die stärkste Aufstellung aufbieten, allerdings war von Vorteil, dass die Mannschaft in kompletter Stärke gestellt werden konnte, da Niedergrenzebach nur zu fünft antrat.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Timo Beckmann und Michael Göbel siegten in drei Sätzen gegen Reiner Apelt und Harald Haber. Außerdem ging das Doppel von Tobias Trus und Michael Beyer kampflos an den TUSPO. Hingegen mussten sich Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz in vier Sätzen gegen Siegried Langer und Hans Lang geschlagen geben.

 

Diese knappe Führung ausbauen auf 4:1 konnten danach Timo Beckmann durch einen 5-Satz-Erfolg gegen Siegfried Langer und Wolfgang Kirchhoff durch einen Sieg über vier Sätze gegen Reiner Apelt.

 

Auch Hans-Jürgen Moritz trug sich in die Liste der Sieger ein, er gewann in drei Sätzen gegen Hans Lang, womit die Führung 5:1 lautete.

 

Eine unglückliche 5-Satz-Niederlage musste im Anschluss Tobias Trus gegen Harald Haber hinnehmen, was das 5:2 bedeutete.

 

Michael Beyer erkämpfte danach einen Sieg über fünf Sätze gegen Horst Draschil. Damit führte der TUSPO mit 6:2 bzw. mit 7:2, da das folgende Spiel von Michael Göbel kampflos an den TUSPO ging.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit einer unglücklichen 5-Satz-Niederlage von Wolfgang Kirchhoff gegen Siegfried Langer, womit es 7:3 stand.

 

Allerdings folgte danach wieder ein Sieg durch Timo Beckmann gegen Reiner Apelt in drei Sätzen. Damit lautete die Führung 8:3 und es fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg.

 

Diesen Punkt erzielte im Anschluss Tobias Trus. Er setzte sich in fünf Sätzen gegen Hans Lang durch.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 11:1 Punkte und nimmt in der 1. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin den 3. Tabellenplatz ein.

[Spielbericht Niedergrenzebach II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft unter Wert geschlagen

(26.10.2018)

Der Aufwand der I. TT-Mannschaft des TUSPO wurde nicht belohnt: Gegen die I. Mannschaft des TSV 1897 Breitenbach - Tabellenführer der Verbandsliga Gruppe Nord - kassierte der TUSPO eine 2:9-Niederlage. Dieses Ergebnis drückt jedoch nicht den wirklichen Spielverlauf aus. Mit etwas mehr Glück hätte das Spiel wesentlich enger und erfolgreicher für den TUSPO verlaufen können. Dies wird deutlich, wenn man sich den Spielbericht im Detail anschaut.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Zunächst brachten Lars Merle und Nicco Holland-Jopp den TUSPO durch einen 4-Satz-Sieg gegen Marc Bauer und Sebastian Dung mit 1:0 in Führung.

 

Die anderen beiden Doppel verliefen sehr ausgeglichen und waren bis zum Ende umkämpft. Leider mussten sich sowohl Marc Diehl und Niklas Beckmann gegen Michael Krause und Arne Bublitz als auch Daniel Hennighausen und Bob Lamps gegen Dennis Dietrich und Ufuk Kalem unglücklich in fünf Sätzen geschlagen geben.

 

Auch das nun folgende erste Einzel verlief äußerst unglücklich. Lars Merle sah zu Beginn gegen Arne Bublitz wie der sichere Sieger aus, denn er führte mit 2:0 Sätzen und im 3. Satz mit 7:1. Allerdings schaffte er es nicht, diese Leistung bis zum Ende zu zeigen. Vielmehr verlor er den dritten und auch die Sätze vier und fünf, womit es 1:3 stand.

 

Nicco Holland-Jopp konnte im Anschluss gegen Michael Krause nicht viel ausrichten und verlor klar in drei Sätzen zum 1:4.

 

So erging es auch Marc Diehl gegen Dennis Dietrich, was das 1:5 bedeutete.

 

Daniel Hennighausen zeigte eine gute Leistung gegen Marc Bauer. Diese reichte jedoch nur zum Gewinn eines Satzes aus. Am Ende musste Daniel Hennighausen eine 4-Satz-Niederlage zum 1:6 hinnehmen.

 

Auch Niklas Beckmann spielte gut gegen Ufuk Kalem. Allerdings verlor er in drei umkämpften Sätzen (10:12, 11:13, 10:12) unglücklich, womit es 1:7 stand.

 

Bob Lamps konnte im Anschluss durch einen ungefährdeten 3-Satz-Sieg gegen Sebastian Dung auf 2:7 verkürzen.

 

Mit diesem hohen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Auch diese startete wiederum schlecht für den TUSPO, denn Lars Merle musste sich auch gegen Michael Krause in fünf Sätzen geschlagen geben.

 

Den Schlusspunkt bildete das Einzel von Nicco Holland-Jopp gegen Arne Bublitz. Dieses ging in vier Sätzen verloren, womit die Partie insgesamt mit 2:9 verloren war.

 

Mit dieser Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4:6 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord den 8. Platz ein.

 

Im kommenden Spiel, dem Nachbarschaftsderby gegen den TTC Todenhausen am kommenden Freitag, 2. November 2018 sollte der TUSPO möglichst einen Sieg einfahren, um den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld nicht zu verlieren.

[Spielbericht Michelsberg gegen Breitenbach]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Doppel bilden Grundlage für Sieg der III. TT-Mannschaft

(26.10.2018)

Mit 9:6 hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO ihr Meisterschaftsspiel in der 1. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die II. Mannschaft des ESV Jahn 1871 Treysa gewonnen.

 

Grundlage für diesen Sieg bildeten die zu Beginn gespielten Doppeln, denn alle drei gingen an den TUSPO. Zunächst setzten sich Timo Beckmann und Michael Göbel in fünf Sätzen gegen Steffen Rininsland und Urs Bölling durch, anschließend siegten Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz in drei Sätzen gegen Friedrich Galler und Horst Metz sowie Tobias Trus und Dirk Herter in vier Sätzen gegen Thomas Keller und Alf Novak.

 

Mit dieser 3:0-Führung ging es in die Einzelbegegnungen. Hier musste sich Timo Beckmann im vorderen Paarkreuz in drei Sätzen gegen Steffen Rininisland geschlagen geben. Hingegen konnte sich Wolfgang Kirchhoff in fünf Sätzen gegen Urs Bölling behaupten, was das 4:1 bedeutete.

 

Im mittleren Paarkreuz verlief es ebenfalls ausgeglichen. Während Hans-Jürgen Moritz einen 4-Satz-Sieg gegen Friedrich Galler feiern konnte, zog Tobias Trus gegen Thomas Keller in drei Sätzen den kürzeren. Damit stand es 5:2.

 

Auch im hinteren Paarkreuz konnte der TUSPO nur ein Einzel für sich verbuchen. Nachdem Dirk Herter in drei Sätzen gegen Horst Metz verlor, siegte danach Michael Göbel klar in drei Sätzen gegen Alf Novak.

 

Mit diesem Zwischenstand von 6:3 ging es in die zweite Einzelrunde. Auch diese verlief ausgeglichen. Allerdings musste der TUSPO zunächst zwei Niederlage im vorderen Paarkreuz hinnehmen. Wolfgang Kirchhoff unterlag in drei Sätzen gegen Steffen Rininsland und Timo Beckmann in vier Sätzen gegen Urs Bölling, was das 6:5 bedeutete.

 

Tobias Trus konnte danach einen 4-Satz-Sieg gegen Friedrich Galler einfahren und zum 7:5 erhöhen.

 

Hans-Jürgen Moritz musste sich danach leider in vier Sätzen gegen Thomas Keller geschlagen geben, womit es 7:6 stand.

 

Den Sieg zum 9:6 sicherte dann das hintere Paarkreuz. Michael Göbel bezwang Horst Metz in drei Sätzen und Dirk Herter setzte sich ebenfalls in drei Sätzen gegen Alf Novak durch.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 9:1 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd den 3. Platz ein.

[Spielbericht Treysa II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(24.10.2018)

Gegen die I. Mannschaft des FSV Allmuthshausen hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO im Meisterschaftsspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd mit 5:9 verloren.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Zwar konnten sich zunächst Tobias Kirchhoff und Sascha Baumgart im Doppel gegen Michael Sauerstein und Ninja Salzmannn in vier Sätzen durchsetzen, doch mussten sich im Anschluss Dirk Herter und Karl-Heinz Germann in drei Sätzen gegen Holger Allmeroth und Jürgen Norwig sowie Jörg Wickert und Klaus Dieter Liess ebenfalls in drei Sätzen gegen Tobias Lampp und Michael Toscher geschlagen geben.

 

Auch das folgende erste Einzel ging in drei Sätzen verloren. Tobias Kirchhoff konnte lediglich den ersten Satz spannend gestalten, in der Folge leider nicht mehr. Damit lag der TUSPO mit 1:3 zurück.

 

Hoffnung auf einen Erfolg in diesem Spiel kam auf, nachdem die folgenden drei Einzel für den TUSPO verbucht werden konnten, was die 4:3-Führung bedeutete. Dirk Herter bezwang Holger Allmeroth in vier Sätzen, Karl Heinz-Germann setzte sich in drei Sätzen gegen Ninja Salzmann durch und Sascha Baumgart in fünf Sätzen gegen Tobias Lampp.

 

Leider ging es so jedoch nicht weiter. Vielmehr gingen die folgenden drei Einzel verloren, womit der 4:6-Rückstand verbunden war. Klaus Dieter Liess verlor in drei Sätzen gegen Jürgen Norwig, Jörg Wickert ebenfalls in drei Sätzen gegen gegen Michael Toscher und Dirk Herter in vier Sätzen gegen Michael Sauerstein.

 

Tobias Kirchhoff konnte im Anschluss auf 5:6 verkürzen. Er setzte sich klar in drei Sätzen gegen Holger Allmeroth durch.

 

Mehr war für den TUSPO jedoch nicht zu holen, denn die folgen drei Einzel gingen wieder verloren, was den Endstand von 5:9 bedeutete. Sascha Baumgart musste sich in drei Sätzen gegen Ninja Salzmann geschlagen geben, Karl-Heinz Germann in vier Sätzen gegen Tobias Lampp und zum Abschluss Jörg Wickert in drei Sätzen gegen Jürgen Norwig.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:5 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse den 7. Platz ein.

[Spielbericht Allmuthshausen gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

TSV Marbach zu stark für den TUSPO

(21.10.2018)

Eine 3:9-Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des TSV Marbach im Meisterschaftsspiel der Verbandsliga Gruppe Nord hinnehmen müssen. Diese relativ hohe Niederlage resultiert daraus, dass Marbach im vorderen und mittleren Paarkreuz den Akteuren des TUSPO überlegen war. Lediglich im hinteren Paarkreuz erwies sich der TUSPO als stärker.

 

Zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Das Doppel Marc Diehl / Niklas Beckmann zeigte eine gute Leistung gegen Marbachs Doppel 1, Alexander Probst / Torsten Schoon, musste sich jedoch in vier Sätzen geschlagen geben.

 

Lars Merle und Nicco Holland-Jopp, Doppel 1 des TUSPO, konnten sich in vier Sätzen gegen Dominik Böth und Luis Frettlöh durchsetzen und so zum 1:1 ausgleichen.

 

Daniel Hennighausen und Bob Lamps machten es im Doppel gegen Jan Dudda und Helmut Hinder spannend und es sah zunächst nach einem Erfolg für den TUSPO aus. Leider wurde daraus aber nichts, denn am Ende stand eine 5-Satz-Niederlage, wobei der fünfte Satz mit 12:14 verloren ging.

 

Mit diesem 1:2-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Hier stand der TUSPO - wie bereits eingangs erwähnt - im vorderen Paarkreuz auf verlorenem Posten. Zuerst verlor Nicco Holland-Jopp klar in drei Sätzen gegen Alexander Probst und danach Lars Merle ebenfalls in drei Sätzen gegen Torsten Schoon.

 

Auch im mittleren Paarkreuz war für den TUSPO nichts zu holen. Daniel Hennighausen hatte gegen Dominik Böth in drei Sätzen das Nachsehen und Marc Diehl in vier Sätzen gegen Jan Dudda. Dies bedeutete einen Rückstand von 1:6.

 

Etwas Hoffnung für die nach Marbach mitgereisten Fans des TUSPO versprachen die Spiele im hinteren Paarkreuz, wobei auch diese teilweise spannend waren.

 

Zunächst setzte sich Bob Lamps verdient in vier Sätzen gegen Helmut Hinder durch und verkürzte so zum 2:6.

 

Niklas Beckmann hatte die Partie gegen Luis Frettlöh anfangs klar im Griff und führte auch ungefährdet mit 2:0 Sätzen. Allerdings konnte er in der Folge diese Leistung nicht halten, was den Verlust der Sätze drei und vier nach sich zog. Auch im entscheidenden fünften Satz tat er sich schwer, lag mit 8:10 zurück, konnte aber dank Nervenstärke und Siegeswille am Ende den Satz mit 12:10 und damit auch das Spiel gewinnen. Damit stand des 3:6 und man hoffte im nun folgenden zweiten Einzeldurchgang auf weitere Erfolge für den TUSPO.

 

Doch daraus wurde leider nichts, denn Lars Merle musste trotz guter kämpferischer Leistung eine 4-Satz-Niederlage gegen Alexander Probst hinnehmen. Auch Nicco Holland-Jopp konnte gegen Torsten Schoon nicht viel ausrichten und verlor in drei Sätzen, was das 3:8 bedeutete.

 

Zu guter Letzt musste sich dann noch Marc Diehl in vier Sätzen gegen Dominik Böth zum 3:9-Endstand geschlagen geben.

 

Mit dieser Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4:4 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord den 7. Platz ein.

 

 

[Spielbericht Marbach gegen Michelsberg]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Remis der III. TT-Mannschaft

(21.10.2018)

Mit einem Unentschieden von 8:8 endete das Meisterschaftsspiel der III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des Tuspo Röllshausen 1919. Bei diesem Ergebnis kann man sich die Frage stellen, ob man von einem Punktgewinn oder eher einem Punktverlust reden sollte. Schaut man sich jedoch den Spielbericht im Einzelnen an, muss man wohl von einem Punktgewinn reden, denn vier der fünf 5-Satz-Matches gingen an den TUSPO.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO zunächst mit 1:2 zurück, da lediglich Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz ihr Doppel gegen Stefan Rützel und Martin Michel in fünf Sätzen gewinnen konnten. Dagegen mussten sich Timo Beckmann und Michael Göbel in vier Sätzen gegen Uwe Benner und Uwe Diehl sowie Johannes Kirchhoff und Tobias Trus in drei Sätzen gegen Ingo Blumenauer und Herbert Itzenhäuser geschlagen geben.

 

Im Anschluss musste Johannes Kirchhoff eine 4-Satz-Niederlage im Einzel gegen Stefan Rützel hinnehmen, was das 1:3 bedeutete. Wolfgang Kirchhoff hingegen hatte Uwe Benner klar im Griff und siegte problemlos in drei Sätzen zum 2:3.

 

Im mittleren Paarkreuz behielt der TUSPO dann die Oberhand. Tobias Trus erkämpfte einen 5-Satz-Sieg gegen Ingo Blumenauer, womit er zum 3:3 ausglich. Timo Beckmann musste ebenfalls über fünf Sätze gegen Martin Michel gehen. Letzlich konnte auch er einen Sieg feiern und den TUSPO mit 4:3 in Führung bringen.

 

Auch im hinteren Paarkreuz lief es optimal für den TUSPO, denn beide Spiele konnten gewonnen werden, was das 6:3 bedeutete. Michael Göbel setzte sich klar in drei Sätzen gegen Uwe Diehl durch und Hans-Jürgen Moritz bezwang Herbert Itzenhäuser in vier Sätzen.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit einer Niederlage und einem Sieg im vorderen Paarkreuz, womit es 7:4 stand. Während sich Wolfgang Kirchhoff etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Stefan Rützel geschlagen geben musste, konnte sich Johannes Kirchhoff in fünf Sätzen gegen Uwe Benner durchsetzen.

 

Timo Beckmann gelang es leider nicht, sich gegen Ingo Blumenauer zu behaupten. Er konnte lediglich den ersten Satz für sich entscheiden, die folgenden drei Sätze gingen hingegen verloren, womit eine 4-Satz-Niederlage zu verzeichnen war. Dies bedeutete das 7:5.

 

Tobias Trus hatte im Anschluss gegen Martin Michel keine große Chance. Er verlor in drei Sätzen, womit es nur noch 7:6 für den TUSPO stand.

 

Auch Hans-Jürgen Moritz musste danach eine Niederlage hinnehmen. Er unterlag Uwe Diehl in vier Sätzen, was das 7:7 bedeutete.

 

Michael Göbel sorgte im Anschluss durch einen 4-Satz-Erfolg gegen Herbert Itzenhäuser dafür, dass der TUSPO wieder in Führung gehen konnte.

 

Damit musste die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden im abschließenden Doppel fallen. Hier konnten Timo Beckmann und Michael Göbel allerdings nur einen Satz gegen Stefan Rützel und Martin Michel gewinnen, so dass am Ende eine 4-Satz-Niederlage stand und das Endergebnis damit 8:8 lautete.

 

Mit diesem Unentschieden hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 7:1 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd den 3. Platz ein.

[Spielbericht Röllshausen gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Überraschend klarer Erfolg der I. TT-Mannschaft

(05.10.2018)

Die I. TT-Mannschaft des TUSPO hat sich im Meisterschaftsspiel der Verbandsliga Gruppe Nord gegen die I. Mannschaft des TTC 1951 Ginseldorf überraschend klar mit 9:0 durchgesetzt.

 

So führte der TUSPO bereits nach den eingangs gespielten Doppeln mit 3:0. Zunächst setzten sich Lars Merle / Nicco Holland-Jopp in drei Sätzen gegen Michael Till / Philipp Keding durch. Anschließend erkämpften Marc Diehl / Niklas Beckmann einen knappen 5-Satz-Sieg gegen Michael Buder / Fabian Preis. Außerdem konnten sich Daniel Hennighausen / Bob Lamps in vier Sätzen gegen Rainer Kraus / Gerhard Herbener behaupten.

 

Lars Merle machte es im Anschluss im Einzel gegen Michael Till spannend und musste über fünf Sätze gehen. Letztlich konnte er jedoch den fünften Satz mit 11:8 für sich entscheiden und so zum 4:0 erhöhen.

 

Nicco Holland-Jopp zeigte eine gute und konzentrierte Leistung gegen Michael Buder und belohnte sich so mit einem 3-Satz-Sieg zum 5:0.

 

Marc Diehl sorgte danach für das 6:0. Er bezwang Rainer Kraus in vier Sätzen.

 

Daniel Hennighausen hatte Fabian Preis relativ klar im Griff und setzte sich verdient in drei Sätzen zum 7:0 durch.

 

Niklas Beckmann machte sich das Leben gegen Gerhard Herbener selbst schwer. Nach einem etwas unglücklich verlorenem ersten Satz konnte er die beiden folgenden Sätze für sich entscheiden, verlor jedoch den vierten Satz wieder, womit die Entscheidung im fünften Satz fallen musste. Hier konnte er sich dank einer klaren Leistungssteigerung deutlich mit 11:3 durchsetzen und so zum 8:0 erhöhen.

 

Den Deckel auf die Partie zum 9:0 machte im Anschluss Bob Lamps durch einen ungefährdeten Sieg in drei Sätzen gegen Philipp Keding.

 

Mit diesem Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4:2 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord den 4. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg gegen Ginseldorf]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Foto zur Meldung: Überraschend klarer Erfolg der I. TT-Mannschaft
Foto: Überraschend klarer Erfolg der I. TT-Mannschaft

III. TT-Mannschaft weiterhin auf Erfolgskurs

(05.10.2018)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat auch ihr drittes Spiel in der laufenden Saison gewonnen. Gegen die II. Mannschaft der TTF Knüll Oberaula lautete das Endergebnis 9:6 für den TUSPO.

 

Zu Beginn sah es nicht so gut für den TUSPO aus, denn zwei der drei Doppel gingen verloren. So mussten sich Wolfgang Kirchhoff / Hans-Jürgen Moritz in fünf Sätzen gegen Steffen Käsmann / Klaus Wagner geschlagen geben und Timo Beckmann / Michael Göbel in vier Sätzen gegen Thomas Mandt / Michael Hellwig. Doppel 3, Johannes Kirchhoff / Tobias Trus, konnte sich in drei Sätzen gegen Bernd Kaufmann / Beate Kaplan durchsetzen.

 

Diesen 1:2-Rückstand drehten im Anschluss Johannes Kirchhoff, der sich in fünf Sätzen gegen Thomas Mandt durchsetzte, und Wolfgang Kirchhoff, der ebenfalls einen 5-Satz-Sieg gegen Steffen Käsmann einfahren konnte, in eine 3:2-Führung.

 

Leider musste danach Tobias Trus eine knappe Niederlage in fünf Sätzen gegen Michael Hellwig hinnehmen, womit es 3:3 stand.

 

Timo Beckmann setzte sich im Anschluss in vier Sätzen gegen Klaus Wagner durch, was die 4:3-Führung bedeutete.

 

Michael Göbel erkämpfte danach einen 4-Satz-Sieg gegen Bernd Kaufmann zum 5:3.

 

Hans-Jürgen Moritz baute die Führung durch einen klaren 3-Satz-Erfolg gegen Beate Kaplan auf 6:3 aus.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit zwei Erfolgen für den TUSPO im vorderen Paarkreuz. Wolfgang Kirchhoff zeigte eine gute kämpferische Leistung gegen Thomas Mandt und siegte in fünf Sätzen. Johannes Kirchhoff hatte Steffen Käsmann relativ klar im Griff und konnte so einen 3-Satz-Sieg feiern. Damit lautete die Führung 8:3 und es fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg.

 

Dieser ließ jedoch etwas auf sich warten, denn die folgenden drei Einzel gingen verloren, womit die Führung auf 8:6 schmolz. So musste sich Timo Beckmann in drei Sätzen gegen Michael Hellwig geschlagen geben, Tobias Trus ebenfalls in drei Sätzen gegen Klaus Wagner und Hans-Jürgen Moritz etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Bernd Kaufmann.

 

Den 9:6-Sieg perfekt machte dann Michael Göbel durch einen 3-Satz-Sieg gegen Beate Kaplan.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 6:0 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd den 3. Platz ein.

[Spielbericht Knüll Oberaula II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

III. TT-Mannschaft setzt sich gegen Neukirchen II durch

(29.09.2018)

Mit 9:6 hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO die II. Mannschaft des SC Neukirchen 1864 besiegt. Mitentscheidend für diesen knappen Erfolg war auch, dass der TUSPO trotz personeller Probleme in voller Mannschaftsstärke antreten konnte, während Neukirchen nur zu fünft war.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Während sich Timo Beckmann / Michael Göbel in drei Sätzen gegen Markus Kocsis / Benedikt Becker behaupten konnten, mussten sich Wolfgang Kirchhoff / Tobias Trus in drei Sätzen gegen Louis Ritter / Torben Ritter geschlagen geben. Das dritte Doppel ging kampflos an den TUSPO.

 

Mit dieser knappen Führung ging es in die Einzelbegegnungen. Hier startete der TUSPO mit zwei 5-Satz-Erfolgen im vorderen Paarkreuz, womit es 4:1 stand. Wolfgang Kirchhoff setzte sich gegen Torben Ritter durch und Johannes Kirchhoff gegen Louis Ritter.

 

Leider gingen danach beide Spiele im mittleren Paarkreuz verloren. Timo Beckmann unterlag Benedikt Becker in vier Sätzen und Tobias Trus ebenfalls in vier Sätzen gegen Markus Kocsis. Somit stand es nur noch 4:3 für den TUSPO.

 

Im hinteren Paarkreuz verlief es dann ausgeglichen. Michael Göbel konnte einen kampflosen Punkt für den TUSPO verbuchen. Michael Beyer hingegen verlor in drei Sätzen gegen Fabian Heide. Damit stand es nach der ersten Einzelrunde 5:4.

 

Die zweite Einzelrunde eröffnete Wolfgang Kirchhoff erneut mit einem 5-Satz-Sieg gegen Louis Ritter. Johannes Kirchhoff war im Anschluss in drei Sätzen gegen Torben Ritter unterlegen, womit es 6:5 stand.

 

Timo Beckmann musste danach eine 4-Satz-Niederlage gegen Markus Kocsis hinnehmen, was das 6:6 bedeutete.

 

Tobias Trus brachte den TUSPO wieder mit einem Punkt in Front. Er setzte sich in vier Sätzen gegen Benedikt Becker zum 7:6 durch.

 

Den Erfolg zum 9:6 sicherte dann das hintere Paarkreuz. Michael Göbel siegte in vier Sätzen gegen Fabian Heide und Michael Beyer konnte einen kampflosen Sieg für den TUSPO verbuchen.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4:0 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd den 4. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Neukirchen II]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

IV. TT-Mannschaft chancenlos

(27.09.2018)

Gegen die I. Mannschaft des SV Schloß Ziegenhain war die IV. TT-Mannschaft des TUSPO chancenlos. Am Ende musste sie eine 0:9-Niederlage bei lediglich einem gewonnenen Satz hinnehmen. Erschwerend kam hier dazu, dass der TUSPO leider nur mit fünf Spielern antreten konnte.

 

So lag man bereits nach den eingangs gespielten Doppeln mit 0:3 zurück. Zunächst mussten sich Andreas Kümpel / Klaus Dieter Liess in drei Sätzen gegen Alexander Vogel / Thorsten Hausmann geschlagen geben. Anschließend erging es Tobias Kirchhoff / Sascha Baumgart entsprechend gegen Torsten Weimer / Harald Breitwieser. Das dritte Doppel ging kampflos verloren.

 

Diese Negativserie setzte sich in den Einzeln fort. Sascha Baumgart unterlag Torsten Weimer klar in drei Sätzen. Tobias Kirchhoff konnte die Partie gegen Alexander Vogel etwas spannender gestalten, musste sich am Ende aber auch in drei Sätzen geschlagen geben.

 

Auch im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele in drei Sätzen verloren. Zunächst verlor Andreas Kümpel gegen Harald Breitwieser und danach Kevin Nette gegen Thorsten Hausmann.

 

Im hinteren Paarkreuz konnte dann Klaus Dieter Liess gegen Joachim Welter zumindest den ersten Satz für sich entscheiden, jedoch gingen die folgenden drei Sätze leider wieder verloren, womit er eine 4-Satz-Niederlage hinnehmen musste. Außerdem ging noch ein Einzel kampflos verloren. Damit stand die 0:9-Niederlage fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 1:3 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 7. Platz ein.

[Spielbericht Schloß Ziegenhain gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft fährt Sieg gegen Wasenberg II ein

(21.09.2018)

Mit einem Sieg von 9:3 für die II. TT-Mannschaft des TUSPO endete das Meisterschaftsspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die II. Mannschaft des TSV 1911 Wasenberg.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Jens Döring / David Schmidt-Weigand konnten sich in fünf Sätzen gegen Karl-Heinz Wiegand / Holger Ulrich durchsetzen und Stefan Pinhard / Tobias Trus siegten in vier Sätzen gegen Sergej Kromm / Heinrich Renner. Eine unglückliche 5-Satz-Niederlage mussten hingegen Stefan Beckmann / Torsten Riehl gegen Nico Geisel / Patrick Haust hinnehmen.

 

Diese knappe Führung ausbauen auf 4:1 konnten im Anschluss Jens Döring durch einen 5-Satz-Sieg gegen Nico Geisel und Stefan Pinhard mit einem Sieg in vier Sätzen gegen Sergej Kromm.

 

Stefan Beckmann kam gegen Heinrich Renner überhaupt nicht zu seinem Spiel und verlor klar in drei Sätzen zum 4:2.

 

David Schmidt-Weigand setzte sich im Anschluss verdient in drei Sätzen gegen Karl-Heinz Wiegand durch und baute die Führung damit auf 5:2 aus.

 

Tobias Trus, der ersatzweise zum Einsatz kam, da Christian Dickel verletzungsbedingt nicht spielen konnte, zeigte eine gute Leistung gegen Patrick Haust, konnte auch den ersten Satz gewinnen, jedoch gingen die folgenden drei Sätze leider verloren, womit er insgesamt eine 4-Satz-Niederlage hinnehmen musste, was das 5:3 bedeutete.

 

Torsten Riehl hatte im Anschluss wenig Probleme, sich gegen Holger Ulrich durchzusetzen und siegte in drei Sätzen zum 6:3.

 

So ging es in den zweiten Einzeldurchgang. Dieser startete wieder mit einem knappen 5-Satz-Sieg im vorderen Paarkreuz durch Stefan Pinhard gegen Nico Geisel. Außerdem gewann Jens Döring relativ ungefährdet in vier Sätzen gegen Sergej Kromm, womit die Führung 8:3 lautete.

 

Den Schlusspunkt in dieser Begegnung zum 9:3 setzte David Schmidt-Weigand durch einen 5-Satz-Erfolg gegen Heinrich Renner.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:2 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den 5. Platz ein.

 

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

[Spielbericht Wasenberg II gegen Michelsberg II]

Glückloser Auftritt der I. TT-Mannschaft

(17.09.2018)

Ganz anders als das erste Spiel der neuen Saison verlief das zweite Spiel der I. TT-Mannschaft des TUSPO. Gegen die I. Mannschaft des SV 1964 Ermschwerd fehlte dem TUSPO das nötige Quäntchen Glück, was im ersten Saisonspiel durchaus vorhanden war. Das wird auch dadurch deutlich, dass alle Spiele, die über fünf Sätze gingen, leider zu Ungunsten des TUSPO entschieden wurden. So musste man eine sicherlich zu hohe Niederlage von 4:9 hinnehmen.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Zwar mussten sich Marc Diehl / Niklas Beckmann in vier Sätzen gegen das Ermschwerder Spitzendoppel Dusan Snasel / Jiri Tomaniec in vier Sätzen geschlagen geben, doch konnten sich sowohl Lars Merle / Nicco Holland-Jopp (gegen Heiko Blessmann / Michael Wiesendorf) als auch Daniel Hennighausen / Bob Lamps (gegen Jonas Blum / Christoph Heidrich) jeweils in vier Sätzen durchsetzen.

 

Diese knappe Führung währte jedoch nicht lange, denn leider gingen die beiden Einzel im vorderen als auch das erste im mittleren Paarkreuz verloren, womit der TUSPO mit 2:4 in Rückstand geriet.

 

Nicco Holland-Jopp zeigte eine starke Leistung gegen den in der Liga stärksten Spieler Dusan Snasel, was aber nicht ausreichte, um zumindest einen Satz zu gewinnen. So stand am Ende eine umkämpfte 3-Satz-Niederlage.

 

Lars Merle machte es noch spannender gegen Jiri Tomaniec. Nach einer 2:0-Satzführung hoffte man auf einen Erfolg für Merle. Daraus wurde aber leider nichts, da die nächsten drei Sätze verloren gingen und damit auch das gesamte Spiele.

 

Daniel Hennighausen konnte im Anschluss lediglich den ersten Satz gegen Heiko Blessmann für sich entscheiden. Die folgenden drei Sätze gingen an Ermschwerd, was eine 4-Satz-Niederlage bedeutete.

 

Marc Diehl konnte danach einen Erfolg für den TUSPO einfahren. Er hatte Michael Wiesendorf klar im Griff und setzte sich in drei Sätzen zum 3:4 durch.

 

Bob Lamps schaffte es im Anschluss leider nicht, Jonas Blum zu bezwingen. Vielmehr musste er sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben, was das 3:5 bedeutete.

 

Niklas Beckmann, dem man anmerkte, dass ihm immer noch etwas Training fehlt, kam gegen Christoph Heidrich nicht in sein Spiel und unterlag daher relativ klar in drei Sätzen zum 3:6.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete - auch zum Bedauern der nach Ermschwerd mitgereisten Fans des TUSPO - mit zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz, womit es 3:8 stand. Lars Merle zeigte zwar eine gute kämpferische Leistung gegen Dusan Snasel, jedoch reichte diese nicht aus, um sich durchzusetzen. Am Ende stand eine 3-Satz-Niederlage. Auch Nicco Holland-Jopp schaffte es trotz guter Leistung und enormem Einsatzwillen leider nicht, Jiri Tomaniec zu bezwingen und musste sich in fünf Sätzen geschlagen geben.

 

Marc Diehl knüpfte im Anschluss an seine Leistung aus dem ersten Einzel an. So konnte er sich auch gegen Heiko Blessmann in vier Sätzen zum 4:8 durchsetzen.

 

Daniel Hennighausen spielte danach gegen Michael Wiesendorf stark auf, führte auch verdient mit 2:0 Sätzen, konnte diese Form jedoch nicht halten und musste sich letztlich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Damit stand die Niederlage von 4:9 fest.

 

Mit dieser Niederlage, die - wie eingangs bereits erwähnt - zu hoch ausgefallen ist, nimmt die I. TT-Mannschaft des TUSPO mit nunmehr 2:2 Punkten den 5. Platz in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord ein.

[Spielbericht Ermschwerd gegen Michelsberg]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Unglückliche Niederlage zum Saisonauftakt

(14.09.2018)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat zum Start in die neue Saison 2018/2019 eine unglückliche Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die III. Mannschaft des TTC Todenhausen unterlag sie letztlich knapp mit 7:9. Dies ist auch der Tatsache geschuldet, dass der TUSPO nicht in Bestbesetzung antreten konnte und von den acht Spielen, die über fünf Sätze gingen, leider nur drei für sich entscheiden konnte.

 

Dabei fing es eigentlich ganz gut an. Nachdem die Doppel Jens Döring / David Schmidt-Weigand in drei Sätzen klar gegen Andreas Petrausch / Tobias Raab sowie Stefan Pinhard / Wolfgang Kirchhoff in vier Sätzen gegen Mathias Velten / Jens Schneider gewinnen konnten, führte der TUSPO mit 2:0. Leider mussten sich danach Stefan Beckmann und Torsten Riehl im Doppel gegen Martin Thiery und Magnus Klippert in fünf Sätzen zum 2:1 geschlagen geben.

 

Diese knappe Führung ausbauen auf 4:1 konnten im Anschluss Stefan Pinhard (3:0 gegen Andreas Petrausch) und Jens Döring (3:2 gegen Mathias Velten) durch Einzelerfolge im vorderen Paarkreuz.

 

Im mittleren Paarkreuz lief es dagegen umgekehrt. David Schmidt-Weigand musste eine 5-Satz-Niederlage gegen Jens Schneider hinnehmen und Stefan Beckmann verlor in drei umkämpften Sätzen gegen Martin Thiery. Damit schmolz die Führung auf 4:3.

 

Torsten Riehl konnte sich im Anschluss in fünf Sätzen gegen Tobias Raab durchsetzen und zum 5:3 erhöhen. Hingegen war Wolfgang Kirchhoff gegen Magnus Klippert klar in drei Sätzen unterlegen, womit es 5:4 stand.

 

So startete man in die zweite Einzelrunde. Dieser Start verlief leider nicht so gut, denn Stefan Pinhard musste trotz einer 2:0-Satzführung am Ende eine 5-Satz-Niederlage gegen Mathias Velten hinnehmen, was das 5:5 bedeutete.

 

Jens Döring zeigte gegen Andreas Petrausch eine gut Leistung und siegte klar in drei Sätzen zum 6:5.

 

David Schmidt-Weigand machte es gegen Martin Thiery spannend und konnte sich letztlich verdient in fünf Sätzen zum 7:5 durchsetzen.

 

Stefan Beckmann kam gegen Jens Schneider nicht wirklich in sein Spiel, konnte zwar nach verlorenen zwei Sätzen den dritten Satz für sich entscheiden, jedoch verlor er den vierten Satz wieder und damit auch das Spiel, womit es 7:6 stand.

 

Im hinteren Paarkreuz gingen danach leider beide Spiele verloren, was einen Rückstand von 7:8 bedeutete. Torsten Riehl unterlag gegen Magnus Klippert in drei Sätzen und Wolfgang Kirchhoff unglücklich in fünf Sätzen gegen Tobias Raab.

 

So kam es zum Abschlussdoppel und man hoffte zumindest noch auf ein Unentschieden. Daraus wurde aber leider nichts, denn Jens Döring und David Schmidt-Weigand verloren denkbar knapp im fünften Satz mit 9:11 gegen Mathias Velten und Jens Schneider. Damit stand die Niederlage von 7:9 fest.

 

Mit dieser Niederlage nimmt die II. TT-Mannschaft des TUSPO in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 mit 0:2 Punkten den 7. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Todenhausen III]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Verbandsliga-Premiere geglückt

(09.09.2018)

Nach dem Aufstieg in die Verbandsliga Gruppe Nord ist die I. TT-Mannschaft mit einem etwas überraschenden Sieg von 9:7 gegen die I. Mannschaft des TTV Weiterode 1952 in die Saison 2018/2019 gestartet. Entscheidend für diesen Sieg waren insbesondere die Einzelerfolge und die gute Unterstützung durch die zahlreich erschienenen Fans des TUSPO.

 

Zu Beginn der Partie sah es nicht gut aus für den TUSPO, denn alle drei Doppel gingen leider verloren. Lars Merle / Nicco Holland-Jopp unterlagen unglücklich in fünf Sätzen gegen Christian Meise / Niklas Schubert. Anschließend mussten sich Marc Diehl / Niklas Beckmann trotz guter Leistung in vier Sätzen gegen Mario Oeste / Alexander Schäfer geschlagen geben. Auch Daniel Hennighausen und Bob Lamps verloren in vier Sätzen ihr Doppel gegen Bernhard Wetterau und Michael Biedebach.

 

Mit diesem 0:3-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Hier konnten die TUSPO-Akteure im vorderen und mittleren Paarkreuz überzeugen und so eine 4:3-Führung erspielen. Allerdings war auch in diesen Spielen Spannung angesagt. Lars Merle lag zunächst mit 0:2 Sätzen gegen Christian Meise zurück. In der Folge konnte er sich jedoch steigern und das Spiel letztlich in fünf Sätzen gewinnen.

 

Das Einzel von Nicco Holland-Jopp gegen Mario Oeste verlief genauso. Auch er lag mit zwei Sätzen zurück, gewann jedoch dann die folgenden drei Sätze und damit auch das Spiel.

 

Neuzugang Marc Diehl feierte im Anschluss einen gelungenen Auftritt im Einzel gegen Michael Biedebach durch eine starke Leistung und einem verdienten 4-Satz-Erfolg.

 

Daniel Hennighausen beherrschte danach Bernhard Wetterau klar und siegte ungefährdet in drei Sätzen.

 

Leider ging es so erfolgreich nicht weiter. Niklas Beckmann, der sich vor kurzem einer OP unterziehen musste, merkte man an, dass er einen gewissen Trainingsrückstand hat und nicht seine beste Leistung abrufen konnte. Dahar unterlag er gegen Alexander Schäfer in drei Sätzen.

 

Auch Bob Lamps kam gegen Niklas Schubert nicht richtig in sein Spiel und verlor in drei Sätzen. Damit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 4:5 zurück.

 

Der zweite Einzeldurchgang startete gleich wieder mit einem spannenden Spiel von Lars Merle im vorderen Paarkreuz gegen Mario Oeste, allerdings mit dem etwas glücklicheren Ende und einem 5-Satz-Erfolg für den TUSPO zum 5:5.

 

Nicco Holland-Jopp zeigte danach eine überzeugende Leistung gegen Christian Meise, er setzte sich in vier Sätzen zum 6:5 durch.

 

Marc Diehl knüpfte im Einzel gegen Bernhard Wetterau an seine Leistung aus dem ersten Einzel an und siegte verdient in vier Sätzen, womit die Führung 7:5 lautete.

 

Daniel Hennighausen konnte im folgenden Einzel gegen Michael Biedebach leider nur einen Satz für sich entscheiden und unterlag somit in vier Sätzen zum 7:6.

 

Niklas Beckmann zeigte sich in der Begegnung gegen Niklas Schubert schon etwas verbessert zu seinem ersten Spiel, musste sich jedoch letztlich in fünf Sätzen geschlagen geben. Damit stand es 7:7.

 

Bob Lamps überzeugte anschließend gegen Alexander Schäfer und belohnte sich mit einem klaren 3-Satz-Sieg zum 8:7.

 

Damit ging es in das Abschlussdoppel. Hier sah es zunächst nicht nach einem Erfolg für Lars Merle und Nicco Holland-Jopp aus, denn die ersten beiden Sätze gingen an das Doppel 1 von Weiterode, Mario Oeste / Alexander Schäfer. Allerdings konnten Merle / Holland-Jopp den Schalter noch einmal umlegen und die folgenden Sätze für sich entscheiden und so einen 5-Satz-Sieg einfahren. Damit war der 9:7-Erfolg perfekt.

 

Mit diesem Sieg belegt die I. TT-Mannschaft des TUSPO mit 2:0 Punkten den 3. Platz in der aktuellen Tabelle der Verbandsliga Gruppe Nord.

[Spielbericht Michelsberg gegen Weiterode]

[Tabelle Verbandsliga Gruppe Nord]

Überraschender Teilerfolg der IV. TT-Mannschaft

(09.09.2018)

Mit 8:8 hat sich die IV. TT-Mannschaft des TUSPO im ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2018/2019 von der III. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid getrennt.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO zunächst mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Daniel Hosak / Klaus Dieter Liess konnte sich in drei Sätzen gegen Woldemar Kramer / Henning Faust durchsetzen. Dagegen mussten sich sowohl Tobias Kirchhoff / Karl-Heinz Germann (gegen Herbert Röschl / Ulrich Gerhold) als auch Sascha Baumgart / Jörg Wickert (gegen Heiko Kirschner / Karl-Heinz Gössel) jeweils in drei Sätzen geschlagen geben.

 

Auch die nun folgenden beiden Einzel im vorderen Paarkreuz gingen jeweils in drei Sätzen verloren, womit der TUSPO mit 1:4 in Rückstand geriet. Tobias Kirchhoff unterlag gegen Heiko Kirschner und Sascha Baumgart gegen Herbert Röschl.

 

Diesen Rückstand in einen knappen 1-Punkte-Vorsprung wandeln konnten im Anschluss die TUSPO-Akteure im mittleren und hinteren Paarkreuz.

 

Daniel Hosak erkämpfte einen Sieg über fünf Sätze gegen Ulrich Gerhold. Auch Karl-Heinz Germann machte es spannend gegen Karl-Heinz Gössel. Zunächst lag er mit 0:2 Sätzen zurück, allerdings konnte er die folgenden drei Sätze für sich entscheiden und so zum 3:4 verkürzen.

 

Den Ausgleich zum 4:4 erzielte danach Jörg Wickert, er hatte Henning Faust klar im Griff und siegte verdient in drei Sätzen.

 

Klaus Dieter Liess zeigte eine gute kämpferische Leistung gegen Woldemar Kramer. Der Lohn war ein knapper 5-Satz-Erfolg für ihn, womit es 5:4 für den TUSPO stand.

 

Der nun folgende zweite Einzeldurchgang startete leider wieder mit zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Tobias Kirchhoff war gegen Herbert Röschl in drei Sätzen unterlegen. Auch Sascha Baumgart musste sich in drei Sätzen gegen Heiko Kirschner geschlagen geben, womit es 5:6 stand.

 

Daniel Hosak hatte im Anschluss gegen Karl-Heinz Gössel in vier Sätzen das Nachsehen, was das 5:7 bedeutete.

 

Doch auch diesen Rückstand konnte man wieder wett machen und erneut in eine knappe Führung zum 8:7 umwandeln. Zunächst siegte Karl-Heinz Germann in vier Sätzen gegen Ulrich Gerhold, anschließend Jörg Wickert in drei Sätzen gegen Woldemar Kramer und Klaus Dieter Liess ebenfalls in drei Sätzen gegen Henning Faust.

 

Nun musste die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden im abschließenden Doppel fallen. Hier standen sich Tobias Kirchhoff / Karl-Heinz Germann und Heiko Kirschner / Karl-Heinz Gössel gegenüber. Leider hatte das TUSPO-Doppel keine große Chance und musste sich daher klar in drei Sätzen geschlagen geben. Damit lautete das Endergebnis 8:8.

 

Mit diesem Unentschieden nimmt die IV. TT-Mannschaft des TUSPO mit 1:1 Punkten den 5. Platz in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Sebbeterode-Winterscheid III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

III. TT-Mannschaft startet mit Sieg in die neue Saison

(08.09.2018)

Mit einem Sieg von 9:4 gegen die I. Mannschaft des TTC Weißenborn ist die III. TT-Mannschaft des TUSPO in die neue Saison 2018/2019 gestartet.

 

Der Grundstein für diesen Erfolg wurde bereits in den eingangs gespielten Doppeln gelegt. Zunächst setzten sich Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz in fünf Sätzen gegen Karl-Heinz Eckstein und Martin Bierwirth durch. Anschließend siegten Johannes Kirchhoff und Timo Beckmann in vier Sätzen gegen Jörg Hennighausen und Thomas Engel. Das dritte Doppel (Michael Göbel / Daniel Hosak) ging kampflos an den TUSPO, da Weißenborn nur zu fünft antrat.

 

Damit führte der TUSPO mit 3:0 und es ging in die Einzelbegegnungen. Hier lief es zu Beginn alles andere als gut für den TUSPO, denn die ersten vier Einzel gingen verloren, was einen Rückstand von 3:4 bedeutete. So musste sich Wolfgang Kirchhoff in drei Sätzen gegen Karl-Heinz Eckstein geschlagen geben. Auch Johannes Kirchhoff verlor in drei Sätzen gegen Jörg Hennighausen. Im Anschluss unterlag Timo Beckmann unglücklich in drei Sätzen gegen Thomas Engel. Schließlich hatte Hans-Jürgen Moritz in vier Sätzen das Nachsehen gegen Martin Bierwirth.

 

Michael Göbel beendete die Serie der Niederlage, er konnte einen kampflosen Sieg für den TUSPO verbuchen, womit es 4:4 stand.

 

Die Führung zum 5:4 erzielte sodann Daniel Hosak durch einen 4-Satz-Sieg gegen Manfred Hennighausen.

 

Mit dieser knappen Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese verlief im Gegensatz zur ersten sehr erfolgreich für den TUSPO.

 

Wolfgang Kirchhoff zeigte in seinem zweiten Einzel gegen Jörg Hennighausen eine gute Leistung uns siegte in vier Sätzen, was das 6:4 bedeutete.

 

Auch Johannes Kirchhoff konnte sein folgendes Einzel gegen Karl-Heinz Eckstein klar in drei Sätzen gewinnen und so zum 7:4 erhöhen.

 

Ein umkämpftes 5-Satz-Match bestritt im Anschluss Timo Beckmann gegen Martin Bierwirth. Am Ende siegte er im fünften Satz mit 11:7, womit die Führung nunmehr 8:4 lautete.

 

Den Schlusspunkt zum 9:4-Erfolg für den TUSPO setzte Hans-Jürgen Moritz durch einen 3-Satz-Sieg gegen Thomas Engel.

 

Mit diesem Sieg rangiert die III. TT-Mannschaft des TUSPO mit 2:0 Punkten auf dem 2. Platz der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Weißenborn]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

3. Sommer & Weinfest

(16.07.2018)

Am Samstag, 11. August findet das 3. Michelsberger Sommer & Weinfest statt. Wir freuen uns auf euren Besuch.

[Hier alle Infos zur Veranstaltung]

Foto zur Meldung: 3. Sommer & Weinfest
Foto: Plakat

Erneut Doppelspieltag für SGL

(11.05.2018)

Wir hoffen, ihr habt den "Vatertag" alle gut überstanden, denn am heutigen Freitag tritt unsere erste Mannschaft zu einem erneuten Nachholspiel an. Dieses Mal geht es nach Geismar zum absoluten Ligaprimus. Ein wirkliches Spitzenspiel, kann man sich doch selbst als "Mannschaft der Stunde" bezeichnen. 11 der letzten 13 Partien wurden gewonnen, dabei die letzten 6 Spiele am Stück für sich entschieden! Doch auch die SG Geismar/Züschen hat beeindruckende Zahlen vorzuweisen. In 21 Partien hat man bisher 18 mal den Platz als Sieger verlassen und musste sich nur dreimal die Punkte mit dem Gegner teilen, Niederlagen bisher Fehlanzeige! Dazu ein sensationelles Torverhältnis von 83:8! Alleine diese Zahlen zeigen, welch schweres Kaliber heute Abend auf unsere Jungs wartet. Kommt also alle mit und helft unserer Elf, auch diese schwierige Aufgabe zu meistern! Anpfiff ist um 19:00 Uhr.

Am Sonntag steht dann der letzte Auswärtsspieltag der Saison an. Wir sind zu Gast bei der SG Kehrenbach/ Günsterode und setzen hierbei, wie angekündigt, auch einen eigenen Bus ein! Noch immer sind ein paar Plätze frei! Wer also noch Lust hat, hier mitzufahren, ist natürlich herzlich willkommen! Abfahrt ist um 11 Uhr in Allendorf. Anmeldungen vorab nimmt Sascha Mühling gern entgegen.


Eure SGL

SGL setzt Siegesserie fort

(04.05.2018)

SG Landsburg – RW Leimsfeld 5:0 (0:0)

 

Bereits vor dem eigentlichen Spielgeschehen am vergangenen Freitag ging der Tag bescheiden los, weil der Schiedsrichter nicht auftauchte und deswegen Sebastian Daher spontan einspringen musste. Dieser konnte dadurch gegen seinen Heimatverein natürlich nicht gleichzeitig spielen, was sehr schade für ihn war, zumal er topmotiviert in die Partie gegangen wäre.

 

In der ersten Halbzeit war unsere SGL zwar bereits die spielbestimmende Mannschaft, an die guten Leistungen der letzten Wochen konnte man dabei jedoch bei weitem nicht anknüpfen. Von den Chancen, die sich noch ergaben, konnte auch keine genutzt werden. Man hat dem Einen oder Anderen das Kirmes-Anfeiern vom Donnerstag noch deutlich angemerkt. 0:0 zur Pause war sicherlich nicht das, was man sich vorgenommen hatte.

 

In der zweiten Halbzeit, nach einer deutlichen Ansprache von Coach Marko Meier, wurde dann etwas zielstrebiger nach vorn gespielt. Das erste Tor fiel dann aber doch etwas glücklich aus dem Gewühl heraus. Robin Berger drückte den Ball, nach Abwehr des besten Leimsfelders an diesem Tag, Torwart Patrick Jasper, mit dem Knie über die Linie. Das Tor war der Dosenöffner für uns. Den Gästen hat man angemerkt, dass die Kräfte und die Motivation nachließen. So konnte man direkt im Anschluss das 2:0 nachlegen. Auch im weiteren Verlauf wurde zwar wenig ansehnlicher Fußball gespielt, wir konnten aber trotzdem noch drei Tore nachlegen. Sascha Ritterfeld musste das gesamte Spiel über nicht einen Torschuss abwehren. Alles in allem muss man es sehen wie Marko: „Geputzt ist geputzt“.

 

Darüber hinaus war es der sechste Sieg in Folge bei einem Torverhältnis von 16:1!

 

Tore: 1:0 Robin Berger (55. Min.), 2:0 Sascha Mühling (60. Min.), 3:0 Philipp Dietz (74. Min.), 4:0 Philipp Knierim (77. Min.), 5:0 Philipp Dietz (85. Min.)

 

Schiedsrichter: Sebastian Daher (TSV Allendorf)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Carsten Knieling, Julian Heyde, Sebastian Schäfer (75. Jonas Krohn) Johannes Kirchhoff, Robin Berger, Paul Brixius, Tim Schmerer, Jakob Schmieling, Philipp Knierim, Sascha Mühling (62. Philipp Dietz)

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Landsburg I gegen Leimsfeld I]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

Erste Mannschaft krönt perfektes Wochenende

(29.04.2018)

SG Landsburg I - TSV Remsfeld I 4:0 (3:0)

 

Nach dem starken Sieg vom Freitag in Kleinenglis ging man auch am gestrigen Sonntag gegen das nächste Spitzenteam aus Remsfeld hoch motiviert in die Partie.

 

So legte unsere SGL auch gleich los wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Minute wurde ein Pass klasse durchgesteckt auf Paul Brixius, der im 16er vom gegnerischen Torwart von den Füßen geholt wurde. Robin Berger übernahm die Verantwortung und ließ dem Torwart mit einem satten Schuss in die untere Ecke keine Chance. Direkt im Anschluss wieder ein perfekter Ball durch die Abwehrreihe und Tim Schmerer netzte in Torjägermanier ein. Was für ein Traumstart! Weitere Chancen auf unserer Seite blieben zunächst ungenutzt, wobei insbesondere Sebastian Schäfers Schuss aus 30 Metern Torentfernung erwähnt werden muss, den der Torwart mit einer Glanzparade aus dem Winkel fischte. Remsfeld versuchte es in der gesamten Zeit überwiegend mit langen Bällen, mit denen unsere Abwehr aber niemals wirklich in Bedrängnis gebracht wurde. Anmerken muss man allerdings auch, dass die Gäste bereits in den ersten 30 Minuten dreimal wechseln mussten und das u.a. mit einem Spieler, der zuvor bereits 90 Minuten in der zweiten Mannschaft gespielt hatte. Bis dahin hatten unsere Jungs aber bereits das dritte Tor nachgelegt! Dieses Tor zeigte dann einmal mehr, dass mittlerweile auch die Standards zu Erfolg führen können, da Paul Brixius einen mustergültig geschossenen Freistoß aus dem Halbfeld aus elf Metern mit dem Kopf versenkte. Mit der beruhigenden 3:0 Führung im Rücken ging es dann in die Halbzeit.

 

Nach der Pause hatten die Gäste ihre stärkste Phase. Ein Tor wurde jedoch vom souverän leitenden Schiedsrichter Robert Kalkstein aberkannt, da der ins Tor trudelnde Ball quasi noch auf der Linie von einem im Abseits stehenden Gästeakteur berührt wurde. Spätestens durch unser viertes Tor in der 61. Minute war dann den Gästen aber endgültig der Zahn gezogen und ihre Hoffnung auf einen Punktgewinn gänzlich dahin. Wieder war es ein klasse Ball in den Lauf, diesmal zeigte Philipp Knierim seine Klasse, nahm den Ball mit der Hacke an und mit und ließ dem Torwart der Gäste mit seinem Volleyschuss erneut keine Chance. Durch einige Wechsel auf unserer Seite kam zum Ende der Partie noch einmal offensiv Schwung auf, leider konnte jedoch keine der guten Chancen mehr genutzt werden.

 

Insgesamt ein vollkommen verdienter 4:0-Sieg, der gegen vorbildlich kämpfende Gegner bei konsequenter Chancenverwertung sogar noch etwas höher hätte ausfallen können. Und das gegen den Tabellendritten, der bis dato in der Rückrunde selbst noch kein Spiel verloren hatte! Unsere SGL dagegen holte den fünften Sieg in Folge, setzte sich an die Spitze der Rückrundentabelle und krönte damit ein perfektes Wochenende.

 

Tore: 1:0 Robin Berger (3. Min., FE), 2:0 Tim Schmerer (5. Min.), 3:0 Paul Brixius (22. Min.), 4:0 Philipp Knierim (61. Min.)

 

Schiedsrichter: Robert Kalkstein (Ottrau)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Carsten Knieling, Sebastian Daher (70. Adrian Böth), Julian Heyde, Sebastian Schäfer (46. Sascha Mühling), Johannes Kirchhoff, Robin Berger, Paul Brixius (75. Philipp Dietz), Tim Schmerer, Jakob Schmieling, Philipp Knierim

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Landsburg I gegen Remsfeld I]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

Zweite bleibt weiter einen Punkt hinter Remsfeld

(29.04.2018)

SG Landsburg II - TSV Remsfeld II 1:1 (1:1)

 

Um das große Ziel des dritten Platzes noch zu erreichen, hatte sich unsere zweite Mannschaft gegen die in der Tabelle einen Punkt und damit einen Platz vor ihnen rangierenden Gäste Einiges vorgenommen.

 

Insgesamt entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe mit einem leichten Chancenplus für unsere SGL. Nach einer schönen Vorlage von Tobi Alheit blieb Sascha Radinger in der 19. Minute eiskalt und vollstreckte zur zu dem Zeitpunkt verdienten Führung. In der Folgezeit agierte man vorm gegnerischen Tor leider zu unglücklich und vergab einfach zu viele Chancen. Die Gäste aus Remsfeld kamen dann noch vor der Halbzeit nach Unstimmigkeiten in unserer Hintermannschaft zum Ausgleich. Mehrfach hatte man die Gelegenheit den Ball zu klären, doch durch individuelle Fehler musste man schließlich doch den Ausgleich hinnehmen.

 

Auch die zweite Halbzeit blieb ausgeglichen, beide Mannschaften hatten weitere Chancen, doch Tore wollten keine mehr fallen. So blieb es am Ende beim 1:1 Unentschieden, sodass die Gäste in der Tabelle auch weiterhin noch einen Punkt vor unserer Zweiten liegen.

 

Tore: 1:0 Sascha Radinger (19. Min.), 1:1 Sascha Wettlaufer (42. Min.)

 

Schiedsrichter: Marius Naumann (Ottrau)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Robert Nette, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto, Jonas Krohn, Norman Gey, Christoph Haust, Andreas Kühnel (68. Nils Conrad), Dennis Schneider (78. Maxim Kotte), Daniel van Elsäcker, Sascha Radinger, Tobias Alheit (84. Patrick Rockensüß)

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Landsburg II gegen Remsfeld II]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

I. TT-Mannschaft sichert sich Relegation im letzten Moment

(28.04.2018)

Im allerletzten Moment hat sich die I. TT-Mannschaft des TUSPO den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Verbandsliga sichern können, dabei sah die Ausgangslage für Michelsberg vor dem Spiel alles andere als gut aus. Zwar hatte der TTC Lax Bad Hersfeld I „nur“ mit 9:7 gegen den TTC Sebbeterode-Winterscheid I gewonnen und Michelsberg somit eine Chance gelassen, um noch auf den 2. Platz zu springen, doch brauchte der TUSPO einen 9:2-Sieg gegen den TSV Röhrenfurth I. Nur so würde Michelsberg punktemäßig mit Lax Bad Hersfeld gleichziehen, aber dank des besseren Spielverhältnisses auf den Relegationsplatz vorrutschen. Doch war ein so deutlicher Sieg gegen den Tabellensechsten aus Röhrenfurth ein sehr schwieriges Unterfangen. Allerdings konnte der TUSPO dank einer beherzten und kämpferischen Leistung mit 9:2 gewinnen und somit genau das benötigte Ergebnis erzielen.

 

Schon in den Doppeln zeigte der TUSPO, dass er alles in die Waagschale werfen wollte, um sich den Traum von der Relegation doch noch erfüllen zu können. Zwar unterlagen Steffen Moritz / Jens Döring gegen Röhrenfurths Doppel Niklas Riedemann / Florian Beck mit 1:3, doch konnten sich anschließend Lars Merle / Nicco Holland-Jopp klar mit 3:0 gegen Meik Hellwig / Frank Lengemann durchsetzen. Auch im Doppel 3 war Michelsberg überlegen. Niklas Beckmann / Bob Lamps gewannen nach einigen Startschwierigkeiten gegen Jochen Bindszus / Andreas Schnabel in 4 Sätzen.

 

Damit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung und dem Wissen, dass man sich nur noch eine Einzelniederlage leisten durfte, in die Einzelbegegnungen. Dort präsentierte sich Michelsbergs vorderes Paarkreuz gewohnt stark. Zunächst bezwang Nicco Holland-Jopp Röhrenfurths Nummer 1 Niklas Riedemann klar mit 3:0 und anschließend konnte sich Lars Merle gegen Florian Beck in 4 Sätzen durchsetzen.

 

Auch die Mitte des TUSPO ließ nichts anbrennen. Niklas Beckmann konnte einen 0:1-Rückstand gegen Meik Hellwig drehen und am Ende in 4 Sätzen triumphieren. Deutlich und souverän war der Sieg von Steffen Moritz, der seinen ersten Einsatz für den TUSPO in der Rückrunde machte. Gegen Frank Lengemann konnte sich Michelsbergs Nummer 3 klar mit 3:0 durchsetzen.

 

Eng ging es dagegen im hinteren Paarkreuz zu. Jens Döring, der den fehlenden Daniel Hennighausen vertreten musste, zeigte eine sehr starke Leistung, musste sich aber letztendlich trotz 2:1-Führung mit 11:13 im 5. Satz gegen Jochen Bindszus geschlagen geben. Damit war für den TUSPO klar, dass man sich keinen weiteren Verlustpunkt leisten durfte, was die Situation für die Michelsberger Akteure nicht gerade einfacher machte. Dies bekam anschließend Bob Lamps zu spüren, der gegen Andreas Schnabel bereits mit 0:2-Sätzen zurücklag. Erst durch das richtige Coaching von Teamkollege Niklas Beckmann, der die Spielweise von Schnabel gut aus dem Training im TT-Leistungszentrum kennt, konnte Lamps die Partie nochmal rumreißen und sich am Ende mit 3:2 durchsetzen.

 

Somit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 7:2 in Front und brauchte noch zwei Einzelerfolge zum Sieg und Sprung auf den Relegationsplatz.

 

Dadurch lag nun der gesamte Druck auf Lars Merle und Nicco Holland-Jopp im vorderen Paarkreuz. Davon unbeeindruckt zeigte sich Michelsbergs Nummer 1. Gegen Niklas Riedemann konnte sich Lars Merle deutlich mit 3:0 durchsetzen. Damit brauchte der TUSPO noch einen Sieg, doch gestaltete sich die folgende Begegnung von Nicco Holland-Jopp hoch dramatisch und spannend. So lag Michelsbergs Nummer 2 gegen Florian Beck schon mit 1:0 in Führung, doch verlor Holland-Jopp die folgenden beiden Sätze zum 1:2. Allerdings fand Holland-Jopp in den folgenden beiden Sätzen den Schlüssel zum Sieg und konnte sich schließlich mit 3:2 durchsetzen.

 

Nach diesem Erfolg schließt Michelsberg I die Saison, wie bereits erwähnt, auf dem 2. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2 mit 36:8 Punkten ab. In der Relegation, die am 6. Mai in Schlüchtern stattfindet, bekommt es der TUSPO mit dem 1. TTV Richtsberg I (8. Platz der Verbandsliga Gruppe Nord) und dem VfL Marburg I (2. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 1) zu tun. Durch Siege über beide Mannschaften könnte der TUSPO den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machen und damit so hochklassig spielen, wie noch nie in der Vereinsgeschichte. Daher alle zur Unterstützung nächste Woche Sonntag mit nach Schlüchtern!

[Spielbericht Röhrenfurth I gegen Michelsberg I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Nächster Auswärtscoup für SGL

(28.04.2018)

SG Englis/K./A. I - SG Landsburg I 1:3 (0:0)

 

Wie heißt es so schön: „Bilder sagen mehr als tausend Worte!“ Wer das Mannschaftsbild nach dem Sieg gestern Abend hier gesehen hat, der weiß über den aktuellen Gemütszustand unserer Jungs Bescheid! Zusammenhalt, Kameradschaft, Stärke, Siegeswillen, Spaß, Freude und pure Ektase! Es passt einfach aktuell und ist ein einziger Genuss.

 

Zum Spiel gestern selbst ist eigentlich gar nicht so viel zu schreiben. Zum einen hat die Einstellung gegen den Tabellenvierten einfach gepasst und zum anderen konnte der Redaktion von den Berichterstattern nicht mehr so viel zugetragen werden, da die anschließende Siegesfeier bei den Geburtstagen der „Rockys“ entsprechend ausfiel. ;-) In der ersten Halbzeit ergab sich ein ausgeglichenes und offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte Philipp Dietz unsere Farben durchaus in Führung bringen können, doch die Chance wurde leider vertan.

 

Dies wurde dann aber unmittelbar nach Wiederanpfiff nachgeholt! Goalgetter Tim Schmerer brachte in der 46. Minute die SGL in Front. Bis zum Ende hielt man weiter stark dagegen und erzielte noch zwei weitere Treffer. Nachdem Philipp Dietz den Vorsprung ausbaute, setzte Tim den Schlusspunkt in der Partie und entschied damit auch das Tagesduell zweier Toptorjäger in der Klasse B3 gegen Marcel Brandt (25 Saisontreffer) klar für sich. Zudem hat er damit sein persönliches Saisonziel von 20 Toren erfüllt. Einziger Wermutstropfen in der gestrigen Partie war der zwischenzeitliche Anschlusstreffer der Gastgeber, der die lange Serie ohne Gegentreffer von Sascha Ritterfeld nach insgesamt 360 Minuten beendete!

 

Dies sollte der hervorragenden Stimmung aber keinen Abbruch tun, sodass der Abend noch ausgelassen und ausgiebig zelebriert wurde.

 

Diese Aufbruchsstimmung zeigt sich auch z.B. an der personellen Situation für die Spiele morgen gegen Remsfeld, wo 30 Akteure zur Verfügung stehen und auf ihre Einsatzchance hoffen. :-)

 

Dazu sind natürlich wieder alle Anhänger und Unterstützer eingeladen, die SGL bei den hoffentlich nächsten Siegen anzufeuern! Die Zweite beginnt im heimischen Landsburg Stadion um 13:15 Uhr und die Erste folgt dann wie gewohnt um 15:00 Uhr.

 

Tore: 0:1 Tim Schmerer (46. Min.), 0:2 Philipp Dietz (57. Min.), 1:2 Martin Harling (71. Min.), 1:3 Tim Schmerer (81. Min.)

 

Schiedsrichter: Marcel Krug (Neuental)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Sebastian Daher, Carsten Knieling, Sebastian Schäfer (76. Christoph Haust), Johannes Kirchhoff, Robin Berger, Paul Brixius, Tim Schmerer, Sascha Mühling, Philipp Knierim (86. Nils Conrad), Philipp Dietz

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Englis I gegen Landsburg I]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

Foto zur Meldung: Nächster Auswärtscoup für SGL
Foto: SG Landsburg I feiert ihren Sieg

Deutlicher Sieg der II. TT-Mannschaft zum Saisonabschluss

(27.04.2018)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die I. Mannschaft des Tuspo 1886 Ziegenhain einen klaren 9:1-Sieg eingefahren und damit die Saison 2017/2018 positiv beendet.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Zunächst konnten sich Jens Döring und Christian Dickel gegen Joachim Romroth und Tim Krauß in drei Sätzen durchsetzen. Anschließend mussten sich Wolfgang Gill und David Schmidt-Weigand leider in vier Sätzen gegen Henning Wolff und Bernd Michel geschlagen geben. Hingegen konnten sich Stefan Beckmann und Torsten Riehl nach leichten Startschwierigkeiten in vier Sätzen gegen Michael Dieling und Bernd Bick behaupten.

 

In den nun folgenden Einzeln war der TUSPO klar überlegen, denn alle Spiele konnten in drei bzw. vier Sätzen gewonnen werden.

 

So setzte sich Jens Döring in drei Sätzen gegen Henning Wolff durch. Wolfgang Gill, der wohl aus gesundheitlichen Gründen leider sein letztes Spiel für den TUSPO bestritt, zeigte eine starke Leistung gegen Joachim Romroth und belohnte sich mit einem deutlichen 3-Satz-Erfolg.

 

Christiand Dickel konnte sich im Anschluss in vier Sätzen gegen Bernd Michel behaupten.

 

David Schmidt-Weigand war gegen Michael Dieling klar spielbestimmend und siegte verdient in drei Sätzen.

 

Auch Stefan Beckmann war gegen Tim Krauß zu Beginn deutlich überlegen und gewann daher auch die ersten beiden Sätze haushoch. Allerdings verpasste er es, weiter so konzentriert zu spielen, wodurch er den dritten Satz knapp verlor, allerdings letztlich einen 4-Satz-Sieg (15:13 im vierten Satz) einfahren konnte.

 

Torsten Riehl zeigte im Anschluss gegen Bernd Bick eine gute Leistung und setzte sich in vier Sätzen durch.

 

Mit dieser klaren 8:1-Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war jedoch schnell beendet, denn Jens Döring konnte auch sein zweites Einzel gegen Joachim Romroth in vier Sätzen gewinnen und so den 9:1-Erfolg sicherstellen.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO die Saison 2017/2018 mit 21:15 Punkten abgeschlossen und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den 5. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Ziegenhain]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

IV. TT-Mannschaft unterliegt auch im letzten Spiel der Saison

(26.04.2018)

Für die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat die Saison 2017/2018 mit einer Niederlage von 3:9 gegen die I. Mannschaft des SV Schloß Ziegenhain geendet. Besonders bedauerlich hierbei ist, dass der TUSPO nur mit fünf Spielern antreten konnte und dadurch von vornherein wenigstens ein Doppel und ein Einzel kampflos abgeben musste.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln stand es 1:2. Während sich Dirk Herter und Tobias Trus gegen Torsten Weimer und Thorsten Hausmann in drei Sätzen geschlagen geben mussten, konnten Sascha Baumgart und Klaus Dieter Liess einen 5-Satz-Erfolg gegen Alexander Vogel und Harald Breitwieser einfahren. Das dritte Doppel ging - wie eingangs bereits erwähnt - kampflos verloren.

 

In den nun folgenden Einzelbegegnungen konnte der TUSPO zunächst nicht viel ausrichten. Tobias Trus war klar in drei Sätzen gegen Torsten Weimer unterlegen. Auch Dirk Herter musste eine 3-Satz-Niederlage gegen Alexander Vogel hinnehmen. So lag der TUSPO mit 1:4 zurück.

 

Etwas spannender gestaltete sich die Partie von Jörg Wickert gegen Harald Breitwieser. Doch stand auch hier am Ende eine Niederlage in vier Sätzen für den TUSPO, was das 1:5 bedeutete.

 

Sascha Baumgart konnte sich im Anschluss in vier Sätzen gegen Thorsten Hausmann durchsetzen und so zum 2:5 verkürzen.

 

Leider musste sich danach Klaus Dieter Liess knapp in fünf Sätzen (10:12 im fünften Satz) gegen Andreas Darsow geschlagen geben. Außerdem ging das zweite Einzel im hinteren Paarkreuz kampflos verloren. Damit lag der TUSPO mit 2:7 zurück.

 

Die nun folgende zweite Einzelrunde eröffnete Dirk Herter. Er stand gegen Torsten Weimer auf verlorenem Posten und musste eine deutliche 3-Satz-Niederlage zum 2:8 hinnehmen.

 

Tobias Trus konnte sich im Anschluss gegen Alexander Vogel in vier Sätzen durchsetzen und zum 3:8 verkürzen.

 

Mehr war für den TUSPO allerdings nicht drin, denn Sascha Baumgart war danach gegen Harald Breitwieser in drei Sätzen unterlegen, womit die Niederlage von 3:9 nicht mehr zu verhindern war.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO die Saison 2017/2018 mit 6:34 Punkten abgeschlossen und nimmt in der abschließenden Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 9. Platz ein.

[Spielbericht Schloß Ziegenhain gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Zu hohe Niederlage für die SGL II

(26.04.2018)

SG Englis/K./A. II – SG Landsburg II 5:2 (2:2)

 

Am Donnerstag kam es in Kleinenglis zum fälligen Nachholspiel der jeweiligen zweiten Mannschaften.

 

Von der hohen Motivation vor Spielbeginn in unseren Reihen war in den ersten Spielminuten leider nicht mehr viel zu sehen. Diese wurden nämlich ziemlich verschlafen, sodass man folgerichtig auch früh in Rückstand geriet. Dies rüttelte unsere Elf aber scheinbar wach, sodass man sich schnell fangen und die Partie immer noch in der Anfangsphase wieder egalisieren konnte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war unsere Zweite dann auch spielbestimmend und erzielte sogar verdient die Führung! Aber auch diese sollte leider keinen langen Bestand haben, da die Gastgeber noch in der ersten Halbzeit wieder ausgleichen konnten. Schade, denn bis dahin war absolut mehr drin und man hätte auch durchaus bereits höher führen können, wenn nicht sogar müssen!

 

In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Heimelf dann leider gnadenlos effektiv! Aus ihren wenigen Chancen machten sie noch drei Tore und unseren Jungs wollte nichts mehr so recht gelingen. Besonders der Stürmer von Englis mit der Nr. 12, Mohammad Eibo, war von unserer Abwehr nicht in den Griff zu bekommen und erzielte am Ende vier Tore! Insgesamt ein durchaus verdienter Sieg für die SG E/K/A, der jedoch ein wenig zu hoch ausfiel.

 

Erwähnenswert sind noch zwei weitere Debüts im Trikot unserer SGL! Maxim Kotte spielte von Anfang an und wurde dann später gegen den zweiten Debütanten Marcel Greve ausgetauscht. Auch auf diesem Wege euch nochmal ein herzliches Willkommen in unserem „elitären Kreis“. ;-)

 

Tore: 1:0 Mohammad Eibo (3. Min.), 1:1 Christian Dickel (10. Min.), 1:2 Jakob Schmieling (38. Min.), 2:2 Mohammad Eibo (45. Min.), 3:2 Dennis Privsek (57. Min.), 4:2 Mohammad Eibo (63. Min.), 5:2 Mohammad Eibo (68. Min.)

 

Schiedsrichter: Kurt Eiling (Gudensberg)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Robert Nette, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto, Jonas Krohn, Norman Gey, Andreas Kühnel, Dennis Schneider (80. Jan Loos), Maxim Kotte (63. Marcel Greve), Nils Conrad (75. Christoph Rockensüß), Christian Dickel, Jakob Schmieling

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Englis II gegen Landsburg II]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

I. TT-Mannschaft gewinnt kampflos

(20.04.2018)

Einen kampflosen Sieg konnte die I. TT-Mannschaft des TUSPO am vergangenen Freitag einfahren, da der eigentliche Gegner, der TTC Richelsdorf I, wegen Personalproblemen nicht angetreten war. Der TUSPO wollte in der Aufstellung Lars Merle, Nicco Holland-Jopp, Daniel Hennighausen, Niklas Beckmann, Bob Lamps und Timo Beckmann, der als Ersatzmann eingesprungen war, antreten, nutze dann aber den Abend zum Trainieren.

 

Durch den Sieg, der mit 9:0 für Michelsberg gewertet wurde, hat der TUSPO jetzt 34:8 Punkte und rutscht, wenn auch nur für einen Abend, auf den 2. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Allerdings kann die Erste bereits morgen durch einen Sieg des TTC Lax Bad Hersfeld I gegen den TSV Eintracht Felsberg II auf den 3. Platz zurückfallen. Die Entscheidung um den Relegationsplatz fällt spätestens am letzten Spieltag, wo es der TUSPO mit dem TSV Röhrenfurth I zu tun bekommt.

[Spielbericht Michelsberg I gegen Richelsdorf I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Erneuter Dreier für unsere Erste

(20.04.2018)

Am vergangenen Freitag kam es im heimischen Landsburg-Stadion zum Nachholspiel unserer ersten Mannschaft gegen den TSV Moischeid. In Abwesenheit von Carsten Knieling, Julian Heyde und Topstürmer Tim Schmerer, die derweil einem Videodreh mit dem „1. offiziellen Mia Julia Fanclub“ bei RTL Explosiv beim „Malle-Opening“ nachgingen, kam es zu einer sehr niveauarmen Partie. Andere würden sagen, es war ein „Grottenkick“.

 

Am Ende standen auf dem Tableau aber wenigstens die zwei Treffer von Philipp Dietz und Philipp Knierim in der ersten Halbzeit, hinten erneut die Null bei Sascha Ritterfeld im Tor und der nächste Punktedreier! Mehr lässt sich zu dem Spiel nicht schreiben. „Geputzt ist geputzt. Egal wie...“.

 

Insgesamt dazu mittlerweile beeindruckende Zahlen: Sascha Ritterfeld ist seit 289 Minuten ohne Gegentor, es war der dritte zu null Sieg in Folge, wir sind aktuell Zweiter der Rückrundentabelle, 8 der 10 letzten Spiele wurden gewonnen und dabei insgesamt nur 5 Gegentreffer kassiert (3 davon allein in Rhünda).

 

So kann und soll es weitergehen und das schon erneut unter der Woche am Donnerstag und Freitag, jeweils um 18:30 Uhr, in Kleinenglis bei der SG Englis/Kerstenhausen/Arnsbach.

 

Tore: 1:0 Philipp Dietz (31. Min.), 2:0 Philipp Knierim (40. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Sebastian Daher, Adrian Böth, Dirk Jäger, Sebastian Schäfer (46. Sascha Mühling), Johannes Kirchhoff, Robin Berger, Paul Brixius, Jakob Schmieling, Philipp Knierim (55. Daniel van Elsäcker), Philipp Dietz (65. Dennis Schneider)

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Landsburg I gegen Moischeid I]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

II. TT-Mannschaft unterliegt 5:9 gegen Ottrau/Berfa II

(20.04.2018)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die II. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa eine 5:9-Niederlage hinnehmen müssen. Gegen den vor der Partie schon feststehenden Meister der Bezirksklasse Gruppe 7 hat sich der TUSPO achtbar aus der Affäre gezogen und hätte mit etwas mehr Glück auch noch besser abschneiden können.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Stefan Beckmann / Torsten Riehl schaffte es, sich in fünf umkämpften Sätzen gegen Norbert Bierwirth / Fabian Siebert durchsetzen. Hingegen mussten sich Jens Döring / Wolfgang Gill in fünf Sätzen gegen Moritz Krey / Eugen Wolf und Christian Dickel / Michael Göbel in vier Sätzen gegen Friedhelm Walther / Bernd Quehl geschlagen geben.

 

Mit diesem knappen Rückstand ging es in die Einzelpartien. Hier startete der TUSPO mit einem Sieg von Wolfgang Gill in vier Sätzen gegen Moritz Krey und mit einer knappen 5-Satz-Niederlage von Jens Döring gegen Eugen Wolf. Damit lag der TUSPO weiterhin knapp mit 2:3 zurück.

 

Auch im mittleren Paarkreuz verlief es ausgeglichen. Während sich Stefan Beckmann in vier Sätzen gegen Friedhelm Walther geschlagen geben musste, konnte sich Christian Dickel in drei Sätzen gegen Bernd Quehl behaupten, womit es 3:4 stand.

 

Im hinteren Paarkreuz gingen dann leider beide Begegnungen verloren. Michael Göbel verlor in vier Sätzen gegen Norbert Bierwirth und Torsten Riehl in drei Sätzen gegen Fabian Siebert. Dies bedeutete einen Rückstand von 3:6 für den TUSPO.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese konnte Jens Döring mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Moritz Krey eröffnen und so zum 4:6 verkürzen.

 

Leider musste sich im Anschluss Wolfgang Gill in vier Sätzen gegen Eugen Wolf geschlagen geben, womit es 4:7 stand.

 

Christian Dickel knüpfte danach an seine Leistung aus seinem ersten Einzel an und setzte sich verdient in fünf Sätzen gegen Friedhelm Walther zum 5:7 durch.

 

Stefan Beckmann, der durch eine Erkältung etwas gehandicappt war, verlor auch sein zweites Einzel gegen Bernd Quehl in vier Sätzen, was das 5:8 bedeutete.

 

Torsten Riehl konnte im Anschluss gegen Norbert Bierwirth nicht viel ausrichten und unterlag damit in vier Sätzen, womit die Niederlage von 5:9 feststand.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 19:15 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 5. Platz ein.

[Spielbericht Ottrau Berfa II gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Kampfloser Sieg der SGL II gegen Moischeid

(19.04.2018)

Das Spiel unserer zweiten Mannschaft gegen die Reserve des TSV 1930 Moischeid e.V. wurde kampflos mit 3:0 für die SGL gewertet, da es die Gäste fertig brachten, nachdem sie gestern noch das Norweger Modell angemeldet hatten, heute nicht einmal zwei Stunden vor Spielbeginn die Partie komplett abzusagen. So schön für manche Mannschaft ein solcher Sieg, ohne überhaupt gespielt zu haben, sein mag, so gern hätten unsere Jungs heute bei bestem Wetter auch gespielt! Mal ganz abgesehen von dem ganzen organisatorischen Aufwand, den ein solches Spiel im Vorhinein bedeutet, inkl. vorbestellter Verzehrmittel etc. Aber gut, es lässt sich leider nicht ändern! Wir hoffen auf ein schönes Spiel morgen. :-)

 

Die zweite Mannschaft rutscht dadurch vorübergehend auf den anvisierten dritten Platz der Tabelle und wird versuchen, diesen so lang wie möglich zu verteidigen! Der Geldbeutel des Coachs zittert bereits. ;-)

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Landsburg II gegen Moischeid II]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

IV. TT-Mannschaft mit erneuter 0:9-Niederlage

(18.04.2018)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat schon wieder einmal eine 0:9-Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die II. Mannschaft des ESV Jahn 1871 Treysa konnte der TUSPO lediglich drei Sätze für sich verbuchen.

 

Diese hohe Niederlage zeichnete sich bereits nach den eingangs gespielten Doppeln ab. Zwar konnten Dirk Herter, der vor der Partie für 15-järiges aktives Tischtennis sowie für 200 Spiele für den TUSPO auszgezeichnet wurde, und Tobias Trus in ihrem Doppel gegen Friedrich Galler und Horst Metz den ersten Satz gewinnen, doch musssten sich die beiden in den folgenden drei Sätzen geschlagen geben. Doppel 2, Sascha Baumgart / Constanze Gläser, stand gegen das Doppel 1 des ESV Jahn Treysa, Stephan Möller / Urs Bölling, auf verlorenem Posten und war klar in drei Sätzen unterlegen. Im dritten Doppel ging es etwas spannender zu. Allerdings stand auch hier am Ende eine Niederlage, denn Kevin Nette und Jörg Wickert verloren in vier Sätzen gegen Günter Pukat und Thomas Keller.

 

Mit diesem 0:3-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Auch hier war der TUSPO klar unterlegen. Lediglich Dirk Herter konnte noch einen Satz für den TUSPO gewinnen, alle anderen Einzel gingen jeweils in drei Sätzen verloren.

 

So musste sich Dirk Herter gegen Urs Bölling geschlagen geben. Anschließend verlor Tobias Trus gegen Stephan Möller. Außerdem unterlagen Sascha Baumgart (gegen Günter Pukat), Kevin Nette (gegen Friedrich Galler), Jörg Wickert (gegen Thomas Keller) und Constanze Gläser (gegen Horst Metz).

 

Damit stand die Niederlage von 0:9 fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 6:32 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 9. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Treysa II]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Foto zur Meldung: IV. TT-Mannschaft mit erneuter 0:9-Niederlage
Foto: Ehrung Dirk Herter: Spielerverdienstnadel in Bronze und 200 Spiele für den TUSPO

1:0: das neue Lieblingsergebnis der SGL

(15.04.2018)

SG Landsburg - SG Immichenhain/Ottrau II 1:0 (1:0)

 

Nur zwei Tage nach dem Derbysieg gegen Ascherode trat die SGL am Sonntag erneut im heimischen Landsburg-Stadion an. Zu Gast war an diesem Tag die zweite Mannschaft der SG Immichenhain/Ottrau.

 

Der Spielbericht hierzu könnte im Prinzip sehr schnell verfasst werden! Ein Hinweis auf Freitag bzw. „copy and paste“ würden genügen und jeder wüsste Bescheid. Auch an der Formation änderte sich nichts, sodass man mit der gleichen Startelf wie am Freitag antrat. Spielerisch agierte die SGL evtl. sogar noch einen Tick besser als zwei Tage zuvor, doch leider wurden erneute reihenweise beste Tormöglichkeiten ausgelassen. Sogar das Tor fiel fast zum gleichen Zeitpunkt der Partie! Dieses Mal war es unserem Toptorjäger Tim Schmerer vorbehalten in der 27. Minute durch seinen 18. Saisontreffer die Partie zu entscheiden!

 

Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Gut stehen, verwalten, Chancen vorne leider vergeben, doch hinten den Kasten sauber halten ;) Sascha Ritterfeld behielt im Tor also abermals seine weiße Weste und erneut konnte ein 1:0 Sieg gefeiert werden! Wie im Hinspiel siegte man also mit 1:0 gegen Immichenhain/Ottrau und damit bereits zum insgesamt fünften Mal in dieser Saison mit diesem Ergebnis!

 

In der Tabelle hat sich die erste Mannschaft jetzt mit 31 Punkten aus 17 Spielen auf Platz 6 weiter nach oben geschoben und hat bei zwei Spielen weniger auch noch die Chance, Ascherode zu überholen und Tuchfühlung zu Remsfeld herzustellen!

 

Tore: 1:0 Tim Schmerer (27. Min.)

 

Schiedsrichter: Hans Weppler (Alsfeld)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Carsten Knieling, Sebastian Daher, Julian Heyde (46. Dirk Jäger), Robin Berger, Sebastian Schäfer, Johannes Kirchhoff, Tim Schmerer, Paul Brixius, Jakob Schmieling, Philipp Knierim (55. Philipp Dietz)

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Landsburg I gegen Immichenhain/Ottrau I]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

Erneute 0:9-Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(14.04.2018)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat erneut eine Niederlage von 0:9 hinnehmen müssen. Gegen die II. Mannschaft des SC Neukirchen 1864 konnte der TUSPO lediglich drei Sätze für sich entscheiden.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln zeichnete sich die hohe Niederlage ab. Nur das Doppel Sascha Baumgart / Klaus Dieter Liess konnte die Begegnung gegen Markus Kocsis / Bernd Manthey etwas spannend gestalten, allerdings stand am Ende eine 4-Satz-Niederlage. Die anderen beiden Doppel gingen jeweils in drei Sätzen verloren. Dirk Herter und Tobias Trus waren gegen Andreas Höltken und Benedikt Becker unterlegen und Sebastian Tinz und Günther Kirchhoff gegen Fabian Heide und Jan Fieser.

 

Auch in den nun folgenden Einzeln war für den TUSPO nicht viel zu holen. Tobias Trus musste eine klare 3-Satz-Niederlage gegen Markus Kocsis hinnehmen, Dirk Herter ebenfalls gegen Andreas Höltken und Sebastian Tinz verlor auch in drei Sätzen gegen Bernd Manthey.

 

Sascha Baumgart konnte im Anschluss gegen Benedikt Becker leider nur den ersten Satz für sich entscheiden. Die folgenden drei Sätze gingen relativ knapp verloren, womit insgesamt eine weitere Niederlage zu verzeichnen war.

 

Günther Kirchhoff hatte danach gegen Fabian Heide keine Chance und verlor daher klar in drei Sätzen.

 

Schließlich musste sich noch Klaus Dieter Liess in vier Sätzen gegen Jan Fieser geschlagen geben. Damit stand die Niederlage von 0:9 fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 6:30 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 9. Platz ein.

[Spielbericht Neukirchen II gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Deutlicher Sieg der III. TT-Mannschaft

(14.04.2018)

Mit 9:1 hat sich die III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des FSV Allmuthshausen durchgesetzt.

 

Diese deutliche Überlegenheit zeigte sich bereits in den eingangs gespielten Doppeln, die alle an den TUSPO gingen. Wolfgang Kirchhoff und Hans-Jürgen Moritz setzten sich in drei Sätzen gegen Tobias Lampp und Michael Toscher durch. Auch Johannes Kirchhoff und Tobias Kirchhoff siegten in drei Sätzen gegen Ninja Salzmann und Dirk Norwig. Außerdem siegten Michael Göbel und Tobias Mühling, der vor dem Spiel mit der Spielverdienstnadel in Silber geehrt wurde, in drei Sätzen gegen Jörg Störmer-Hügues und Björn Norwig.

 

Wolfgang Kirchhoff eröffnete die erste Einzelrunde mit einem verdienten 3-Satz-Sieg gegen Tobias Lampp, womit es 4:0 stand.

 

Johannes Kirchhoff konnte nur den ersten Satz gegen Ninja Salzmann gewinnen, die folgenden drei Sätze gingen leider verloren, womit er insgesamt eine Niederlage zum 4:1 hinnehmen musste.

 

Michael Göbel konnte im Anschluss auf 5:1 erhöhen, er setzte sich in vier Sätzen gegen Jörg Störmer-Hügues durch.

 

Hans-Jürgen Moritz musste sich im Einzel gegen Michael Toscher im ersten Satz geschlagen geben. Allerdings schaffte er es, sich besser auf das Spiel einzustellen, die folgenden drei Sätze zu gewinnen und damit einen weiteren Sieg für den TUSPO zum 6:1 einzufahren.

 

Die Führung auf 7:1 ausbauen konnte danach Tobias Kirchhoff. Er siegte klar in drei Sätzen gegen Björn Norwig.

 

Tobias Mühling machte es lediglich im ersten Satz gegen Dirk Norwig spannend (12:10). Die folgenden beiden Sätze gingen klar an ihn, womit es 8:1 stand.

 

Wolfgang Kirchhoff konnte auch sein zweites Einzel gegen Ninja Salzmann gewinnen. Er setzte sich in vier Sätzen durch und stellte so den Sieg von 9:1 her.

 

Mit diesem Sieg hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 18:20 Punkte und nimmt in der Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 4. Platz ein.

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

[Spielbericht Michelsberg III gegen Allmuthshausen]

Foto zur Meldung: Deutlicher Sieg der III. TT-Mannschaft
Foto: Ehrung Tobias Mühling Spielerverdienstnadel in Silber

I. TT-Mannschaft wahrt Chance auf Aufstiegsrelegation

(14.04.2018)

Durch einen 9:2-Erfolg gegen die I. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid hat die I. Mannschaft des TUSPO ihre Chance auf die Teilnahme an der Relegation für den Aufstieg in die Verbandsliga gewahrt. Voraussetzung für die Teilnahme wäre allerdings, dass der direkte Konkurrent, der TTC Lax Bad Hersfeld, in einem der letzten beiden Spiele wenigstens einen Punkt abgibt und der TUSPO beide Spiele gewinnt.

 

Nun zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Während sich Daniel Hennighausen und Bob Lamps in fünf umkämpften Sätzen gegen Christoph Ferreau und Marcel Otto geschlagen geben mussten, konnten sich Niklas Beckmann und Jens Döring knapp in fünf Sätzen gegen Christian Viehmeier und Kim Heynmöller behaupten. Außerdem ging das Doppel von Lars Merle und Nicco Holland-Jopp kampflos an den TUSPO, da Markus Schwalm verletzungsbedingt nicht spielte.

 

Nicco Holland-Jopp machte es im Anschluss im Einzel gegen Christoph Ferreau sehr spannend. Letztlich konnte er sich jedoch mit 13:11 im fünften Satz duchsetzen und so zum 3:1 erhöhen.

 

Lars Merle punktete gegen Markus Schwalm kampflos zum 4:1.

 

Niklas Beckmann kam gegen Christian Viehmeier nicht in sein Spiel und musste sich daher in vier Sätzen geschlagen geben, was das 4:2 bedeutete.

 

Daniel Hennighausen spielte stark und konzentriert gegen Marcel Otto und siegte in drei Sätzen jeweils in der Verlängerung. Damit baute er die Führung auf 5:2 aus.

 

Auf 6:2 erhöhte im Anschluss Jens Döring. Er setzte sich in vier Sätzen gegen Kim Heynmöller durch.

 

Bob Lamps zeigte danach eine gute Leistung gegen Otto Plamper und belohnte sich mit einem 4-Satz-Sieg, was die 7:2-Führung bedeutete.

 

Mit dieser deutlichen Führung ging es die zweite Einzelrunde. Diese startete mit einem starken Auftritt von Lars Merle, der sich in vier Sätzen gegen Christoph Ferreau behauptete und so das 8:2 erzielte.

 

Den Schlusspunkt zum 9:2 setzte Nicco Holland-Jopp durch einen kampflosen Sieg gegen Markus Schwalm.

 

Mit diesem Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 32:8 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2 weiterhin den 3. Platz ein. Damit besteht - wie eingangs bereits erwähnt - die Chance, dass man am Ende der Saison noch den zweiten Platz erreicht und damit an der Aufstiegsrelegation teilnehmen kann.

[Spielbericht Sebbeterode-Winterscheid gegen Michelsberg]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

SG Landsburg - SV Blau Weiß Ascherode 1:0 (1:0)

(13.04.2018)

So, nun endlich der nachgeholte ausführliche Bericht vom Derbysieg am Freitag gegen Ascherode.

 

Nach dem 1:0 Sieg der Zwoten vom Vortag ging man top motiviert in die Partie, um diese ebenfalls erfolgreich zu gestalten. Folgerichtig legte die SGL los wie die Feuerwehr und hatte gleich zu Spielbeginn große Feldvorteile und einige Chancen, die jedoch alle vergeben worden. Die beste Gelegenheit vergab Philipp Knierim in der 10. Minute, als er völlig frei auf den Torhüter der Gäste zulief und mit einem Schuss über den Keeper hinweg leider nur die Latte traf. Dann plätscherte das Spiel etwas dahin und das Spielgeschehen fand hauptsächlich im Mittelfeld beider Mannschaften statt. Bis zur 28. Minute, als Paul Brixius sich ein Herz nahm und zunächst per Alleingang einige Gegenspieler stehen ließ, um dann mit einem satten Flachschuss in Andre Gonther im Tor doch seinen Meister zu finden. Kurze Zeit später fiel dann aber doch der erlösende Führungstreffer für unsere Elf! Tim Schmerer zog von der rechten Seite im Sechzehner ab, Gonther reagierte noch glänzend, wehrte den Ball jedoch nur zur Seite ab, wo Philipp Knierim unbedrängt zur verdienten Führung einnetzte. Nach schönem Spielzug über Johannes Kirchhoff und Sebastian Schäfer tauchte Paul Brixius in der 43. Minute dann recht frei im Sechzehner auf, zog mit Picke ab und traf nur den rechten Pfosten. Doch das war noch nicht alles. Noch vor der Halbzeit bot sich unserer SGL bei einer "Vierfachchance" erneut die Möglichkeit, die Führung auszubauen, doch abermals Paul und Robin Berger hatten auch hier kein Abschlussglück, da alle Schüsse noch im letzten Moment geblockt werden konnten.

 

In der zweiten Hälfte machten unsere Mannen dann genau da weiter, wo sie aufgehört hatten. In der 48. Minute tankte sich Sebastian Schäfer im Strafraum gut durch und schaffte es dann den Abpraller, von seinem eigenen vorherigen Schuss, freistehend aus einem Meter Entfernung zum Tor annähernd senkrecht nach oben an die Latte zu bugsieren!!! Es war unglaublich, das dritte Mal Aluminium für unsere SGL in dieser Partie! Auch weitere gute Kontermöglichkeiten wurden reihenweise vergeben, weil spätestens der letzte Pass einfach zu ungenau war und nicht gelingen wollte. Und wie es im Fußball dann so ist, boten sich natürlich auch den Ascherödern noch Chancen zum Ausgleich, da die SGL zuvor die Entscheidung versäumte. In der 59. Minute agierte Robin Berger an der Außenlinie zu leichtsinnig, Johannes Kirchhoff rutschte bei der Hereingabe am Ball vorbei und so tauchte der eingewechselte Patrick Kovalci völlig freistehend vor unserem Kasten auf, wo er dann zum Glück der SGL aber auch nur den rechten Pfosten traf. Auch in der 79. Minute hatten die Gäste nochmals eine große Möglichkeit, doch die Schussmöglichkeit konnte im letzten Moment noch geblockt und zur Ecke geklärt werden.

 

So blieb es bis zum Schluss aus Sicht der SGL unnötig spannend, da man über die 90 Minuten hinweg absolut überlegen war, doch einfach zu viele Chancen vergab. Am Ende schafften es unsere Jungs den knappen Vorsprung aber doch über die Zeit zu bringen und einen verdienten Derbysieg einzufahren!

 

Tore: 1:0 Philipp Knierim (31. Min.)

 

Schiedsrichter: Bernd Pfetzing (Edertal)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Carsten Knieling, Sebastian Daher, Julian Heyde, Sebastian Schäfer, Johannes Kirchhoff, Robin Berger, Tim Schmerer (90. Philipp Dietz), Paul Brixius, Jakob Schmieling, Philipp Knierim

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Landsburg I gegen Ascherode I]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

Klarer Erfolg der II. TT-Mannschaft

(13.04.2018)

Die II. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die I. Mannschaft des SC Neukirchen 1864, Zweitplatzierter in der Bezirksklasse Gruppe 7, einen deutlichen und klaren Erfolg von 9:2 eingefahren. Dieses Ergebnis konnte eingefahren werden, da der TUSPO in Bestbesetzung antreteten konnte, während bei Neukirchen zwei Stammspieler fehlten.

 

So führte der TUSPO bereits nach den Doppeln mit 3:0. Doppel 1, Stefan Pinhard / Christian Dickel, setzte sich in drei Sätzen gegen Roman Mandraburke / Peter Ritter durch, Doppel 2, Jens Döring / Stefan Beckmann, in fünf Sätzen gegen Arthur Sauer / Stephan Fink und Doppel 3, Wolfgang Gill / David Schmidt-Weigand, in vier Sätzen gegen Markus Kocsis / Bernd Manthey.

 

Auch in den nun folgenden Einzeln war der TUSPO klar spielbestimmend. Zunächst setzten sich Jens Döring (in vier Sätzen gegen Roman Mandraburke) und Stefan Pinhard (in vier Sätzen gegen Arthur Sauer) durch, womit es 5:0 stand.

 

Im mittleren Paarkreuz lief es dagegen nicht so souverän. Wolfgang Gill hatte Mühe im Spiel gegen Stephan Fink, konnte jedoch in vier umkämpften Sätzen gewinnen und so zum 6:0 erhöhen.

 

Christian Dickel führte im ersten Satz relativ deutlich mit 7:3 gegen Peter Ritter, verpasste es jedoch, diese Leistung zu halten und verlor so den ersten sowie die folgenden beiden Sätze, womit es 6:1 stand.

 

Im hinteren Paarkreuz war der TUSPO dann jedoch wieder klar überlegen. David Schmidt-Weigand fuhr einen überzeugenden 3-Satz-Sieg gegen Bernd Manthey ein und Stefan Beckmann siegte ebenfalls in drei Sätzen gegen Markus Kocsis.

 

Mit dieser deutlichen 8:1-Führung ging es in die zweite Einzelrunde.

 

Diese startete mit einer etwas unglücklichen 4-Satz-Niederlage von Jens Döring gegen Arthur Sauer, womit es 8:2 stand.

 

Den Schlusspunkt zum 9:2 erzielte im Anschluss Stefan Pinhard. Er konnte an seine Leistung aus dem ersten Einzel anknüpfen und sich so in drei Sätzen gegen Roman Mandraburke durchsetzen.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 19:13 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 4. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Neukirchen]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Zweite mit Derbysieg gegen Ascherode

(12.04.2018)

Es sind die Tage des „CR7“! Nachdem Christiano Ronaldo in Spanien und in der Champions League trifft, wie er will und am Mittwoch den entscheidenden Treffer in der 97. Minute für Madrid erzielte, entschied auch unser CR7 das gestrige Derby der zweiten Mannschaften gegen Ascherode für unsere SGL.

 

Insgesamt verlief das Spiel auf ausgeglichenem Niveau und lebte bis zum Schluss besonders von der Spannung. Vor allem in der zweiten Hälfte blieben Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Bis dahin stand es aber bereits 1:0 für unsere Elf durch den Treffer von Christoph Rockensüß Mitte der ersten Hälfte. Tobi Alheit hatte von links eine mustergültige Flanke auf den in der Mitte völlig freistehenden Kapitän geschlagen und „Rocky“, alias „CR7“, verwandelte die Vorlage eiskalt mit dem Kopf. Fast hätte „Rocky“ die Führung nach Flanke von Kevin Lustig sogar noch ausgebaut, doch die Chance wurde vergeben.

 

Maximilian Dörrbecker im Tor musste pro Halbzeit je einmal gut reagieren und tat dies mit Bravour, sodass er seinen Kasten die kompletten 90 Minuten sauber hielt. In der zweiten Hälfte hätte es noch einen Elfmeter für uns geben müssen, doch der Schiedsrichter sah das Foul außerhalb des Strafraums und entschied stattdessen lediglich auf Freistoß, der dann aber nichts einbrachte. Da auch der als Flanke gedachte Freistoß von Kevin Lustig nur fast hinten ins Tor fiel, aber eben nur fast, blieb es bis zum Schluss beim knappen 1:0 Vorsprung, den unsere Jungs Dank starkem Kampf bis zum Ende über die Zeit brachten.

 

Ein schöner Tag für die SGL, da neben dem Derbysieg – wie angesprochen – auch noch die Vertragsverlängerung von Trainer Marko Meier gefeiert werden konnte.

 

Tore: 1:0 Christoph Rockensüß (22. Min.)

 

Schiedsrichter: Andreas Gnade (Neukirchen)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Maximilian Dörrbecker, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto, Norman Gey, Robert Nette, Jonas Krohn, Christoph Rockensüß, Dennis Schneider, Sascha Radinger (65. Jan Loos), Kevin Lustig, Tobias Alheit (51. Patrick Rockensüß)

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Landsburg II gegen Ascherode II]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

SG Landsburg verlängert mit Trainer Marko Meier

(12.04.2018)

Erfreuliche Nachricht im Lager der SG Landsburg: Der Vorstand und Coach Marko Meier einigten sich auf eine weitere Zusammenarbeit auch für die kommende Spielserie 2018/2019 und stellen damit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft!

 

Nachdem man in den vergangenen Jahren vereinsuntypisch einen recht hohen Trainerverschleiß hatte, sind seit einem Jahr mit der Verpflichtung von Marko Meier wieder Ruhe und Konstanz eingekehrt. Nach dem Abstieg aus der A-Klasse wurde bereits das Schlimmste befürchtet, doch genau das Gegenteil war der Fall. Es standen deutlich mehr Zu- als Abgänge zu Buche und der Spaß ist zurückgekehrt. Der Zusammenhalt im Team ist super und der Umgang von Marko mit den Jungs ist vorbildlich.

 

Auch Marko selbst macht der Trainerjob bei der SGL unheimlich viel Spaß und er sieht noch jede Menge Potential in der Truppe, weshalb er nicht lange zögerte, seine Arbeit an der Ittersbach fortzusetzen.

 

So kann und soll es weitergehen, sodass sich die SGL im oberen Drittel der B-Klasse etabliert und über kurz oder lang auch mal wieder ganz oben anklopfen kann!

 

Auf geht´s SGL!!!

 

Bericht Tobias Mühling

Erste Mannschaft mit knapper Niederlage in Rhünda

(08.04.2018)

Am gestrigen Sonntag trat unsere erste Mannschaft beim starken Tabellenzweiten in Rhünda an und zog sich hier sehr achtbar aus der Affäre.

 

Lange konnte man das Spielgeschehen offen halten und bis zur Halbzeit sogar eine 1:0 Führung mit in die Kabinen nehmen! Während Rhünda zwei, drei Torchancen liegen ließ, hielten unsere Jungs kämpferisch stark dagegen und konnten durch einen Freistoßtreffer von Robin Berger in Führung gehen.

 

Sascha Ritterfeld hielt uns mit einigen Paraden lange im Spiel, ehe sich am Ende dann aber leider doch die Erfahrung und Cleverness von Rhünda durchsetzte. Einzig der Torhüter der Gastgeber war in der Startelf jünger als unser ältester aufgebotener Spieler Jakob Schmieling (28). Hier machte vor allem mal wieder der 42 jährige Drazenko Grbavac den Unterschied, der einst sogar für den KSV Hessen Kassel in der Regionalliga antrat. So machte er mit seinen Saisontoren 28 und 29 innerhalb von zehn Minuten aus einem Rückstand eine Führung, ehe kurz darauf auch noch der entscheidende Treffer zum 3:1 nachgelegt werden konnte.

 

Alles in allem aber eine starke Leistung unserer SGL, mit der wir Rhünda alles abverlangt haben und auf die sich weiter aufbauen lässt!

 

Tore: 0:1 Robin Berger (28. Min.), 1:1 Drazenko Grbavac (57. Min), 2:1 Drazenko Grbavac (67. Min.), 3:1 Michael Gast (71. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Carsten Knieling, Sebastian Daher, Sebastian Schäfer, Johannes Kirchhoff, Robin Berger, Paul Brixius, Jakob Schmieling, Philipp Knierim (82. Dennis Schneider), Julian Heyde, Tim Schmerer (70. Adrian Böth)

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Rhünda I gegen Landsburg I]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

Zweite Mannschaft mit nächstem Dreier

(08.04.2018)

Es war das Wochenende des Philipp Dietz. Nach dem Dreierpack gegen den Hohen Knüll, ließ der Stürmer gestern in Rhünda vier weitere Tore folgen und hatte so maßgeblichen Anteil am 6:2 Erfolg in der Fremde.

 

Die Gastgeber traten mit einer sehr erfahrenen Truppe an. Es wurden insgesamt fünf Spieler aufgeboten, die bereits das 50. Lebensjahr überschritten haben, zwei davon sogar das 60.!! Darunter auch der 61 jährige Kapitän Heinz Münzberg... Respekt!!!

 

Unser Team war über die 90 Minuten tonangebend und hatte das Spielgeschehen jeder Zeit in der Hand. Einzig die Nr. 10 von Rhünda stellte uns hin und wieder vor Probleme und konnte so zwischenzeitlich zweimal verkürzen. Bis dahin hatte unsere Elf aber bereits früh eine beruhigende Führung herausgeschossen und konnte diese bis zum Schluss ausbauen und souverän verteidigen.

 

Den Schlusspunkt setzte Libero Norman Gey mit einem herrlichen Außenrist Schuss (wie sollte es anders sein :-P) in den Winkel!

 

Tore: 0:1 Philipp Dietz (2. Min.), 0:2 Philipp Dietz (11. Min.), 0:3 Sascha Radinger (24. Min.), 1:3 Mohammed Yüksekdag (44. Min.), 1:4 Philipp Dietz (60. Min.), 1:5 Philipp Dietz (67. Min.), 2:5 Mohammed Yüksekdag (68 Min.), 2:6 Norman Gey (82. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Maximilian Dörrbecker, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto, Christoph Haust, Norman Gey, Jonas Krohn, Daniel van Elsäcker, Patrick Rockensüß, Christian Dickel, Philipp Dietz (70. Nils Conrad), Sascha Radinger (64. Christoph Rockensüß)

 

Bericht Tobi Mühling

[Spielbericht Rhünda II gegen Landsburg II]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

Nachtrag vom Spiel gegen die SG Hoher Knüll

(06.04.2018)

Wie bereits in der Grafik zu sehen, fuhr unsere erste Mannschaft am vergangenen Freitag nach dem 7:0 in Moischeid den nächsten Kantersieg ein. Unser Team war den Spielern vom Hohen Knüll in allen Belangen überlegen und siegten so am Ende auch in dieser Höhe völlig verdient mit 6:0!

 

Bis zur Pause hätte die SGL eigentlich bereits höher führen müssen, doch das erste Tor ließ lange auf sich warten. Als dann in der 40. Minute der erlösende Treffer fiel, schien der Knoten geplatzt zu sein und man konnte noch vor dem Halbzeitpfiff zwei weitere Tore nachlegen.

 

Auch nach der Pause hatte man das Spielgeschehen jeder Zeit im Griff. In regelmäßigen Abständen konnten dann noch drei weitere Treffer nachgelegt werden. Im Tor verlebte Sascha Ritterfeld einen recht ruhigen Tag und konnte zum zweiten Mal in Folge seinen Kasten sauber halten.

 

Alles in allem eine solide Leistung mit einem souveränen 6:0 Sieg.

 

Tore: 1:0 Tim Schmerer (40. Min.), 2:0 Sascha Mühling (44. Min.), 3:0 Sebastian Schäfer (45.+1 Min.), 4:0 Paul Brixius (51. Min.), 5:0 Tim Schmerer (75. Min.), 6:0 Dennis Schneider (89. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Carsten Knieling, Sebastian Daher, Sebastian Schäfer, Robin Berger (84. Jonas Krohn), Johannes Kirchhoff, Paul Brixius, Tim Schmerer, Sascha Mühling (49. Dennis Schneider), Philipp Knierim (71. Robert Nette), Dirk Jäger

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht Landsburg I gegen Hoher Knüll I]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

Nächster Dreier für die Zweite

(05.04.2018)

Am gestrigen Donnerstag kam es zum nächsten Nachholspiel unserer zweiten Mannschaft in Allendorf. Zu Gast war dieses Mal die Reserve von der SG Hoher Knüll, die trotz der recht frühen Anstoßzeit unter der Woche personell ganz ordentlich besetzt war! Am Ende siegten unsere Jungs aber auch in der Höhe völlig verdient mit 4:1 und liegen damit jetzt in der Tabelle auf einem guten vierten Rang!

 

Zu Beginn der Partie fiel der erhoffte frühe Führungstreffer, jedoch konnte man danach nicht mehr richtig nachsetzen. Die erste Hälfte verlief recht zerfahren und über weite Strecken spielte man selbst kaum noch wirklich Fußball. Bei den wenigen Chancen, die sich noch ergaben, wurde man entweder noch in letzter Sekunde gestoppt, vergab kläglich oder der Torwart parierte glänzend. Hoher Knüll kam einmal Mitte der ersten Halbzeit gefährlich vor unser Tor und nutzte diese Gelegenheit auch sofort eiskalt. Nachdem Maximilian Dörrbecker im Tor zunächst noch zweimal stark reagierte, konnte er das Tor im Nachsetzen leider doch nicht verhindern, sodass es letztlich mit einem Unentschieden in die Kabinen ging.

 

In der Halbzeit hatte man sich dann allerdings wohl einiges vorgenommen, was auch fruchtete. Direkt nach Wiederanpfiff gelang Philipp Dietz ein herrlicher Treffer mit dem Außenrist zur erneuten Führung. Durch einen Doppelschlag Mitte der zweiten Hälfte war die Partie dann endgültig entschieden. Philipp Dietz konnte allein auf das Tor zulaufen und seinen dritten Treffer des Tages erzielen. Auch der zuvor eingewechselte Sascha Radinger wurde zu spät angegriffen und markierte aus gut zwanzig Meter Entfernung über den Torwart hinweg den Endstand. Der zuvor für Philipp Dietz, der sich den verdienten Applaus abholte und sich jetzt mit sieben Treffern an die Spitze der internen Torjägerliste setzte, eingewechselte Jan Loos erzielte noch einen Treffer, der jedoch leider wegen einer Abseitsstellung aberkannt wurde.

 

Alles in allem eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, eine solide Leistung und ein verdienter Sieg!

 

Tore: 1:0 Philipp Dietz (5. Min.), 1:1 Arian Sopi (22. Min.), 2:1 Philipp Dietz (46. Min.), 3:1 Philipp Dietz (70. Min.), 4:1 Sascha Radinger (71. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Maximilian Dörrbecker, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto, Norman Gey (73. Nils Conrad), Jonas Krohn, Robert Nette, Christoph Rockensüß (60. Sascha Radinger), Christian Dickel, Philipp Dietz (78. Jan Loos), Jakob Schmieling, Kevin Lustig

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht SG Landsburg II gegen SG Hoher Knüll I]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

SGL mit Kantersieg in Moischeid

(02.04.2018)

Am gestrigen Ostermontag trat unsere erste Mannschaft im Nachholspiel beim TSV Moischeid an. Endlich konnte man spielen, nachdem zuvor bereits wieder drei Spiele ausgefallen waren und witterungsbedingt verlegt werden mussten.

 

Die SGL nahm von Beginn an das Heft in die Hand und bestimmte über die komplette Zeit das Spielgeschehen. Nach einer Viertelstunde konnte man dann auch endlich durch Toptorjäger Tim Schmerer in Führung gehen. Insgesamt trat man sehr souverän auf und ließ nichts anbrennen, Libero Dirk Jäger und Torwart Sascha Ritterfeld hatten so gut wie nichts zu tun. Noch vor der Pause konnte man so durch Tore von Robin Berger und einen herrlich verwandelten Elfmeter durch Adrian Böth die Führung ausbauen.

 

In der zweiten Hälfte konnte das Ergebnis am Ende durch Tore von Philipp Knierim, 2x Tim Schmerer und Paul Brixius noch auf 7:0 hochgeschraubt werden! Neben dem absolut verdienten Sieg, blieb also auch Sascha Ritterfeld über die 90 Minuten hinweg ohne Gegentor!

 

Auch für die erste Mannschaft geht es unter der Woche bereits weiter gegen die SG Hoher Knüll. Gespielt wird am Freitag um 18:00 Uhr in Allendorf!

 

Tore: 0:1 Tim Schmerer (16. Min.), 0:2 Robin Berger (35. Min.), 0:3 Adrian Böth (, 43. Min, FE), 0:4 Philipp Knierim (51. Min.), 0:5 Tim Schmerer (78. Min.), 0:6 Tim Schmerer (81. Min.), 0:7 Paul Brixius (90. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Adrian Böth, Carsten Knieling (58. Sebastian Daher), Robin Berger (80. Julian Heyde), Sebastian Schäfer (71. Dennis Schneider), Johannes Kirchhoff, Philipp Knierim, Tim Schmerer, Paul Brixius, Dirk Jäger, Jakob Schmieling
 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht TSV Moischeid I gegen SG Landsburg I]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

Erfolgreicher Karsamstag für die Zweite

(31.03.2018)

Bereits am Samstag musste unsere zweite Mannschaft im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Allmuthshausen antreten. Nachdem die Gäste am Vorabend das Norweger Modell angemeldet hatten, mussten unsere Jungs erneut im Modus 9 gegen 9 Spieler antreten und das, obwohl wieder 14 Mann im Kader auf unserer Seite waren. Aber so ist nun mal die Abmachung. Fraglich ist es letztlich trotzdem, ob man dieses Modell anmelden muss, wenn man selbst immerhin zwölf Spieler im Kader hat?!

 

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt! Die nicht sehr ansehnliche Partie wurde durch einen Treffer von Dennis Schneider in der zweiten Halbzeit entschieden! Weitere teils hochkarätige Chancen wurden dagegen leichtfertig vergeben. Neben dem Sieg bleibt positiv zu erwähnen, dass der wiedergenesene Maxi Dörrbecker seinen Kasten sauber halten konnte!

 

Bereits am kommenden Donnerstag steht das nächste Spiel auf dem Plan. Gegner in Allendorf wird hier die zweite Mannschaft der SG Hoher Knüll sein. Anpfiff ist um 18:00 Uhr!

 

Tore: 1:0 Dennis Schneider (56. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Maximilian Dörrbecker, Dirk Jäger (66. Nils Conrad), Sebastian Otto (45. Norman Gey), Robert Nette, Christoph Haust, Jonas Krohn (45. Dennis Schneider), Christian Dickel, Sebastian Langer, Kevin Lustig

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielbericht SG Landsburg II gegen FSV Allmuthshausen I]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

III. TT-Mannschaft mit klarem Sieg

(31.03.2018)

Einen überraschend klaren Erfolg konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen TTC Weißenborn I einfahren. Gegen den Tabellenachten der 1. Kreisklasse Gruppe Süd setzten sich die Michelsberger am Ende deutlich mit 9:2 durch.

 

Schon der Auftakt in den Doppeln konnte dem TUSPO Hoffnung auf einen Erfolg machen. Zwar hatte zunächst Michelsbergs Doppel 1 Wolfgang Kirchhoff / Hans-Jürgen Moritz gegen Jörg Hennighausen / Sebastian Günther in 4 umkämpften und knappen Sätzen das Nachsehen, dafür waren Timo Beckmann / Michael Göbel gegen Weißenborns Doppel 1 Martin Bierwirth / Thomas Engel mit 3:1 erfolgreich. Auch Johannes Kirchhoff / Tobias Kirchhoff konnten gewinnen. Gegen Karl-Heinz Eckstein / Jan-Philipp Hofmann konnte sich Michelsbergs Doppel 3 in 4 Sätzen durchsetzen.

 

Damit ging Michelsberg mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier ging es zunächst ausgeglichen weiter. Wolfgang Kirchhoff bezwang Karl-Heinz Eckstein mit 3:1. Bitter war die anschließende Niederlage von Johannes Kirchhoff. Michelsbergs Nummer 2 zeigte eine starke Leistung und hatte gegen Jörg Hennighausen im 5. Satz schon drei Matchbälle, doch gab er die Partie am Ende mit 10:12 noch aus der Hand.

 

Souverän war anschließend der Erfolg von Timo Beckmann. Gegen Thomas Engel konnte sich die Nummer 3 der III. klar mit 3:0 durchsetzen. Eng ging es anschließend in der Partie zwischen Michael Göbel und Martin Bierwirth zu. Schlussendlich konnte sich Michelsbergs Nummer 4 mit 12:10 im 5. Satz durchsetzen.

 

Deutlich verliefen die Partien im hinteren Paarkreuz. Zunächst gewann Hans-Jürgen Moritz sein Spiel gegen Jan-Philipp Hofmann mit 3:0 und anschließend konnte sich Tobias Kirchhoff gegen Sebastian Günther in 3 Sätzen behaupten.

 

Zur Halbzeit lag die III. somit mit 7:2 in Führung.

 

Den Schlusspunkt in der Partie konnte Michelsbergs vorderes Paarkreuz setzen. Zunächst konnte sich Wolfgang Kirchhoff gegen Jörg Hennighausen mit 3:1 durchsetzen und anschließend bezwang Johannes Kirchhoff Weißenborns Nummer 2 Karl-Heinz Eckstein mit 11:9 im 5. Satz.

 

Nach diesem Erfolg liegt Michelsberg III mit aktuell 16:20 Punkten auf dem 5. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Als nächsten Gegner empfängt der TUSPO am 14. April den FSV Allmuthshausen I.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Weißenborn I]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

SGL II startet mit solider Leistung ins Restprogramm der Saison 2017/18

(30.03.2018)

Am vergangenen Mittwoch war es dann endlich soweit und unsere Zweite konnte nach langem Warten in die Restrunde starten! Hierbei ging es aber zu keinem Geringeren, als zum starken und souveränen Spitzenreiter nach Geismar.

 

Da aber auch unsere Jungs eine namenhafte Truppe zusammen hatten, ging man voller Motivation und Vorfreude in die Partie, in der Hoffnung, etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen.

 

Dieses Vorhaben gestaltete sich zu Beginn der Partie auch sehr positiv, da unsere Jungs gut ins Spiel fanden und sich einige Torchancen erspielten! Nur das Tor wollte leider nicht fallen, sodass es kam, wie es kommen musste. Der Gastgeber ging in der 22. Minute in Führung. Über das gesamte Spiel hinweg gestaltete man die Partie recht offen und schnupperte immer wieder am Ausgleich, sodass es bis zum Schluss spannend bleiben sollte. Als man dann aber noch mehr auf Offensive schaltete, schlug Geismar eiskalt zu und erzielte noch das 2:0 und 3:0.

 

Alles in allem war es aber eine sehr ansprechende und engagierte Leistung, auf die sich aufbauen lässt!

 

Allen vor Ort Anwesenden war aber auch da schon klar, dass es auf diesem Geläuf schwer sein würde, bereits am darauf folgenden Tag erneut ein Spiel auszutragen. Und so überraschte es letztlich auch nicht, dass die Partie der Ersten gestern erneut ausfiel und verschoben wurde.

 

Doch jetzt geht es Schlag auf Schlag. Bereits morgen tritt unsere zweite Mannschaft um 15:30 Uhr in Allendorf zum nächsten Spiel an. Hier wartet mit dem Tabellenzweiten aus Allmuthshausen gleich der nächste Hochkaräter auf unser Team. Die Erste hofft dann am Ostermontag um 15:00 Uhr in Moischeid auch endlich antreten zu können!

 

Wie immer freuen wir uns bei allen Spielen auf eure tatkräftige Unterstützung! Nutzt die freien Ostertage und macht einen Spaziergang auf den Sportplatz. ;-)

 

Bis dahin euch allen Frohe Ostern wünscht eure SGL!

 

Tore: 1:0 Riza Yildiz (22. Minute), 2:0 Riza Yildiz (82. Minute), 3:0 Robin Schäfer (86. Minute)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Maximilian Dörrbecker, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto, Jonas Krohn, Robert Nette, Andreas Kühnel (45. Nils Conrad), Dennis Schneider (67. Sascha Mühling), Patrick Rockensüß (85. Christoph Rockensüß), Christian Dickel, Philipp Dietz, Jakob Schmieling

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

Deutliche Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(25.03.2018)

Eine klare und deutliche Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die III. Mannschaft der TTF Knüll Oberaula hinnehmen müssen. Am Ende lautete das Ergebnis 0:9 bei lediglich vier gewonnenen Sätzen.

 

Die Überlegegenheit der Oberaulaer Mannschaft machte sich bereits in den Doppeln deutlich. Diese gingen alle drei verloren. Zunächst unterlag das Doppel 1 des TUSPO, Dirk Herter / Lukas Herter, in drei Sätzen gegen Thomas Mandt / Klaus Völpert. Anschließend musste sich das Doppel 2, Sascha Baumgart / Karl-Heinz Germann, in vier Sätzen gegen Jürgen Heiderich / Klaus Wagner geschlagen geben. Das Doppel 3 des TUSPO, Klaus Dieter Liess / Torben Wickert, hatte gegen Steffen Käsmann / Eberhard Stippich keine Chance und unterlag klar in drei Sätzen.

 

Mit diesem 0:3-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Auch hier stand der TUSPO mehr oder weniger auf verlorenem Posten, denn alle sechs Einzel gingen verloren, womit die Niederlage von 0:9 besiegelt war.

 

Dirk Herter machte es spannend gegen Jürgen Heiderich, wobei er sich jedoch in fünf Sätzen knapp und etwas unglücklich geschlagen geben musste.

 

Sascha Baumgart unterlag anschließend in vier Sätzen gegen Thomas Mandt.

 

Alle folgenden Einzel gingen jeweils in drei Sätzen verloren. Es spielten Karl-Heinz Germann gegen Steffen Käsemann, Lukas Herter gegen Klaus Wagner, Klaus Dieter Liess gegen Klaus Völpert und Torben Wickert gegen Eberhard Stippich.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 6:28 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin den 9. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Knüll Oberaula III]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft weiter auf Aufstiegskurs

(23.03.2018)

Einen weiteren wichtigen Schritt im Kampf um den Aufstieg in die Verbandsliga konnte die I. Mannschaft des TUSPO am vergangenen Freitag durch ihren klaren 9:1-Erfolg gegen den TTV Weiterode 1952 II machen. Vor dem Spiel wurde Lars Merle auch noch für seinen Sieg bei den TT-Vereinsmeisterschaften geehrt (s. Foto).

 

Doch nun zum Spielgeschehen: Schon in den Doppeln zeigte der TUSPO seine Überlegenheit. Zunächst konnte sich Michelsberg Doppel 1 Lars Merle / Nicco Holland-Jopp gegen Michael Biedebach / Roland Stauffenberg mit 3:0 durchsetzen. Anschließend war auch das Doppel 2 des TUSPO erfolgreich. Daniel Hennighausen / Bob Lamps gewannen gegen Alexander Schäfer / Martin Krauß in 4 Sätzen. Auch im abschließenden Duell der Doppel 3 behielt Michelsberg die Oberhand. Niklas Beckmann / Stefan Pinhard bezwangen Andreas Lorey / Karl-Ulrich Rudolph in 5 Sätzen.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 3:0-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier konnte sich zunächst Lars Merle gegen Alexander Schäfer mit 3:0 durchsetzen. Große Probleme hatte Nicco Holland-Jopp in seiner Partie gegen einen starken Michael Biedebach und verlor folglich mit 0:3.

 

Im mittleren Paarkreuz war Michelsberg überlegen. Daniel Hennighausen konnte sich trotz eines 0:1-Rückstandes gegen Roland Stauffenberg am Ende mit 3:1 durchsetzen. Auch Niklas Beckmann war erfolgreich. Gegen Martin Krauß konnte sich Michelsbergs Nummer 4 in 4 Sätzen durchsetzen.

 

Auch im hinteren Paarkreuz ließen die Michelsberger nichts anbrennen. Bob Lamps setzte sich souverän gegen Karl-Ulrich Rudolph mit 3:0 durch und Stefan Pinhard gewann gegen Andreas Lorey mit 3:0.

 

Somit lag der TUSPO mit 8:1 zur Halbzeit in Führung und brauchte nur noch einen Punkt zum Sieg.

 

Besagten Punkt holte Lars Merle in seinem zweiten Einzel. Gegen Michael Biedebach konnte sich Merle mit 3:1 durchsetzen.

 

Nach diesem Erfolg springt Michelsberg I mit jetzt 30:8 Punkten auf den 2. Platz (Relegationsplatz) der Bezirksoberliga Gruppe 2. Bereits morgen könnte der TUSPO aber wieder auf Platz 3 rutschen, wenn sich der TTC Lax Bad Hersfeld I gegen den TTC Richelsdorf I durchsetzen sollte. Für die Michelsberger geht es nach einer längeren Pause am 14. April im Derby gegen den TTC Sebbeterode-Winterscheid I weiter. Auch dort muss wieder ein klarer Sieg her, um in Schlagdistanz zu Lax Bad Hersfeld zu bleiben.

[Spielbericht Michelsberg I gegen Weiterode II]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Foto zur Meldung: I. TT-Mannschaft weiter auf Aufstiegskurs
Foto: v. l.: Stefan Beckmann (2. Vorsitzender TUSPO Michelsberg), Lars Merle (Vereinsmeister) und Timo Beckmann (TT-Abteilungsleiter)

I. TT-Mannschaft kehrt auf Relegationsplatz zurück

(16.03.2018)

Durch einen ganz wichtigen Sieg im Spitzenspiel gegen den TSV Eintracht 1863 Felsberg II hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO den Sprung zurück auf den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Verbandsliga geschafft. Gegen den TSV hatte man die einzige Niederlage in der Vorrunde hinnehmen müssen und damit noch eine Rechnung offen. Am Ende konnten sich die Michelsberger, die mit den Ersatzleuten Jens Döring und Stefan Pinhard im hinteren Paarkreuz aufspielten, deutlich mit 9:4 durchsetzen.

 

Schon in den Doppeln konnte der TUSPO die Basis für den Erfolg legen. Zunächst gewann Michelsbergs Doppel 1 Lars Merle / Nicco Holland-Jopp gegen Holger Ebert / Jörg Kuhn souverän mit 3:0. Zwar unterlagen anschließend Niklas Beckmann / Stefan Pinhard gegen Felsbergs Doppel 1 Christine Engel / Alexander Hoyer knapp in 5 Sätzen, dafür behielt Michelsberg im Doppel 3 die Oberhand. Hier konnten sich Bob Lamps / Jens Döring gegen Diego Nery Menezes / Christian Engel mit 3:2 durchsetzen.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Auch hier ging die erste Partie in den 5. Satz. Lars Merle lag in seiner Partie gegen Alexander Hoyer schon mit 2:0 in Führung, verlor anschließend aber die Sätze 3 und 4. Im 5. Satz konnte Michelsbergs Nummer 1 wieder die Oberhand gewinnen und sich am Ende verdient mit 3:2 durchsetzen. Deutlicher war der Erfolg von Nicco Holland-Jopp. Gegen Christine Engel gewann er in 4 Sätzen.

 

Im mittleren Paarkreuz blieb die Begegnung ausgeglichen. Niklas Beckmann bezwang Jörg Kuhn in 3 engen und umkämpften Sätzen. Die erste Einzelniederlage für den TUSPO in der Begegnung musste Bob Lamps hinnehmen. Gegen Holger Ebert konnte Michelsbergs Nummer 4 einen 0:2-Satzrückstand aufholen, verlor aber letztendlich mit 2:3.

 

Auch im hinteren Paarkreuz blieb es ausgeglichen. Zunächst konnte sich Jens Döring mit 3:1 gegen Christian Engel durchsetzen. Stefan Pinhard unterlag anschließend deutlich gegen Diego Nery Menezes in 3 Sätzen.

 

Damit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 6:3 in Führung.

 

Den Auftakt in den zweiten Abschnitt konnte Michelsberg im vorderen Paarkreuz klar für sich entscheiden. Lars Merle konnte sich gegen Christine Engel in 4 Sätzen durchsetzen und Nicco Holland-Jopp gewann gegen Alexander Hoyer völlig verdient mit 3:0.

 

Den Schlusspunkt konnte Michelsbergs Mitte setzen. Zwar hatte Niklas Beckmann zunächst gegen Holger Ebert mit 1:3 das Nachsehen, konnte anschließend Bob Lamps seine Partie gegen Jörg Kuhn in 5 Sätzen für sich entscheiden.

 

Nach diesem Erfolg liegt Michelsberg I mit jetzt 28:8 Punkten auf dem 2. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2 und nimmt damit, wie bereits eingangs erwähnt, den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Verbandsliga ein. Als nächster Gegner wartet nächste Woche Freitag der TTV Weiterode II zu Hause auf den TUSPO. Gegen den Tabellenzehnten soll am besten ein deutlicher Sieg her, um das Spielverhältnis gegenüber dem TTC Lax Bad Hersfeld im Kampf um die Aufstiegsrelegation verbessern zu können.

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

[Spielbericht Michelsberg I gegen Felsberg II]

IV. TT-Mannschaft beendet Negativserie

(16.03.2018)

Durch einen 9:3-Sieg gegen die VI. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO die Negativserie beendet und seit langer Zeit wieder einmal einen doppelten Punkteerfolg eingefahren.

 

Dabei verlief der Start der Begegnung alles andere als gut, denn die ersten beiden Doppel gingen jeweils leider knapp in fünf Sätzen verloren. So mussten sich die Doppel Dirk Herter / Tobias Trus gegen David Strenzel / Tobias George sowie Sascha Baumgart / Klaus Dieter Liess gegen Jannik Pfaff / Marco Schneider geschlagen geben.

 

Dagegen konnte das Doppel 3, Jörg Wickert / Daniel Hosak, einen klaren 3:0-Sieg gegen Marco Schneider / Friedrich Haaß einfahren.

 

Mit diesem 1:2-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Diese liefen dann sehr positiv aus Sicht des TUSPO.

 

Dirk Herter setzte sich klar gegen Friedrich Haaß in drei Sätzen durch, was den 2:2 Ausgleich bedeutete.

 

Tobias Trus machte es dagegen spannend gegen David Strenzel, denn dieses Match ging über fünf Sätze. Letztlich konnte er sich jedoch mit 11:7 im fünften Satz durchsetzen und so den TUSPO erstmalig mit 3:2 in Führung bringen.

 

Ähnlich verliefen die Partien im mittleren Paarkreuz. Hier war Sascha Baumgart klarer Sieger in drei Sätzen gegen Jannik Pfaff. Dafür verlief das Spiel von Jörg Wickert gegen Tobias George wieder sehr spannend, so dass die Entscheidung auch erst im fünften Satz fiel. Hier konnte sich Jörg Wickert mit 11:9 durchsetzen und so zum 5:2 punkten.

 

Im hinteren Paarkreuz blieb es ausgeglichen. Während sich Daniel Hosak klar in drei Sätzen gegen Michael Bechtle zum 6:2 durchsetzen konnte, war Klaus Dieter Liess deutlich in drei Sätzen gegen Marco Schneider unterlegen.

 

Mit dieser beruhigenden Führung von 6:3 ging es in die zweite Einzelrunde. Auch diese verlief optimal für den TUSPO, denn alle drei folgenden Einzel konnten gewonnen und so der 9:3-Sieg sichergestellt werden.

 

Zunächst setzte sich Dirk Herter in vier Sätzen gegen David Strenzel durch. Anschließend konnte Tobias Trus einen ungefährdeten 3-Satz-Sieg gegen Friedrich Haaß einfahren und zum Abschluss zeigte sich Sascha Baumgart in fünf Sätzen gegen Tobias George erfolgreich.

 

Mit diesem Sieg hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 6:26 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 9. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Todenhausen VI]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

III. TT-Mannschaft springt auf Platz 5

(10.03.2018)

Den nächsten Erfolg konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO im Heimspiel gegen den TSV Lembach 1954 I feiern. Am Ende setzten sich die Michelsberger verdient gegen den Tabellenzwölften mit 9:5 und verbesserten sich dadurch auf Rang 5.

 

Schon in den Doppeln hatte Michelsberg die Nase vorne. Michelsbergs Doppel 1 Timo Beckmann / Michael Göbel setzten sich dank konzentrierter Leistung gegen Marcel Entinger / Dirk Rosner in 4 Sätzen durch. Dagegen mussten sich Wolfgang Kirchhoff / Hans-Jürgen Moritz gegen Lembachs Doppel 1 Axel Flohr / Stefan Flecke mit 1:3 geschlagen geben. Kampflos mit 3:0 ging das Doppel 3 an Johannes Kirchhoff / TobiasKirchhoff.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier war der TUSPO zunächst chancenlos. Im vorderen Paarkreuz unterlag Wolfgang Kirchhoff gegen Stefan Flecke mit 1:3 und Johannes Kirchhoff hatte gegen Axel Flohr in 3 Sätzen deutlich das Nachsehen.

 

Im mittleren Paarkreuz blieb die Partie ausgeglichen. Timo Beckmann gewann gegen Michael Entinger klar und souverän mit 3:0. Bitter war die Niederlage von Michael Göbel. Michelsbergs Nummer 4 unterlag gegen Marcel Entinger knapp in 5 Sätzen.

 

Zwei Punkte konnte der TUSPO im hinteren Paarkreuz verbuchen. Hans-Jürgen Moritz gewann kampflos mit 3:0 und Tobias Kirchhoff konnte sich klar gegen Dirk Rosner in 3 Sätzen durchsetzten.

 

Somit lag der TUSPO mit 5:4 zur Halbzeit in Front.

 

Eine dicke Überraschung gelang den TUSPO-Akteuren zu Beginn des zweiten Durchgangs. Im vorderen Paarkreuz konnten die Michelsberger beide Partien gegen die punktemäßig stärksten Spieler der 1. Kreisklasse gewinnen. Wolfgang Kirchhoff gewann dank einer starken Leistung mit 3:1 gegen Axel Flohr und Johannes Kirchhoff konnte sich gegen Stefan Flecke in 4 Sätzen durchsetzen.

 

In der Mitte blieb es erneut ausgeglichen. Timo Beckmann musste sich einem sehr starken Marcel Entinger in 4 Sätzen geschlagen geben. Souverän war dagegen der 3:0-Erfolg von Michael Göbel gegen Michael Entinger.

 

Den Schlusspunkt zum 9:5 setzte Hans-Jürgen Moritz durch seinen 3-Satz-Sieg gegen Dirk Rosner.

 

Nach diesem Sieg liegt Michelsberg III mit jetzt 18:18 Punkten, wie bereits erwähnt, auf dem 5. Tabellenplatz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Damit sollte sich der TUSPO aus dem Tief gespielt und endgültig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Als nächster Gegner wartet in zwei Wochen mit dem Tabellenzweiten aus Wasenberg ein echtes Schwergewicht auf die III. Mannschaft.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Lembach I]

[Tabelle 1. Keisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft zeigt sich deutlich verbessert

(09.03.2018)

Deutlich verbessert und zurück in der Erfolgsspur zeigte sich die I. TT-Mannschaft des TUSPO im letzten Spiel gegen die TG 1863 Großalmerode I. Gegen den Tabellenvorletzten konnten sich die Michelsberger klar mit 9:1 durchsetzen.

 

Schon in den Doppeln wurde die Überlegenheit des TUSPO deutlich. Michelsbergs Doppel 2 Daniel Hennighausen / Bob Lamps bezwang Großalmerodes Doppel 1 Christian Brücher / Uwe Kugeler mit 11:9 im 5. Satz. Deutlich war der Erfolg von Lars Merle / Nicco Holland-Jopp über Lars Wunderlich / Frank Wangemann. Michelsbergs Doppel 1 setzte sich klar mit 3:0 durch. Das Nachsehen hatte der TUSPO im Doppel 3. Niklas Beckmann / Jens Döring mussten sich gegen Alexander Weiland / Marcel Roth mit 1:3 geschlagen geben.

 

Somit ging Michelsberg I mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier präsentierte sich das vordere Paarkreuz des TUSPO wie immer sehr stark. Nicco Holland-Jopp gewann gegen Christian Brücher mit 3:1 und Lars Merle konnte sich gegen Lars Wunderlich in 3 Sätzen durchsetzen.

 

Am engsten ging es in der Partie zwischen Niklas Beckmann und Uwe Kugeler zu. Beckmann lag schon mit 0:2-Sätzen zurück, bevor Michelsbergs Nachwuchstalent den richtigen Zugriff auf die Begegnung bekam und sich letztendlich mit 11:9 im 5. Satz durchsetzen konnte. Auch Daniel Hennighausen war im mittleren Paarkreuz erfolgreich. Gegen Alexander Weiland konnte sich Michelsbergs Nummer 3 mit 3:1 durchsetzen.

 

Im hinteren Paarkreuz behielt der der TUSPO auch die Oberhand. Mannschaftsführer Jens Döring gewann gegen Marcel Roth mit 3:1 und Bob Lamps konnte sich gegen Frank Wangemann klar in 3 Sätzen dursetzen.

 

Zur Halbzeit lag Michelsberg I somit mit 8:1 in Führung und brauchte nur noch einen Erfolg zum Sieg.

 

Besagten Punkt holte zu Beginn der zweiten Hälfte Lars Merle durch seinen 3:0-Erfolg über Christian Brücher und machte damit den Erfolg für den TUSPO perfekt.

 

Nach diesem Sieg liegt Michelsberg I mit jetzt 26:8 Punkten auf dem 3. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Durch den deutlichen Sieg konnte man dank des besseren Spielverhältnisses an Felsberg II vorbeiziehen und sich damit alle Chancen auf den Relegationsplatz wahren. Im nächsten Spiel wartet mit dem TSV Eintracht 1863 Felsberg II ein direkter Konkurrent auf den TUSPO. Ein Sieg wäre ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg.

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

[Spielbericht Großalmerode I gegen Michelsberg I]

II. TT-Mannschaft weiterhin auf Erfolgskurs

(09.03.2018)

Einen starken Auftritt lieferte die II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des TSV 1911 Wasenberg. Am Ende lautete das Ergebnis 9:2 für den TUSPO. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt erreicht. Rein theoretisch ist zwar immer noch nicht ganz sicher, dass man die Klasse hält, allerdings kann man nach diesem erneuten Erfolg vom Klassenerhalt ausgehen.

 

Nun zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Stefan Pinhard und Christian Dickel hatten leichte Startschwierigkeiten gegen Udo Blumenauer und Karl-Heinz Wiegand, konnten sich aber letztlich in vier Sätzen durchsetzen. Wolfgang Gill und David Schmidt-Weigand zeigten eine starke Leistung gegen das Doppel 1 der Wasenberger, Marco Pöltl / Frank Müller, und gingen so schnell mit 2:0 Sätzen in Führung. Leider konnten sie diese Leistung in den folgenden Sätzen nicht ganz halten, so dass sie die Sätze 3 und 4 verloren. Damit fiel die Entscheidung im fünften Satz. Diesen konnten die beiden klar mit 11:5 für den TUSPO entscheiden.

 

Hingegen mussten sich Stefan Beckmann und Torsten Riehl im Doppel gegen Sergej Kromm und Nico Geisel in drei Sätzen geschlagen geben.

 

Mit dieser knappen Führung ging es in die Einzelbegegnungen. Diese liefen äußerst positiv für den TUSPO.

 

Stefan Pinhard siegte im vorderen Paarkreuz gegen Udo Blumenauer in vier Sätzen und sorgte so für die 3:1-Führung.

 

Wolfgang Gill zeigte eine gute und konzentrierte Leistung gegen Marco Pöltl und belohnte sich mit einem 5-Satz-Sieg, was das 4:1 für den TUSPO bedeutete.

 

Christian Dickel erkämpfte im Anschluss einen Sieg über drei Sätze gegen Sergej Kromm. Damit erhöhte er auf 5:1.

 

David Schmidt-Weigand spielte stark gegen Frank Müller auf und fuhr einen ungefährdeten 3-Satz-Sieg zum 6:1 ein.

 

Stefan Beckmann machte es spannend gegen Karl-Heinz Wiegand. Obwohl er in allen Sätzen spielbestimmend war, fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Diesen konnte Stefan Beckmann mit 13:11 für sich entscheiden und so zum 7:1 erhöhen.

 

Torsten Riehl hingegen musste sich leider in fünf Sätzen gegen Nico Geisel geschlagen geben, womit es 7:2 stand.

 

Mit dieser komfortablen Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war relativ schnell beendet, denn beide Spiele im vorderen Paarkreuz gingen erneut an den TUSPO, womit der Sieg von 9:2 feststand. So siegte Stefan Pinhard ungefährdet in drei Sätzen gegen Marco Pöltl und Wolfgang Gill ebenfalls souverän in drei Sätzen gegen Udo Blumenauer.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 17:13 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 4. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Wasenberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

III. TT-Mannschaft mit überraschendem Punktgewinn

(09.03.2018)

Ein überraschendes Unentschieden konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO gegen TTG Ottrau/Berfa IV erringen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleitung und der Dominanz in den Doppeln konnten die Michelsberger einen Punkt beim Tabellenersten der 1. Kreisklasse Gruppe Süd mitnehmen.

 

Schon der Einstieg der III. Mannschaft in die Doppel verlief sehr positiv. Zwar mussten sich Wolfgang Kirchhoff / Klaus Dieter Liess gegen Ottraus Doppel 1 Reinhold Stumpf / Reiner Burkhardt mit 0:3 geschlagen geben, dafür konnte sich Michelsbergs Doppel 1 durchsetzten. Timo Beckmann / Michael Göbel gewannen eine spannende und enge Partie gegen Daniel Kropf / Heinrich Ploch im 5. Satz mit 15:13 im 5. Satz. Auch im Doppel 3 konnte der TUSPO punkten. Hier bezwangen Johannes Kirchhoff / Tobias Kirchhoff Ottraus Doppel Harald Brethauer / Georg Hofmann klar mit 3:0.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Im vorderen Paarkreuz konnte Michelsberg seinen Vorsprung behaupten. Zwar musste sich Johannes Kirchhoff gegen Daniel Kropf in 3 umkämpften Sätzen geschlagen geben, doch Wolfgang Kirchhoff gewann gegen Reinhold Stumpf mit 3:1.

 

Im mittleren Paarkreuz blieb es ebenfalls ausgeglichen. Michael Göbel konnte sich gegen Reiner Burkhardt klar mit 3:0 durchsetzten. Timo Beckmann verlor gegen Heinrich Ploch in 4 Sätzen.

 

Blass blieb Michelsberg hinteres Paarkreuz. Ersatzmann Klaus Dieter Liess, der Hans-Jürgen Moritz vertreten musste, verlor klar gegen Harald Brethauer in 3 Sätzen. Tobias Kirchhoff musste sich gegen Georg Hofmann in 4 Sätzen geschlagen geben.

 

Damit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 4:5 zurück.

 

Der Auftakt in die zweite Hälfte blieb ausgeglichen. Wolfgang Kirchhoff konnte dank einer sehr starken Leistung gegen Daniel Kropf mit 3:1 gewinnen. Bitter war die Niederlage von Johannes Kirchhoff. Gegen Reinhold Stumpf verlor Kirchhoff trotz 2:1-Führung am Ende mit 7:11 im 5. Satz.

 

Sehr stark agierte Michelsbergs mittleres Paarkreuz. Timo Beckmann konnte sich gegen Reiner Burkhardt mit 3:1 durchsetzten und Michael Göbel gewann gegen Heinrich Ploch in 4 Sätzen, womit der TUSPO mit 7:6 in Führung ging.

 

Doch leider hielt die Führung nicht lange an. Tobias Kirchhoff verlor auch seine zweite Partie an diesem Tag. Gegen Harald Brethauer unterlag der Mannschaftsführer mit 1:3. Auch Klaus Dieter Liess hatte in seiner Partie das Nachsehen. Gegen Georg Hofmann musste er sich in 3 Sätzen geschlagen geben.

 

Damit musste die Entscheidung im Abschlussdoppel fallen. Hier trafen Timo Beckmann / Michael Göbel auf Reinhold Stumpf / ReinerBurkhardt. In einer spannenden und hochklassiken Partie konnten sich die Michelsberger mit 3:1 durchsetzten und dem TUSPO das Unentschieden sichern.

 

Durch die Punkteteilung liegt Michelsberg III mit jetzt 16:18 Punkten auf dem 6. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Bereits morgen hat der TUSPO die Möglichkeit durch einen Sieg gegen den TSV Lembach auf den 5. Tabellenplatz vorzurücken.

[Spielbericht Ottrau/Berfa IV gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Keisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft siegt bei Gill-Comeback

(06.03.2018)

Gleich doppelt freuen konnten sich die Akteure der II. TT-Mannschaft des TUSPO nach ihrer Partie gegen die TTF Knüll Oberaula I. Zum einen konnten die Michelsberger den 9:4-Erfolg über Oberaula feiern und damit sich weiter von den Abstiegsplätzen distanzieren, zum anderen konnte man Wolfgang Gill zurück in den Reihen des TUSPO begrüßen. Nach einer längeren Krankheitspause konnte Gill am vergangenen Samstag sein Comeback an die Platte feiern.

 

Doch nun zum Spielgeschehen: Schon der Auftakt in den Doppeln lief aus der Sicht des TUSPO sehr gut. Zwar unterlagen Wolfgang Gill / David Schmidt-Weigand gegen Oberaulas Doppel 1 Jürgen Richhardt / Lars Ickler mit 0:3, doch konnte sich anschließend Michelsbergs Doppel 1 Jens Döring / Christian Dickel in 3 Sätzen gegen Reiner Richardt-Stock / Thomas Mandt dursetzen. Auch im Duell der Doppel 3 war der TUSPO erfolgreich. Stefan Beckmann / Torsten Riehl gewannen gegen Patrick Loske / Helmut Euler mit 3:1.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Im vorderen und mittleren Paarkreuz blieb die Begegnung ausgeglichen. Wolfgang Gill unterlag in seiner Partie gegen Jürgen Richhardt mit 0:3, während Jens Döring gegen Lars Ickler mit 3:0 erfolgreich war. Anschließend musste sich David Schmidt-Weigand gegen Reiner Richardt-Stock in 4 Sätzen geschlagen geben. Eng ging es in der Partie zwischen Christian Dickel und Patrick Loske zu. Michelsbergs Nummer 3 lag schon mit 1:2 zurück, doch konnte er die Partie letztendich in 5 Sätzen für sich entscheiden.

 

Überlegen zeigte sich Michelsberg im hinteren Paarkreuz. Torsten Riehl, der Stefan Pinhard, der in der I. TT-Mannschaft zum Schläger griff, vertreten musste, konnte sich gegen Helmut Euler mit 3:1 durchsetzen. Auch Stefan Beckmann war erfolgreich. Gegen Thomas Mandt setzte sich der Mannschaftsführer der Zweiten klar in 3 Sätzen durch.

 

Somit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 6:3 in Führung.

 

Der Auftakt in den zweiten Abschnitt der Begegnung verlief äußerst eng und spannend. Im vorderen Paarkreuz unterlag Jens Döring gegen Jürgen Richhardt mit 2:3. Wolfgang Gill war dagegen in 5 Sätzen erfolgreich. Gegen Lars Ickler konnte Gill sein erstes Einzel nach seiner Erkrankung gewinnen.

 

Den Deckel auf die Partie machte Michelsbergs mittleres Paarkreuz. Christian Dickel setzte sich in 4 Sätzen gegen Reiner Richardt-Stock durch und David Schmidt-Weigand gewann seine Partie gegen Patrick Loske mit 3:1.

 

Nach diesem Erfolg liegt Michelsberg II mit jetzt 17:15 Punkten auf dem 5. Platz der Bezirksklasse Gruppe 7. Als nächster Gegner wartet am Freitag zu Hause der TSV 1911 Wasenberg II auf den TUSPO. Hier könnte man durch einen Sieg einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

[Spielbericht Knüll Oberaula I gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

I. TT-Mannschaft kommt nicht über Unentschieden hinaus

(03.03.2018)

Einen weiteren Rückschlag im Aufstiegskampf musste die I. TT-Mannschaft des TUSPO im vergangenen Spiel hinnehmen. Gegen den TTC 02 Dreienberg-Friedewald reichte es für Michelsberg am Ende nur für ein Unentschieden, wobei sich der TUSPO nach dem Spielverlauf mit der Punkteteilung zufrieden zeigen musste.

 

Der Auftakt in den Doppeln verlief sehr gut aus der Sicht des TUSPO. Daniel Hennighausen / Bob Lamps gewannen gegen Friedewalds Doppel 1 Marvin Roppel / Markus Schaub klar mit 3:0. Michelsbergs Doppel 1 war ebenfalls erfolgreich. Lars Merle / Nicco Holland-Jopp setzten sich gegen Bernd Wolf / Armin Brauner in 4 Sätzen durch. Lediglich Michelsbergs Doppel 3 Niklas Beckmann / Stefan Pinhard hatten gegen Jürgen Wetterau / UlrichSchaub mit 0:3 das Nachsehen.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier erlebte zunächst Nicco Holland-Jopp eine bittere 0:3-Niederlage gegen Marvin Roppel. Souverän war dagegen der Erfolg von Lars Merle. Michelsbergs Nummer 1 setzte sich in 3 Sätzen klar gegen Markus Schaub durch.

 

Chancenlos war Michelsberg im mittleren Paarkreuz. Niklas Beckmann verlor klar gegen Bernd Wolf mit 0:3 und Daniel Hennighausen unterlag gegen Armin Brauner in 4 Sätzen.

 

Ausgeglichen blieb es im hinteren Paarkreuz. Stefan Pinhard unterlag knapp gegen Jürgen Wetterau mit 2:3. Einen starken Auftritt hatte Bob Lamps. Gegen Ulrich Schaub konnte sich die Neuverpflichtung des TUSPO klar mit 3:0 durchsetzen.

 

Damit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 4:5 zurück.

 

Der zweite Abschnitt der Begegnung begann mit einer bitteren Niederlage für Lars Merle. Michelsbergs Nummer 1 lag gegen Marvin Roppel schon mit 2:0 in Führung, doch verlor Merle die folgenden 3 Sätze zum 4:6 Zwischenstand. Nicco Holland-Jopp konnte anschließend durch seinen 3:0-Erfolg über Markus Schaub auf 5:6 verkürzen.

 

Im mittleren Paarkreuz konnte Michelsberg auch im zweiten Durchgang keinen Erfolg einfahren. Daniel Hennighausen unterlag gegen Bernd Wolf mit 0:3 und Niklas Beckmann hatte gegen Armin Brauner ebenfalls in 3 Sätzen das Nachsehen. Damit lag der TUSPO mit 5:8 zurück und hatte nur noch Chancen auf ein Unentschieden.

 

Spannend wurde es in der Partie zwischen Bob Lamps und Jürgen Wetterau. Lamps lag schon mit 1:2-Sätzen zurück, fand dann aber die richtigen Mittel und konnte letztendlich in 5 Sätzen gewinnen. Auf 7:8 konnte Stefan Pinhard durch seinen 3:1-Erfolg über Ulrich Schaub verürzen.

 

Damit musste die Entscheidung der Partie im Abschlussdoppel fallen. Hier ließen Lars Merle / Nicco Holland-Jopp nichts anbrennen und setzten sich mit 3:0 gegen Marvin Roppel / Markus Schaub durch.

 

Nach diesem Unentschieden bleibt Michelsberg I mit jetzt 24:8 Punkten weiterhin auf dem 4. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Als nächster Gegner wartet die TG 1863 Großalmerode auf den TUSPO. Gegen den Tabellenelften muss unbedingt ein Sieg her, wenn die Michelsberger noch eine Chance auf den Aufstieg haben wollen.

[Spielbericht Dreienberg-Friedewald I gegen Michelsberg I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

IV. Mannschaft verliert trotz guter Leistung

(02.03.2018)

Trotz einer guten Leistung musste die IV. TT-Mannschaft des TUSPO die nächste Niederlage hinnehmen. Gegen die TTG Ottrau/Berfa V unterlagen die Michelsberger knapp mit 6:9.

 

Dabei sah der Auftakt in den Doppeln sehr vielverprechend aus. Zwar unterlagen Sascha Baumgart / Klaus Dieter Liess gegen Ottraus Doppel 1 Georg Hofmann / Hans Brethauer mit 0:3, doch war Michelsbergs Doppel 1 Dirk Herter / Tobias Trus anschließend gegen Konrad Kratz / Erik Stumpf in 4 Sätzen erfolgreich. Auch im Doppel 3 hatte Michelsberg die Nase vorn. Hier setzten sich Kevin Nette / Daniel Hosak gegen Roland Klemm / Gert Klaus mit 3:1 durch.

 

Damit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Im vorderen Paarkreuz blieb es ausgeglichen. So gewann Tobias Trus gegen Georg Hofmann mit 3:1. Dirk Herter hatte dagegen in 3 Sätzen das Nachsehen gegen Hans Brethauer.

 

Bitter lief es anschließend für den TUSPO im mittleren und hinteren Paarkreuz. Zunächst unterlag Kevin Nette gegen Konrad Kratz mit 0:3 und anschließend musste sich Sascha Baumgart gegen Roland Klemm ebenfalls in 3 Sätzen geschlagen geben. Hinten verlor Klaus Dieter Liess gegen Gert Klaus seine Partie mit 1:3. Besonders bitter war die Niederlage von Daniel Hosak. Gegen Erik Stumpf bot er eine starke Leistung, musste sich aber in 5 umkämpften Sätzen, wovon 4 bis in die erlängerung gingen, geschlagen geben.

 

Somit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 3:6 zurück.

 

Der zweite Durchgang begann im vorderen Paarkreuz wieder ausgeglichen. Dirk Herter verlor gegen Georg Hofmann mit 0:3. Tobias Trus war auch in seinem zweiten Einzel erfolgreich. Gegen Hans Brethauer setzte er sich in 3 Sätzen durch.

 

Auch im mittleren Paarkreuz konnte Michelsberg die Begegnung ausgeglichen gestalten. Sascha Baumgart konnte den 1:2-Satzrückstand gegen Konrad Kratz noch zu seinen Gunsten umbiegen und den TUSPO auf 5:7 wieder ranbringen. Allerdings war die Chance auf den Sieg durch die 1:3-Niederlage von Kevin Nette gegen Roland Klemm schnell wieder verflogen.

 

Die Chance auf ein Unentschieden warte nochmal Daniel Hosak durch seinen klaren 3:0-Erfolg über Gert Klaus. Den Schlusspunkt in der Partie setzte die Niederlage von Klaus Dieter Liess. Gegen Erik Stumpf verlor Michelsberg Nummer 6 in 3 Sätzen.

 

Nach dieser Niederlage liegt Michelsberg IV mit jetzt 4:26 Punkten auf dem 10. Platz der 2. Kreisklasse Gruppe Süd. Als nächster Gegner wartet der TTC 1952 Todenhausen V auf den TUSPO. Im Kellerduell gegen den Tabellenletzten will Michelsberg unbedingt einen Sieg einfahren.

[Spielbericht Ottrau/Berfa V gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Keisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft scheitert im Viertelfinale der Pokalendrunde

(25.02.2018)

Bei der Pokalendrunde der Bezirksklasse war für die II. TT-Mannschaft des TUSPO bereits nach dem Viertelfinale Schluss. Mit 0:4 unterlag der TUSPO der IV. Mannschaft des SVH 1945 Kassel. Allerdings ist dieses Ergebnis viel zu hoch ausgefallen, da drei Spiele knapp in fünf Sätzen verloren gingen.

 

Christian Dickel startete in überzeugender Manier gegen Alexander Salmen und lag auch verdient mit 2:0-Sätzen in Führung. Leider konnte er diese Leistung in der Folge nicht zeigen und musste sich letztlich in fünf Sätzen geschlagen geben.

 

Beim Einzel von Stefan Pinhard lief es zunächst gar nicht gut. Er verlor die ersten beiden Sätze gegen Fabian Reimann etwas unglücklich. Diesen 0:2-Satzrückstand konnte er jedoch in der Folge aufholen und die Sätze drei und vier für sich entscheiden. Allerdings musste auch er sich im fünften Satz knapp mit 9:11 geschlagen geben.

 

Stefan Beckmann konnte im Einzel gegen Florian Theede nicht viel ausrichten und verlor klar in drei Sätzen.

 

So lag der TUSPO nach den Einzeln mit 0:3 zurück und es folgte das Doppel. Auch hier mussten sich Stefan Pinhard und Christian Dickel knapp in fünf Sätzen gegen Alexander Salmen und Fabian Reimann geschlagen geben. Damit stand die Niederlage von 0:4 fest.

[Spielbericht SVH 1945 Kassel IV gegen Michelsberg II]

[Spielplan Pokalendrunde Bezirksklasse]

Negativserie der IV. TT-Mannschaft setzt sich fort

(24.02.2018)

Auch gegen die II. Mannschaft des SV RW Leimsfeld hat die IV. TT-Mannschaft eine Niederlage hinnehmen müssen. Lediglich ein Doppel und drei Einzel konnte der TUSPO für sich verbuchen, so dass das Endergebnis 4:9 lautete.

 

Nach Niederlagen der Doppel Sascha Baumgart / Jörg Wickert in vier Sätzen gegen Patrick Jasper / Kai Pfaff und Dirk Herter / Tobias Trus gegen Werner Bläse / Nancy Achternbosch in fünf Sätzen gelang es dem Doppel Kevin Nette / Daniel Hosak, sich in fünf Sätzen gegen Dominik Schmidt / Fabian Clobes durchzusetzen. Damit lag der TUSPO mit 1:2 zurück.

 

Tobias Trus verlor im Anschluss sein Einzel im vorderen Paarkreuz in fünf Sätzen gegen Patrick Jasper, was einen Rückstand von 1:3 bedeutete.

 

Dirk Herter hingegen konnte sich in fünf Sätzen gegen Werner Bläse behaupten und so zum 2:3 verkürzen.

 

Kevin Nette hatte im Anschluss in drei Sätzen das Nachsehen gegen Nancy Achternbosch, womit es 2:4 stand.

 

Auch Sascha Baumgart konnte sein folgendes Einzel gegen Kai Pfaff leider nicht erfolgreich gestalten. Vielmehr musste er sich in vier Sätzen zum 2:5 geschlagen geben.

 

Danach konnten zwei Erfolge im hinteren Paarkreuz für den TUSPO verbucht werden, womit man der Anschluss zum 4:5 hergestellt war. Daniel Hosak besiegte Dominik Schmidt in drei Sätzen, Jörg Wickert konnte ebenfalls einen 3-Satz-Sieg gegen Fabian Clobes einfahren.

 

Mit diesem knappen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Diese verlief jedoch nicht gut für den TUSPO, da alle folgenden vier Einzel verloren gingen und so die Niederlage 4:9 lautete. Zunächst musste sich Dirk Herter in fünf Sätzen gegen Patrick Jasper geschlagen geben, anschließend verlor Tobias Trus in drei Sätzen gegen Werner Bläse. Außerdem unterlagen Sascha Baumgart (gegen Nancy Achternbosch) und Kevin Nette (gegen Kai Pfaff) jeweils in drei Sätzen.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft nunmehr 4:24 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd nach wie vor den 10. Platz ein.

[Spielbericht Leimsfeld II gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft verliert Spitzenspiel

(23.02.2018)

Eine sehr schmerzhafte Niederlage musste die I. TT-Mannschaft des TUSPO im Spitzenspiel gegen den TTC Lax Bad Hersfeld I hinnehmen. Die Michelsberger unterlagen dem Aufstiegskonkurrenten mit 6:9.

 

Schon in den Doppeln lief es für den TUSPO nicht nach Plan. Zwar konnten sich Lars Merle / Nicco Holland-Jopp gegen Michael Borken / Jörn Hannes-Hühn mit 3:0 durchsetzen, doch mussten sich Daniel Hennighausen / Bob Lamps, nachdem sie im 4. Satz schon einen Matchball hatten, gegen Bad Hersfelds Doppel 1 Marc Hannes / Alexander Stezjuk mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben. Auch Michelsbergs Doppel 3 konnte keinen Sieg einfahren. Niklas Beckmann / Stefan Pinhard verloren ihre Partie gegen Christoph Bolz / Max Quant mit 1:3.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier musste Michelsberg zunächst einen sehr herben Dämpfer einstecken. Lars Merle verlor gegen Alexander Stezjuk mit 1:3 und Nicco Holland-Jopp musste sich Hersfelds Nummer 1 Marc Hannes in 4 Sätzen geschlagen geben.

 

Im mittleren Paarkreuz blieb die Begegnung ausgeglichen. Daniel Hennighausen konnte sich verdient gegen Christoph Bolz mit 3:1 durchsetzen. Bitter war die Niederlage von Niklas Beckmann. Gegen Michael Borken fand Beckmann zunächst überhaupt nicht ins Spiel und lag schnell mit 0:2 zurück. Doch kämpfte sich Michelsbergs Nachwuchstalent in die Partie und konnte zum 2:2 ausgleichen. Doch ging Michelsbergs Nummer 4 im 5. Satz Kraft und Konzentration flöten und er unterlag klar mit 4:11.

 

Auch im hinteren Paarkreuz aggierte Michelsberg auf Augenhöhe. Zwar unterlag Bob Lamps gegen Max Quant mit 1:3, doch konnte sich Stefan Pinhard anschließend gegen Jörn Hannes-Hühn klar in 3 Sätzen durchsetzen.

 

Zur Halbzeit lag der TUSPO somit mit 3:6 zurück.

 

Den Auftakt in den zweiten Einzeldurchgang konnte der TUSPO ausgeglichen gestalten. Michelsbergs Nummer 1 Lars Merle verlor auch seine zweite Patie an diesem Tag. Gegen Marc Hannes unterlag Merle mit 1:3. Nicco Holland-Jopp konnte sich in einer spannenden und nervenaufreibenden Partie gegen Alexander Stezjuk durchsetzen. Holland-Jopp lag schon souverän mit 2:0 in Führung, verlor dann aber den Faden und musste den 2:2-Ausgleich hinnehmen. Erst im 5. Satz konnte Michelsbergs Nummer 2 wieder an die Leistung aus den ersten beiden Sätzen anknüpfen und gewann abschließend mit 11:8.

 

Auch im mittleren Paarkreuz blieb es erneut ausgeglichen. Daniel Hennighausen, der eine ganzstarke Leistung zeigte, gewann gegen Michael Borken verdient in 4 Sätzen. Chancenlos war dagegen Niklas Beckmann, der gegen Christoph Bolz klar mit 0:3 verlor.

 

Hoffnung auf ein Unentschieden machte nochmal der Erfolg von Bob Lamps. Gegen Jörn Hannes-Hühn konnte sich der neue Mann beim TUSPO mit 3:0 durchsetzen und so seinen ersten Einzelerfolg für Michelsberg einfahren. Allerdings musste der TUSPO anschließend alle Hoffnungen auf ein Unentschieden begraben, da Stefan Pinhard gegen Max Quant klar mit 0:3 den Kürzeren zog.

 

Nach dieser Niederlage liegt Michelsberg I mit jetzt 23:7 Punkten auf dem 4. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Als nächster Gegner wartet der TTC 02 Dreienberg-Friedewald I auf den TUSPO. Hier ist man zum Siegen verpflichtet, wenn man nochmal eine Chance auf den Aufstieg haben möchte.

[Spielbericht Michelsberg I gegen Lax Bad Hersfeld I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

III. TT-Mannschaft verschafft sich weiter Luft im Abstiegskampf

(19.02.2018)

Durch den dritten Erfolg in der Rückrunde konnte sich die III. TT-Mannschaft des TUSPO weiter Luft im Abstiegskampf verschaffen. Gegen den direkten Konkurrenten SV Niedergrenzebach II setzten sich die Michelsberger verdient mit 9:3 durch.

 

Schon in den Doppeln zeigte sich der TUSPO überlegen. Zunächst konnte sich Michelsbergs Doppel 1 Torsten Riehl / Wolfgang Kirchhoff mit etwas Mühe gegen Hans Lang / Reiner Apelt in 5 Sätzen gewinnen. Sehr stark spielte Michelsbergs Doppel 2 auf. Timo Beckmann / Michael Göbel bezwangen Niedergrenzebachs Doppel 1 Jörg Wurmbach / Paul Fenner souverän in 5 Sätzen. Bitter war anschießend die Niederlage von Michelsbergs Doppel 3. Tobias Kirchhoff / Tobias Trus lagen gegen Rainer Bernhardt / Harald Haber schon mit 2:0 in Führung, mussten sich aber letztendlich in 5 Sätzen geschlagen geben.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier blieb es zunächst ausgeglichen. Torsten Riehl konnte sich in 4 Sätzen gegen Hans Lang durchsetzen. Deutlich war dagegen die 0:3-Niederlage von Wolfgang Kirchhoff gegen Niedergrenzebachs Nummer 1 Jörg Wurmbach.

 

Überlegen war der TUSPO im mittleren Paarkreuz. Timo Beckmann setzte sich in einer engen Begegnung mit 3:2 gegen Paul Fenner durch. Ebenfalls erfolgreich war Michael Göbel. Gegen Reiner Apelt gewann Michelsbergs Nummer 4 souverän in 4 Sätzen.

 

Im hinteren Paarkreuz sah es zunächst auch nach einer klaren Sache aus. Tobias Kirchhoff hatte seinen Gegner Harald Haber klar im Griff und lag schon mit 2:0 in Front, doch verlor Michelsbergs Mannschaftsführer anschießend völlig den Faden und verlor letztendlich mit 9:11 im 5. Satz. Sehr stark spielte Ersatzmann Tobias Trus, der den fehlenden Johannes Kirchhoff vertrat, auf. Gegen Rainer Bernhardt gewann Trus souverän mit 3:0 und baute seine persönliche Bilanz auf 5:0 Spiele in der 1. Kreisklasse aus.

 

Zur Halbzeit lag der TUSPO mit 6:3 in Führung.

 

Der zweite Einzeldurchgang begann mit einer ganz engen Partie zwischen Torsten Riehl und Jörg Wurmbach. Michelsbergs Nummer 1 lag schon mit 0:2 zurück, doch fand er anschießend den Schlüssel zum Erfolg und setzte sich letztendlich mit 3:2 durch. Sehr einseitig war dagegen die Partie zwischen Wolfgang Kirchhoff und Hans Lang. Michelsbergs Nummer 2 behielt mit 3:0 klar die Oberhand.

 

Den Schlusspunkt in der Begegnung setzte Timo Beckmann durch seinen klaren und souveränen 3:0-Sieg gegen Reiner Apelt.

 

Nach diesem Erfolg liegt Michelsberg III mit jetzt 15:17 Punkten weiterhin auf dem 7. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Wie schon zu Beginn erwähnt, hat sich der TUSPO weiter Luft zu den Abstiegsrängen verschafft. Auf den ersten direkten Absteiger Lembach hat man jetzt 8 Punkte Vorsprung. Als nächster Gegner wartet am 9. März mit dem Tabellenführer TTG Ottrau/Berfa IV eine fast unlösbare Aufgabe auf den TUSPO.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Niedergrenzebach II]

[Tabelle 1. Keisklasse Gruppe Süd]

Erneute Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(18.02.2018)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat ihr Serienspiel gegen die II. Mannschaft des TSV Gilsatal 1914 mit 3:9 verloren.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Zwar sorgten Tobias Trus und Sascha Baumgart durch einen 4-Satz-Sieg gegen Karl-Heinz Schmidt und Heinz Kohl für die 1:0-Führung, doch mussten sich im Anschluss Karl-Heinz Germann und Jörg Wickert in drei Sätzen gegen Karin Wiedner und Sandra Martin-Pabst sowie Kevin Nette und Lukas Herter ebenfalls in drei Sätzen gegen Dirk Viernau und Dennis Knauff geschlagen geben.

 

Tobias Trus eröffnete die erste Einzelrunde mit einem knappen 4-Satz-Sieg gegen Karl-Heinz Schmidt und glich so zum 2:2 aus.

 

Leider ging es so für den TUSPO nicht weiter. Vielmehr gingen die folgenden fünf Einzel verloren, womit man mit 2:7 in Rückstand geriet. Sascha Baumgart verlor in vier Sätzen gegen Karin Wiedner, Karl-Heinz Germann ebenfalls in vier Sätzen gegen Dirk Viernau, Kevin Nette in drei Sätzen gegen Heinz Kohl, Jörg Wickert ebenfalls in drei Sätzen gegen Sandra Martin-Pabst sowie zum Abschluss der ersten Einzelrunde Lukas Herter in drei Sätzen gegen Dennis Knauff.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete aber auch gleich wieder mit einer Niederlage für den TUSPO. Tobias Trus musste sich trotz gewonnenem ersten Satz in vier Sätzen gegen Karin Wiedner geschlagen geben, womit es 2:8 stand.

 

Sascha Baumgart konnte dank einer guten kämpferischen Leistung im Anschluss zum 3:8 verkürzen, er bezwang Karl-Heinz Schmidt in fünf Sätzen.

 

Karl-Heinz Germann war danach gegen Heinz Kohl klar unterlegen und verlor deutlich in drei Sätzen, womit die Niederlage von 3:9 feststand.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4: 22 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 10. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Gilsatal II]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Wichtiger Sieg der II. TT-Mannschaft

(17.02.2018)

Einen wichtigen 9:6-Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid eingefahren. Entscheidend für diese Erfolg war, dass der TUSPO in der derzeit stärksten Aufstellung antreten konnte und Sebbeterode-Winterscheid mit zwei Ersatzspielern in dieses Spiel ging.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Jens Döring und David Schmidt-Weigand zeigten gegen Otto Plamper und Martin Kolb zu Anfang eine starke Leistung und führten auch verdient mit 2:0 Sätzen. Allerdings konnten die beiden diese Leistung in den folgenden Sätzen leider nicht mehr zeigen und mussten sich letztlich in fünf Sätzen geschlagen geben.

 

Ganz anders verlief das Doppel von Stefan Pinhard und Christian Dickel. Die beiden lagen gegen Jörg Kaschlaw und Michael Brenzel zunächst mit 0:2-Sätzen zurück, konnten sich in der Folge in die Partie zurückkämpfen und feierten daher am Ende einen 5-Satz-Sieg zum 1:1.

 

Im dritten Doppel waren Stefan Beckmann und Torsten Riehl klar gegen Ulrich Gerhold und Waldemar Kramer überlegen und siegten daher verdient in vier Sätzen.

 

Mit dieser knappen 2:1-Führung ging es in die Einzelbegegnungen. Hier startete der TUSPO mit einem überzeugenden 3-Satz-Sieg durch Stefan Pinhard gegen Jörg Kaschlaw, was das 3:1 bedeutete.

 

Leider musste sich danach Jens Döring in vier Sätzen gegen Otto Plamper geschlagen geben, womit es nur noch 3:2 stand.

 

Auch David Schmidt-Weigand konnte sein Einzel trotz guter Leistung gegen Martin Kolb leider nicht gewinnen. Vielmehr musste er sich in fünf Sätzen geschlagen geben. Damit stand es 3:3.

 

Christian Dickel brachte den TUSPO danach mit 4:3 in Führung, er war gegen Michale Brenzel klar überlegen und fuhr einen überzeugenden 3-Satz-Sieg ein.

 

Im hinteren Paarkreuz gingen dann beide Partien an den TUSPO, womit man mit 6:3 in Führung ging. Zunächst siegte Torsten Riehl in drei Sätzen gegen Ulrich Gerhold und anschließend Stefan Beckmann ebenfalls in drei Sätzen gegen Waldemar Kramer.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete leider mit einer 4-Satz-Niederlage von Jens Döring gegen Jörg Kaschlaw, was das 6:4 bedeutete.

 

Stefan Pinhard konnte an seine gute Leistung aus seinem ersten Einzel anknüpfen und sich auch gegen Otto Plamper in drei Sätzen zum 7:4 durchsetzen.

 

Christian Dickel musste sich im Anschluss in drei umkämpften Sätzen gegen Martin Kolb zum 7:5 geschlagen geben.

 

Genauso erging es David Schmidt-Weigand gegen Michael Brenzel. Auch er musste sich in drei Sätzen zum 7:6 geschlagen geben.

 

Den Sieg zum 9:6 sicherten dann die beiden TUSPO-Akteure im hinteren Paarkreuz. Stefan Beckmann setzte sich in drei Sätzen gegen Ulrich Gerhold durch und Torsten Riehl ebenfalls in drei Sätzen gegen Waldemar Kramer.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 13:13 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 6. Platz ein.

[Spielbericht Sebbeterode-Winterscheid II gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Unglückliche Niederlage der III. TT-Mannschaft

(17.02.2018)

Im Meisterschaftsspiel der 1. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die I. Mannschaft des SV Densberg 1982 hat die III. TT-Mannschaft eine knappe und etwas unglückliche Niederlage von 7:9 hinnehmen müssen. Diese resultiert insbesondere daraus, dass zwar im hinteren Paarkreuz alle Spiele, jedoch im vorderen und mittleren Paarkreuz jeweils nur ein Einzel und auch insgesamt nur ein Doppel für den TUSPO verbucht werden konnten.

 

So lautete der Zwischenstand nach den eingangs gespielten Doppeln 1:2. Zunächst mussten sich Wolfgang Kirchhoff und Michael Göbel in vier Sätzen gegen Horst Kramer und Wolfgang Thiel geschlagen geben. Johannes Kirchhoff und Tobias Kirchhoff mussten eine unglückliche 5-Satz-Niederlage gegen Michael Heitmann und Günther Schlemmer hinnehmen. Hingegen waren Hans-Jürgen Moritz und Tobias Mühling in vier Sätzen gegen Olaf Aubel und Mario Möller erfolgreich.

 

Nun ging es in die Einzelbegegnungen. Hier konnte Wolfgang Kirchhoff durch einen 3-Satz-Erfolg gegen Günther Schlemmer zum 2:2 ausgleichen.

 

Allerdings geriet der TUSPO postwendend wieder in Rückstand. Johannes Kirchhoff war gegen Michael Heitmann mehr oder weniger chancenlos und unterlag in drei Sätzen. Auch Michael Göbel musste eine Niederlage hinnehmen, er verlor in vier Sätzen gegen Wolfgang Thiel. Schließlich verlor auch Hans-Jürgen Moritz sein Einzel gegen Horst Kramer in vier Sätzen, womit es 2:5 stand.

 

Tobias Kirchhoff konnte im Anschluss durch einen klaren 3-Satz-Sieg gegen Mario Möller auf 3:5 verkürzen.

 

Den Anschluss zum 4:5 erkämpfte danach Tobias Mühling. Er setzte sich in drei Sätzen gegen Olaf Aubel durch.

 

Damit lag man mit Abschluss der ersten Einzelrunde nur knapp zurück und man konnte immer noch auf einen Erfolg hoffen.

 

Allerdings gingen gleich wieder beide Einzel im vorderen Paarkreuz verloren, womit es 4:7 stand. Wolfgang Kirchhoff unterlag in drei Sätzen gegen Michael Heitmann und Johannes Kirchhoff in vier Sätzen gegen Günther Schlemmer.

 

Michael Göbel musste sich auch in seinem zweiten Einzel geschlagen geben. Er unterlag nach fünf umkämpften Sätzen gegen Horst Kramer, was das 4:8 bedeutete.

 

Hans-Jürgen Moritz konnte sich im Anschluss in drei Sätzen gegen Wolfgang Thiel durchsetzen und so zum 5:8 verkürzen.

 

Erfreulich waren dann die beiden Siege im hinteren Paarkreuz, womit der Anschluss zum 7:8 hergestellt war. Tobias Kirchhoff siegte in vier Sätzen gegen Olaf Aubel und Tobias Mühling in drei Sätzen gegen Mario Möller.

 

Nun hoffte man zumindest noch auf ein Unentschieden durch einen Erfolg im Abschlussdoppel. Diese Hoffnung musste man jedoch schnell wieder begraben, denn Wolfgang Kirchhoff und Michael Göbel waren in drei knappen Sätzen gegen Michael Heitmann und Günther Schlemmer unterlegen. Damit stand die Niederlage von 7:9 fest.

 

Mit dieser Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 13:17 Punkte und nimmt in der Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 7. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Densberg]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Rückschlag für I. TT-Mannschaft im Kampf um die Meisterschaft

(16.02.2018)

Im Spitzenspiel der Bezirksoberliga Gruppe 2 hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen eine 4:9-Niederlage hinnehmen müssen und dabei einen herben Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft erlitten.

 

Ausschlaggebend für diese Niederlage war sicherlich auch, dass der TUSPO zu Beginn alle drei Doppel verlor.

 

Daniel Hennighausen und Jens Döring waren in drei Sätzen gegen Andreas Achternbosch und Rasul Hartmann unterlegen. Lars Merle und Nicco Holland-Jopp mussten sich in fünf Sätzen (12:14 im fünften Satz) gegen Marc Luckhart und Valentin Best geschlagen geben. Auch Niklas Beckmann und Bob Lamps, der erstmalig zum Einsatz kam, schafften es nicht, für den TUSPO erfolgreich zu sein. Vielmehr mussten sich die beiden im Doppel gegen Jona Henrich und Marc Hofmann in vier Sätzen geschlagen geben.

 

Mit diesem 0:3-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Hier startete der TUSPO mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz und verkürzte so zum 2:3. Nicco Holland-Jopp war gegen Marc Luckhart klar spielbestimmend und konnte so einen 3-Satz-Sieg feiern. Lars Merle konnte danach einen Sieg in vier Sätzen gegen Andreas Achternbosch einfahren.

 

Leider ging es so erfolgreich für den TUSPO nicht weiter, denn die folgenden vier Einzel gingen verloren, womit es 2:7 stand. Niklas Beckmann hatte gegen Rasul Hartmann in drei Sätzen das Nachsehen. Daniel Hennighausen, der durch eine Grippe etwas geschwächt war, musste sich etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Jona Henrich geschlagen geben. Jens Döring war gegen Marc Hofmann in drei Sätzen unterlegen. Schließlich musste sich Bob Lamps, bei dem erkennbar war, dass ihm Spielpraxis fehlt, in drei Sätzen gegen Valentin Best geschlagen geben.

 

Mit diesem hohen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Auch hier startete der TUSPO mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz und verkürzte auf 4:7. Lars Merle setzte sich in fünf Sätzen gegen Marc Luckhart durch. Auch Nicco Holland-Jopp musste über fünf Sätze kämpfen. Letztlich konnte er sich aber im fünften Satz mit 11:7 gegen Andreas Achternbosch behaupten.

 

Mehr als diese Ergebniskorrektur war jedoch an diesem Abend für den TUSPO nicht drin, denn die folgenden beiden Einzel im mittleren Paarkreuz gingen wieder verloren, womit die Niederlage 4:9 lautete. So musste sich zunächst Daniel Hennighausen in drei Sätzen gegen Rasul Hartmann geschlagen geben. Anschließend erging es Niklas Beckmann gegen Jona Henrich genauso, auch er musste eine 3-Satz-Niederlage hinnehmen.

 

Mit dieser Niederlage hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 23:5 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2 aktuell den 4. Platz ein. Auch dürfte damit die Meisterschaft in der Bezirksoberliga und der direkte Aufstieg in die Verbandsliga nicht mehr zu erreichen sein. Will man zumindest noch den 2. Platz und damit die Relegation um den Aufstieg erreichen, muss im nächsten Spiel am Freitag, 23. Februar 2018 – 20:00 Uhr – im Gemeinschaftshaus Michelsberg, in dem es gegen den TTC Lax Bad Hersfeld geht, auf jeden Fall ein Sieg her.

[Spielbericht Todenhausen gegen Michelsberg]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

II. TT-Mannschaft qualifziert sich für Pokalendrunde

(16.02.2018)

Durch einen 4:3-Sieg gegen die I. Mannschaft des SC Neukirchen 1864 hat sich die II. TT-Mannschaft des TUSPO für die Pokalendrunde der Bezirksklasse qualifiziert.

 

Dabei lief es für den TUSPO zu Beginn der Partie nicht gerade optimal. Zwar setzte sich zunächst Stefan Pinhard in vier Sätzen gegen Roman Mandraburke durch, doch mussten sich zunächst David Schmidt-Weigand in drei Sätzen gegen Artur Sauer sowie Stefan Beckmann ebenfalls in drei Sätzen gegen Stephan Fink geschlagen geben. Damit lag der TUSPO mit 1:2 zurück.

 

Den Ausgleich zum 2:2 erzielte im Anschluss das Doppel Stefan Pinhard / David Schmidt-Weigand, das sich in fünf Sätzen gegen Artur Sauer / Stephan Fink behaupten konnte.

 

Anschließend brachte Stefan Pinhard den TUSPO mit 3:2 in Führung. Er zeigte gegen Artur Sauer eine starke Leistung und siegte verdient in vier Sätzen.

 

Stefan Beckmann hingegen musste sich auch in seinem zweiten Einzel etwas unglücklich in drei Sätzen gegen Roman Mandraburke geschlagen geben, womit es 3:3 stand.

 

Damit musste die Entscheidung über Sieg oder Niederlage im letzten Einzel fallen. Hier hatte David Schmidt-Weigand gegen Stephan Fink klar die Nase vorn und feierte einen überzeugenden 3-Satz-Sieg, womit das Endergebnis 4:3 für den TUSPO lautete.

 

Wie eingangs bereits erwähnt, hat sich die II. TT-Mannschaft damit für die Pokalendrunde der Bezirksklasse qualifiziert. Diese findet am 25. Februar 2018 - 10:00 Uhr - in der Großsporthalle Richtsberg - Gesamtschule - in Marburg statt, Ausrichter ist der TTC 1951 Ginseldorf.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Neukirchen]

IV. TT-Mannschaft scheitert im Viertelfinale des Pokals

(10.02.2018)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO ist im Viertelfinale des Kreispokals der 2. Kreisklasse gegen die IV. Mannschaft des SC RW 1959 Riebelsdorf ausgeschieden. Und das, obwohl Riebelsdorf nur mit zwei Spielern antreten konnte. Der TUSPO konnte lediglich einen kampflosen Punkt bei der 1:4-Niederlage für sich verbuchen.

 

So verlor zunächst Sascha Baumgart in vier Sätzen gegen Marc-Christopher Schmitt. Anschließend erging es Kevin Nette genauso gegen Danny Schultheis, womit es 0:2 stand.

 

Der Anschluss zum 1:2 kam durch einen kampflosen Sieg von Daniel Hosak zustande.

 

Im danach folgenden Doppel waren Daniel Hosak und Kevin Nette in vier Sätzen gegen Danny Schultheis und Marc-Christopher Schmitt unterlegen, was das 1:3 bedeutete.

 

Den Schlusspunkt zur 1:4-Niederlage bildete das Einzel von Sascha Baumgart gegen Danny Schultheis. Leider musste sich Sascha Baumgart jedoch in fünf Sätzen knapp geschlagen geben. Damit war an dieser Stelle die Pokalendrunde für die IV. TT-Mannschaft des TUSPO beendet.

[Spielbericht Pokalspiel Michelsberg IV gegen Riebelsdorf IV]

III. TT-Mannschaft mit Unentschieden gegen Zimmersrode II

(10.02.2018)

8:8 unentschieden hieß es am Ende der Begegnung zwischen dem TUSPO 1930 Michelsberg III und dem TuS 1911 Zimmersrode II. Ein Ergebnis, mit dem sich die TUSPO-Akteure sehr zufrieden zeigten, da man in der Hinrunde noch mit 7:9 verloren hatte und mit Johannes und Tobias Kirchhoff zwei wichtige Stammkräfte fehlten. Doch konnten Dirk Herter und Tobias Trus als Ersatzspieler durch vier Einzelerfolge mehr al überzeugen.

 

Nach den Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Michelsbergs Doppel 1 Wolfgang Kirchhoff / Hans-Jürgen Moritz setzte sich gegen Alexander Steffens / Bodo Maaß verdient mit 3:1. Ärgerlich und zu deutlich fiel die 0:3-Niederlage von Timo Beckmann / Michael Göbel gegen Jonathan Brinkmann / Justus Wiegand aus. Deutlich war dagegen das 0:3 von Dirk Herter / Tobias Trus gegen Steffen Engelhardt-Pfeuffer / Heinz Meyer.

 

In den Einzelbegegnungen ging es zunächst ausgeglichen weiter. Wolfgang Kirchhoff bezwang Justus Wiegand mit 3:1, während Timo Beckmann gegen Jonathan Brinkmann in 4 Sätzen das Nachsehen hatte.

 

Bitter lief es für den TUSPO anschließend im mittleren Paarkreuz. Zunächst unterlag Michael Göbel gegen Steffen Engelhardt-Pfeuffer klar mit 0:3 und anschließend verlor Hans-Jürgen Moritz, der gegen Alexander Steffens schon drei Matchbälle hatte, im 5. Satz mit 10:12.

 

Sehr stark präsentierte sich Michelsbergs hinteres Paarkreuz. Dirk Herter, der den fehlenden Johannes Kirchhoff vertreten musste, gewann seine Partie gegen Bodo Maaß klar mit 3:0. Ersatzmann Tobias Trus, der Mannschaftsführer Tobias Kirchhoff ersetzte, konnte sich dank einer starken Leistung in 5 Sätzen gegen Heinz Meyer durchsetzen.

 

Zur Halbzeit lag der TUSPO mit einem 4:5-Rückstand noch absolut in Schlagdistanz.

 

Doch sah der Auftakt in die zweite Einzelrunde nicht besonders vielversprechend aus. So unterlag zunächst Wolfgang Kirchhoff gegen Jonathan Brinkmann mit 1:3 und Timo Beckmann, der im dritten Satz das Spiel eigentlich schon in der Hand hatte, verlor letztendlich in 4 Sätzen gegen Justus Wiegand.

 

Allerdings waren anschließend Michelsbergs mittleres und hinteres Paarkreuz nicht zu schlagen und brachten den TUSPO erstmals in der Partie in Front. Zunächst gewann Michael Göbel klar mit 3:0 gegen Alexander Steffens. Hans-Jürgen Moritz musste auch in seiner zweiten Partie über 5 Sätze gehen. Gegen Steffen Engelhardt-Pfeuffer lag Moritz schon mit 2:0 in Führung, doch verletzte er sich im weiteren Spielverlauf am Rücken und verlor völlig den Faden. Erst im 5. Satz konnte sich Michelsbergs Nummer 4 den Schmerz ausblenden und die Partie mit 11:6 klarmachen. Anschließend konnte sich Dirk Herter gegen Heinz Meyer in 4 Sätzen durchsetzen. Tobias Trus konnte durch seinen 3:1-Erfolg gegen Bodo Maaß dem TUSPO das Unentschieden sichern.

 

Dass es für den TUSPO nicht zum Sieg reichen würde, wurde im Abschlussdoppel schnell deutlich, da Wolfgang Kirchhoff / Hans-Jürgen Moritz gegen Jonathan Brinkmann / Justus Wiegand klar mit 0:3 den Kürzeren zogen.

 

Nach diesem Unentschieden bleibt Michelsberg III mit aktuell 13:15 Punkten auf dem 7. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Als nächster Gegner wartet am Samstag der SV Densberg I auf den TUSPO. Auch in dieser Partie wäre mindestens ein Punktgewinn für die Michelsberger wichtig, um sich im Abstiegskampf weiter Luft zu verschaffen.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Zimmersrode II]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Niederlage der II. TT-Mannschaft fällt zu hoch aus

(09.02.2018)

Mit 3:9 hat die II. TT-Mannschaft ihr Meisterschaftsspiel in der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die III. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen verloren. Jedoch spiegelt dieses Ergebnis nicht den Spielverlauf wider. Schaut man sich den Spielbericht an, stellt man fest, dass beispielsweise die drei 5-Satz-Spiele alle knapp verloren gingen und auch weitere Spiele im Ergebnis umkämpft waren. Mit etwas mehr Glück wäre somit zumindest der ein oder andere Punkt mehr drin gewesen.

 

Zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Zunächst musste sich Doppel 1, Stefan Pinhard / Cristian Dickel, in drei Sätzen gegen Mathias Velten / Patrick Möller geschlagen geben. Anschließend erging es David Schmidt-Weigand / Johannes Kirchhoff genauso gegen  Andreas Petrausch / Jens Schneider.

 

Im dritten Doppel ging es sehr spannend zu. Letztlich mussten sich Stefan Beckmann und Torsten Riehl jedoch etwas unglücklich im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben.

 

Mit diesem Rückstand ging es in die Einzelpartien. Hier startete der TUSPO im vorderen Paarkreuz mit einem relativ souveränen Sieg in drei Sätzen durch Stefan Pinhard gegen Andreas Petrausch, womit es 1:3 stand.

 

Christian Dickel spielte anschließend stark gegen Mathias Velten auf, gewann dadurch auch die ersten beiden Sätze, konnte diese Leistung aber leider in der Folge nicht aufweisen und unterlag daher in fünf Sätzen zum 1:4.

 

David Schmidt-Weigand konnte gegen Jens Schneider nicht viel ausrichten und verlor in drei Sätzen zum 1:5.

 

Stefan Beckmann war zu Beginn der Partie gegen Jürgen Ponzer nicht richtig bei der Sache und geriet dadurch schnell mit 0:2-Sätzen in Rückstand. In der Folge gelang es ihm, etwas besser ins Spiel zu kommen und den dritten Satz zu gewinnen. Allerdings war das Spiel nach dem vierten Satz beendet, da er diesen leider verlor und damit das gesamte Einzel, womit es 1:6 stand.

 

Torsten Riehl verlor im Anschluss in drei Sätzen gegen Patrick Möller, was das 1:7 bedeutete.

 

Johannes Kirchhoff zeigte danach eine gute Leistung gegen  Volker Hofmann und hatte gute Chancen, sein Einzel erfolgreich zu gestalten. Leider musste er sich jedoch in vier umkämpften Sätzen geschlagen geben. Damit lag der TUSPO nach Abschluss der ersten Einzelrunde mit 1:8 zurück.

 

Die zweite Einzelrunde startete mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz, wodurch man auf 3:8 verkürzen konnte. Stefan Pinhard war auch gegen Mathias Velten klar spielbestimmend und siegte verdient in drei Sätzen. Auch Christian Dickel zeigte eine gute Leistung gegen Andreas Petrausch und fuhr einen ungefährdeten 3-Satz-Sieg ein.

 

Leider ging es so positiv für den TUSPO nicht weiter. Vielmehr musste sich David Schmidt-Weigand in seinem Einzel nach großem Kampf in fünf Sätzen gegen Jürgen Ponzer geschlagen geben, womit das Endergebnis 3:9 lautete.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 11:13 Punkte und belegt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 6. Platz.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Todenhausen III]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

I. TT-Mannschaft siegt mit Mühe

(03.02.2018)

Ein wahrer Kraftakt war der Erfolg der I. TT-Mannschaft des TUSPO gegen den TTV Oberhone. Hatte man sich in der Hinrunde noch klar mit 9:1 durchsetzen können erwies sich der Tabellen 11. als harten Gegner für die TUSPO-Akteure, die sich aber schlussendlich über ein 9:6 freuen konnten.

 

Schon nach den Doppeln zeigte sich, dass es eine äußerst schwierige Aufgabe für den TUSPO werden würde. Zwar setzte sich Michelsbergs Doppel Nicco Holland-Jopp / Christian Dickel gegen Markus Sosna / Frank Kirschner klar mit 3:0, doch verlor anschließend das Doppel 1 des TUSPO Daniel Hennighausen / Jens Döring in 4 Sätzen gegen Björn Pröger / Heiko Pröger. Abschließend hatten Niklas Beckmann / Stefan Pinhard mit 2:3 das Nachsehen gegen Florian Schober / Florian Böttner.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier präsentierte sich Michelsbergs vorderes Paarkreuz gewohnt stark. Vor allem die Leistung von Daniel Hennighausen, der durch das Fehlen von Lars Merle an Position 2 gerutscht war, muss an dieser Stelle herausgehoben werden. Der 23jährige setzte sich gegen Björn Pröger klar mit 3:0 durch. Ebenfalls erfolgreich Nicco Holland-Jopp, der den TUSPO durch seinen 3:1-Erfolg über Florian Schober mit 3:2 in Führung brachte.

 

Ausgeglichen blieb im mittleren und hinteren Paarkreuz. Hier musste sich Jens Döring gegen Florian Böttner mit 0:3 geschlagen geben. Schwer tat sich Niklas Beckmann, der in seiner Partie gegen Heiko Pröger 8 Matchbälle vergab, aber am Ende mit 16:14 im 5. Satz die Nase vorn hatte. Ersatzmann Christian Dickel verlor gegen Markus Sosna in 4 Sätzen, während sich Stefan Pinhard mit gegen Frank Kirschner durchsetzen konnte.

 

Somit lag der TUSPO mit 5:4 zur Halbzeit knapp in Führung.

 

Für die Vorentscheidung sorgte Michelsbergs vorderes Paarkreuz. Zunächst konnte sich Nicco Holland-Jopp gegen Björn Pröger mit 3:1 durchsetzen und anschließend gewann Daniel Hennighausen seine Partie gegen Florian Schober in 4 Sätzen.

 

Das mittlere und hintere Paarkreuz blieben erneut ausgeglichen. Niklas Beckmann machte es auch in seinem zweiten Spiel spannend. Michelsbergs Nummer 3 lag schon gegen Florian Böttner mit 1:2-Sätzen zurück, konnte letztendlich die Partie aber im 5. Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Jens Döring verlor gegen Heiko Pröger mit 1:3 und Stefan Pinhard hatte gegen Markus Sosna mit 0:3 das Nachsehen. Den Schlusspunkt setzte Christian Dickel mit seinem 3:0-Erfolg gegen Frank Kirschner.

 

Nach diesem Erfolg bleibt Michelsberg I mit jetzt 23:3 Punkten auf dem 2. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Am 16. Februar will der TUSPO dann durch einen Sieg im Spitzenspiel gegen den TTC Todenhausen I den Sprung auf Platz 1 perfekt machen.

[Spielbericht Oberhone I gegen Michelsberg I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Klare Niederlage der II. TT-Mannschaft

(03.02.2018)

Eine deutliche Niederlage von 1:9 hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des SV Rot-Weiß Leimsfeld hinnehmen müssen. Diese Niederlage ist insbesondere der Tatsache geschuldet, dass der TUSPO stark ersatzgeschwächt antreten musste. Das hatte zur Folge, dass beispielsweise David Schmidt-Weigand, planmäßig an Position 5, und Stefan Beckmann, planmäßig an Position 6, im vorderen Paarkreuz spielen mussten.

 

Allerdings startete die Begegnung gar nicht so schlecht. Während Torsten Riehl und Hans-Jürgen Moritz ihr Doppel in drei Sätzen gegen Andreas Mühling und Jörg Loos verloren, konnten sich David Schmidt-Weigand und Stefan Beckmann in fünf Sätzen gegen Hans-Georg Knapp und Uwe Bechtel durchsetzen und so zum 1:1 ausgleichen. Das Doppel 3, Wolfgang Kirchhoff / Michael Göbel, zeigte eine gute Leistung gegen Burkhard Fennel / Andre Herrling, verlor jedoch knapp in fünf Sätzen, womit es 1:2 stand.

 

So ging es in die Einzelbegegnungen. Hier musste zunächst Stefan Beckmann gegen Andreas Mühling spielen. Dieses Spiel blieb bis zum Schluss sehr spannend. Leider verlor Stefan Beckmann im fünften Satz mit 12:14, was das 1:3 bedeutete.

 

David Schmidt-Weigand hatte im Einzel gegen Jörg Loos in drei Sätzen das Nachsehen, womit der Rückstand 1:4 lautete.

 

Auch im mittleren und hinteren Paarkreuz gingen alle Spiele in drei Sätzen verloren. Wolfgang Kirchhoff verlor gegen Hans-Georg Knapp, Torsten Riehl gegen Burkhard Fennel, Hans-Jürgen Moritz gegen Uwe Bechtel und Michael Göbel gegen Andre Herrling.

 

Mit diesem 1:8-Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war jedoch schnell beendet, da David Schmidt-Weigand in vier Sätzen gegen Andreas Mühling verlor und damit der Endstand 1:9 lautete.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 11:11 Punkte und belegt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 6. Platz.

[Spielbericht Leimsfeld gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

III. TT-Mannschaft mit wichtigem Erfolg

(02.02.2018)

Einen ganz wichtigen Erfolg konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO im Derby gegen den SV 1961 Dorheim II einfahren. Die Michelsberger, die auf drei Stammkräfte verzichten mussten, setzten sich gegen die Nachbarn aus Dorheim, die ebenfalls auf einige Stammkräfte verzichten mussten und sogar nur fünf Spieler aufbieten konnten, am Ende verdient mit 9:6 durch.

 

In den Doppeln geriet Michelsberg zunächst in Rückstand, da Tobias Kirchhoff / Tobias Trus gegen Dorheims Doppel 1 Alexander Grabs / Norbert Busch mit 0:3 das Nachsehen hatten, bevor Wolfgang Kirchhoff / Michael Göbel gegen Norbert Möller / Bernd Hoffmann durch ihren 3:0-Erfolg den Ausgleich erspielen konnten. Anschließend gewannen Michael Beyer / Kevin Nette ihr Doppel kampflos mit 3:0.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier musste sich zunächst Michael Göbel, der durch den Ausfall von Torsten Riehl und Timo Beckmann, die in der II. Ersatz spielten, und Johannes Kirchhoff ins vordere Paarkreuz gerutscht war, gegen Alexander Grabs in 3 umkämpften Sätzen geschlagen geben. Erfolgreich war dagegen Wolfgang Kirchhoff mit 3:0 gegen Norbert Busch.

 

Im mittleren Paarkreuz blieb es ebenfalls ausgeglichen. Michael Beyer, der nach längerer Pause mal wieder einen Einsatz für den TUSPO machte, verlor sein Spiel gegen Norbert Möller klar mit 0:3. Keine Chance ließ Mannschaftsführer Tobias Kirchhoff in seiner Partie Bernd Hoffmann und setzte sich klar mit 3:0 durch.

 

Im hinteren Paarkreuz blieb Michelsberg überlegen. Ersatzmann Kevin Nette, der den fehlenden Hans-Jürgen Moritz vertreten musste, siegte gegen Dieter Hoffmann in 3 Sätzen. Kampflos ging die Partie von Tobias Trus auf das Konto des TUSPO.

 

Somit lag Michelsberg zur Hälfte mit 6:3 in Führung.

 

Wolfgang Kirchhoff gewann auch seine zweite Partie an diesem Tag. Gegen Alexander Grabs setzte sich Michelsbergs Nummer 1 in 4 Sätzen durch. Bitter war anschließend die Niederlage von Michael Göbel. Gegen Norbert Busch lag Michelsbergs Nummer 2 schon mit 2:1-Sätzen in Führung, musste sich aber letztendlich mit 11:13 im 5. Satz geschlagen geben.

 

Chancenlos war der TUSPO anschließend im mittleren Paarkreuz. Tobias Kirchhoff verlor gegen Norbert Möller mit 0:3 und Michael Beyer hatte gegen Bernd Hoffmann in 3 Sätzen das Nachsehen.

 

Siegreich war dagegen erneut Michelsbergs hinteres Paarkreuz. Ersatzmann Tobias Trus bezwang Dieter Hoffmann mit 3:0. Den Schlusspunkt setzte der kampflose Sieg von Kevin Nette.

 

Nach diesem Erfolg belegt Michelsberg III mit aktuell 12:14 Punkten den 7. Platz in der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Als nächster Gegner wartet Samstag der TuS 1911 Zimmersrode II zu Hause auf die Michelsberger.

[Spielbericht Dorheim II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

IV. TT-Mannschaft spielt leider nur unentschieden gegen Riebelsdorf IV

(02.02.2018)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die IV. Mannschaft des SC RW 1959 Riebelsdorf 8:8 gespielt. Hier kann man sich die Frage stellen, ob man von einem Punktgewinnn oder einem Punktverlust sprechen sollte. Wenn man den Spielverlauf sieht, handelt es sich doch eher um einen Punktverlust, da der TUSPO zum Ende hin mit 8:6 in Führung lag.

 

Zum Spielgeschehen im Detail:

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. So konnten Karl-Heinz Germannn und Daniel Hosak ihr Doppel gegen Danny Schultheis und Marc-Christopher Schmitt in vier Sätzen gewinnen. Auch Dirk Herter und Lukas Herter waren für den TUSPO erfolgreich. Sie besiegten Daniel Schaub und Werner Wagner in drei Sätzen, was das 2:0 bedeutete.

 

Leider mussten sich Jörg Wickert und Klaus Dieter Liess im Doppel gegen Tim Blumenauer und Elisabeth Knobloch geschlagen geben.

 

Mit dieser 2:1-Führung folgten die Einzelbegnungen. Hier startete der TUSPO nicht gut, denn Karl-Heinz Germann unterlag unglücklich in fünf Sätzen gegen Danny Schultheis, womit es 2:2 stand.

 

Dirk Herter konnte im Anschluss sein Einzel gegen Marc-Christopher Schmitt in vier Sätzen gewinnen und das 3:2 erspielen.

 

Im mittleren und im hinteren Paarkreuz konnte der TUSPO jeweils einen Sieg verbuchen, doch leider auch jeweils eine Niederlage hinnehmen. Damit blieb es nach Abschluss der ersten Einzelrunde bei einer knappen 1-Punkte-Führung (5:4). Während Jörg Wickert (fünf Sätzen gegen Daniel Schaub) und Klaus Dieter Liess (drei Sätze gegen Tim Blumenauer) ihre Spiele verloren, konnten sich Daniel Hosak (drei Sätze gegen Werner Wagner) und Lukas Herter (vier Sätze gegen Elisabeth Knobloch) durchsetzen.

 

So ausgeglichen ging es auch in der zweiten Runde der Einzel weiter. Dirk Herter gewann in drei Sätzen gegen Danny Schultheis, womit es 6:4 stand.

 

Karl-Heinz Germann verlor auch sein zweites Einzel gegen Marc-Christopher Schmitt in vier Sätzen, was das 6:5 bedeute.

 

Das 7:5 erspielte danach Daniel Hosak. Er war gegen Daniel Schaub klar spielbestimmend und gewann in drei Sätzen.

 

Jörg Wickert hingegen musste sich auch im Spiel gegen Werner Wagner in drei Sätzen geschlagen geben. Damit stand es nur noch 7:6.

 

Lukas Herter baute die Führung durch einen 3-Satz-Sieg gegen Tim Blumenauer auf 8:6 aus. Damit war zumindest schon einmal ein Unentschieden gesichert und es kam auf das letzte noch zu spielende Einzel von Klaus Dieter Liess sowie das Abschlussdoppel an.

 

Allerings verlor Klaus Dieter Liess sein Einzel gegen Elisabeth Knobloch. Damit verkürzte Riebelsdorf auf 8:7.

 

Auch das abschließende Doppel von Dirk Herter und Lukas Herter gegen Danny Schultheis und Marc-Christopher Schmitt ging leider klar in drei Sätzen verloren, so dass mehr als ein Unentschieden von 8:8 am Ende nicht zu erreichen war.

 

Mit diesem Unentschieden hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 5:19 Punkte und rangiert in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell auf dem 9. Platz.

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

[Spielbericht Riebelsdorf IV gegen Michelsberg IV]

II. TT-Mannschaft startet mit deutlichem Sieg in die Rückrunde

(02.02.2018)

Einen deutlichen und in der Höhe auch verdienten 9:2-Sieg hat die II. TT-Mannschaft zum Auftakt der Rückrunde gegen die I. Mannschaft des SV 1920 Zella-Loshausen eingefahren. Dieser Sieg resultiert insbesondere daraus, dass der TUSPO im vorderen Paarkreuz mit seiner stärksten Besetzung antreten konnte.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Zunächst setzte sich das Doppel 1, Jens Döring / Stefan Pinhard, in drei Sätzen gegen Matthias Heck / Niklas Dengler durch. Anschließend mussten sich Cristian Dickel und Timo Beckmann leider in fünf Sätzen gegen Jens Köhler und Martin Hennighausen geschlagen geben. Hingegen konnten sich Stefan Beckmann und Torsten Riehl nach holprigem Start in fünf Sätzen gegen Pascal Heck und Niklas Hoos behaupten.

 

So ging es in die Einzelbegegnungen. Hier konnte der TUSPO fünf Spiele in Folge für sich verbuchen und die Führung so auf 7:1 ausbauen.

 

Jens Döring war gegen Matthias Heck klar spielbestimmend und siegte verdient in drei Sätzen.

 

Stefan Pinhard hatte es gegen Jens Köhler etwas schwerer. Letztlich setzte er sich aber in vier Sätzen durch.

 

Christian Dickel ließ gegen Pascal Heck nichts anbrennen und fuhr einen glatten 3-Satz-Sieg ein.

 

Stefan Beckmann machte sich es selbst etwas schwer gegen Martin Hennighausen, konnte aber am Ende auch einen verdienten 4-Satz-Erfolg feiern.

 

Torsten Riehl beherrschte Niklas Dengler ganz klar und siegte somit deutlich in drei Sätzen.

 

Timo Beckmann hatte im Anschluss trotz guter Leistung leider in vier Sätzen das Nachsehen gegen Niklas Hoos, womit es 7:2 stand.

 

Damit ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war jedoch schnell beendet, da beide Spiele im vorderen Paarkreuz gewonnen werden konnten und so der Sieg von 9:2 feststand. Jens Döring setzte sich in fünf Sätzen gegen Jens Köhler durch und Stefan Pinhard klar in drei Sätzen gegen Matthias Heck.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 11:9 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 5. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Zella-Loshausen]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

I. TT-Mannschaft verpasst Pokal-Endrunde

(31.01.2018)

Durch eine knappe Niederlage im Pokal-Viertelfinale der Bezirksoberliga Gr. 2 im Bezirk Nord ist die I. TT-Mannschaft des TUSPO am Einzug in die Endrunde gescheitert. Trotz guter Leistung mussten sich die Michelsberger dem TSV Eintracht 1863 Felsberg II mit 2:4 geschlagen geben.

 

Dabei sah es nach der ersten Einzelrunde noch sehr gut für den TUSPO aus. Zwar musste sich Daniel Hennighausen gegen Holger Ebert in drei umkämpften Sätzen geschlagen geben, dafür setzte sich Jens Döring dank einer sehr starken Leistung mit 3:2 gegen Alexander Hoyer durch. Die Führung machte Niklas Beckmann durch sein klares 3:0 gegen Christian Engel perfekt.

 

Mit 2:1 ging Michelsberg damit in das Doppel. Hier bekamen es Jens Döring / Daniel Hennighausen mit Felsbergs Doppel Alexander Hoyer / Holger Ebert zu tun. In einer ausgeglichenen Partie konnten die TUSPO-Akteure einen 0:2-Rückstand noch ausgleichen, verloren am Ende aber knapp mit 8:11 im 5. Satz.

 

Ausgeglichen ging es in die abschließenden Einzelbegegnungen. Hier musste Daniel Hennighausen seine zweite Niederlage an diesem Tag einstecken. Gegen Alexander Hoyer verlor Michelsbergs Nummer 1 trotz beherzter Leistung mit 1:3. Anschließend musste sich auch Niklas Beckmann, der gegen Holger Ebert mit 2:3 das Nachsehen hatte, geschlagen geben.

 

Trotz der Niederlage war die Stimmung in der Mannschaft sehr gut und Mannschaftskapitän Jens Döring blickte positiv dem Saisonspiel gegen den TSV Eintracht Felsberg II entgegen, wo man aus der Vorrunde noch eine Rechnung offen hat, da man in Felsberg die bisher einzige Saisonniederlage hat einstecken müssen. Als nächster Gegner wartet am Samstag aber erstmal der TTV Oberhone I.

[Spielplan Bezirkspokal Bezirksoberliga Gr. 2]

[Spielbericht Michelsberg I gegen Felsberg I]

IV. TT-Mannschaft mit unglücklicher Niederlage

(28.01.2018)

Eine unglückliche Niederlage von 7:9 hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO zum Auftakt der Rückrunde gegen die II. Mannschaft des SV Densberg 1982 hinnehmen müssen.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Kevin Nette / Daniel Hosak konnte sich in drei Sätzen gegen Olaf Aubel / Marius Aubel durchsetzen und für den TUSPO punkten. Dagegen mussten sich die anderen beiden Doppel geschlagen geben. Dirk Herter und Tobias Trus waren in fünf Sätzen gegen Wolfgang Thiel und Hartmut Möller unterlegen, Sascha Baumgart und Klaus Dieter Liess in drei Sätzen gegen Ralf Debus und Peter Opper.

 

Dieser knappe Rückstand konnte im Anschluss durch zwei Einzelsiege im vorderen Paarkreuz in eine 3:2-Führung umgewandelt werden. Tobias Trus bezwang Wolfgang Thiel klar in drei Sätzen und Dirk Herter setzte sich in vier Sätzen gegen Olaf Aubel durch.

 

Leider währte diese Führung nicht lange, denn die folgenden drei Einzel gingen verloren, womit der TUSPO mit 3:5 in Rückstand geriet. Zunächst unterlag Kevin Nette in drei Sätzen gegen Ralf Debus, anschließend Sascha Baumgart ebenfalls in drei Sätzen gegen Hartmut Möller sowie Klaus Dieter Liess in drei Sätzen gegen Peter Opper.

 

Positiv zu bewerten war, dass man sich von diesem Rückstand nicht beeindrucken ließ. Vielmehr konnten die beiden folgenden Einzel für den TUSPO verbucht werden, womit es 5:5 stand. Daniel Hosak siegte klar in drei Sätzen gegen Marius Aubel sowie Dirk Herter in fünf Sätzen gegen Wolfgang Thiel.

 

Allerdings ging es so erfolgreich für den TUSPO nicht weiter, denn die nächsten drei Einzel gingen wieder verloren, was einen Rückstand von 5:8 bedeutete. Tobias Trus verlor in vier Sätzen gegen Olaf Aubel, Sascha Baumgart in vier Sätzen gegen Ralf Debus sowie Kevin Nette ebenfalls in vier Sätzen gegen Hartmut Möller.

 

Daniel Hosak konnte im Anschluss auf 6:8 verkürzen. Er siegte klar in drei Sätzen gegen Peter Opper. Auch Klaus Dieter Liess konnte sein folgendes Einzel gegen Marius Aubel in fünf Sätzen gewinnen und so zum 7:8 punkten.

 

Nun musste die Entscheidung über ein Unentschieden oder eine Niederlage im abschließenden Doppel fallen. Hier standen sich Kevin Nette / Daniel Hosak für den TUSPO und Wolfgang Thiel / Hartmut Möller für Densberg gegenüber. Leider mussten sich die TUSPO-Akteure in vier Sätzen geschlagen geben, womit die Niederlage von 7:9 feststand.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4:18 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 9. Platz ein.

[Spielbericht Densberg II gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Siege für Schützen

(28.01.2018)

Siege für die 1. und 2. Schützenmannschaft.

Die 1. Mannschaft konnte in ihrem 6. Wettkampf den ersten Sieg feiern mit 7 Ringen Unterschied siegte sie gegen Elnrode- Strang II mit 970 zu 962 Ringen.

In der Tabelle belegt die 1. Mannschaft den 6.Platz mit 2:12 Punkten.

Die 2. Mannschaft hat ihren Wettkampf gegen Sachsenhausen III auch gewonnen und belegt in der Tabelle den 2.Platz mit 10:4 Punkten in der GK4-ZIG.

I. TT-Mannschaft lässt Altenbrunslar keine Chance

(26.01.2018)

Eine überzeugende Leistung bot die I. Mannschaft des TUSPO in ihrem ersten Spiel der Rückrunde gegen den TTV Altenbrunslar-Wolfershausen I. Am Ende setzten sich die Michelsberger wie auch schon in der Vorrunde mit 9:0 durch.

 

Schon in den Doppeln wurde die Überlegenheit des TUSPO deutlich. Zunächst gewannen Lars Merle / Nicco Holland-Jopp gegen Nicolai Weigel / Marek Herde klar mit 3:0. Auch Michelsbergs Doppel war erfolgreich. Daniel Hennighausen / Jens Döring setzten sich gegen Altenbrunslars Doppel 1 Thomas Dardat / Michael Dittmar mit 3:2 durch. Die 3:0-Führung machten Niklas Beckmann / Stefan Pinhard durch ihren 3-Satz-Erfolg gegen Manuel Aina / Dr. Jörg Dittmar perfekt.

 

In den Einzeln konnten die TUSPO-Akteure nahtlos an die Leistung aus den Doppeln anknüpfen. Lars Merle gewann gegen Michael Dittmar deutlich mit 3:0. Eng ging es dagegen in der Partie zwischen Nicco Holland-Jopp und Thomas Dardat zu, doch konnte sich Michelsbergs Nummer 2 am Ende in 5 Sätzen durchsetzen.

 

Besonders stark präsentierte sich Michelsberg im mittleren Paarkreuz. Hier setzte sich Daniel Hennighausen mit 3:0 gegen Manuel Aina durch und Niklas Beckmann gewann gegen Nicolai Weigel in 4 Sätzen.

 

Den Deckel auf die Begegnung machte das hintere Paarkreuz des TUSPO. Mannschaftskapitän Jens Döring bezwang Marek Herde mit 3:0 und Ersatzmann Stefan Pinhard setzte sich gegen Dr. Jörg Dittmar in 4 Sätzen durch.

 

Nach diesem überragenden Erfolg liegt Michelsberg I mit aktuell 21:3 Punkten weiterhin auf dem 2. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Als nächster Gegner wartet der TTV Oberhone auf den TUSPO. Auch hier soll wieder ein Sieg eingefahren werden, um im Aufstiegsrennen zu bleiben.

[Spielbericht Michelsberg I gegen Altenbrunslar-Wolfershausen I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

III. TT-Mannschaft mit Sieg zum Rückrundenauftakt

(20.01.2018)

Mit einem Sieg ist die III. TT-Mannschaft des TUSPO in die Rückrunde gestartet. Gegen den TTC 1952 Todenhausen V setzten sich die Michelsberger mit 9:3 durch.

 

Dabei war der Auftakt in den Doppeln nicht besonders vielversprechend. Zunächst verlor Michelsberg Doppel 1 Torsten Riehl / Hans-Jürgen Moritz gegen Horst Unger / Tobias George klar mit 0:3. Anschließend mussten sich Timo Beckmann / Michael Göbel gegen Todenhausens Doppel 1 Karl Bächt / Christian Schirk mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben. Den ersten Punkt konnte Michelsbergs Doppel 3 einfahren. Johannes Kirchhoff / Tobias Kirchhoff setzten sich mit 3:0 gegen David Strenzel / Friedrich Haaß durch.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier verlor Torsten Riehl sein Spiel gegen Horst Unger mit 1:3. Sehr stark präsentierte sich Johannes Kirchhoff, der verdient mit 3:1 gegen Karl Bächt gewinnen konnte.

 

Nicht zu schlagen war der TUSPO im mittleren und hinteren Paarkreuz. Timo Beckmann gewann gegen David Strenzel mit 3:1 und Michael Göbel setzte sich in einer engen Partie gegen Christian Schirk mit 11:9 im 5. Satz durch. Ebenfalls in 5 Sätzen war Hans-Jürgen Moritz erfolgreich. Gegen Tobias George brachte Moritz den TUSPO mit 5:3 in Führung. Tobias Kirchhoff gewann anschließend gegen Friedrich Haaß in 4 Sätzen.

 

Somit lag der TUSPO mit 6:3 zur Halbzeit in Führung.

 

In der zweiten Hälfte ließen die Michelsberger nichts mehr anbrennen. Torsten Riehl setzte sich gegen Karl Bächt mit 3:1 durch. Anschließend konnte Johannes Kirchhoff auch seine zweite Partie an diesem Tag gewinnen. Gegen Horst Unger konnte sich Michelsberg Nummer 2 mit 14:12 durchsetzen. Den Schlusspunkt setzte Timo Beckmann durch seinen 3:0-Erfolg über Christian Schirk.

 

Nach diesem Sieg hat Michelsberg III jetzt 10:14 Punkte und belegt damit in der 1. Kreisklasse Gruppe Süd den 7. Platz. Als nächster Gegner wartet der SV Dorheim II im Derby auf den TUSPO.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Todenhausen V]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

III. TT-Mannschaft scheitert im Achtelfinale des Pokals

(18.01.2018)

Für die III. Mannschaft des TUSPO ging es diese Saison im Pokal nicht über das Achtelfinale hinaus. Gegen den TSV Jahn 1895 Gensungen II zeigte Michelsberg zwar eine starke Leistung und konnte die Spiele eng gestalten, doch unterlag man letztendlich mit 0:4.

 

Schon in den ersten drei Einzeln zeigte sich, dass der TUSPO in dieser Partie das Nachsehen haben würde. Zunächst unterlag Timo Beckmann gegen Thomas Bläsing knapp in 4 Sätzen und anschließend verlor Wolfgang Kirchhoff nach einer 2:0-Führung noch mit 2:3 (11:13 im 5. Satz) gegen Hendrik Herwig. Auch Michael Göbel musste sich in seinem Einzel geschlagen geben. Gegen Wolfgang Bässe zog er in 4 Sätzen den Kürzeren.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 0:3-Rückstand ins anschließende Doppel. Hier verloren Wolfgang Kirchhoff / Timo Beckmann gegen Thomas Bläsing / Wolfgang Bässe in einem engen und umkämpften Spiel mit 11:13 im 5. Satz, womit die 0:4-Niederlage feststand.

[Spielbericht Gensungen II gegen Michelsberg III]

[Spielplan Kreispokal 1. Kreisklasse]

2.Platz gehalten

(26.12.2017)

Die 2.Mannschaft der Schützenabteilung hat zum Rückrundenstart mit einem sehr guten Ergebnis gegen die 2.Mannschaft von Niedergrenzebach ihren 2.Platz in der Grundklasse 4 ZIG gehalten.

Bester Schütze von Michelsberg war Marcel Böttger mit 350 Ringen.

Die Schützenmannschaften wünschen allen ein Guten Rutsch in das neue Jahr 2018.

II. TT-Mannschaft schließt Vorrunde mit Sieg gegen Ziegenhain ab

(09.12.2017)

Mit einem verdienten 9:5-Sieg gegen die I. Mannschaft des Tuspo 1886 Ziegenhain hat die II. Mannschaft des TUSPO die Vorrunde der laufenden Saison 2017/2018 abgeschlossen.

 

Die Grundlage für diesen Erfolg bildeten die zu Beginn gespielten Doppel. Alle drei Spiele konnten für den TUSPO verbucht werden. Wolfgang Gill und David Schmidt-Weigand setzten sich in vier Sätzen gegen Henning Wolff und Bernd Michel durch, Stefan Pinhard und Christian Dickel in drei Sätzen gegen Joachim Romroth und Tim Krauß sowie Stefan Beckmann und Torsten Riehl in fünf Sätzen gegen Bernd Bick und Martin Scherka.

 

Leider ging es so erfolgreich für den TUSPO nicht weiter, denn beide Einzel im vorderen Paarkreuz gingen verloren. Wolfgang Gill verlor ohne große Chance in drei Sätzen gegen Henning Wolff und Stefan Pinhard etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Joachim Romroth. Damit lautete die Führung nur noch 3:2.

 

Besser lief es im mittleren Paarkreuz. David Schmidt-Weigand setzte sich in vier Sätzen gegen Bernd Michel durch und Christian Dickel in drei Sätzen gegen Bernd Bick, womit die beiden die Führung auf 5:2 ausbauten.

 

Im hinteren Paarkreuz verlief es ausgeglichen. Während sich Torsten Riehl in fünf Sätzen gegen Martin Scherka geschlagen geben musste, konnte Stefan Beckmann sein Einzel gegen Tim Krauß in vier Sätzen gewinnen, womit es 6:3 für den TUSPO stand.

 

Mit diesem Zwischenstand ging es in die zweite Einzelrunde. Stefan Pinhard zeigte eine gute und konzentrierte Leistung gegen Henning Wolff, womit er sich in vier Sätzen behaupten konnte. Wolfgang Gill musste sich im Anschluss leider in fünf Sätzen gegen Joachim Romroth geschlagen geben. Damit lautete die Führung 7:4.

 

Auch im mittleren Paarkreuz konnte der TUSPO nur einen Zähler für sich verbuchen. Christian Dickel verlor in vier Sätzen gegen Bernd Michel. Hingegen konnte David Schmidt-Weigand verdient in vier Sätzen gegen Bernd Bick gewinnen und so für die 8:5-Führung sorgen.

 

Den Abschluss bildete das Einzel von Stefan Beckmann gegen Martin Scherka. In diesem Spiel ging es sehr spannend zu. Nach einem 0:2-Satzrückstand konnte sich Stefan Beckmann ins Spiel zurückkämpfen und die folgenden drei Sätze für sich entscheiden, womit der 5-Satz-Sieg und das Endergebnis von 9:5 perfekt waren.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO die Vorrunde mit 9:9 Punkten abgeschlossen und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den 5. Platz ein.

[Spielbericht Ziegenhain gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Sieg im Pokalspiel gegen Zella-Loshausen

(08.12.2017)

Einen knappen Sieg von 4:3 konnte die II. TT-Mannschaft des TUSPO im Pokalspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die I. Mannschaft des SV 1920 Zella-Loshausen erzielen.

 

In dieser Partie lief es alles andere als rund für den TUSPO. Zunächst musste sich Christian Dickel in fünf Sätzen gegen Daniel Schultheiß geschlagen geben. Anschließend konnte Wolfgang Gill durch einen 3-Satz-Sieg gegen Pascal Heck zum 1:1 ausgleichen. Allerdings verlor danach David Schmidt-Weigand in drei Sätzen gegen Martin Hennighausen, womit der TUSPO mit 1:2 zurücklag.

 

Den erneuten Ausgleich zum 2:2 erzielte im Anschluss das Doppel Wolfgang Gill / David Schmidt-Weigand durch einen knappen 4-Satz-Erfolg gegen Daniel Schultheiß / Martin Hennighausen.

 

Wolfgang Gill konnte danach den TUSPO erstmals zum 3:2 in Führung bringen. Er setzte sich nach einem umkämpften Spiel in fünf Sätzen gegen Daniel Schultheiß durch.

 

Christian Dickel hingegen hatte nicht seinen besten Tag. Er musste sich auch im Spiel gegen Martin Hennighausen geschlagen geben, das er in vier Sätzen verlor. Damit stand es 3:3.

 

Nun kam es auf das Einzel von David Schmidt-Weigand an. Gegen Pascal Heck konnte er sich in drei Sätzen durchsetzen und so den Pokalerfolg von 4:3 sicherstellen.

 

Damit steht die II. TT-Mannschaft des TUSPO im Pokalendspiel der Bezirksklasse Gruppe 7. Hier muss man gegen die I. Mannschaft des SC Neukirchen 1864. Der Termin für dieses Spiel steht noch nicht fest.

[Spielbericht Zella-Loshausen gegen Michelsberg II]

Kampflose Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(07.12.2017)

Gegen die I. Mannschaft des SV Schloß Ziegenhain konnte der TUSPO leider keine Mannschaft stellen, da lediglich zwei Mann hätten spielen können. Nach der Wettspielordnung hätten mindestens vier Spieler gestellt werden müssen. Damit verlor die IV. TT-Mannschaft des TUSPO dieses Spiel kampflos mit 0:9.

 

Mit dieser kampflosen Niederlage belegt die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nach Abschluss der Vorrunde mit 4:16 Punkten den 9. Platz in der 2. Kreisklasse Gruppe Süd.

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

III. Mannschaft mit Sieg zum Vorrundenabschluss

(02.12.2017)

Einen etwas überraschenden Sieg konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO zum Vorrundenabschluss einfahren. Gegen den TTC Weißenborn I konnten sich die Michelsberger ein einer äußerst engen Partie, in der es 9 Spiele im 5. Satz gab, mit 9:6 durchsetzen.

 

Schon in den Doppeln ging es eng zur Sache. Michelsbergs Doppel 2 Michael Göbel / Timo Beckmann präsentierte sich sehr stark gegen Weißenborns Doppel 1 Jörg Hennighausen / Martin Bierwirth und lag schon mit 2:1 in Führung, doch unterlagen die Michelsberger am Ende mit 2:3. Ähnlich eng lief es zwischen Torsten Riehl / Hans-Jürgen Moritz gegen Karl-Heinz Eckstein / Sebastian Günther, doch konnte sich hier abschließend Michelsbergs Doppel 1 in 5 Sätzen durchsetzen. Auch in 5 Sätze ging das Duell der Doppel 3. Hier gewannen Johannes Kirchhoff / Tobias Trus gegen Walter Schneider / Thomas Engel mit 3:2.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Doch lief es hier zunächst überhaupt nicht. Michael Göbel verlor klar mit 0:3 gegen Jörg Hennighausen und Torsten Riehl hatte etwas überraschend das Nachsehen gegen Karl-Heinz Eckstein in 5 Sätzen.

 

Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs blieb es ausgeglichen. Johannes Kirchhoff konnte gegen Martin Bierwirth mit 3:2 (11:9 im 5. Satz) durchsetzen. Timo Beckmann musste sich dagegen Walter Schneider in 5 Sätzen geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz unterlag zunächst Ersatzmann Tobias Trus, der den fehlenden Tobias Kirchhoff vertrat, gegen Thomas Engel in 4 Sätzen. Hans-Jürgen Moritz konnte sich anschließend in einem engen und spannenden Spiel mit 3:2 gegen Sebastian Günther durchsetzen.

 

Damit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 4:5 zurück.

 

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs blieb es ausgeglichen. So bezwang Torsten Riehl Weißenborns Nummer 1 Jörg Hennighausen mit 3:0. Chancenlos war Michael Göbel auch in seiner zweiten Partie. Gegen Karl-Heinz Eckstein unterlag der Mannschaftsführer in 3 Sätzen, was zu dem 5:6 Zwischenstand führte.

 

Ganz stark präsentierte sich Michelsbergs mittleres Paarkreuz. Zunächst setzte sich Timo Beckmann dank einer starken Leistung mit 3:1 gegen Martin Bierwirth durch und anschließend gewann Johannes Kirchhoff gegen Walter Schneider in 4 Sätzen. Damit ging Michelsberg zum ersten Mal seit den Doppeln in der Begegnung in Führung.

 

Den Deckel auf die Partie machte abschließend das hintere Paarkreuz drauf. Hans-Jürgen Moritz gewann gegen Thomas Engel in 5 Sätzen. Anschließend konnte Tobias Trus einen 0:2-Rückstand drehen und gewann gegen Sebastian Günther mit 3:2.

 

Nach diesem Erfolg schließt Michelsberg III die Vorrunde mit 8:14 Punkten auf dem 8. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd ab. Die Rückrunde startet für den TUSPO Ende Januar zu Hause gegen Todenhausen.

[Spielbericht Weißenborn I gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Negativserie der IV. TT-Mannschaft setzt sich fort

(02.12.2017)

Auch gegen die II. Mannschaft des SV RW Leimsfeld hat die IV. TT-Mannschaft eine Niederlage hinnehmen müssen. Zumindest konnte der TUSPO in diesem Spiel ein Doppel und ein Einzel für sich verbuchen, so dass das Endergebnis 2:9 lautete.

 

Nachdem sich Michelsbergs Doppel 2, Dirk Herter / Heiko Bernhardt, in drei Sätzen gegen Werner Bläse / Martin Bläse sowie Doppel 1, Sascha Baumgart / Klaus Dieter Liess, ebenfalls in drei Sätzen gegen Patrick Jasper / Laura Stähling geschlagen geben mussten, schaffte es das dritte Doppel, Kevin Nette / Daniel Hosak, sich in fünf Sätzen gegen Michel Pfaff / Fabian Clobes durchzusetzen. Damit lag der TUSPO mit 1:2 zurück.

 

Sascha Baumgart verlor im Anschluss sein Einzel im vorderen Paarkreuz in vier Sätzen gegen Patrick Jasper, was einen Rückstand von 1:3 bedeutete.

 

Dirk Herter hingegen konnte sich in vier Sätzen gegen Werner Bläse behaupten und so zum 2:3 verkürzen.

 

Leider konnten in der Folge keine Einzelsiege mehr für den TUSPO verbucht werden. Vielmehr gingen alle Einzel verloren, was letztlich die Niederlage von 2:9 bedeutete.

 

Zunächst verlor Daniel Hosak in drei Sätzen gegen Martin Bläse und anschließend Kevin Nette ebenfalls in drei Sätzen gegen Michel Pfaff.

 

Genauso erging es Klaus Dieter Liess gegen Laura Stähling und Heiko Bernhardt gegen Fabian Clobes.

 

Mit diesem Rückstand von 2:7 ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war jedoch schnell beendet, denn beide Spiele im vorderen Paarkreuz gingen jeweils in vier Sätzen verloren. So verlor Dirk Herter gegen Patrick Jasper und Sascha Baumgart gegen Werner Bläse.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft nunmehr 4:14 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd nach wie vor den 9. Platz ein.

[Spielbericht Leimsfeld II gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft erkämpft Unentschieden gegen Wasenberg II

(01.12.2017)

8:8 lautete das Endergebnis im Meisterschaftsspiel der II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des TSV 1911 Wasenberg. Letztlich muss man dieses Unentschieden als Punktgewinn ansehen, denn alle Spiele, die über fünf Sätze gingen, konnten für den TUSPO verbucht werden. Auch konnte der TUSPO leider nicht in Bestbesetzung antreten, da Christian Dickel aus privaten Gründen fehlte.

 

Zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Der Start in diese Begegnung gestaltete sich recht holprig, denn von den eingangs gespielten Doppeln konnte nur eins gewonnen werden. Das Doppel 1, Wolfgang Gill / David Schmidt-Weigand, setzte sich in fünf Sätzen gegen Karl-Heinz Wiegand / Dietmar Schmidt durch. Hingegen mussten sich Stefan Pinhard und Torsten Riehl in vier Sätzen gegen Marco Pöltl und Frank Müller sowie Stefan Beckmann und Wolfgang Kirchhoff in drei Sätzen gegen Sergej Kromm und Nico Geisel geschlagen geben.

 

Mit diesem 1:2-Rückstand ging es dann in die Einzelbegegnungen. Hier startete der TUSPO mit einer unglücklichen Niederlage. Wolfgang Gill musste sich in vier Sätzen gegen Marco Pöltl geschlagen geben, womit es 1:3 stand.

 

Stefan Pinhard bestimmte zu Beginn gegen Frank Müller klar das Spielgeschehen und führte schnell mit zwei Sätzen. Da er jedoch nicht konsequent und konzentriert weiterspielte, musste er die folgenden Sätze abgeben, so dass die Entscheidung auf den fünften Satz verschoben wurde. Hier setzte sich Stefan Pinhard klar mit 11:3 durch und verkürzte auf 2:3.

 

Für den Ausgleich zum 3:3 zeichnete im Anschluss Stefan Beckmann verantwortlich. Er war gegen Karl-Heinz Wiegand klar spielbestimmend und siegte in drei Sätzen.

 

David Schmidt-Weigand brachte den TUSPO danach mit 4:3 in Führung. Gegen Sergej Kromm setzte er sich in vier Sätzen durch.

 

Leider musste sich danach Torsten Riehl in vier Sätzen gegen Nico Geisel geschlagen geben, womit es wieder ausgeglichen 4:4 stand.

 

Wolfgang Kirchhoff kämpfte im Anschluss über fünf Sätze gegen Dietmar Schmidt. Letztlich konnte er sich im fünften Satz mit 11:8 durchsetzen und so die 5:4-Führung für den TUSPO erzielen.

 

Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete vielversprechend für den TUSPO, denn beide Spiele im vorderen Paarkreuz konnten auf der Haben-Seite verbucht werden, was eine Führung von 7:4 bedeutete. Zunächst erzielte Stefan Pinhard einen klaren 3-Satz-Sieg gegen Marco Pöltl, anschließend setzte sich Wolfgang Gill in vier Sätzen gegen Frank Müller durch.

 

Diese positive Spielentwicklung hielt jedoch nicht an, denn im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele verloren. David Schmidt-Weigand konnte nicht an seine gute Leistung aus seinem ersten Spiel anknüpfen und unterlag daher in vier Sätzen gegen Karl-Heinz Wiegand. Ähnlich erging es Stefan Beckmann im Einzel gegen Sergej Kromm. Auch ihm gelang es nicht, die nötige Spannung und Konzentration aus dem ersten Einzel beizubehalten. Damit verlor er in drei Sätzen, womit es nur noch 7:6 für den TUSPO stand.

 

Diese Negativserie setzte sich im ersten Spiel im hinteren Paarkreuz durch, denn Wolfgang Kirchhoff verlor in drei Sätzen gegen Nico Geisel, was den Ausgleich von 7:7 bedeutete.

 

Damit wurde es immer spannender, was den Ausgang des gesamten Matches anging.

 

Das Einzel von Torsten Riehl gegen Dietmar Schmidt und das Abschlussdoppel von Wolfgang Gill und David Schmidt-Weigand gegen Marco Pöltl und Frank Müller liefen zum Ende zeitgleich. Da das Doppel schneller zu Ende war und leider in vier Sätzen verloren ging, lag der TUSPO plötzlich mit 7:8 zurück und es kam auf das Einzel von Torsten Riehl an.

 

In diesem Einzel blieb es spannend bis zum Schluss. Letztlich konnte sich Torsten Riehl im fünften Satz mit 11:9 durchsetzen und so das Unentschieden von 8:8 sichern.

 

Mit diesem Unentschieden hat der TUSPO nunmehr 7:9 Punkte und belegt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell weiterhin den 6. Platz.

[Spielbericht Wasenberg II gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Erneut klare Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(28.11.2017)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO musste sich erneut 0:9 geschlagen geben. Im Meisterschaftsspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die II. Mannschaft des ESV Jahn 1871 Treysa war der TUSPO deutlich unterlegen und konnte lediglich drei Sätze für sich verbuchen.

 

Bereits nach den Doppeln, die alle jeweils in drei Sätzen verloren gingen, lag der TUSPO mit 0:3 zurück. Dirk Herter und Tobias Trus unterlagen gegen Steffen Rininsland und Urs Bölling, Karl-Heinz Germann und Jörg Wickert gegen Friedrich Galler und Horst Metz sowie Kevin Nette und Klaus Dieter Liess gegen Thomas Keller und Günter Pukat.

 

Diese Negativserie setzte sich in den Einzeln fort. Tobias Trus hatte gegen Steffen Rininsland in drei Sätzen das Nachsehen. Etwas spannender verlief die Partie von Dirk Herter gegen Urs Bölling. Leider musste sich Dirk Herter in vier Sätzen geschlagen geben. Damit lag der TUSPO mit 0:5 zurück.

 

Im mittleren Paarkreuz lief es auch nicht gut für TUSPO. Zunächst war Kevin Nette in drei Sätzen klar gegen Friedrich Galler unterlegen. Anschließend verlor Karl-Heinz Germann in vier Sätzen gegen Horst Metz, was einen Zwischenstand von 0:7 bedeutete.

 

Auch im hinteren Paarkreuz hatte der TUSPO das Nachsehen. Klaus Dieter Liess konnte gegen Thomas Keller nicht viel ausrichten und verlor in drei Sätzen. Auch Jörg Wickert musste sich geschlagen geben, gegen Günter Pukat konnte er lediglich einen Satz gewinnen, was letztlich eine 4-Satz-Niederlage bedeutete und das Spiel insgesamt mit 0:9 verloren war.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft nunmehr 4:12 Punkte und nimmt in der Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 9. Platz ein.

[Spielbericht Treysa II gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

"Höchststrafe" für IV. TT-Mannschaft

(25.11.2017)

Eine deutliche Niederlage von 0:9 hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des SC Neukirchen 1864 hinnehmen müssen. Lediglich vier Sätze konnte der TUSPO auf der Haben-Seite verbuchen.

 

Diese Überlegenheit des SC Neukirchen zeichnete sich bereits nach den eingangs gespielten Doppeln ab, die allesamt in drei Sätzen verloren gingen. Zunächst unterlagen Sascha Baumgart und Jörg Wickert klar gegen Erik Hennighausen und Andreas Höltken. Anschließend erging es Dirk Herter und Tobias Trus genauso gegen Markus Kocsis und Benedikt Becker. Auch Torben Wickert und Günther Kirchhoff waren klar gegen Max Feistner und Jan Fieser unterlegen.

 

Diese Negativserie setzte sich in den Einzeln fort. Dirk Herter hatte in drei Sätzen das Nachsehen gegen Erik Hennighausen. Knapper verlief die Partie von Sascha Baumgart gegen Markus Kocsis. Hier fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Leider musste sich Sascha Baumgart in diesem entscheidenden Satz mit 6:11 geschlagen geben.

 

Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele über vier Sätze. Allerdings auch wieder zu Ungunsten des TUSPO. So verloren Tobias Trus gegen Benedikt Becker und Jörg Wickert gegen Andreas Höltken.

 

Im hinteren Paarkreuz konnten die Akteure des TUSPO nicht viel ausrichten. Torben Wickert verlor in drei Sätzen gegen Jan Fieser und Günther Kirchhoff ebenfalls in drei Sätzen gegen Max Feistner.

 

Damit stand die Niederlage von 0:9 fest.

 

In der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd nimmt die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nach dieser Niederlage mit nunmehr 4:10 Punkten den 9. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Neukirchen II]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft gewinnt Derby

(24.11.2017)

Einen Derbysieg konnte die I. TT-Mannschaft des TUSPO am Freitag feiern. Gegen den TTC Sebbeterode-Winterscheid konnten sich die Michelsberger am Ende ziemlich klar mit 9:4 durchsetzen.

 

Schon der Auftakt in den Doppeln lief ideal. So gewannen zunächst Lars Merle / Steffen Moritz gegen Marcel Otto / Otto Plamper mit 3:1 und Nicco Holland-Jopp / Christian Dickel bezwangen Sebbeterodes Doppel 1 Markus Schwalm / Marc Diehl in 3 Sätzen. Abschließend gewannen Jens Döring / Niklas Beckmann in einem engen Spiel gegen Christian Viehmeier / Kim Heynmöller mit 3:2.

 

Somit ging es mit einer 3:0-Führung für Michelsberg in die Einzelbegegnungen. Hier präsentierte sich das vordere Paarkreuz des TUSPO sehr stärk. Michelsbergs Nummer 1 Lars Merle setzte sich in 4 Sätzen gegen Marc Diehl durch. Anschließend gewann Nicco Holland-Jopp mit einer überragenden Leistung gegen Markus Schwalm klar mit 3:0.

 

Unter seinen Erwartungen blieb Michelsbergs mittleres Paarkreuz zurück. Steffen Moritz konnte sich nach einem 0:2-Rückstand gegen Christian Viehmeier noch auf 2:2 heran kämpfen, verlor am Ende aber mit 6:11 im 5. Satz. Jens Döring hatte gegen Marcel Otto mit 1:3 das Nachsehen, womit Sebbeterode auf 2:5 verkürzen konnte.

 

Ausgeglichen blieb es im hinteren Paarkreuz. Niklas Beckmann setzte sich gegen Ersatzmann Otto Plamper, der den fehlenden Christoph Ferrau vertrat, klar mit 3:0 durch. Christian Dickel, der als Ersatzmann für den erkrankten Daniel Hennighausen eingesprungen war, musste sich Kim Heynmöller knapp in 5 Sätzen geschlagen geben.

 

Somit lag der TUSPO mit 6:3 zur Hälfte in Führung.

 

Auch im zweiten Durchgang war Michelsbergs vorderes Paarkreuz nicht zu schlagen. Lars Merle gewann seine Partie gegen Markus Schwalm mit 3:0 und Nicco Holland-Jopp konnte sich gegen Marc Diehl ganz klar in 3 Sätzen durchsetzen.

 

Im mittleren Paarkreuz konnte der TUSPO dann den Sieg perfekt machen. Zwar unterlag Steffen Moritz auch in seinem zweiten Spiel an diesem Tag. Gegen Marcel Otto verlor er mit 0:3. Doch war anschließend Jens Döring erfolgreich. Michelsbergs Mannschaftsführer konnte sich dank einer furiosen Aufholjagt gegen Christian Viehmeier in 5 Sätzen durchsetzen.

 

Nach diesem Erfolg bleibt Michelsberg I mit jetzt 15:3 Punkten auf dem 2. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Allerdings ist Todenhausen dem TUSPO dicht auf den Fersen, da der TTC sich klar mit 9:3 gegen den Tabellenführer aus Felsberg durchsetzen konnte. Michelsberg hat als nächsten Gegner den TTC Richelsdorf I vor der Brust.

[Spielbericht Michelsberg I gegen Sebbeterode-Winterscheid I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

III. TT-Mannschaft verliert im Kellerduell

(22.11.2017)

Eine ganz bittere Niederlage musste die III. TT-Mannschaft des TUSPO am Mittwoch hinnehmen. Im Kellerduell gegen den FSV Allmuthshausen I unterlagen die Michelsberger am Ende denkbar knapp mit 7:9. Besonders bitter war die Niederlage, da man über große Teile der Begegnung in Führung lag.

 

So verlief der Auftakt im Doppel positiv. Zwar unterlagen Timo Beckmann / Tobias Trus gegen Allmuthshausens Doppel 1 Michael Sauerstein / Jürgen Norwig mit 0:3, doch gewann an schließend Michelsbergs Doppel 1 Torsten Riehl / Hans-Jürgen Moritz mit etwas Mühe gegen Tobias Lampp / Michael Toscher in 5 Sätzen. Abschließend konnten sich Tobias Mühling / Tobias Kirchhoff gegen Jörg Schöneweiss / Dirk Norwig glatt mit 3:0 durchsetzen.

 

Somit ging Michelsberg mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier verlief die Begegnung sehr ausgeglichen. Timo Beckmann, der durch den kurzfristigen Ausfall von Michael Göbel ins vordere Paarkreuz gerutscht war, unterlag gegen Michael Sauerstein mit 0:3. Besser machte seine Sache Torsten Riehl. Michelsbergs Nummer 1, die schlecht ins Spiel kam, fing sich und gewann verdient in 4 Sätzen gegen Jürgen Norwig.

 

Im mittleren Paarkreuz bekam es Hans-Jürgen Moritz mit Tobias Lampp zu tun. In einer spannenden und engen Partie gewann Moritz am Ende mit 11:9 im 5. Satz. Erfolglos blieb dagegen Tobias Mühling. Gegen einen stark aufspielenden Michael Toscher unterlag Michelsbergs Nummer 3 in 4 Sätzen.

 

Im hinteren Paarkreuz präsentierte sich Ersatzmann Tobias Trus, der den fehlenden Johannes Kirchhoff vertrat, sehr stark und setzte scih klar mit 3:0 gegen Jörg Schöneweiss durch. Ärgerlich war die Niederlage von Tobias Kirchhoff gegen Dirk Norwig. Kirchhoff lag schon mit 2:1 in Führung und hatte mehere Matchbälle im 4. Satz, doch unterlag er am Ende in 5 Sätzen.

 

Somit lag der TUSPO mit 5:4 zur Hälfte in Führung.

 

Auch im zweiten Durchgang konnte der TUSPO zunächst seine Führung behaupten. Im vorderen Paarkreuz gewann Torsten Riehl durch eine starke Leistung gegen Michael Sauerstein in 5 Sätzen. Timo Beckmann zeigte dagegen in seiner zweiten Partie eine ganz schwache Leistung. Gegen Jürgen Norwig fand er überhaupt nicht zu seinem Spiel und verlor mit 1:3.

 

Tobias Mühling verlor auch sein zweites Spiel an diesem Abend. Gegen Tobias Lampp agierte der TUSPO-Akteur über weite Strecken zu passiv und unterlag letztendlich in 4 Sätzen. Damit konnte Allmuthshausen auf 6:6 ausgleichen. Die TUSPO-Führung konnte anschließend Hans-Jürgen Moritz durch seinen zweiten Sieg wiederherstellen. Gegen Michael Toscher gewann Moritz mit 3:1.

 

Bitter lief es anschließend im hinteren Paarkreuz. Tobias Kirchhoff, der auch in der zweiten Partie nicht seine gewohnte Leistung abrufen konnte, verlor gegen Jörg Schöneweiss mit 1:3. Zum ersten in Rückstand geriet der TUSPO durch die anschließende Niederlage von Tobias Trus, der trotz starker Leistung gegen Dirk Norwig mit 0:3 das Nachsehen hatte.

 

Somit gingen die Michelsberger mit einem 7:8Rückstand ins Abschlussdoppel, wo man sich durch einen Sieg noch ein Unentschieden sichern wollte. Hier sah es zunächst auch gut für den TUSPO aus, so hatten Torsten Riehl / Hans-Jürgen Moritz bei einer 2:1-Führung einen Matchball im 4. Satz, doch verloren die beiden letztendlich mit 8:11 im 5. Satz gegen Michael Sauerstein / Jürgen Norwig.

 

Nach dieser schmerzhaften Niederlage bleibt Michelsberg III mit nun 4:14 Punkten auf dem 10. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Allerdings konnte man sich durch die Niederlage nicht von den Abstiegsplätzen distanzieren, weshalb ein überwintern auf einem Nichtabstiegsplatz weiter unsicher ist. Um auf Nummer sicher zu gehen, muss die III. TT-Mannschaft mindestens zwei Punkte aus den letzten zwei Spielen Die erste Chance haben die Michelsberger bereits am Samstag gegen den TTC Todenhausen V.

[Spielbericht Allmuthshausen I gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft mit Niederlage im Spitzenspiel

(18.11.2017)

6:9 hieß es am Ende aus der Sicht des TUSPO im Spitzenspiel der Bezirksoberliga Gruppe 2. Gegen den Tabellenführer aus Felsberg mussten sich die Michelsberger trotz starker Leistung geschlagen geben. Besonders bitter war die Niederlage, da der TUSPO über den Großteil der Begegnung in Führung lag und der TSV Eintracht 1863 Felsberg II erst zum Ende hin die Partie drehen konnte.

 

Dass es eine ganz enge Partie werden würde, zeichnete sich schon in den eingangs gespielten Doppeln ab. Michelsbergs Doppel 2 Nicco Holland-Jopp / Niklas Beckmann zeigte eine beherzte Leistung gegen Felsbergs Doppel 1 Christine Engel / Alexander Hoyer und lag sogar zwischenzeitlich mit 2:1-Sätzen in Front, unterlag am Ende aber in 5 Sätzen. Souverän war der Erfolg von Michelsbergs Doppel 1. Lars Merle / Steffen Moritz setzten sich mit 3:1 gegen Holger Ebert / Jörg Kuhn durch. Nicht nach Plan lief das Doppel 3. Hier unterlagen Daniel Hennighausen / Jens Döring ziemlich deutlich mit 0:3 gegen Diego Nery Menezes / Christian Engel.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier präsentierten sich Michelsbergs vorderes Paarkreuz bärenstark. Zunächst gewann Nicco Holland-Jopp klar mit 3:0 gegen Felsbergs Nummer 1 Christine Engel und anschließend setzte sich Lars Merle gegen Holger Ebert in 4 Sätzen durch. Damit übernahm der TUSPO mit 3:2 die Führung.

 

Im mittleren und hinteren Paarkreuz blieb es jeweils ausgeglichen. Daniel Hennighausen, der bis zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagen war, verlor gegen einen starken Alexander Hoyer mit 1:3 und Steffen Moritz bezwang Jörg Kuhn in 4 Sätzen. Eine beherzte Leistung zeigte Niklas Beckmann in seiner Partie gegen Diego Nery Menezes verlor am Ende aber deutlich mit 0:3. Ganz souverän war der Erfolg von Jens Döring. Gegen Christian Engel setzte sich Michelsbergs Mannschaftsführer ganz klar mit 3:0 durch.

 

Damit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 5:4 in Fühung.

 

Auch im zweiten Durchgang blieb es zunächst ausgeglichen. Spitzenspieler Lars Merle fand im Spiel gegen Christine Engel nicht zu seiner gewohnten Leistung und verlor so mit 2:3. Nervenstark zeigte sich dagegen Nicco Holland-Jopp, der gegen Holger Ebert in einer engen und spannenden Partie mit 3:2 gewinnen konnte.

 

Somit lag der TUSPO mit 6:5 in Führung, doch schien die Begegnung anschließend wie verhext. Zunächst unterlag Steffen Moritz gegen Alexander Hoyer knapp mit 1:3. Daniel Hennighausen erwischte einen ganz schwarzen Tag und konnte auch inseiner zweiten Partie keinen Sieg einfahren. Gegen Jörg Kuhn unterlag Hennighausen in 4 Sätzen. Damit lag der TUSPO mit 6:7 zurück.

 

Um noch mit einem Sieg aus der Begegnung gehen zu können, mussten „Hinten“ zwei Siege her. Doch konnte der TUSPO keine Wende mehr in der Begegnung bewirken. So verlor Jens Döring trotz guter Leistung gegen Diego Nery Menezes mit 1:3 und Niklas Beckmann, der gegen Christian Engel überhaupt nicht zu seiner Normalform fand, hatte in 4 Sätzen das Nachsehen.

 

Nach dieser Niederlage bleibt Michelsberg I mit aktuell 13:3 Punkten auf dem 2. Platz der Bezirksoberliga Gruppe Süd. Damit bleibt der TUSPO auf dem Relegationsplatz zum Aufstieg in die Verbandsliga. Weiter geht es am Freitag zu Hause mit dem Schwälmer-Derby gegen den TTC Sebbeterode-Winterscheid.

[Spielbericht Felsberg II gegen Michelsberg I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

II. TT-Mannschaft mit deutlichem Sieg gegen Knüll Oberaula

(17.11.2017)

Einen deutlichen und in der Höhe verdienten Sieg von 9:1 hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft der TTF Knüll Oberaula eingefahren. Gegen den Tabellenletzten der Bezirksklasse Gruppe 7 war der TUSPO sowohl in den Doppeln als auch in den Einzeln klar überlegen.

 

So führte der TUSPO bereits nach den eingangs gespielten Doppeln mit 2:1. Zunächst setzten sich Stefan Pinhard und Christian Dickel in drei Sätzen klar gegen Klaus Diemel und Patrick Loske durch. Anschließend mussten sich Wolfgang Gill und David Schmidt-Weigand knapp in fünf Sätzen gegen Jürgen Richhardt und Reiner Richardt-Stock geschlagen geben. Das dritte Doppel von Stefan Beckmann und Torsten Riehl konnte dann wieder für den TUSPO verbucht werden, die beiden gewannen in vier Sätzen gegen Helmut Euler und Michael Hellwig.

 

In den nun folgenden Einzeln ließ der TUSPO nicht mehr viel anbrennen. Stefan Pinhard war gegen Reiner Richardt-Stock klar spielbestimmend und siegte in drei Sätzen.

 

Wolfgang Gill machte es gegen Jürgen Richhardt spannend, konnte jedoch letztlich in fünf Sätzen erfolgreich sein und zum 4:1 erhöhen.

 

Auch Christian Dickel musste über fünf Sätze gegen Patrick Loske gehen. Am Ende schaffte er es, sich mit 12:10 im fünften Satz durchzusetzen und so das 5:1 zu erzielen.

 

Ähnlich spannend verlief die Partie von David Schmidt-Weigand gegen Klaus Diemel, denn auch hier fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Diesen konnte David Schmidt-Weigand allerdings klar mit 11:6 für sich entscheiden, was die 6:1-Führung bedeutete.

 

Stefan Beckmann war gegen Michael Hellwig spielerisch klar überlegen und fuhr daher einen 3-Satz-Sieg zum 7:1 ein.

 

Torsten Riehl schloss die erste Einzelrunde mit einem 4-Satz-Erfolg gegen Helmut Euler ab und erhöhte die Führung auf 8:1.

 

Den Schlusspunkt setzte Stefan Pinhard. Er konnte auch sein zweites Einzel gegen Jürgen Richhardt gewinnen. Nach seinem 3:0-Erfolg war der Sieg von 9:1 perfekt.

 

Mit diesem Sieg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 6:8 Punkte und nimmt in der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 aktuell den 5. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Knüll Oberaula]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Kampfloser Sieg der IV. TT-Mannschaft

(15.11.2017)

Die IV. TT-Mannschaft des TUSPO hat gegen die VI. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen kampflos mit 9:0 gewonnen, da die Todenhäuser zum Serienspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd nicht angetreten sind.

 

Mit diesem kampflosen Sieg hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4:8 Punkte und nimmt in der 2. Kreisklasse Gruppe Süd aktuell den 10. Platz ein.

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

III. TT-Mannschaft verlässt Abstiegsplätze

(11.11.2017)

Die III. TT-Mannschaft des TUSPO hat durch ihren Erfolg am Samstag die Abstiegsplätze verlassen können. Die Michelsberger setzten sich mit 9:5 gegen den TSV Lembach I durch und feierten damit ihren zweiten Saisonerfolg. Erwähnenswert ist an dieser Stelle noch, dass Tobias Mühling seinen ersten Einsatz für den TUSPO in dieser Saison bestritt.

 

Schon in den Doppeln wurde Michelsbergs Überlegenheit deutlich. Zwar unterlagen Tobias Mühling / Hans-Jürgen Moritz gegen Lembachs Doppel 1 Axel Flohr / Stefan Flecke relativ klar mit 0:3, doch gewann Michelsbergs Doppel 1 Michael Göbel / Timo Beckmann gegen Michael Entinger / Dirk Rosner klar mit 3:0. Genauso deutlich lief es im Doppel 3. Hier bezwangen Tobias Kirchhoff / Dirk Herter Lembachs Doppel Jonas Komossa / Marvin Flecke deutlich mit 3:0.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Doch hielt die Führung nicht lange an, da Lembach mit dem stärksten vorderen Paarkreuz der Liga nicht zu schlagen war. So verlor Timo Beckmann gegen Axel Flohr 0:3 und Michael Göbel musste sich Stefan Flecke in 4 Sätzen geschlagen geben.

 

Doch zeigte Michelsberg seine Stärke im mittleren und hinteren Paarkreuz und dominierte Lembach klar. So setzte Hans-Jürgen Moritz mit 3:0 gegen Michael Entinger durch und Tobias Mühling war in 3 Sätzen gegen Dirk Rosner erfolgreich. Anschließend bezwang Dirk Herter, der als Ersatzmann den fehlenden Johannes Kirchhoff vertrat, Jonas Komossa glatt mit 3:0 und Tobias Kirchhoff gewann gegen Marvin Flecke in 3 Sätzen.

 

Somit lag der TUSPO zur Hälfte mit 6:3 in Front.

 

Auch im zweiten Durchgang war der TUSPO im vorderen Paarkreuz chancenlos. Michael Göbel hatte gegen Axel Flohr mit 0:3 das Nachsehen und Timo Beckmann verlor gegen Stefan Flecke in 3 Sätzen. Dadurch schmolz Michelsbergs Vorsprung auf 6:5 zusammen.

 

Doch ließ der TUSPO nichts mehr anbrennen und zeigte sich im mittleren und hinteren Paarkreuz überlegen. So gewann Tobias Mühling gegen Michael Entinger mit 3:1 und Hans-Jürgen Moritz war mit seinem 4-Satz-Erfolg über Dirk Rosner erfolgreich. Den Deckel machte letztendlich Tobias Kirchhoff durch seinen 3:0-Sieg gegen Jonas Komossa drauf.

 

Nach diesem Erfolg konnte Michelsberg, wie bereits erwähnt, die Abstiegsplätze verlassen und liegt nun mit Punkten auf dem 10. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Als nächster Gegner wartet das Tabellenschlusslicht aus Allmuthshausen auf den TUSPO. Dort will man sich durch einen Sieg noch weiter von den Abstiegsplätzen absetzen.

[Spielbericht Lembach I gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Leistungsgerechtes Unentschieden der II. TT-Mannschaft gegen Zella-Loshausen

(11.11.2017)

Mit einem Unentschieden von 8:8 endete das Meisterschaftsspiel der II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die I. Mannschaft des SV 1920 Zella-Loshausen. Leider musste der TUSPO ohne seinen stärksten Spieler, Stefan Pinhard, antreten, da er aus privaten Gründen verhindert war. Wenn man sich den Spielverlauf anschaut, muss man letztlich sagen, dass das Unentschieden verdient ist und einen Punktgewinn darstellt.

 

Zum Spielgeschehen im Einzelnen:

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel 1, Wolfgang Gill / David Schmidt-Weigand, war erfolgreich und setzte sich in vier Sätzen gegen Matthias Heck / Pascal Heck durch. Dagegen hatten Christian Dickel und Torsten Riehl in drei Sätzen das Nachsehen gegen Jens Köhler und Martin Hennighausen. Eine unglückliche Niederlage mussten Stefan Beckmann und Wolfgang Kirchhoff gegen Daniel Schultheiß und Niklas Hoos hinnehmen. Leider mussten sich die beiden in fünf Sätzen (9:11 im fünften Satz) hinnehmen.

 

So ging es in die Einzelbegegnungen. Diese verliefen in allen Paarkreuzen ausgeglichen, so dass der TUSPO nach Abschluss der ersten Einzelrunde mit 4:5 zurücklag. Christian Dickel verlor klar gegen Jens Köhler in drei Sätzen, Wolfgang Gill setzte sich gegen Matthias Heck in drei Sätzen durch, Stefan Beckmann unterlag gegen Daniel Schultheiß unglücklich in vier Sätzen, David Schmidt-Weigand zeigte eine gute Leistung gegen Martin Hennighausen und siegte verdient in fünf Sätzen, Torsten Riehl fuhr einen 4-Satz-Sieg gegen Pascal Heck ein und Wolfgang Kirchhoff musste sich in vier Sätzen gegen Niklas Hoos geschlagen geben.

 

Auch der dann folgende zweite Einzeldurchgang verlief spannend und ausgeglichen. Wolfgang Gill geriet gegen Jens Köhler zunächst mit 0:2-Sätzen in Rückstand, konnte sich aber in die Partie zurückkämpfen und die folgenden beiden Sätze gewinnen, womit die Entscheidung im fünften Satz fallen musste. Diesen verlor er jedoch leider und damit auch das Spiel, womit es 4:6 stand.

 

Christian Dickel zeigte danach eine konzentrierte und gute Leistung gegen Matthias Heck, womit er verdient in vier Sätzen gewinnen und zum 5:6 verkürzen konnte.

 

David Schmidt-Weigand knüpfte zwar in seinem Spiel gegen Daniel Schultheiß an seine gute Leistung aus seinem ersten Einzel an, was jedoch letztlich nicht reichte, denn er musste sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. So lag der TUSPO wieder mit zwei Punkten zurück.

 

Abermals verkürzen zum 6:7 konnte im Anschluss Stefan Beckmann, der dank einer konzentrierten Leistung gegen Martin Hennighausen in fünf Sätzen siegreich war.

 

Wolfgang Kirchhoff, der momentan etwas nach seiner Form sucht, musste sich leider auch in seinem zweiten Einzel in vier Sätzen gegen Pascal Heck geschlagen geben, was das 6:8 bedeutete.

 

Torsten Riehl hatte anfangs gegen Niklas Hoos spielerische Probleme, wodurch er den ersten Satz auch verlor. Allerdings verstand er es, sich auf das Spiel seines Gegners einzustellen und die folgenden drei Sätze zu gewinnen und damit zum 7:8 zu verkürzen.

 

Damit musste die Entscheidung im Abschlussdoppel fallen. Hier setzten sich Wolfgang Gill und David Schmidt-Weigand in vier Sätzen gegen Jens Köhler und Martin Hennighausen durch und sicherten so den Teilerfolg zum 8:8.

 

Mit diesem Unentschieden hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 4:8 Punkte und rangiert in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 auf dem 8. Platz.

[Spielbericht Zella-Loshausen gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

I. TT-Mannschaft mit überzeugendem Sieg

(10.11.2017)

Einen überzeugenden Sieg zeigte die I. TT-Mannschaft des TUSPO. Gegen die TG 1863 Großalmerode I setzte sich Michelsberg mit 9:3 durch und konnte damit, jedenfalls für einen Tag, die Tabellenspitze zurückerobern. Sollte Felsberg ebenfalls gewinnen, würde der TUSPO auf Platz zwei verdrängt werden.

 

Nun zum Spiel: Schon in den Doppeln wurde die Überlegenheit des TUSPO deutlich. Zunächst gewann Michelsbergs Doppel Daniel Hennighausen / Jens Döring gegen Uwe Kugeler / Marcel Roth mit 3:1 und anschließend waren Nicco Holland-Jopp / Steffen Moritz gegen Großalmerodes Doppel Christian Brücher / Alexander Weiland in 3 Sätzen erfolgreich. Zum Abschluss waren die Michelsberger auch im Duell der Doppel 3 überlegen. Niklas Beckmann / Stefan Pinhard bezwangen Lars Wunderlich / Frank Oehl mit 3:1.

 

Somit ging Michelsberg mit einer 3:0-Führung in die Einzelbegegnungen, in denen es im ersten Durchgang ausgeglichen zuging. So war Nicco Holland-Jopp mit 3:0 gegen Uwe Kugeler erfolgreich. Steffen Moritz, der merklich angeschlagen in die Partie ging, hatte gegen Christian Brücher in 4 Sätzen das Nachsehen.

 

In der Mitte schraubte Daniel Hennighausen die TUSPO-Führung auf 5:1. Gegen Lars Wunderlich konnte sich Michelsbergs Nummer in einer spannenden und umkämpften Partie mit 11:9 im 5. Satz durchsetzen. Ohne Einzelerfolg blieb dagegen Jens Döring in seiner Partie gegen Alexander Weiland, in der sich in 4 Sätzen geschlagen geben musste.

 

Im hinteren Paarkreuz war zunächst Niklas Beckmann mit 3:0 gegen Frank Oehl erfolgreich. Anschließend musste sich Ersatzmann Stefan Pinhard, der den fehlenden Lars Merle vertrat, gegen Marcel Roth mit 1:3 geschlagen geben.

 

Somit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 6:3 in Führung.

 

In der zweiten Hälfte ließ Michelsberg nichts mehr anbrennen. Zunächst konnte Nicco Holland-Jopp auch seine zweite Partie an diesem Tag gewinnen. Gegen Christian Brücher setzte sich Michelsbergs Nummer 1 in 4 Sätzen durch. Anschließend gewann Steffen Moritz gegen Uwe Kugeler in 3 engen Sätzen. Abschließend war Daniel Hennighausen gegen Alexander Weiland erfolgreich. Hennighausen gewann seine Partie mit 3:0 und baute seine persönliche Bilanz damit auf 8:0-Siege aus.

 

Nach diesem Erfolg belegt der TUSPO mit einer Bilanz von 13:1 Punkten wie bereits erwähnt den 1. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Nächsten Samstag kommt es zu dann zum Top-Spiel zwischen Michelsberg und Felsberg II. Hier will der TUSPO durch einen Sieg einen wichtigen Schritt Richtung Vorrundenmeisterschaft machen. Los geht es Samstag um 15 Uhr in der „Alten Schulturnhalle“ in Felsberg. Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen, um unsere Jungs zu unterstützen.

[Spielbericht Michelsberg I gegen Großalmerode I]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

3. Wettkampf 3. Sieg

(08.11.2017)

3. Wettkampf 3. Sieg

Die 2. Mannschaft der Schützenabteilung hat gegen Röllshausen II

ihren 3. Wettkampf infolge gewonnen.

Michelsberg II 968 Ringe Röllshausen II 891 Ringe.

In der Tabelle belegt die 2. Mannschaft den 1, Platz mit 6:0 Punkten.

„ZM“ gewinnt 2. Michelsberger Kicker-Turnier

(05.11.2017)

Zum zweiten Mal nach 2015 trug der TUSPO 1930 Michelsberg am Sonntag, den 22. Oktober, das Michelsberger Tischfußball-Turnier aus. Wie schon vor zwei Jahren ging es auch dieses Mal um den begehrten „Biele – Emmenberger – Gedächtnispokal“, der unserem leider schon verstorbenen Sportkameraden Biele Emmenberger, der schon vor Jahren die Idee für ein solches Turnier hatte, gewidmet wurde. In einem spannenden Turnier kämpften die 18 besten Michelsberger Tischfußballmannschaften, damit zwei Teams mehr als beim letzten Mal, um den Wanderpokal.

 

Nun aber zum Spielgeschehen:

 

Gespielt wurde zunächst in drei 6er-Gruppen, aus denen sich die ersten beiden und die besten beiden Gruppendritten für das Viertelfinale qualifizierten. Die weiteren Platzierungen wurden aus Zeitgründen nicht mehr ausgespielt, sondern ergaben sich aus den Punkten aus der Gruppenphase. (Die einzelnen Platzierungen und Ergebnisse finden Sie in der angefügten PDF-Datei). Für einen Spielgewinn musste eine Mannschaft zwei Sätze gewinnen, für einen Satzgewinn brauchte man 6 Tore.

 

Nun zu den einzelnen Gruppen:

 

Nach der Auslosung, die von Jochen Böttger in seiner Funktion als 1. Vorsitzender des TUSPO am Vorabend durchgeführt wurde, zeichnete sich Gruppe A als sogenannte „Todesgruppe“ ab. In dieser Gruppe ging es äußerst eng zur Sache und so war bis zum letzten Spiel noch keine Entscheidung bezüglich des Weiterkommens gefallen. Am Ende setzte sich das Team „Finalisten“ (Günther Kirchhoff und Thomas Köhler) mit einer 4:1-Bilanz als Gruppensieger durch. Den zweiten Platz sicherte sich die „4. Mannschaft“ (Klaus Dieter Liess und Daniel Hosak), die nach den ersten beiden Spielen schon so gut wie ausgeschieden waren. „Schulweg 14/16“ (Wolfgang Trescher und Friedhelm Weigel) konnte sich dank des besseren Satzverhältnisses den dritten Platz vor dem einzigen reinen Frauenteam „Die fantastischen 2“ (Lea Beckmann und Constanze Gläser) durchsetzen. Team „DJ Beng BB Mc Ahu feat. DJ Master aka Daddy Tobi K.“ (Marcel Böttger und Tobias Kirchhoff), das eher durch ihre wechselnden Kostümierungen und tänzerischer Showeinlagen als durch ihre spielerische Klasse für Unterhaltung sorgten, landeten mit zwei Siegen und drei Niederlagen auf Platz fünf. Ohne Sieg blieb das Team „Borussen Power“, das den sechsten Platz belegte.

 

In Gruppe B setzte sich das ungeschlagene Team „1. FC Lenn“ (Nicco Holland-Jopp und Sabine Holland-Jopp) durch. Den zweiten Platz erkämpfte sich „ZM“ (Zoe Henss und Marius Gonther), durch vier Siege und nur eine Niederlage. Den dritten Platz sicherte sich das Team „Pronator 08“ (Michael Braun und Wilma Wörner) mit einer 3:2 Bilanz. „1. FC Holzfiss“ (Daniel Wickert und Christian Heidelbach) landete auf Platz vier, gefolgt von „Wilde 13“ (Holger Göbel und Hendrik Schwalm) auf Platz 5. Den letzten Platz ohne Sieg belegte das „Team Charly“ (Holger Reitz und Timo Beckmann), das 2015 noch Dritter wurde.

 

Auch in Gruppe C lief die Sache recht eindeutig. Hier holte sich das Team „Fohlenduo“ (Stefan und Niklas Beckmann) nach einigen Startschwierigkeiten mit einer 5:0-Bilanz den Gruppensieg vor den „Gebrüder Blattschuss“ (Andreas Göbel und Michael Göbel), die mit 4:1 auf Platz zwei folgten. Den dritten Platz konnten sich „Die Wi Wi´s“ (Karl-Heinz Wiegend und Ulrich Wickert) sichern. Auf dem vierten Platz landeten die „Schebbe Schüüh“ (Dirk Beyer und Volker Dietz). Mit einem Erfolg und vier Niederlagen belegte das Team „91“ (Kai Tämmerich und Thorsten Dorweiler) den fünften Platz. Das „Coole Team“ (Alea Henss und Moritz Lorenz) blieben ohne Punkte und landeten auf dem letzten Platz.

 

Nach der Gruppenphase werteten Turnierleiter Jochen Böttger und Timo Beckmann, der den Spielplan konzipiert hatte, die Ergebnisse aus und erstellten ein Ranking der Gruppendritten, von denen sich „Schulweg 14/16“ (Wolfgang Trescher und Friedhelm Weigel) und „Die Wi Wi´s“ (Karl-Heinz Wiegend und Ulrich Wickert) dank des besseren Satzverhältnisses für das Viertelfinale qualifizierten konnten. „Pronator 08“ (Michael Braun und Wilma Wörner) blieb dagegen auf der Strecke.

 

Im Viertelfinale hieß nun die erste Partie „Finalisten“ gegen „Die Wi Wi´s“. Von Beginn an wurden Günther Kirchhoff und Thomas Köhler, die sich im Finale 2015 noch als Gegner gegenüberstanden, ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten so souverän mit 2:0 gegen Karl-Heinz Wiegend und Ulrich Wickert gewinnen.

 

Im zweiten Viertelfinale traf der Erste aus der Gruppe B auf den Zweiten der Gruppe C. Somit bekam es der „1. FC Lenn“ mit den „Gebrüder Blattschuss“ zu tun. Wie schon im ersten Viertelfinale verlief das Spiel sehr eindeutig. So setzten sich Nicco und Sabine Holland-Jopp mit 2:0 gegen Andreas und Michael Göbel durch.

 

Das dritte Viertelfinale hieß „Fohlenduo“ gegen „Schulweg 14/16“. Eine Partie, die durch lange Ballwechsel geprägt war, wo sich letztendlich Stefan und Niklas Beckmann klar mit 2:0 gegen Wolfgang Trescher und Friedhelm Weigel durchsetzen konnten.

 

Im vierten Viertelfinale standen sich zwei Mannschaften gegenüber, die sich als Gruppenzweite für das Weiterkommen qualifiziert hatten. „ZM“ traf auf die „4. Mannschaft“. Aber auch im letzten Viertelfinale war es eine klare Sache. Zoe Henss und Marius Gonther setzten sich klar in zwei Sätzen gegen Klaus Dieter Liess und Daniel Hosak durch.

 

Nun zu den Halbfinalbegegnungen:

 

Im ersten Halbfinale standen sich mit den „Finalisten“ und dem „1. FC Lenn“ zwei ganz heiße Kandidaten auf den Titel gegenüber. Auch wenn die „Finalisten“ von den Vorleistungen her aus 2015 als Favorit ins Spiel gingen, gerieten sie schnell in Hintertreffen. Hungrig auf den Finaleinzug legte der „1. FC Lenn“ furios los und ging schnell mit 1:0 in Führung und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Somit konnten sich Nicco und Sabine Holland-Jopp auf das Finale vorbereiten, während sich Günther Kirchhoff und Thomas Köhler mit dem Spiel um Platz Drei begnügen mussten.

 

Im zweiten Halbfinale traf das Team „Fohlenduo“ auf den Überraschungshalbfinalisten „ZM“. Beide Teams hatten in den Viertelfinalen eine starke Leistung gezeigt. Vor allem das „Fohlenduo“, das im gesamten Turnier bisher nur drei Sätze abgegeben hatten, begeisterten durch ihre Spielweise. Somit gingen sie auch als Favoriten in diese Partie. Allerdings verlief die Partie deutlich enger als vorher vermutet. So konnten Stefan und Niklas Beckmann dem Team „ZM“ lange Parole bieten, doch war in den entscheidenden Momenten Marius Gonther mit seinen starken Distanzschüssen zur Stelle und schoss das Team mit 2:0 ins Finale.

 

Im Spiel um Platz Drei trafen die „Finalisten“ und die Mannschaft „Fohlenduo“ aufeinander. Ein Duell, welches nach den Vorleistungen große Spannung versprach und diesem Anspruch auch gerecht wurde. In einer spannenden und engen Partie zeigten beide Mannschaften nochmal ihr ganzes Können und begeisterten damit die zahlreichen Zuschauer. Im Spiel gingen Günther Kirchhoff und Thomas Köhler zunächst mit 1:0-Sätzen in Führung, doch wurde das „Fohlenduo“ im weiteren Spielverlauf immer stärker und somit konnten Stefan und Niklas Beckmann die Partie noch zu einem 2:1-Sieg drehen.

 

Im Finale standen sich mit dem „1. FC Lenn“ und „ZM“ zwei Bekannte gegenüber, denn dieses Duell hatte es schon in der Gruppenphase gegeben. Damals konnten sich die Holland-Jopps knapp mit 2:1 durchsetzen. Und auch in der erneuten Begegnung ging es wieder eng zur Sache. Unter den Augen der etwa 20 Zuschauer konnte der „1. FC Lenn den ersten Satz knapp mit 6:5 für sich entscheiden, doch steckte „ZM“ nicht auf und so war es vor allem Zoe Henss, die „die Dinger“ vorne eiskalt verwandelte, im Gegensatz zu Nicco Holland-Jopp, der viele Großchancen liegen ließ. So ging es nach dem 2:6 im zweiten Satz in den entscheidenden Durchgang. Im dritten Satz dominierte „ZM“ zunächst das Geschehen und ging durch die gefürchteten Distanzschüsse von Marius Gonther schnell mit 4:1 in Führung. Doch nahm der Satz nochmal eine Wende, da eine immer stärkere Sabine Holland-Jopp durch gute Paraden und schöne Tore den „1. FC Lenn“ im Spiel hielt und auch ihr Partner Nicco Holland-Jopp konnte seine Torflaute überwinden. Im laufenden Spiel wurden die Ballwechsel immer länger und die Spannung immer größer. Beim Zwischenstand von 5:5 im dritten Satz war der Siedepunkt erreicht. Der nächste Treffer würde die Entscheidung bringen. Nach einem kurzen Scharmützel im Mittelfeld nahm Zoe Henss Maß und versenkte mit der Mittelfeldreihe den Ball zum 2:1-Sieg (5:6, 6:2, 6:5 in den Sätzen) im Tor.

 

Damit konnte sich „ZM“ als zweiter Sieger, nach „Dynamo Tresen“ in 2015, des Michelsberger Kickerturniers in die Vereinsanalen eintragen.

 

Bilder zum Turnier finden Sie in unserer Bildergalerie (Siehe angefügter Link).

[Spielplan 2. Michelsberger Kickerturnier]

[Fotogalerie 2. Michelsberger Kickerturnier]

Foto zur Meldung: „ZM“ gewinnt 2. Michelsberger Kicker-Turnier
Foto: v. l.: Jochen Böttger (1. Vorsitzender TUSPO 1930 Michelsberg), Marius Gonther und Zos Henss (Team "ZM") und Stefan Beckmann (2. Vorsitzender TUSPO 1930 Michelsberg)

II. TT-Mannschaft unterliegt unglücklich gegen Neukirchen I

(05.11.2017)

Gegen die I. Mannschaft des SC Neukirchen 1864 hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO leider mit 5:9 verloren. Nach dem Teilerfolg beim Heimspiel vom Freitag hatte man sich auch beim Auswärtsspiel in Neukirchen mehr erhofft. Daraus wurde aber leider nichts.

 

Nach den zu Beginn gespielten Doppeln führte der TUSPO zunächst mit 2:1. Zwar mussten sich zunächst Wolfgang Gill und David Schmidt-Weigand in drei Sätzen gegen Arthur Sauer und Stephan Schaub geschlagen geben, jedoch konnten danach Stefan Pinhard und Christian Dickel in vier Sätzen gegen Roman Mandraburke und Arnold Weich sowie Stefan Beckmann und Wolfgang Kirchhoff in drei Sätzen gegen Peter Ritter und Stephan Fink punkten.

 

Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die Einzel. Dieser konnte durch einen Sieg und eine Niederlage im vorderen Paarkreuz verteidigt werden. Während Wolfgang Gill in vier Sätzen gegen Arthur Sauer unterlag, konnte Stefan Pinhard einen 5-Satz-Sieg gegen Stephan Schaub zum 3:2 feiern.

 

Leider gingen danach beide Spiele im mittleren Paarkreuz verloren. David Schmidt-Weigand verlor in vier Sätzen gegen Roman Mandraburke und Christian Dickel unglücklich in fünf Sätzen gegen Arnold Weich. Damit lag der TUSPO mit 3:4 zurück.

 

Im hinteren Paarkreuz lief es dann wieder ausgeglichen. Wolfgang Kirchhoff musste sich in drei Sätzen gegen Peter Ritter geschlagen geben. Stefan Beckmann hingegen konnte sich in vier Sätzen gegen Stephan Fink behaupten und so das 4:5 erzielen.

 

Mit diesem knappen Rückstand ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete alles andere als gut für den TUSPO. Vielmehr gingen beide Spiele im vorderen Paarkreuz jeweils in fünf Sätzen verloren. Stefan Pinhard unterlag denkbar knapp im fünften Satz mit 10:12 gegen Arthur Sauer und Wolfgang Gill trotz einer 2:0-Satzführung gegen Stephan Schaub.

 

Christian Dickel musste sich auch in seinem zweiten Einzel geschlagen geben. Gegen Roman Mandraburke stand am Ende eine 4-Satz-Niederlage zum 4:8.

 

David Schmidt-Weigand zeigte im Anschluss eine gute Leistung gegen Arnold Weich und siegte verdient in vier Sätzen, womit er zum 5:8 verkürzte.

 

Stefan Beckmann schaffte es leider nicht, sich gegen Peter Ritter durchzusetzen. Vielmehr verlor er in drei Sätzen, womit die Niederlage insgesamt 5:9 lautete.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:7 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 weiterhin den 7. Platz ein.

[Spielbericht Neukirchen gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Knappe Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(05.11.2017)

Eine knappe Niederlage von 6:9 hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO im Meisterschaftsspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die V. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa hinnehmen müssen.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Kevin Nette / Daniel Hosak konnte sich in fünf Sätzen gegen Konrad Kratz / Horst Kropf durchsetzen. Dagegen mussten sich Tobias Trus / Karl-Heinz Germann in vier Sätzen gegen Hans Brethauer / Steffen Schmerer und Sascha Baumgart / Klaus Dieter Liess in fünf Sätzen gegen Roland Klemm / Gert Klaus geschlagen geben.

 

Dieser Rückstand konnte im Anschluss durch zwei Einzelsiege im vorderen Paarkreuz in eine knappe 3:2-Führung umgewandelt werden. Sascha Baumgart siegte in drei Sätzen gegen Steffen Schmerer und Tobias Trus in fünf Sätzen gegen Hans Brethauer.

 

Leider gingen die folgenden vier Einzel verloren, womit der TUSPO mit 3:6 in Rückstand geriet. Karl-Heinz Germann verlor in drei Sätzen gegen Horst Kropf, Kevin Nette ebenfalls in drei Sätzen gegen Konrad Kratz, Daniel Hosak etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Gert Klaus und Klaus Dieter Liess in drei Sätzen gegen Roland Klemm.

 

Damit ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete mit zwei Siegen im vorderen und einem im mittleren Paarkreuz. Sascha Baumgart setzte sich in vier Sätzen gegen Hans Brethauer durch und Tobias Trus klar in drei Sätzen gegen Steffen Schmerer. Spannend machte es Karl-Heinz Germann. Er lag zunächst mit 0:2-Sätzen gegen Konrad Kratz zurück, konnte aber danach die folgenden drei Sätze gewinnen und so einen 5-Satz-Sieg feiern. Damit konnte der TUSPO zum 6:6 ausgleichen und man hoffte darauf, das Spiel insgesamt erfolgreich gestalten zu können.

 

Allerdings musste man diese Hoffnung schnell begraben, denn die folgenden drei Einzel gingen verloren, womit die Niederlage von 6:9 feststand. So unterlag zunächst Kevin Nette gegen Horst Kropf in vier Sätzen, anschließend Daniel Hosak in drei Sätzen gegen Roland Klemm und schließlich Klaus Dieter Liess in drei Sätzen gegen Gert Klaus.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:8 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd weiterhin den 9. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Ottrau/Berfa V]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Niederlage und Sieg

(05.11.2017)

Niederlage und Sieg für Schützen

Die 1.Schützenmannschaft hat den 2.Wettkampf der Serie mit 995:1053 Ringen gegen Elnrode-Strang II verloren. Nach 2 Wettkämpfen hat die Mannschaft nun 0:4 Punkte.

 

Die 2. Mannschaft siegte auch im 2. Wettkampf gegen Sachsenhausen III mit 965:955 Ringen. Mit 4:0 Punkten belegt sie den ersten Platz in der Grundklasse 4 ZIG .

 

III. TT-Mannschaft mit erstem Saisonsieg

(04.11.2017)

Nach sechs Niederlagen konnte die III. TT-Mannschaft des TUSPO im siebten Spiel ihren ersten Saisonsieg feiern. Gegen den SV 1920 Zella-Loshausen II gewannen die Michelsberger am Ende mit 9:5.

 

Schon der Auftakt in den Doppeln lief sehr erfolgreich. Zwar mussten sich Michael Göbel / Daniel Hosak gegen Loshausens Doppel 1 Niklas Hoos / Georg Corell klar mit 0:3 geschlagen geben, doch konnte sich anschließend Michelsbergs Doppel 1 Torsten Riehl / Timo Beckmann gegen Lennard Schwalm / Thomas Königs in 4 Sätzen durchsetzen. Ebenfalls in 4 Sätzen waren Johannes Kirchhoff / Tobias Kirchhoff gegen Carsten Peschka / Lara Friedrich erfolgreich.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier blieb es zunächst ausgeglichen. Michael Göbel unterlag gegen Niklas Hoos mit 1:3. Michelsbergs Nummer Torsten Riehl konnte gegen Lennard Schwalm in 3 Sätzen gewinnen.

 

Deutlich verbessert zeigte sich Michelsbergs mittleres Paarkreuz. Blieb man gegen Zimmersrode noch ohne Sieg, so konnten die Michelsberger im ersten Durchgang beide Spiele für sich entscheiden. Johannes Kirchhoff setzte sich gegen Georg Corell in 5 Sätzen durch und auch Timo Beckmann brauchte gegen Thomas Königs 5 Sätze zum 3:2-Erfolg.

 

Im hinteren Paarkreuz blieb die Begegnung erneut ausgeglichen. Ersatzmann Daniel Hosak, der den fehlenden Hans-Jürgen Moritz vertrat, musste sich trotz guter Leistung gegen Carsten Peschka mit 1:3 geschlagen geben. Tobias Kirchhoff bezwang Lara Friedrich klar mit 3:0.

 

Zur Halbzeit lag der TUSPO so mit 6:3 in Führung.

 

Der Auftakt in den zweiten Abschnitt verlief ausgeglichen. Torsten Riehl war auch in seiner zweiten Partie erfolgreich. Gegen Niklas Hoos setzte sich Michelsbergs Nummer 1 mit 3:0 durch. Ohne Erfolg blieb dagegen Michael Göbel, sich Lennard Schwalm mit 0:3 geschlagen geben musste.

 

Auch im mittleren Paarkreuz blieb es im zweiten Durchgang ausgeglichen. Timo Beckmann, der im zweiten Spiel nur teilweise seine Normalform abrufen konnte, verlor gegen Georg Corell mit 2:3. Eine gute Leistung zeigte Johannes Kirchhoff, der auch sein zweites Spiel gewinnen konnte. Gegen Thomas Königs setzte sich Kirchhoff mit 3:1 durch und sicherte dem TUSPO damit mindestens ein Unentschieden.

 

Den Sieg zum 9:5 machte anschließend Tobias Kirchhoff durch seinen 3:0 gegen Carsten Peschka perfekt.

 

Nach diesem Erfolg liegt Michelsberg III mit nun 2:12 Punkten weiterhin auf dem 12. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Als nächster Gegner wartet der TSV Lembach auf den TUSPO. Hier sollen die nächsten zwei Punkte gegen den Abstieg errungen werden.

[Spielbericht Zella-Loshausen II gegen Michelsberg III]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

II. TT-Mannschaft erkämpft Punkt gegen TTC Sebbeterode-Winterscheid II

(03.11.2017)

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden von 8:8 endete das Meisterschaftsspiel der II. TT-Mannschaft des TUSPO gegen die II. Mannschaft des TTC Sebbeterode-Winterscheid.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Stefan Pinhard und Christian Dickel sorgten durch einen 5-Satz-Sieg gegen Otto Plamper und Klaus Vestweber für die 1:0-Führung. Leider mussten sich danach Wolfgang Gill und David Schmidt-Weigand in fünf umkämpften Sätzen gegen Michael Faust und Martin Kolb geschlagen geben, was das 1:1 bedeutete. Eine starke und konzentrierte Leistung zeigten im Anschluss Stefan Beckmann und Wolfgang Kirchhoff im Doppel gegen Jörg Kaschlaw und Michael Brenzel. Die beiden setzten sich vierdient in vier Sätzen durch.

 

Mit dieser knappen Führung ging es in die Einzelbegegnungen. Hier startete der TUSPO mit einem Sieg durch Stefan Pinhard gegen Otto Plamper in vier Sätzen, womit die Führung 3:1 lautete.

 

Wolfgang Gill hatte im Anschluss gegen Michael Faust keine Chance und verlor klar in drei Sätzen zum 3:2.

 

Christian Dickel siegte dank einer starken Leistung gegen Martin Kolb in drei Sätzen und stellte den 2-Punkte-Abstand zum 4:2 wieder her.

 

David Schmidt-Weigand musste sich danach leider in fünf Sätzen gegen Jörg Kaschlaw geschlagen geben, womit es 4:3 stand.

 

Stefan Beckmann zeigte anschließend eine gute und konzentrierte Leistung gegen Klaus Vestweber und siegte verdient in vier Sätzen zum 5:3.

 

Wolfgang Kirchhoff unterlag zum Abschluss der ersten Einzelrunde in drei Sätzen gegen Michael Brenzel.

 

Mit dieser knappen 5:4-Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete erneut mit einem Sieg für den TUSPO. Stefan Pinhard kämpfte fünf Sätze gegen Michael Faust und konnte sich letztlich mit 11:6 im fünften Satz durchsetzen, womit er den TUSPO mit 6:4 in Führung brachte.

 

Wolfgang Gill musste sich leider auch in seinem zweiten Einzel geschlagen geben. Er verlor in drei Sätzen gegen Otto Plamper, was das 6:5 bedeutete.

 

Christian Dickel knüpfte in seinem zweiten Einzel an seine Leistung aus dem ersten Spiel an und setzte sich verdient in fünf Sätzen gegen Jörg Kaschlaw zum 7:5 durch.

 

David Schmidt-Weigand hatte im anschließenden Spiel gegen Martin Kolb keine Chance und unterlag daher klar in drei Sätzen zum 7:6.

 

Stefan Beckmann spielte danach etwas unglücklich gegen Michael Brenzel und musste sich daher in vier Sätzen zum 7:7 geschlagen geben.

 

Noch enger ging es im Spiel von Wolfgang Kirchhoff gegen Klaus Vestweber zu. Leider musste er sich in fünf Sätzen geschlagen, womit der TUSPO mit 7:8 in Rückstand geriet.

 

Nun musste die Entscheidung im abschließenden Doppel fallen. Hier setzten sich Stefan Pinhard und Christian Dickel in vier Sätzen gegen Michael Faust und Martin Kolb durch und sicherten so dem TUSPO das Unentschieden zum 8:8.

 

Mit diesem Teilerfolg hat die II. Mannschaft des TUSPO nunmehr 3:5 Punkte und belegt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den

[Spielbericht Michelsberg II gegen Sebbeterode-Winterscheid II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

Hohe Niederlage der IV. TT-Mannschaft

(03.11.2017)

Lediglich den Ehrenpunkt konnte die IV. TT-Mannschaft des TUSPO im Serienspiel der 2. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die III. Mannschaft der TTF Knüll Oberaula erzielen. Am Ende musste sich der TUSPO mit 1:9 geschlagen geben.

 

Dabei ging es gut für den TUSPO los. Das Doppel Dirk Herter / Tobias Trus konnte dank einer guten kämpferischen Leistung in fünf Sätzen gegen Klaus Wagner / Jürgen Heiderich gewinnen und so die 1:0-Führung erspielen. Leider gingen die beiden anderen Doppel jeweils in drei Sätzen verloren. Kevin Nette und Daniel Hosak unterlagen gegen Thomas Mandt und Klaus Völpert sowie Sascha Baumgart und Klaus Dieter Liess gegen Steffen Käsmann und Eberhard Stippich.

 

Auch in den nun folgenden Einzeln konnte der TUSPO leider nicht mehr punkten. Vielmehr gingen alle Spiele verloren, womit die 1:9-Niederlage besiegelt war.

 

Sascha Baumgart verlor in drei Sätzen gegen Klaus Wagner. Genauso erging es Dirk Herter gegen Thomas Mandt.

 

Etwas enger verliefen die Partien im mittleren Paarkreuz. Kevin Nette musste sich in vier Sätzen gegen Jürgen Heiderich geschlagen geben. Noch enger ging es im Spiel von Tobias Trus gegen Steffen Käsmann zu. Leider ging dieses aber in fünf Sätzen verloren.

 

Im hinteren Paarkreuz konnte der TUSPO nicht viel ausrichten. Beide Spiele gingen klar in drei Sätzen verloren. Zunächst unterlag Klaus Dieter Liess gegen Eberhard Stippich und anschließend Daniel Hosak gegen Klaus Völpert.

 

Den Schlusspunkt bildete die Partie von Dirk Herter gegen Klaus Wagner. Dieses Spiel ging nach drei spannenden Sätzen verloren.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:6 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 9. Platz ein.

[Spielbericht Knüll Oberaula III gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

6 Punkte am Nachholspieltag in Seigertshausen für die SGL

(31.10.2017)

Am vergangen Dienstag konnte unsere SGL bei den Nachholspielen am Feiertag erneut beide Partien siegreich gestalten. Während der Zwoten dies recht souverän gelang, musste die Erste bis zum Schluss zittern.

 

 

SG Hoher Knüll II - SG Landsburg II 1:5 (0:5)

 

Bereits zum vierten Mal diese Saison trat unsere zweite Mannschaft nach Anmeldung der Gastgeber im "Norweger Modell" mit jeweils neun Spielern an. Ziel war es, bei diesen Spielen weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Bereits früh in der Partie gelang dies auch recht eindrucksvoll. Innerhalb der ersten halben Stunde hatte man so einen beruhigenden 4:0 Vorsprung herausgeschossen. Christian Dickel legte noch vor der Halbzeit mit seinem dritten Treffer des Tages das 5:0 nach. Dies war gleichzeitig auch sein fünfter Saisontreffer, wodurch er die Führung der internen Torschützenliste der Zweiten übernahm.

 

In der zweiten Hälfte schaltete man dann selbst mehrere Gänge zurück und beschränkte sich erst mal auf Ergebnisverwaltung. Die Mannschaft vom Hohen Knüll stabilisierte aber ebenso ihre Defensive, um zunächst nicht noch weitere Treffer zu schlucken. So blieb das Spiel bis zur letzten Minute beim Halbzeitstand von 0:5, ehe die Gastgeber doch noch den Ehrentreffer zum 1:5 erzielten und Robert Nette im Tor damit die weiße Weste verdorben. Alles in allem aber ein absolut verdienter und ungefährdeter Sieg für unsere SGL.

 

Tore: 0:1 Daniel van Elsäcker (8. Min.), 0:2 Christian Dickel (12. Min.), 0:3 Christian Dickel (16. Min.), 0:4 Dennis Schneider (29. Min.), 0:5 Christian Dickel (41. Min.), 1:5 Marcel Kusche (90. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Robert Nette, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto (35. Sascha Radinger), Dirk Jäger, Daniel van Elsäcker (70. Nils Conrad), Norman Gey, Christoph Rockensüß, Jonas Krohn (35. Dennis Schneider), Christian Dickel

 

 

SG Hoher Knüll I - SG Landsburg I 0:1 (0:0)

 

Auch die erste Mannschaft versuchte das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Während man zwar die spielbestimmende Mannschaft darstellte und auch deutlich mehr Spielanteile hatte, wollte im Gegensatz zur Zweiten aber kein früher Treffer gelingen, sodass es letztlich mit 0:0 in die Halbzeit ging.

 

Das Spiel verlief letztlich ähnlich zäh wie das Heimspiel gegen Kehrenbach/Günsterode und für die Anhänger bot sich kein wirklicher Augenschmaus. Auch das Ergebnis war am Ende das Gleiche, nur dass Paul Brixius die mitgereisten Fans dieses Mal nach einer Stunde Spielzeit früher erlöste. So musste man bis zum Abschluss noch zittern, bis endlich der umjubelte Schlusspfiff zum doch verdienten Sieg ertönte.

 

Tore: 0:1 Paul Brixius (60. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Sebastian Daher, Adrian Böth, Carsten Knieling, Johannes Kirchhoff, Robin Berger (75. Sebastian Schäfer), Tim Schmerer, Paul Brixius, Philipp Knierim (90. Sören Wickert), Jakob Schmieling, Julian Heyde

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

SGL mit höchstem Saisonsieg in Leimsfeld

(29.10.2017)

Am gestrigen Sonntag siegten unsere Mannen auch in dieser Höhe verdient mit 7:1, damit auch der höchste Saisonsieg, in Leimsfeld. Auch wenn man sich vornahm, die Leimsfelder nicht auf die leichte Schulter nehmen zu wollen, geriet man trotzdem, wie so häufig in den letzten Spielen, früh in Rückstand. Es dauerte einen kleinen Moment, bis man sich dann aber doch auf die eigenen Stärken konzentrierte und folgerichtig der Favoritenrolle gerecht wurde. Nach einer guten Viertelstunde bog man so auf die Siegerstraße ein. Zunächst war es Basti Schäfer, der per schönem Schlenzer den Ausgleich erzielte. Im Anschluss schnürte unser Torjäger, Tim Schmerer, innerhalb einer Viertelstunde einen lupenreinen Hattrick und brachte die SGL bis zur Halbzeit sicher in Front! Seine Saisontore 10-12. Spätestens als man gleich in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit zwei weitere Treffer durch Johannes Kirchhoff und Philipp Knierim nachlegte, war die Messe gelesen. Mitte der zweiten Hälfte erzielte Paul Brixius per herrlichem Fernschuss aus 25-30 Metern Entfernung den 7:1 Entstand. Das Ergebnis hätte am Ende sogar auch noch höher ausfallen können, aber man scheiterte ein ums andere Mal am gut agierenden Torhüter der Gastgeber. Alles in allem ein gelungener und überzeugender Sieg.

 

Erwähnenswert ist noch der erste Einsatz von Daniel Steuernagel in der ersten Mannschaft, der am Ende für Tim Schmerer eingewechselt wurde.

 

Der Sieg wurde im Anschluss noch im Sporthaus in Allendorf gefeiert und das von Geburtstagskind Jakob Schmieling gesponserte Essen wurde genossen, bevor man den Abend dann letztlich noch bei einer spontanen Wohnungsparty in Homberg ausklingen ließ.

 

Tore: 1:0 Christian Knapp (2. Min.), 1:1 Sebastian Schäfer (14. Min.), 1:2 Tim Schmerer (16. Min.), 1:3 Tim Schmerer (25. Min.), 1:4 Tim Schmerer (31. Min.), 1:5 Johannes Kirchhoff (46. Min.), 1:6 Philipp Knierim (50. Min.), 1:7 Paul Brixius (67. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg:

Sascha Ritterfeld, Sebastian Daher, Carsten Knieling, Sebastian Schäfer (55. Jonas Krohn), Johannes Kirchhoff, Robin Berger (45. Adrian Böth), Tim Schmerer (81. Daniel Steuernagel), Paul Brixius, Philipp Knierim, Jakob Schmieling, Julian Heyde

 

Aussicht:

Bereits am Dienstag tritt man an einem ungewöhnlichen Wochentag zu neuer Uhrzeit zu den nächsten Aufgaben an. In Großropperhausen spielt man am diesjährigen Feiertag die Nachholpartien gegen die SG Hoher Knüll. Anpfiff der beiden Spiele ist, wie üblich nach der Zeitumstellung, eine halbe Stunde früher um 12:45 Uhr und 14:30 Uhr!

 

Auf geht´s SGL :-)

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

I. TT-Mannschaft mit Remis gegen Lax Bad Hersfeld

(28.10.2017)

„Gefühlt 8:8 verloren“, so beschrieb Michelsbergs Top-Akteur Lars Merle die Situation nach dem Spiel. Trotz eines guten Auftaktes und einer 6:3-Halbzeitführung blieb für den TUSPO am Ende „nur“ ein Unentschieden gegen den TTC Lax Bad Hersfeld, der bis dato auch noch ohne Verlustpunkt gewesen war. Als Grund für die Niederlage kann Michelsbergs Schwäche im mittleren Paarkreuz angeführt werden, die sich womöglich durch das Fehlen von Daniel Hennighausen erklären ließ.

 

Doch nun zum Spielgeschehen: Michelsbergs Doppel 2 Lars Merle / Jens Döring war gegen Lax´ Doppel 1 Marc Hannes / Johannes Schultheiß chancenlos und verlor klar mit 0:3. Umgekehrt lief es für Michelsbergs Doppel 1 Nicco Holland-Jopp / Steffen Moritz, die sich klar mit 3:1 gegen Michael Borken / Andre Belovic durchsetzen konnten. Stark agierte Michelsberg im Doppel 3. Hier konnten sich Niklas Beckmann / Stefan Pinhard gegen Alexander Stezjuk / Christoph Bolz in 5 Sätzen durchsetzen.

 

Somit ging der TUSPO mit einer 2:1-Führung in die Einzelbegegnungen. Hier konnten die Michelsberger zunächst sehr stark auftrumpfen. Nicco Holland-Jopp konnte sich dank einer sehr starken Leistung gegen Lax´ Top-Akteur Marc Hannes nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 dursetzen. Lars Merle gewann seine Partie gegen Johannes Schultheiß ganz klar mit 3:0.

 

Im mittleren Paarkreuz konnten die Michelsberger dagegen nichts Zählbares holen. Jens Döring verlor gegen Michael Borken in 4 Sätzen und Steffen Moritz hatte gegen Alexander Stezjuk mit 0:3 klar das Nachsehen.

 

Ideal lief es dagegen im hinteren Paarkreuz. Ersatzmann Stefan Pinhard, der den fehlenden Daniel Hennighausen vertrat, bezwang Andre Belovic mit 3:1. Sehr stark konnte auch Nachwuchsstar Niklas Beckmann auftrumpfen. Gegen Christoph Bolz setzte sich der Michelsberger in 4 Sätzen durch.

 

Somit lag der TUSPO, wie bereits zu Beginn erwähnt, mit 6:3 zur Hälfte in Führung.

 

Der Auftakt zur zweiten Hälfte verlief ausgeglichen. So verlor zunächst Lars Merle gegen Marc Hannes mit 1:3. Nicco Holland-Jopp war dagegen in 3 Sätzen gegen Johannes Schultheiß erfolgreich.

 

Zwei Niederlagen musste Michelsberg erneut im mittleren Paarkreuz hinnehmen. Steffen Moritz verlor gegen Michael Borken klar mit 0:3. Bitter lief es für Jens Döring. Der Mannschaftsführer konnte seine 2:1-Führung gegen Alexander Stezjuk nicht behaupten und unterlag schlussendlich mit 2:3.

 

Den Punkt zum Unentschieden machte Niklas Beckmann durch seinen 3:1-Erfolg gegen Andre Belovic perfekt. Somit benötigte der TUSPO nur noch einen Punkt zum Sieg. Allerdings konnte Stefan Pinhard sein Spiel anschließend gegen Christoph Bolz nicht gewinnen (1:3), weshalb das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen musste.

 

Im Abschlussdoppel ging es zunächst sehr eng zu. So verloren Nicco Holland-Jopp / Steffen Moritz den ersten Satz mit 11:13. Doch schien anschließend ein Bruch in deren Spiel zu sein, da die folgenden Sätze klar an Marc Hannes / Johannes Schultheiß gingen, womit Lax das Doppel letztendlich klar mit 3:0 für sich entscheiden konnte.

 

Nach diesem Unentschieden bleibt Michelsberg I mit 11:1 Punkten auf dem 1. Platz in der Bezirksoberliga Gruppe 2. Als nächsten Gegner empfängt der TUSPO am 10. November die TG 1863 Großalmerode. Gegen den aktuellen Tabellenvorletzten wollen die Michelsberger den nächsten Erfolg einfahren.

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

[Spielbericht Lax Bad Hersfeld I gegen Michelsberg I]

III. TT-Mannschaft kann Talfahrt nicht stoppen

(28.10.2017)

Auch nach dem sechsten Saisonspiel muss die III. TT-Mannschaft des TUSPO weiter auf ihren ersten Sieg warten. Gegen den TuS 1911 Zimmersrode II konnten die Michelsberger erstmals in der Saison in kompletter Aufstellung agieren und konnten dadurch das Spiel eng gestalten. Allerdings musste man sich letztendlich, vor allem wegen eklatanter Schwächen in den Doppeln und im mittleren Paarkreuz, knapp mit 7:9 geschlagen geben.

 

Schon der Auftakt in den Doppeln lief alles andere als nach Plan. So unterlagen Torsten Riehl / Hans-Jürgen Moritz gegen Jonathan Brinkmann / Justus Wiegand klar mit 0:3. Michelsbergs Doppel 1 Michael Göbel / Timo Beckmann brauchte lange, um ins Spiel zu kommen und unterlag am Ende äußerst unglücklich mit 9:11 im 5. Satz gegen Alexander Steffens / Bodo Maaß. Den einzigen Doppelerfolg konnten Johannes Kirchhoff und Tobias Kirchhoff erzielen. Gegen Steffen Engelhardt-Pfeuffer / Heinz Meyer setzte sich das Doppel 3 in 5 Sätzen durch.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier ging es zunächst ausgeglichen weiter. Michael Göbel zeigte eine starke Leistung gegen den amtierenden Bezirksmeister Jonathan Brinkmann, musste sich aber letztendlich mit 2:3 geschlagen geben. Ganz souverän konnte sich Torsten Riehl durchsetzten. Gegen Alexander Steffens gewann Michelsbergs Nummer 1 klar mit 3:0.

 

Enttäuschend präsentierte sich Michelsberg im mittleren Paarkreuz. Zunächst musste sich Johannes Kirchhoff trotz guter Leistung mit 2:3 gegen Justus Wiegand geschlagen geben und anschließend verlor Timo Beckmann, der überhaupt nicht in die Partie fand, gegen Steffen Engelhardt-Pfeuffer mit 0:3.

 

Sehr stark präsentierte sich dagegen Michelsbergs hinteres Paarkreuz. Tobias Kirchhoff konnte sich gegen Heinz Meyer in 5 Sätzen durchsetzen und Hans-Jürgen Moritz bezwang Bodo Maaß mit 3:1.

 

Somit lag der TUSPO zur Halbzeit mit 4:5 zurück.

 

Im vorderen Paarkreuz blieb es auch in der zweiten Hälfte ausgeglichen. So musste sich auch Torsten Riehl gegen Jonathan Brinkmann klar mit 0:3 geschlagen geben, aber Michael Göbel konnte sich gegen Alexander Steffens in 4 Sätzen durchsetzen.

 

Im mittleren Paarkreuz lief auch im zweiten Durchgang nichts zusammen. Timo Beckmann verlor trotz verbesserter Leistung etwas unglücklich mit 2:3 gegen Justus Wiegand. In 4 Sätzen hatte Johannes Kirchhoff gegen Steffen Engelhardt-Pfeuffer das Nachsehen.

 

Die Hoffnung auf ein Unentschieden ließ Michelsberg nochmal im hinteren Paarkreuz aufblitzen. Hans-Jürgen Moritz setzte sich dank einer starken Leistung mit 3:1 gegen Heinz Meyer durch. Tobias Kirchhoff konnte auch seine zweite Partie an diesem Abend gewinnen. Er setzte sich gegen Bodo Maaß mit 12:10 im 5. Satz durch.

 

Doch musste der TUSPO im Abschlussdoppel die Hoffnung auf ein Unentschieden schnell begraben. Michael Göbel / Timo Beckmann waren gegen Jonathan Brinkmann / Justus Wiegand größtenteils chancenlos und verloren klar mit 0:3.

 

Nach dieser Niederlage verweilt der TUSPO mit nun 0:12 Punkten weiterhin auf dem 12. Platz in der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. In der nächsten Partie trifft Michelsberg II auf den SV Zella-Loshausen II. Hier müssen die TUSPO-Akteure unbedingt punkten, um den Abstieg noch vermeiden zu können.

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

[Spielbericht Zimmersrode II gegen Michelsberg III]

Niederlage für II. TT-Mannschaft

(28.10.2017)

Im Meisterschaftsspiel der Bezirksklasse Gruppe 7 gegen die III. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen konnte die II. TT-Mannschaft des TUSPO leider nicht in Bestbesetzung antreten und musste daher eine 4:9-Niederlage hinnehmen. Christian Dickel fehlte aus beruflichen Gründen und Stefan Pinhard musste in der I. Mannschaft ersatzweise mitwirken.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Lediglich das Doppel Wolfgang Gill / David Schmidt-Weigand konnte sich in fünf Sätzen gegen Andreas Petrausch / Jens Schneider durchsetzen. Hingegen mussten sich Stefan Beckmann und Wolfgang Kirchhoff in drei Sätzen gegen Jürgen Ponzer und Thorsten Hofmann geschlagen geben. Auch das Doppel 3 des TUSPO, Tobias Trus / Daniel Hosak, verlor in drei Sätzen gegen Volker Hofmann / Patrick Möller.

 

Dieser knappe Rückstand konnte im Anschluss durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz in eine zwischenzeitliche Führung von 3:2 umgewandelt werden. Zunächst setzte sich David Schmidt-Weigand dank einer guten und konzentrierten Leistung in fünf Sätzen gegen Andreas Petrausch durch. Anschließend feierte Wolfgang Gill einen klaren 3:0-Sieg gegen Jürgen Ponzer.

 

Leider ging es so erfolgreich für den TUSPO nicht weiter. Vielmehr gingen sowohl beide Spiele im mittleren als auch das erste im hinteren Paarkreuz verloren, womit der TUSPO mit 3:5 in Rückstand geriet. Wolfgang Kirchhoff verlor in vier Sätzen gegen Thorsten Hofmann und Stefan Beckmann ebenfalls in vier Sätzen gegen Jens Schneider. Auch Daniel Hosak musste sich in vier Sätzen gegen Volker Hofmann geschlagen geben.

 

Zum 4:5 verkürzen konnte im Anschluss Tobias Trus. Er setzte sich klar in drei Sätzen gegen Patrick Möller durch.

 

So ging es in die zweite Einzelrunde. Diese verlief alles andere als gut für den TUSPO. Alle folgenden Spiele gingen leider verloren und die Niederlage von 4:9 stand fest. So verlor Wolfgang Gill knapp in fünf Sätzen gegen Andreas Petrausch, David Schmidt-Weigand unterlag in drei Sätzen gegen Jürgen Ponzer, Stefan Beckmann ebenfalls in drei Sätzen gegen Thorsten Hofmann und abschließend Wolfgang Kirchhoff in vier Sätzen gegen Jens Schneider.

 

Mit dieser Niederlage hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:4 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7 den 9. Platz ein.

[Spielbericht Todenhausen III gegen Michelsberg II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

6 Punkte-Wochenende für die SGL

(22.10.2017)

Am Wochenende waren unsere beiden Mannschaften im heimischen Landsburg-Stadion im Einsatz und konnten ihre jeweiligen Spiele gegen die SG Kehrenbach/Günsterode siegreich gestalten.

 

 

SG Landsburg II - SG Kehrenbach/Günsterode II 3:0 (2:0)

 

Das Spiel der Zweiten wurde nach Anmeldung der SG K/G zum dritten Mal in dieser Saison für uns im Norweger Modell, sprich mit jeweils 9 Spielern, ausgetragen. Auch zum dritten Mal blieb man hierbei ungeschlagen, was nach Aussage von Coach Sascha Mühling, neben der Umsetzung des Wunsches bis zur Halbzeit mit zwei Toren Unterschied zu führen, noch das Beste an dem Spiel war. Insgesamt agierte man zwar recht überlegen und siegte auch verdient, doch vor allem in der ersten Halbzeit wurden zu viele Chancen leichtfertig vergeben, häufig durch Eigensinnigkeit. Beide Führenden der internen Torjägerliste schlugen dabei erneut zu. Sascha Radinger zwar indirekt, da es beim souverän leitenden Schiri Mark Hofem keine Eigentore gibt, und Philipp Dietz nach einer Ecke kurz vor der Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnte dann Dennis Schneider nach einem schönen Sololauf noch das 3:0 erzielen. Die SG K/G spielte nicht zielstrebig genug und blieb am Ende ungefährlich, um an dem Ergebnis noch etwas ändern zu können.

 

Tore: 1:0 Sascha Radinger (11. Min.), 2:0 Philipp Dietz (43. Min.), 3:0 Dennis Schneider (65. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Robert Nette, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto, Dirk Jäger, Patrick Rockensüß (55. Nils Conrad), Daniel van Elsäcker, Dennis Schneider (76. Jan Loos), Sascha Radinger (68. Christoph Rockensüß), Philipp Dietz

 

 

SG Landsburg I - SG Kehrenbach/Günsterode I 1:0 (0:0)

 

Unsere SGL begann mit einer kleinen Umstellung in der Formation. Carsten Knieling rückte in die Verteidigung und Adrian Böth übernahm dessen Posten als 6er. Zudem stand Philipp Knierim wieder zur Verfügung und in der Startelf. Von Beginn an war zu erkennen, dass sich unsere Elf sehr schwer tun würde und so konnten nur wenige gefährliche Aktionen kreiert werden. Dies änderte sich auch nicht durch einen frühen Platzverweis für die Gäste nach einer Tätlichkeit in der 35. Spielminute. Im Gegenteil: Die SG K/G agierte fortan einfach ohne Stürmer und zog sich noch weiter zurück. Ein Distanzschuss von Torjäger Tim Schmerer blieb am Ende noch die gefährlichste Chance der ersten Hälfte.

 

In den zweiten 45 Minuten wurde es dann etwas besser. Jakob Schmieling köpfte knapp am Tor vorbei, Robin Berger scheiterte zunächst noch nach schöner Vorarbeit von Tim Schmerer und Sascha Mühling zielte nach einem Freistoß zu genau, sodass er nur die Latte traf. In der 83. Minute dann aber doch noch der umjubelte Siegtreffer! Der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Schäfer drang von der linken Seite in den Strafraum ein und scheiterte mit seinem Schuss zunächst noch am Torwart der Gäste. Den Abpraller konnte er aber dann noch Robin Berger auflegen, der das Spielgerät dann humorlos ins Netz beförderte, so wie das am Freitag nach dem Training bei einer Fifa-Session noch einstudiert wurde. ;-) Kurz vor Ende hätte man dann sogar noch erhöhen können, denn nachdem Tim im Strafraum gefoult wurde, gab es den fälligen Strafstoß. Doch statt der Entscheidung zum 2:0, lief es bei der Ausführung richtig bitter und Schütze Sascha Mühling zog sich noch beim Anlauf einen Muskelfaserriss zu, sodass der Ball letztlich nicht den Weg ins Tor fand. In der Summe bedeutete dieser Sieg aber nicht nur das erste 6 Punkte-Wochenende für die SGL in dieser Saison, sondern auch den langersehnten ersten Heimsieg für unsere Erste in diesem Jahr!

 

Tore: 1:0 Robin Berger (83. Min.)

 

Besondere Vorkommnisse: Sascha Mühling verschießt Foulelfmeter (89. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Adrian Böth, Sebastian Daher (77. Sebastian Schäfer), Carsten Knieling (57. Johannes Kirchhoff), Robin Berger, Paul Brixius, Tim Schmerer, Philipp Knierim, Sascha Mühling, Jakob Schmieling, Julian Heyde

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

Nur die Zweite punktet in Remsfeld

(15.10.2017)

Bereits am vergangenen Sonntag trat unsere SG im Knüllwald beim dortigen TSV 05 Remsfeld an. Während die zweite Mannschaft am Ende wenigstens einen Punkt mit nach Hause nahm, musste die erste leider mit leeren Händen die Heimreise antreten.

 

 

TSV Remsfeld II - SG Landsburg II 2:2 (1:2)

 

Nach Auskunft von Coach Sascha Mühling war dies die beste erste Halbzeit, die er bisher von der Zwoten gesehen hat! Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und so kam dann auch die frühe Führung durch Philipp Dietz zustande. Leider hatte diese nur nicht allzu lange Bestand, da die Gastgeber schnell durch einen Konter ausgleichen konnten, bei dem der Torschütze bis jetzt wahrscheinlich noch nicht weiß, wie er diesen Schuss im Tor unterbringen konnte. In der 37. Minute folgte dann durch den wohl schönsten Spielzug die erneute bis dahin verdiente Führung. Dennis Schneider startet auf der linken Seite durch, legt den Ball von der Grundlinie zurück auf Sascha Radinger, der sich den Ball nochmal überlegt vorlegt und dann in Torjäger-Manier eiskalt verwandelt. Bereits der dritte Saisontreffer von Sascha, genauso wie zuvor auch von Phipsi.

 

In der zweiten Hälfte wurde dann Remsfeld klar besser und kam letztlich zum verdienten Ausgleich, der durch einen Stellungsfehler unserer Abwehr begünstigt wurde.

 

Zu erwähnen ist noch Jonas Krohn, der an diesem Tage die fehlenden Maxi Dörrbecker (verletzt) und Robert Nette (Urlaub) im Tor vertrat und dabei einen super Rückhalt mit einigen Paraden darstellte! Zudem gab Daniel van Elsäcker sein Saisondebüt und half später als Einwechselspieler sogar auch noch prompt bei der Ersten aus!

 

Tore: 0:1 Philipp Dietz (10. Min.), 1:1 Oliver Kurz (16. Min.), 1:2 Sascha Radinger (37. Min.), 2:2 Sascha Wettlaufer (58. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Jonas Krohn, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto, Dirk Jäger, Norman Gey, Sebastian Schäfer (61. Patrick Rockensüß), Daniel van Elsäcker, Dennis Schneider, Sascha Radinger (84. Christoph Rockensüß), Philipp Dietz, Nils Conrad

 

 

TSV Remsfeld I - SG Landsburg I 3:1 (1:1)

 

Wie bereits mehrfach gesehen in dieser Saison, geriet unsere Elf durch eine Unachtsamkeit bereits früh in Rückstand. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß wirkte unsere Abwehr etwas unsortiert und kassierte so einen Kopfballtreffer. In der 38. Minute dann aber der Ausgleich. Torjäger Tim Schmerer wurde mit einem glänzenden Pass durch die Schnittstelle bedient und konnte dann nur noch durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte dann Sascha Mühling eiskalt in den linken oberen Giebel! Zuschauer behaupteten, dass solch eine Ruhe, Abgeklärtheit und Souveränität vom Elfmeterpunkt nur mit „3,8 im Turm“ möglich sei. ;-)

 

In der zweiten Halbzeit war das Spielgeschehen dann hauptsächlich geprägt von Mittelfeldgeplänkel. Unser Spiel wurde leider durch zu viele Abspielfehler und leichte Ballverluste gestört. Spätestens der letzte entscheidende Pass wollte an dem Tag einfach nicht gelingen. In der 57. Spielminute wurde eine Tätlichkeit von Remsfelds Kapitän Pascal Adler nur mit gelb geahndet. Die Gastgeber blieben aber immer wieder durch lange Bälle gefährlich, so auch bei der erneuten Führung. Als unsere SG dann alles riskierte und den Libero auflöste, fing man sich durch einen Konter dann noch das vorentscheidende 3. Gegentor. Das war´s...

 

Tore: 1:0 Stefan Ceglarek (6. Min.), 1:1 Sascha Mühling (38. Min., FE), 2:1 Tobias Freund (78. Min.), 3:1 Daniel Hedderich (87. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Sebastian Daher, Adrian Böth, Carsten Knieling (60. Daniel Pilgrim), Johannes Kirchhoff, Robin Berger (72. Sebastian Schäfer), Paul Brixius, Tim Schmerer, Sascha Mühling (78. Daniel van Elsäcker), Jakob Schmieling, Julian Heyde

 

 

Ausblick: Nach aktuellem Tabellenstand haben wir bereits gegen die ersten sechs Mannschaften gespielt. Bis auf das 3:3 Unentschieden gegen Englis wurden hier leider alle Partien verloren. Es bleibt daher zu hoffen, dass wir jetzt in den verbleibenden Spielen noch die nötigen Punkte einfahren, um evtl. den ein oder anderen Platz noch gut zu machen. Nur muss man sich darüber im Klaren sein, dass auch diese vermeintlich „kleineren“ Gegner weiß Gott nicht zu unterschätzen sind!

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B3]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B5]

Aufholjagd bringt SGL I Punkt gegen Englis

(08.10.2017)

Bereits am Samstag trafen unsere beiden Teams auf die Mannschaften der SG Englis/Kerstenhausen/Arnsbach.

 

 

SG Landsburg II - SG Englis/Kerstenhausen/Arnsbach II 1:3 (0:1)

 

Das Spiel verlief lange sehr ausgeglichen, wobei die SG E/K/A die insgesamt etwas bessere Spielanlage zeigte und leichte Feldvorteile besaß. Auch wenn man bereits einen frühen Platzverweis von Kevin Lustig und kurze Zeit später den Rückstand durch einen 20 Meter Schuss verkraften musste, konnte man über die gesamte Spielzeit nicht wirklich erkennen, dass unsere „Zweite“ einen Spieler weniger auf dem Feld hatte. Das Spiel konnte offen gestaltet werden und einige gefährliche Konter brachten Torchancen! Kurz nach der Halbzeit konnte man dann durch einen von Sebastian Otto verwandelten Elfmeter den nicht unverdienten Ausgleich erzielen. Leider hielt dieser nicht lange an, sodass Englis erneut in Führung gehen konnte. Als man dann am Ende alles nach vorne warf, kam die SG E/K/A zur 3:1 Entscheidung.

 

Der in der 2. Halbzeit eingewechselte Nils Weber verletzte sich leider so schwer am Knie, dass er durch einen Krankenwagen abgeholt werden musste. Auch wenn es einige Zeit und Geduld dauern wird, drückt dir, Webs, die gesamte SGL Familie die Daumen, dass du möglichst schnell und noch stärker wieder auf die Beine kommst! Schon die insgesamt VIERTE schwerere Knieverletzung in den vergangenen zwei Jahren in den Reihen der SGL!

 

Tore: 0:1 Dennis Privsec (33. Min.), 1:1 Sebastian Otto (52. Min., FE), 1:2 Furkan Oelcek (55. Min.), 1:3 Memo Ahmad (83. Min.)

 

Platzverweis: Kevin Lustig (gelb-rot, 31. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Robert Nette, Daniel Steuernagel, Sebastian Otto, Dirk Jäger, Norman Gey, Jonas Krohn, Dennis Schneider (49. Patrick Rockensüss), Nils Conrad (65. Nils Weber), Sascha Radinger (75. Christoph Rockensüss), Christian Dickel, Kevin Lustig

 

 

SG Landsburg I - SG Englis/Kerstenhausen/Arnsbach I 3:3 (1:2)

 

Wie bereits zuletzt beim Spiel gegen Rhünda startete unsere SGL denkbar schlecht und geriet direkt in der 1. Minute durch Marcel Stock in Rückstand! Zitat in der Halbzeit von Trainer Marko Meier (der unter der Woche in Moischeid übrigens seinen Einstand im SGL Trikot feierte): „Und täglich grüßt das Murmeltor!“ Doch lange war man auf Seiten der SGL nicht geschockt und konnte sehr schnell den wichtigen Ausgleich erzielen. Carsten Knieling hatte einen super Ball auf Tim Schmerer durch die Schnittstelle der Engliser Abwehr gespielt und dieser umspielte geschickt den gegnerischen Torwart, um den Ball anschließend im Gehäuse unterzubringen. Nach einigen gefährlichen Standardsituationen auf unserer Seite, pennte man in der Abwehr dann aber bei einem gegnerischen Torschuss. Denn entgegen unserer Erwartungen ging der Ball nicht ins Toraus, sondern wurde durch einen nachsetzenden Stürmer im Spiel gehalten. Dieser brauchte den Ball nur noch querlegen, sodass Emanuel Hoppe zur erneuten Führung für die SG E/K/A traf. Dies bedeutete gleichzeitig auch den Pausenstand. Highlight in Hälfte eins war noch der Fallrückzieher aus 16 Metern Entfernung von Sascha Mühling, der durch den Gästetorhüter gehalten werden konnte. Dies hätte, nach eigener Aussage des Routiniers, sein endgültiges Karriereende bedeutet, hätte der Ball den Weg ins Tor gefunden. :-P

 

Die zweite Hälfte startete dann genauso schlecht wie die erste. An der Außenlinie wurde nicht gut verteidigt, der Ball wurde wieder quergelegt und auch der dritte Stürmer des im Vorbericht erwähnten gefährlichen Angriffstrios der SG E/K/A konnte ein Tor erzielen. Doch wer glaubte, dass das die Vorentscheidung des Spiels war, sah sich getäuscht. Die SGL steckte nicht auf und konnte Mitte der zweiten Hälfte verkürzen. Sascha Mühling passte per Hacke auf Paul Brixius, dieser leitete den Ball abermals durch die Schnittstelle der Abwehr weiter und auch unser Toptorjäger Tim Schmerer ließ sich nicht zweimal bitten. Er zeigte sich erneut eiskalt vor dem Tor und verkürzte mit seinem 9. Saisontor auf 2:3. Als man dann am Ende alles riskierte, wurde man - wie auch von Engliser Seite bestätigt wurde - verdienter Maßen mit dem 3:3 Ausgleich für den Einsatz belohnt. Ein langer Ball erreichte Philipp Knierim, der vor dem herauseilenden Gästekeeper am Ball war und diesen per Direktabnahme zum umjubelten Ausgleichstreffer überlupfte. Im Anschluss passierte nichts mehr, sodass sich beide Mannschaften mit dem einen Punkt zufrieden gaben.

 

Tore: 0:1 Marcel Stock (1. Min.), 1:1 Tim Schmerer (4. Min.), 1:2 Emanuel Hoppe (21. Min.), 1:3 Marcel Brandt (50. Min.), 2:3 Tim Schmerer (66. Minute), 3:3 Philipp Knierim (88. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Carsten Knieling (62. Daniel Pilgrim), Adrian Böth, Robin Berger, Sebastian Daher, Paul Brixius (79. Sebastian Schäfer), Tim Schmerer, Sascha Mühling, Philipp Knierim, Jakob Schmieling, Julian Heyde

 

Dieser Punktgewinn war nicht nur verdient, sondern auch sehr wichtig für die Moral! Man hat gesehen, dass man auch gegen einen solch starken Gegner Paroli bieten kann und sich nie aufgeben sollte. Dies wird auch von den eigenen Anhängern so gesehen und honoriert!

 

Im Anschluss wurde der Spieltag, wie bereits auf dem veröffentlichten Foto gesehen, mit einem zünftigen Mannschaftsabend in Hof Weidelbach und in der Hazienda begossen. Man munkelt, es gibt jetzt neben Frankfurt eine zweite Skyline in Deutschland. Zumindest wurde bereits der ein oder andere Tower gesichtet. :-D :-P

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B3]

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B5]

III. TT-Mannschaft kann Höchststrafe nicht abwenden

(07.10.2017)

Dass es gegen die TTG Ottrau/Berfa IV, den ungeschlagenen Tabellenführer der 1. Kreisklasse Gruppe Süd, ein schweres Spiel werden würde, war den Akteuren der III. TT-Mannschaft schon vor der Partie klar, weshalb man sich als Ziel gesetzt hatte sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Doch konnte der TUSPO die Höchststrafe nicht vermeiden. Am Ende unterlagen die Michelsberger, die auf drei Stammkräfte verzichten mussten, klar mit 0:9.

 

Schon in den Doppeln wurde die Überlegenheit der Gäste deutlich. So mussten sich Michael Göbel / Timo Beckmann gegen Niklas Hergert / Daniel Kropf mit 0:3 geschlagen geben und auch Tobias Kirchhoff / Daniel Hosak hatten gegen Reinhold Stumpf / Reiner Burkhardt in 3 Sätzen das Nachsehen. Abschließend verloren Michael Beyer / Sascha Baumgart gegen Harald Brethauer / Georg Hofmann ebenfalls mit 0:3.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 0:3-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Auch hier konnten die Michelsberger keine Partie für sich verbuchen. Zunächst unterlag Michael Göbel gegen Daniel Kropf mit 1:3. Anschließend hatte Timo Beckmann großes Pech in seiner Partie. Gegen Niklas Hergert lag er schon mit 2:0-Sätzen in Führung, musste dann aber den 2:2-Ausgleich hinnehmen und hatte im 5. Satz nach einer 5:0-Führung letztendlich mit 8:11 das Nachsehen.

 

Deutlicher ging es dagegen im mittleren Paarkreuz zu. Tobias Kirchhoff unterlag gegen Reiner Burkhardt mit 0:3 und Michael Beyer, der als Ersatzmann für Johannes Kirchhoff eingesprungen war, musste sich Reinhold Stumpf in 3 Sätzen geschlagen geben, womit der Rückstand des TUSPO 0:7 betrug.

 

Ganz bitter lief es im hinteren Paarkreuz. Ersatzmann Sascha Baumgart, der den fehlenden Tobias Mühling ersetzte, zeigte ein starkes Spiel gegen Georg Hofmann. Baumgart konnte einen 0:2-Rückstand aufholen und hatte im 5. Satz bei 10:9 sogar einen Matchball, verlor aber am Ende mit 10:12 im 5. Satz. Ähnlich verlief es bei Daniel Hosak, der Hans-Jürgen Moritz vertreten musste. Gegen Harald Brethauer lag er schon mit 2:0 in Führung, verlor anschließend aber den Faden und musste sich letztendlich mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben, wodurch die Niederlage besiegelt war.

 

Nach dieser herben Schlappe verweilt Michelsberg III mit nun 0:10 Punkten weiterhin auf dem 12. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. In 3 Wochen geht es für den TUSPO gegen den TuS Zimmersrode II weiter. Hier müssen die ersten Punkte eingefahren werden, wenn man den Abstieg nochmal abwenden will.

[Spielbericht Michelsberg III gegen Ottrau/Berfa IV]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Wichtiger Sieg der II. TT-Mannschaft

(06.10.2017)

Gegen die I. Mannschaft des SV RW Leimsfeld hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO einen wichtigen Sieg in der Bezirksklasse Gruppe 7 eingefahren. Am Ende konnte sich der TUSPO gegen die Leimsfelder, die mit zwei Ersatzspielern antreten mussten, verdient mit 9:4 durchsetzen.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Das Doppel 1 des TUSPO, Wolfgang Gill / David Schmidt-Weigand, machte es spannend gegen Hans-Georg Knapp / Andre Herrling. Nach einem 0:2-Satzrückstand konnten sich die beiden noch in fünf Sätzen durchsetzen. Den zweiten Punkt erspielten Stefan Beckmann und Torsten Riehl gegen  Patrick Jasper und Martin Bläse durch einen 4-Satz-Erfolg. Dagegen mussten sich Stefan Pinhard und Christian Dickel leider knapp in fünf Sätzen gegen Andreas Mühling und Jörg Loos geschlagen geben.

 

Leider ging auch das erste Einzel verloren. Stefan Pinhard unterlag unglücklich in fünf Sätzen gegen Jörg Loos, was den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 bedeutete.

 

Wolfgang Gill hingegen konnte sich in vier Sätzen gegen Andreas Mühling behaupten und so die Führung zum 3:2 erspielen.

 

Christian Dickel zeigte eine gute kämpferische Leistung gegen Andre Herrling. Nachdem er bereits mit zwei Sätzen im Rückstand lag, konnte er die folgenden drei Sätze für sich entscheiden und so einen etwas glücklichen 5-Satz-Sieg zum 4:2 feiern.

 

David Schmidt-Weigand musste sich im Anschluss in drei Sätzen gegen Hans-Georg Knapp geschlagen geben, womit die Führung nur noch 4:3 lautete.

 

Stefan Beckmann war gegen Martin Bläse klar spielbestimmend und gewann daher verdient in drei Sätzen, womit er die Führung auf 5:3 ausbaute.

 

Den Halbzeitstand zum 6:3 erzielte danach Torsten Riehl. Er hatte gegen Patrick Jasper lediglich im ersten Satz etwas zu kämpfen, war jedoch die folgenden beiden Sätze klar überlegen und gewann so deutlich in drei Sätzen.

 

Der zweite Einzeldurchgang wurde durch Stefan Pinhard gleich wieder mit einem Erfolg für den TUSPO zum 7:3 eröffnet. Er setzte sich relativ deutlich in drei Sätzen gegen Andreas Mühling durch.

 

Wolfgang Gill konnte in seinem zweiten Einzel leider nicht an die Leistung aus seinem ersten Spiel anknüpfen. Daher verlor er in drei Sätzen gegen einen stark aufspielenden Jörg Loos, was das 7:4 bedeutete.

 

Christian Dickel machte es erneut spannend im Spiel gegen Hans-Georg Knapp. Zunächst sah es nach einem klaren Erfolg für ihn aus, denn er führte schnell mit zwei Sätzen. Leider verpasste er es in der Folge, sein konsequentes Spiel durchzuziehen, sodass die Entscheidung im fünften Satz fallen musste. Hier konnte sich Christian Dickel dann klar mit 11:3 durchsetzen und so zum 8:4 erhöhen.

 

Den Schlusspunkt zum 9:4 setzte im Anschluss David Schmidt-Weigand. Aber auch in dieser Partie ging es spannend zu, denn es ging auch hier über fünf Sätze. Nach einem 0:2-Satzrückstand konnte sich David Schmidt-Weigand spielerisch noch einmal steigern und so letztlich einen verdienten 5-Satz-Sieg einfahren.

 

Mit diesem Erfolg hat die II. TT-Mannschaft des TUSPO wichtige Punkte für den Klassenerhalt eingefahren und rangiert mit nunmehr 2:2 Punkten auf dem 7. Platz der Tabelle der Bezirksklasse Gruppe 7. Hier kann es allerdings noch zu Verschiebungen kommen, da am Samstag noch zwei Spiele stattfinden.

[Spielbericht Michelsberg II gegen Leimsfeld]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

2. Michelsberger Tischfußball Turnier

(03.10.2017)

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder des Tuspo Michelsberg und deren Partner sowie alle Michelsberger Einwohner ab 14 Jahre.

Gespielt wird an bis zu 3 Tischen. Der endgültige Spielplan und das Spielsystem (Vorrunde, Gruppenspiele, Zwischenrunde, Endrunde, usw.) wird nach dem Anmeldeschluss (20.10.) in Abhängigkeit der gemeldeten Mannschaften festgelegt.

Eine Mannschaft besteht aus 2 Spielern. (2 weibliche, 2 männliche oder 1 weiblicher und 1 männlicher Spieler).

 

Anmeldungen bitte per Anmeldeformular bis 20.10. bei Jochen Böttger.

[Anmeldeformular für Mannschaften]

Foto zur Meldung: 2. Michelsberger Tischfußball Turnier
Foto: Plakat 2017

III. TT-Mannschaft behält „Rote Laterne“

(30.09.2017)

Eine ganz schwierige Saison zeichnet sich nach vier Spielen für die III. TT-Mannschaft des TUSPO ab. Während man in der letzten Saison noch im oberen Mittelfeld mitspielen konnte, ist man in dieser Saison endgültig im Abstiegskampf angekommen. Auch gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten SV Densberg I konnten die Michelsberger keinen Sieg erringen. Am Ende musste der TUSPO eine deutliche 9:2-Niederlage hinnehmen und behält damit die „Rote Laterne“ in der 1. Kreisklasse.

 

Schon der Auftakt in den Doppeln zeigte, dass der TUSPO nicht seinen besten Tag erwischt hatte. So unterlagen Michael Göbel / Klaus Dieter Liess gegen Densbergs Doppel 1 Michael Heitmann / Günther Schlemmer mit 0:3 und Michelsbergs Doppel 1 Torsten Riehl / Hans-Jürgen Moritz verlor gegen Markus Wetzlar / Wolfgang Thiel in 4 Sätzen. Auch im Doppel 3 hatte der TUSPO das Nachsehen. Hier mussten sich Timo Beckmann / Tobias Trus gegen Ralf Debus / Torsten Möller mit 1:3 geschlagen geben.

 

Somit ging Michelsberg mit einem 0:3-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Auch hier verlief es aus der Sicht des TUSPO alles andere als ideal. Zunächst verlor Michael Göbel gegen Markus Wetzlar klar in 3 Sätzen. Bitter war die Niederlage von Torsten Riehl. Michelsbergs Nummer 1 zeigte eine starke Leistung gegen Michael Heitmann und hatte im 5. Satz sogar Matchball, doch unterlag er letztendlich mit 10:12 im 5. Satz. Ähnlich erging es Hans-Jürgen Moritz. Gegen Günther Schlemmer hatte er mit 2:3 das Nachsehen.

 

Den ersten Punkt für den TUSPO konnte Timo Beckmann einfahren. Gegen Wolfgang Thiel setzte sich Michelsbergs Nummer 3 dank einer soliden Leistung in 4 Sätzen durch.

 

Im hinteren Paarkreuz konnte der TUSPO auf Augenhöhe agieren. Ersatzmann Klaus Dieter Liess, der den fehlenden Tobias Kirchhoff vertreten musste, war gegen Ralf Debus chancenlos und verlor klar mit 0:3. Eine starke Aufholjagd zeigte Tobias Trus. Der Ersatzmann, der für Johannes Kirchhoff eingesprungen war, lag gegen Torsten Möller schon mit 0:2 zurück, konnte die Partie aber letztendlich mit 11:7 im 5. Satz für sich entscheiden.

 

Somit lag Michelsberg zur Hälfte mit 2:7 zurück.

 

Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild. Torsten Riehl verlor auch sein zweites Spiel an diesem Tag knapp im 5. Satz gegen Markus Wetzlar. Den Schlusspunkt bildete die klare 0:3-Niederlage von Michael Göbel gegen Michael Heitmann.

 

Nach dieser deutlichen Pleite hat Michelsberg III jetzt 0:8 Punkte und belegt, wie bereits erwähnt, den letzten Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Damit ist der TUSPO das einzige Team, welches in dieser Saison noch keinen Sieg einfahren konnte. Dies soll sich im nächsten Spiel am Samstag zu Hause ändern, allerdings wird das gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Ottrau eine Herkulesaufgabe.

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

[Densberg I gegen Michelsberg III]

I. TT-Mannschaft setzt Siegesserie fort

(30.09.2017)

Beflügelt vom Sieg am Vortag trat die I. TT-Mannschaft des TUSPO bei der II. Mannschaft des TTV Weiterode 1952 an und landete dort einen überzeugenden und ungefährdeten 9:2-Sieg. Damit hält der Höhenflug des TUSPO an. Mit nunmehr 10:0 Punkten ist man weiterhin souveräner Tabellenführer der Bezirksoberliga Gruppe 2.

 

Der Grundstock für diesen klaren Erfolg bildeten die zu Beginn gespielten Doppel, die alle an den TUSPO gingen und eine 3:0-Führung bedeuteten. Wirklich spannend verlief lediglich die erste Doppelpartie. Hier setzten sich Lars Merle / David Schmidt-Weigand in fünf Sätzen gegen Alexander Schäfer / Martin Krauß durch. Die anderen beiden Partien waren dagegen nicht so umkämpft. So siegten Nicco Holland-Jopp / Steffen Moritz in drei Sätzen gegen Michael Biedebach / Roland Stauffenberg und Daniel Hennighausen / Niklas Beckmann in vier Sätzen gegen Andreas Lorey / Hilmar König.

 

So ging es in die Einzelbegegnungen. Hier startete der TUSPO leider mit einer knappen 5-Satz-Niederlage durch Nicco Holland-Jopp gegen Michael Biedebach, womit es 3:1 stand.

 

Lars Merle brachte den TUSPO wieder in die Erfolgsspur. Er war gegen Alexander Schäfer klar spielbestimmend und siegte deutlich in drei Sätzen.

 

Auch Daniel Hennighausen zeigte eine überzeugende Leistung gegen Martin Krauß, wodurch er einen verdienten 3-Satz-Sieg einfahren konnte.

 

Diese Bewertung gilt auch für das Einzel von Steffen Moritz gegen Roland Stauffenberg. Auch dieses Spiel ging in drei klaren Sätzen an den TUSPO. Damit lautete die Führung 6:1.

 

David Schmidt-Weigand, der als Ersatz für Jens Döring zum Einsatz kam, musste sich im Anschluss leider in vier Sätzen gegen Andreas Lorey zum 6:2 geschlagen geben.

 

Niklas Beckmann schloss den ersten Einzeldurchgang mit einem 4-Satz-Erfolg gegen Hilmar König zum 7:2 ab.

 

Der nun folgende zweite Einzeldurchgang war schnell beendet, denn beide Spiele im vorderen Paarkreuz gingen an den TUSPO. Sowohl Lars Merle (gegen Michael Biedebach) als auch Nicco Holland-Jopp (gegen Alexander Schäfer) setzten sich in drei Sätzen durch und machten so den 9:2-Erfolg klar.

 

Mit diesem erneuten Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO ihre makellose Bilanz in der Bezirksoberliga Gruppe 2 fortgesetzt und führt - wie eingangs bereits erwähnt - weiterhin die Tabelle mit nunmehr 10:0 Punkten an.

 

Die nächste Herausforderung stellt sich für den TUSPO am Samstag, 28. Oktober 2017 - 19:30 Uhr - mit dem Auswärtsspiel gegen die I. Mannschaft des TTC Lax Bad Hersfeld. Hier darf man mit spannenden und hochklassigen Spielen rechnen.

 

 

[Spielbericht Weiterode II gegen Michelsberg]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

III. TT-Mannschaft muss weiter auf ersten Sieg warten

(29.09.2017)

Auch nach dem dritten Spiel muss die III. TT-Mannschaft des TUSPO weiter auf ihren ersten Sieg warten. Gegen den SV Niedergrenzebach II unterlagen die ersatzgeschwächten Michelsberger klar mit 3:9.

 

Dabei ließ der Auftakt in den Doppeln auf eine enge Partie hoffen. Michelsbergs Doppel 2 Johannes Kirchhoff / Tobias Kirchhoff verloren gegen Niedergrenzebachs Doppel 1 Jörg Wurmbach / Siegfried Langer knapp mit 1:3. Michelsbergs Doppel 1 Michael Göbel / Timo Beckmann gewann gegen Paul Fenner / Horst Draschil deutlich mit 3:0 und konnte zum 1:1 ausgleichen. Im Duell der Doppel 3 hatte Michelsberg klar das Nachsehen. Lea Beckmann / Constanze Gläser unterlagen Hans Lang / Rainer Bernhardt in 3 Sätzen.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier trumpften die Michelsberger zunächst stark auf. Timo Beckmann konnte durch eine sehr starke Leistung gegen Jörg Wurmbach mit 3:1 gewinnen. Auch Mannschaftsführer Michael Göbel zeigte eine gute Leistung und bezwang Siegfried Langer in 4 Sätzen.

 

Leider verlor Michelsberg anschließend den Faden im Spiel. So unterlag Tobias Kirchhoff gegen Paul Fenner klar mit 1:3 und Johannes Kirchhoff hatte gegen Hans Lang in 4 Sätzen das Nachsehen.

 

Auch im ersatzgeschwächten hinteren Paarkreuz konnte der TUSPO keine Punkte einfahren. Constanze Gläser verlor gegen Rainer Bernhardt mit 0:3 und Lea Beckmann, die wieder ihr erstes Spiel seit fast einem Jahr bestritt, unterlag klar gegen Horst Draschil in 3 Sätzen.

 

Somit lag der TUSPO zur Hälfte mit 3:6 zurück.

 

Doch auch in der zweiten Hälfte konnte der TUSPO in der brütenden Hitze der Ziegenhainer Kulturhalle keinen Erfolg mehr einfahren. Zunächst unterlag Michael Göbel klar gegen Jörg Wurmbach in 3 Sätzen und anschließend hatte Timo Beckmann gegen Siegfried Langer mit 1:3 das Nachsehen. Den Abschluss machte die 1:3-Niederlage von Johannes Kirchhoff gegen Paul Fenner.

 

Nach dieser Niederlage belegt Michelsberg III mit aktuell 0:6 Punkten den 12. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Morgen geht es für den TUSPO gegen den SV Densberg weiter, hier soll der erste Sieg folgen.

[Spielbericht Niedergrenzebach II gegen Michelsberg II]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

I. TT-Mannschaft mit überzeugendem Sieg gegen Todenhausen

(29.09.2017)

Einen überzeugenden und in der Höhe verdienten Sieg von 9:3 hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO im Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga Gruppe 2 gegen die I. Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen eingefahren. Die zahlreich im Gemeinschaftshaus in Michelsberg erschienenen Zuschauer konnten sich von der derzeit herausragenden Form der TUSPO-Akteure überzeugen.

 

Dabei verlief der Start alles andere als gut, denn lediglich das Doppel Nicco Holland-Jopp / Steffen Moritz konnte sich in vier Sätzen gegen Marc Luckhart / Valentin Best durchsetzen. Hingegen mussten sich Lars Merle / Niklas Beckmann denkbar knapp in fünf Sätzen gegen Andreas Achternbosch / Rasul Hartmann sowie Daniel Hennighausen / Jens Döring in vier Sätzen gegen Julian Klippert / Matthias Orth geschlagen geben.

 

Dieser knappe Rückstand von 1:2 konnte jedoch schnell wett gemacht und in der Folge in eine komfortable Führung ausgebaut werden. So konnte im ersten Einzeldurchgang alle Spiel für den TUSPO verbucht werden, was eine Führung von 7:2 bedeutete. Im vorderen Paarkreuz setzte sich Lars Merle nach einem etwas durchwachsenem Start in vier Sätzen gegen Marc Luckhart durch sowie Nicco Holland-Jopp dank einer guten und konzentrierten Leistung gegen Andreas Achternbosch ebenfalls in vier Sätzen.

 

Auch im mittleren Paarkreuz gingen beide Einzel über vier Sätze. Steffen Moritz siegte verdient gegen Valentin Best und Daniel Hennighausen gegen den bis dahin in dieser Saison ungeschlagenen Rasul Hartmann.

 

Jens Döring machte es im Anschluss gegen Matthias Orth spannend. Allerdings konnte er sich letztlich in fünf Sätzen durchsetzen.

 

Niklas Beckmann zeigte danach eine gute Leistung gegen Julian Klippert und siegte daher verdient in vier Sätzen.

 

Mit dieser beruhigenden Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Hier startet der TUSPO gleich wieder mit einem 4-Satz-Erfolg durch Lars Merle gegen Andreas Achternbosch, womit es 8:2 stand.

 

Nicco Holland-Jopp fand danach gegen Marc Luckhart nicht zu seinem Spiel und musste sich damit in drei Sätzen zum 8:3 geschlagen geben.

 

Den Schlusspunkt zum 9:3-Erfolg setzte Steffen Moritz. Er zeigte eine gute kämpferische Leistung gegen Rasul Hartmann und konnte so einen 5-Satz-Sieg feiern.

 

Mit diesem Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO die Tabellenführung in der Bezirksoberliga Gruppe 2 mit nunmehr 8:0 Punkten erfolgreich verteidigt.

[Spielbericht Michelsberg gegen Todenhausen]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

Niederlage der IV. TT-Mannschaft gegen Gilsatal II

(29.09.2017)

Gegen die II. Mannschaft des TSV Gilsatal 1914 hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO eine Niederlage von 3:9 hinnehmen müssen.

 

Diese klare Niederlage zeichnete sich bereits nach den eingangs gespielten Doppeln ab, denn alle drei gingen an Gilsatal. Am spannendsten war hierbei noch das von Doppel Dirk Herter und Tobias Trus, das über fünf Sätze ging. Letztlich mussten sich die beiden jedoch gegen Karl-Heinz Schmidt und Dirk Viernau geschlagen geben. Die anderen beiden Doppel gingen jeweils in drei Sätzen verloren. So unterlagen Kevin Nette und Daniel Hosak gegen Dennis Knauff und Tobias Kurz sowie Karl-Heinz Germann und Klaus Dieter Liess gegen Sandra Martin-Pabst und Thomas Reinhardt.

 

Mit diesem 0:3-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Hier erwischte der TUSPO gleich wieder eine Fehlstart, denn beide Spiele im vorderen Paarkreuz gingen verloren. Tobias Trus verlor etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Karl-Heinz Schmidt und Dirk Herter in vier Sätzen gegen Dirk Viernau. Damit lag der TUSPO mit 0:5 zurück.

 

Besser verlief es im mittleren Paarkreuz, wo beide Spiele an den TUSPO gingen. Kevin Nette und Karl-Heinz Germann setzten sich jeweils in vier Sätzen gegen Dennis Knauff bzw. Tobias Kurz durch und verkürzten so auf 2:5.

 

Leider verlor im Anschluss Klaus Dieter Liess chancenlos in drei Sätzen gegen Sandra Martin-Pabst, was einen Rückstand von 2:6 bedeutete.

 

Zum 3:6 verkürzen konnte danach Daniel Hosak. Dank einer guten kämpferischen Leistung setzte er sich knapp in fünf Sätzen gegen Thomas Reinhardt durch.

 

Mit diesem Zwischenergebnis ging es in die zweite Einzelrunde. Diese war jedoch schnell beendet, da die drei folgenden Spiele leider verloren gingen und so die Niederlage von 3:9 besiegelt war. Zunächst verlor Dirk Herter in vier Sätzen gegen Karl-Heinz Schmidt, anschließend Tobias Trus in drei Sätzen gegen Dirk Viernau und abschließend Karl-Heinz Germann in vier Sätzen gegen Dennis Knauff.

 

Mit dieser Niederlage hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:4 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 7. Platz ein.

[Spielbericht Gilsatal II gegen Michelsberg IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

IV. TT-Mannschaft erkämpft Sieg gegen Riebelsdorf IV

(24.09.2017)

Spannender hätte diese Partie nicht laufen können. Erst mit dem abschließenden Doppel, das im fünften Satz in der Verlängerung entschieden wurde, konnte die IV. TT-Mannschaft des TUSPO ihr Serienspiel gegen die IV. Mannschaft des SC RW 1959 Riebelsdorf mit 9:7 gewinnen.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 2:1. Die zwei Punkte erzielten die Doppel Kevin Nette / Daniel Hosak (3:1 gegen Marc-Christopher Schmitt / Werner Wagner) und Sascha Baumgart / Klaus Dieter Liess (3:1 gegen Elisabeth Knobloch / Jasmine Selentschik). Dagegen verloren Tobias Trus und Karl-Heinz Germann knapp in fünf Sätzen gegen Danny Schultheis und Michelle Ziegler.

 

Die nun folgenden Einzel verliefen sehr ausgeglichen, da jedes Paarkreuz 1:1 ausging. Zunächst musste sich Sascha Baumgart in drei Sätzen gegen Marc-Christopher Schmitt geschlagen geben. Danach konnte Tobias Trus sein Einzel gegen Danny Schultheis in vier Sätzen gewinnen und so den knappen Vorsprung mit einem Punkt zum 3:2 halten.

 

Im mittleren Paarkreuz konnte Karl-Heinz Germann einen 5-Satz-Sieg gegen Werner Wagner erkämpfen und zum 4:2 erhöhen. Kevin Nette hingegen verlor danach in vier Sätzen gegen Michelle Ziegler, womit es nur noch 4:3 stand.

 

Daniel Hosak machte es spannend gegen Jasmine Selentschik, konnte sich aber schließlich in fünf Sätzen behaupten und so das 5:3 erzielen.

 

Klaus Dieter Liess hatte im Anschluss in drei Sätzen das Nachsehen gegen  Elisabeth Knobloch. Damit lautete der Zwischenstand zur Halbzeit 5:4 für den TUSPO.

 

Der zweite Einzeldurchgang startete leider mit zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Sascha Baumgart musste sich in vier Sätzen gegen Danny Schultheis geschlagen geben. Genauso erging es Tobias Trus gegen Marc-Christopher Schmitt, womit der TUSPO mit 5:6 in Rückstand geriet.

 

Diesen knappen Rückstand konnte jedoch im mittleren Paarkreuz wieder wett gemacht und erneut in einen Ein-Punkte-Vorsprung umgewandelt werden, da beide Spiele an den TUSPO gingen. So setzten sich Karl-Heinz Germann in vier Sätzen gegen Michelle Ziegler durch und Kevin Nette in drei Sätzen gegen Werner Wagner.

 

Daniel Hosak brachte den TUSPO im Anschluss mit 8:6 in Führung, denn er konnte auch sein zweites Einzel gewinnen. Gegen Elisabeth Knobloch war er klar spielbestimmend und gewann verdient in drei Sätzen.

 

Leider musste sich danach Klaus Dieter Liess in drei Sätzen gegen Jasmine Selentschik geschlagen geben, womit es 8:7 stand.

 

Damit musste die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden im Abschlussdoppel fallen. Hier machte es das Doppel 1 des TUSPO, Kevin Nette / Daniel Hosak, sehr spannend gegen Danny Schultheis / Michelle Ziegler. Am Ende stand ein heiß umkämpfter 5-Satz-Sieg für den TUSPO, womit die Partie insgesamt mit 9:7 gewonnen werden konnte.

 

Mit diesem Sieg hat die IV. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 2:2 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 2. Kreisklasse Gruppe Süd den 7. Platz ein.

[Spielbericht Michelsberg IV gegen Riebelsdorf IV]

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

Unglückliche Niederlage der III. TT-Mannschaft

(23.09.2017)

Mit drei Mann Ersatz musste die III. TT-Mannschaft des TUSPO im Meisterschaftsspiel der 1. Kreisklasse Gruppe Süd gegen die II. Mannschaft des SV 1961 Dorheim antreten. Am Ende unterlag der TUSPO etwas unglücklich mit 5:9.

 

Zunächst startete der TUSPO durch einen Doppelsieg von Michael Göbel / Hans-Jürgen Moritz in vier Sätzen gegen Reinhold Norwig / Jens Nickel mit 1:0. Leider gingen die beiden anderen Doppel verloren. Johannes Kirchhoff und Günther Kirchhoff unterlagen in drei Sätzen gegen Dieter Ganz und Alexander Grabs, Dirk Herter und Kevin Nette in fünf Sätzen gegen Norbert Möller / Norbert Busch.

 

Mit diesem knappen 1:2-Rückstand ging es in die Einzelbegegnungen. Leider startete der TUSPO in diese mit einer Niederlage. So musste sich Michael Göbel in drei Sätzen gegen Reinhold Norwig, womit es 1:3 stand.

 

Johannes Kirchhoff hingegen zeigte eine gute Leistung gegen Dieter Ganz und siegte verdient in vier Sätzen, womit er auf 2:3 verkürzen konnte.

 

Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 3:3 erzielte im Anschluss Hans-Jürgen Moritz, der sich in fünf Sätzen gegen Norbert Möller durchsetzte.

 

Leider verlor danach Dirk Herter in vier Sätzen gegen Alexander Grabs, was einen Rückstand von 3:4 bedeutete.

 

Kevin Nette konnte postwendend den erneuten Ausgleich zum 4:4 durch einen 3-Satz-Sieg gegen Jens Nickel erspielen.

 

Günther Kirchhoff hatte gegen Norbert Busch keine Chance und unterlag daher klar in drei Sätzen zum 4:5.

 

Nun folgte der zweite Einzeldurchgang. Dieser startete leider gleich wieder mit einer Niederlage für den TUSPO. Michael Göbel konnte gegen Dieter Ganz nicht viel ausrichten und verlor daher in vier Sätzen zum 4:6.

 

Johannes Kirchhoff zeigte auch in seinem zweiten Einzel eine gute kämpferische Leistung und siegte daher verdient in fünf Sätzen gegen Reinhold Norwig, womit er für den Anschluss zum 5:6 sorgte.

 

Mehr war für den TUSPO jedoch nicht mehr zu holen, da die folgenden drei Einzel unglücklich verloren gingen, womit die Niederlage von 5:9 besiegelt war. Hans-Jürgen Moritz verlor in fünf umkämpften Sätzen gegen Alexander Grabs, Dirk Herter ebenfalls in fünf Sätzen gegen Norbert Möller und abschließend Kevin Nette in vier Sätzen gegen Norbert Busch.

 

Mit dieser Niederlage hat die III. TT-Mannschaft des TUSPO nunmehr 0:4 Punkte und nimmt in der aktuellen Tabelle der 1. Kreisklasse Gruppe Süd den 11. Platz ein.

 

[Spielbericht Michelsberg III gegen Dorheim II]

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

Tabellenführung erfolgreich verteidigt

(22.09.2017)

Dank einer starken und insgesamt überzeugenden Leistung hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO ihr Meisterschaftsspiel gegen die I. Mannschaft des TTV Oberhone mit 9:1 gewonnen. Damit führt der TUSPO die Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2 mit nunmehr 6:0 Punkten weiterhin an.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln führte der TUSPO mit 3:0. Nicco Holland-Jopp und Steffen Moritz siegten klar in drei Sätzen gegen Florian Schober und Florian Böttner. Etwas spannender ging es in den anderen beiden Doppeln zu, die jeweils in vier Sätzen gewonnen werden konnten. So setzten sich Daniel Hennighausen / Jens Döring gegen Björn Pröger / Marc Zimmermann sowie Niklas Beckmann / Wolfgang Gill gegen Markus Rost / Heiko Pröger durch.

 

Genauso erfolgreich ging es in den nun folgenden Einzelbegegnungen weiter.

 

Nicco Holland-Jopp musste fünf Sätze gegen Florian Schober kämpfen, konnte sich aber am Ende im fünften Satz klar mit 11:4 durchsetzen und so zum 4:0 erhöhen.

 

Steffen Moritz war gegen Björn Pröger klar spielbestimmend, verlor zwar den zweiten Satz, konnte aber letztlich einen ungefährdeten 4-Satz-Sieg zum 5:0 einfahren.

 

Daniel Hennighausen zeigte eine starke Leistung gegen Florian Böttner und siegte daher verdient in drei Sätzen zum 6:0.

 

Jens Döring fand gegen Marc Zimmermann nicht richtig zu seinem Spiel und musste sich daher leider in drei Sätzen zum 6:1 geschlagen geben.

 

Niklas Beckmann hatte Heiko Pröger klar im Griff und hätte sein Spiel eigentlich in deutlich in drei Sätzen gewinnen können. Allerdings verlor er den dritten Satz, da er nicht bis zum Ende konzentriert spielte. So viel die Entscheidung erst im vierten Satz, den er wieder klar bestimmte und am Ende auch gewinnen konnte. Damit führte der TUSPO mit 7:1.

 

Zum 8:1 erhöhen konnte im Anschluss Wolfgang Gill, der es sehr spannend gegen Markus Rost machte. Am Ende konnte er sich jedoch in fünf Sätzen durchsetzen.

 

Den Schlusspunkt zum 9:1 setzte danach Nicco Holland-Jopp, der auch sein zweites Einzel gewinnen konnte. Gegen Björn Pröger siegte er souverän in drei Sätzen.

 

Mit diesem Sieg hat die I. TT-Mannschaft des TUSPO - wie eingangs bereits erwähnt - nunmehr 6:0 Punkte und führt weiterhin die Tabelle der Bezirksoberliga Gruppe 2 an.

[Spielbericht Michelsberg gegen Oberhone]

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

I. TT-Mannschaft springt an Tabellenspitze

(15.09.2017)

9:5, so hieß das Endergebnis am vergangenen Freitag in der umkämpften und emotional aufgeladenen Partie zwischen dem TUSPO 1930 Michelsberg I und dem TTC 02 Dreienberg-Friedewald I. Viele enge und spannende Spiele (7 Spiele im 5. Satz!!!) konnten die zahlreichen Zuschauer im DGH Dorheim, das der TUSPO als Ausweichstätte nutzen durfte, verfolgen und über Michelsbergs Sprung an die Tabellenspitze jubeln.

 

Dabei ließ der Auftakt in den Doppeln nicht auf einen Erfolg hoffen. So fand Michelsbergs neuformiertes Doppel 1 Steffen Moritz / Stefan Pinhard gegen Bernd Wolf / Armin Brauner überhaupt nicht in die Partie und verlor folglich mit 0:3. Auch Michelsbergs Doppel 2 hatte das Nachsehen. Nicco Holland-Jopp / Wolfgang Gill unterlagen gegen Marvin Roppel / Markus Schaub in 4 Sätzen. Lediglich Daniel Hennighausen / Niklas Beckmann konnten ihr Doppel für sich entscheiden. Gegen Ulrich Schaub / Gerrit Egner konnten sie einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg umdrehen.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier ging es weiterhin eng zur Sache. Nicco Holland-Jopp, der sich wegen einer Erkältung schwer tat, konnte dennoch sein Spiel gegen Markus Schaub mit 3:2 gewinnen. Steffen Moritz konnte dagegen im 5. Satz nicht auf Augenhöhe agieren und verlor gegen Marvin Roppel mit 6:11 im 5. Satz.

 

Auch im mittleren Paarkreuz ging es ausgeglichen zu. Daniel Hennighausen konnte sich nach einer großen kämpferischen Leistung gegen Armin Brauner mit 3:2 durchsetzen. Pech hatte dagegen Niklas Beckmann, der durch den Ausfall von Jens Döring in die Mitte gerutscht war. Trotz einer guten Leistung musste sich Michelsbergs Nachwuchsspieler gegen Bernd Wolf in 5 Sätzen geschlagen geben.

 

Überlegen war der TUSPO im „ersatzverstärkten“ hinteren Paarkreuz. Stefan Pinhard gewann gegen Gerrit Egner souverän mit 3:0. Eine Partie auf Messers Schneide war dagegen das Duell zwischen Wolfgang Gill und Ulrich Schaub. Michelsbergs Nummer 6 lag schon mit 0:2 zurück, konnte aber durch perfektes Coaching sein Spiel umstellen und die Partie mit 12:10 im 5. Satz gewinnen.

 

Damit übernahm Michelsberg zum ersten Mal in dieser Begegnung die Führung. Der Zwischenstand zur Hälfte lautete 5:4.

 

Spannend begann auch die zweite Hälfte. Nicco Holland-Jopp hatte auch in seiner zweiten Partie große Mühe, bezwang Marvin Roppel aber letztendlich mit 12:10 im 5. Satz. Verkrampft wirkte auch der zweite Auftritt von Steffen Moritz, der gegen Markus Schaub knapp mit 1:3 das Nachsehen hatte.

 

Für eine Vorentscheidung sorgte der TUSPO im mittleren Paarkreuz. Zunächst bezwang Daniel Hennighausen Bernd Wolf in 4 Sätzen und anschließend konnte sich Niklas Beckmann dank einer bärenstarken Leistung gegen Armin Brauner glatt mit 3:0 durchsetzen. Damit baute Michelsberg seine Führung auf 8:5 aus und hatte damit ein Unentschieden sicher.

 

Den Sieg perfekt machte anschließend Stefan Pinhard, der sich mit 3:0 gegen Ulrich Schaub durchsetzen konnte.

 

Nach diesem Erfolg belegt der TUSPO wie bereits erwähnt mit aktuell 4:0 Punkten den 1. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2. Als nächster Gegner wartet der TTV Oberhone auf den TUSPO. Gegen den Aufsteiger, der aktuell mit 2:4 Punkten den 7. Platz einnimmt, will Michelsberg den nächsten Erfolg einfahren. Los geht es am Freitag ab 20:15 Uhr im DGH Michelsberg.

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

[Spielbericht Michelsberg I gegen Dreienberg-Friedewald I]

SGL unterliegt Geismar/Züschen 2x mit 0:3

(10.09.2017)

Am vergangenen Sonntag kam es, wie angekündigt, für beide Mannschaften zum ersten Heimspiel der laufenden Saison. Zu Gast war die SG Geismar/Züschen, die mit beiden Mannschaften aktueller Tabellenführer ist. Schwierige Aufgaben waren somit vorprogrammiert!

 

 

SG Landsburg II - SG Geismar/Züschen II 0:3 (0:2)

 

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt! Die Gäste wurden ihrer Rolle als Tabellenführer gerecht und gingen am Ende verdienter Maßen als Sieger vom Feld. Nach der frühen Führung in der 6. Minute, konnten sie diese in der 29. Minute noch vor der Halbzeit ausbauen. Spätestens mit dem 3:0 kurz vor Ende der Partie war die Messe dann gelesen. Unsere Jungs zeigten dennoch Moral und hielten kämpferisch gut dagegen. Robert Nette im Tor zeigte zudem eine super Leistung und bewahrte unsere Elf vor einer noch höheren Niederlage.

 

Erwähnenswert sind noch die Debüts von Rückkehrer Norman Gey, dem neu zur Mannschaft gestoßenen Daniel Steuernagel und dem „wieder Spaß am Kicken gefundenen“ KLFG (Kevin Lustig Fußball Gott :-P). Das absolute Highlight der Partie setzte jedoch der an dem Spieltag als Kapitän aufgelaufene Patrick Rockensüß, der sich zwischendurch mal mit „Hallenschuhen“ versuchte, als er plötzlich die komplette Sohle seines Schuhs verlor. ;-)

 

Tore: 0:1 Robin Schäfer (6. Min.), 0:2 Cahit Toptik (29. Min.), 0:3 Christian John (81. Min.)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Robert Nette, Sören Wickert, Sebastian Otto, Dirk Jäger, Patrick Rockensüß (20. Daniel Steuernagel), Norman Gey (57. Christoph Rockensüß), Dennis Schneider, Nils Conrad, Sascha Radinger, Philipp Dietz, Kevin Lustig

 

 

SG Landsburg I - SG Geismar/Züschen I 0:3 (0:1)

 

Auch die erste Mannschaft zog sich gegen starke Gäste mehr als achtbar aus der Affäre und zeigte vor allem in der ersten Hälfte eine ansprechende Leistung! Das, was allerdings fehlte, ist das Entscheidende beim Fußball: die Tore. Im Laufe des Spiels konnten dann leider keine wirklich zwingenden Torchancen mehr herausgespielt werden. Die Gäste gingen ihrerseits nach einer knappen halben Stunde mit ihrer ersten Großchance direkt in Führung. Die Pläne, die man sich dann in der Halbzeit vorgenommen hatte, wurden dann jedoch schnell durch das 2:0 wieder zunichte gemacht. Auch ein Platzverweis für die Gäste in der 68. Minute konnte unserer SGL bei ihrer Schlussoffensive nicht mehr entscheidend weiterhelfen. Als man alles nach vorne warf, kassierte man letztlich durch einen Konter noch das 3:0. Kurz vor Ende wurde sogar noch ein zweiter Spieler Geismars mit einer Ampelkarte des Platzes verwiesen. Am Spielstand sollte jedoch auch dies nichts mehr ändern, sodass die SG G/Z verdient als Sieger vom Platz ging und ihre Tabellenführung verteidigte.

 

Sein Debüt bei der Ersten gab Daniel Pilgrim, der in der zweiten Hälfte eingewechselt wurde.

 

Tore: 0:1 Yannik Kramer (28. Min.), 0:2 Christopher Schäfer (48. Min.), 0:3 Besmir Hoxha (81. Min.)

 

Platzverweise (beide gelb-rot): Jannis Lemke (68. Min., SG G/Z), Egzon Rulani (86. Min., SG G/Z)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Sebastian Daher, Adrian Böth, Carsten Knieling (83. Sören Wickert), Johannes Kirchhoff, Robin Berger (55. Daniel Pilgrim), Paul Brixius, Tim Schmerer, Sascha Mühling (63. Sebastian Schäfer), Jakob Schmieling, Julian Heyde

 

Bilder von beiden Partien sind auf der Seite unserer Gäste SG Geismar/Züschen zu finden!

 

Nach diesen Niederlagen belegt die SGL II den 7. Platz der Kreisliga B5, während die I. Mannschaft den 8. Platz in der Kreisliga B3 einnimmt. Nächsten Sonntag müssen beide Mannschaften in Moischeid ran.

 

Bericht Tobias Mühling

[Tabelle Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B3]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Spielplan Kreisliga B5]

IV. TT-Mannschaft verliert gegen Densberg II

(10.09.2017)

Auch die IV. TT-Mannschaft des TUSPO ist so wie die II. und III. Mannschaft mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Gegen die II. Mannschaft des SV Densberg 1982 lautete das Endergebnis 4:9. Entscheidend hierbei war auch, dass der TUSPO leider nur mit fünf Spielern antreten konnte, da Karl-Heinz Germann kurzfristig wegen Krankheit ausfiel und kein anderer Spieler mehr aktiviert werden konnte.

 

Bereits nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO mit 1:2 zurück. Sascha Baumgart und Klaus Dieter Liess verloren gegen Wolfgang Thiel und Hartmut Möller in drei Sätzen, außerdem ging ein Doppel kampflos verloren. Den Punkt für den TUSPO erzielten Kevin Nette und Daniel Hosak durch einen 5-Satz-Sieg gegen Ralf Debus und Torsten Möller.

 

So ging es in die Einzelbegegnungen. Hier startete der TUSPO mit einem Sieg und einer Niederlage im vorderen Paarkreuz. Während sich Sascha Baumgart in vier Sätzen gegen Wolfgang Thiel geschlagen geben musste, konnte Dirk Herter einen 4-Satz-Sieg gegen Hartmut Möller einfahren. Damit lag der TUSPO mit 2:3 zurück.

 

Im mittleren Paarkreuz gingen leider beide Partien verloren, womit der Rückstand 2:5 lautete. Daniel Hosak verlor in drei Sätzen gegen Ralf Debus und Kevin Nette unglücklich in fünf Sätzen gegen Torsten Möller.

 

Im hinteren Paarkreuz lief es wieder ausgeglichen. Während ein Spiel kampflos an Densberg ging, konnte sich Klaus Dieter Liess dank guter kämpferischer Leistung in fünf Sätzen gegen Fabian Opper durchsetzen.

 

Mit diesem Rückstand von 3:6 ging es in die zweite Einzelrunde. Diese startete wieder mit einer Niederlage und einem Sieg für den TUSPO. Dirk Herter hatte in drei Sätzen das Nachsehen gegen Wolfgang Thiel. Besser machte es Sascha Baumgart, er konnte sich in drei Sätzen gegen Hartmut Möller durchsetzen. Somit stand es 4:7.

 

Leider gingen anschließend beide Spiele im mittleren Paarkreuz verloren, womit die Partie insgesamt mit 4:9 verloren war. Kevin Nette unterlag in drei Sätzen gegen Ralf Debus und Daniel Hosak knapp in fünf Sätzen gegen Torsten Möller.

[Tabelle 2. Kreisklasse Gruppe Süd]

[Spielbericht Densberg II gegen Michelsberg IV]

I. TT-Mannschaft mit Kantersieg zum Saisonauftakt

(09.09.2017)

Mit einem perfekten Spiel ist die I. TT-Mannschaft des TUSPO in die neue Saison gestartet. Gegen den TTV Altenbrunslar-Wolfershausen, der als Absteiger aus der Verbandsliga zurück in der Bezirksoberliga Gruppe 2 ist, setzten sich die Michelsberger mit 9:0 durch.

 

Schon in den Doppeln wurde die Überlegenheit des TUSPO deutlich. Michelsbergs Doppel 2 Lars Merle / Nicco Holland-Jopp setzte sich souverän mit 3:0 gegen Thomas Dardat / Manuel Aina durch. Enger ging es zwischen Daniel Hennighausen / Jens Döring und Dr. Jörg Dittmar / Jörg Rosenthal zu. Doch konnte sich Michelsbergs Doppel 1 letztendlich in 5 umkämpften Sätzen behaupten. Auch im Duell der Doppel 3 ging es über 5 Sätze. Hier konnten sich Stefan Pinhard / David Schmidt-Weigand, nachdem sie auch schon mit 2:0 in Front lagen, gegen Marvin Schenk / Marek Herde am Ende doch noch mit 11:5 im 5. Satz durchsetzen.

 

Damit ging der TUSPO mit einer 3:0-Führung in die Einzelbegegnungen. Auch hier ließ Michelsberg nichts anbrennen. Zunächst gewann Nicco Holland-Jopp gegen Thomas Dardat in 3 Sätzen und anschließend konnte Lars Merle einen 3-Satz-Sieg gegen Manuel Aina feiern.

 

Im mittleren Paarkreuz bezwang Mannschaftsführer Jens Döring Altenbrunslars Nummer 3 Dr. Jörg Dittmar in 4 Sätzen. Daniel Hennighausen gewann sein Spiel gegen Marvin Schenk deutlich mit 3:0 und brachte Michelsberg mit 7:0 in Führung.

 

Auch im ersatzgeschwächten hinteren Paarkreuz war der TUSPO an diesem Abend nicht zu schlagen. Nachwuchstalent David Schmidt-Weigand, der Niklas Beckmann ersetzen musste, zeigte eine sehr gute Leistung gegen Marek Herde und konnte sich über einen verdienten 3:1-Erfolg freuen. Den Deckel auf die Partie machte Ersatzmann Stefan Pinhard, der den fehlenden Steffen Moritz vertrat. Pinhard gewann gegen Jörg Rosenthal überzeugend in 3 Sätzen.

 

Nach diesem deutlichen Erfolg belegt die I. TT-Mannschaft des TUSPO mit 2:0 Punkten den 3. Platz der Bezirksoberliga Gruppe 2, hinter Sebbeterode-Winterscheid und Röhrenfurth, die allerdings schon zwei Spiele auf dem Konto haben. Michelsberg hat sein zweites Spiel am kommenden Freitag zu Hause gegen den TTC 02 Dreienberg-Friedewald I.

[Tabelle Bezirksoberliga Gruppe 2]

[Spielbericht Altenbrunslar-Wolfershausen I gegen Michelsberg I]

Niederlage der II. TT-Mannschaft zum Saisonauftakt

(08.09.2017)

Mit einer Niederlage von 3:9 ist die II. TT-Mannschaft des TUSPO in die Saison 2017/2018 gestartet. Gegen die II. Mannschaft der TTG Ottrau/Berfa war für den TUSPO nicht viel zu holen.

 

Nach den eingangs gespielten Doppeln lag der TUSPO zunächst mit 1:2 zurück. Wolfgang Gill und David Schmidt-Weigand mussten sich in vier Sätzen gegen Alexander Thamer und Norbert Bierwirth in vier Sätzen geschlagen geben. Stefan Pinhard und Torsten Riehl hatten drei Sätzen das Nachsehen gegen Moritz Krey und Eugen Wolf. Hingegen konnten Stefan Beckmann und Wolfgang Kirchhoff ihr Doppel gegen Fabian Siebert und Tobias Ploch in drei Sätzen gewinnen.

 

Dieser knappe Rückstand konnte zwischenzeitlich in eine 3:2-Führung gedreht werden, denn beide Einzel im vorderen Paarkreuz gingen an den TUSPO. Stefan Pinhard setzte sich in vier Sätzen gegen Eugen Wolf durch und Wolfgang Gill ebenfalls in vier Sätzen gegen Moritz Krey.

 

Leider ging es so erfolgreich für den TUSPO nicht weiter. Vielmehr verloren in der Folge David Schmidt-Weigand gegen Norbert Bierwirth in vier Sätzen, Stefan Beckmann in drei Sätzen gegen Alexander Thamer, Wolfgang Kirchhoff in vier Sätzen gegen Tobias Ploch und Torsten Riehl in drei Sätzen gegen Fabian Siebert.

 

Damit lag der TUSPO mit 3:6 zurück und es ging in die zweite Einzelrunde.

 

Diese war allerdings relativ schnell beendet, da auch die folgenden drei Spiele verloren gingen, womit die 3:9-Niederlage besiegelt war.

 

Stefan Pinhard verlor in vier Sätzen gegen Moritz Krey, Wolfgang Gill trotz einer 2:0-Satzführung etwas unglücklich in fünf Sätzen gegen Eugen Wolf und abschließend David Schmidt-Weigand in vier Sätzen gegen Alexander Thamer.

 

 

[Spielbericht Michelsberg II gegen Ottrau/Berfa II]

[Tabelle Bezirksklasse Gruppe 7]

III. TT-Mannschaft mit Niederlage zum Saisonauftakt

(05.09.2017)

Mit einer Niederlage ist die III. TT-Mannschaft in die neue Saison gestartet. Gegen den TSV 1911 Wasenberg III unterlag die TUSPO-Truppe am Ende mit 5:9.

 

Schon in den Doppeln deutete sich an, dass es eine schwierige Aufgabe für die Michelsberger werden würde, mit Punkten nach Hause zu fahren. Zunächst unterlag Michelsbergs Doppel 2 Michael Göbel / Timo Beckmann gegen Heinrich Renner / Nico Geisel klar mit 0:3. Zwar konnten anschließend Torsten Riehl / Hans-Jürgen Moritz gegen Dietmar Schmidt / Mario Korell mit 3:0 gewinnen, doch hatten anschließend Tobias Kirchhoff / Tobias Trus gegen Patrick Haust / Alexander Heckel in 5 Sätzen das Nachsehen.

 

Somit ging der TUSPO mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelbegegnungen. Hier musste zunächst Michael Göbel eine 4-Satz-Niederlage gegen Heinrich Renner hinnehmen, bevor Michelsbergs Nummer 1 Torsten Riehl gegen Nico Geisel durch einen 3:2-Erfolg den TUSPO auf 2:3 heranbringen konnte.

 

Allerdings konnte Michelsberg im mittleren Paarkreuz nicht punkten. Zuerst verlor Hans-Jürgen Moritz trotz guter Leistung gegen Dietmar Schmidt mit 1:3. Anschließend zeigte Timo Beckmann eine schwache Vorstellung und verlor folglich gegen Mario Korell in 4 Sätzen.

 

Im hinteren Paarkreuz konnte der TUSPO die Partie ausgeglichen gestalten. Bitter war zunächst die Niederlage von Tobias Trus. Der Ersatzmann aus der IV. unterlag gegen Patrick Haust denkbar knapp mit 8:11 im 5. Satz. Souverän war dagegen der Erfolg von Tobias Kirchhoff, der sich gegen Alexander Heckel klar mit 3:0 durchsetzen konnte.

 

Somit lag die III. TT-Mannschaft zur Hälfte mit 3:6 zurück.

 

Der Auftakt in den zweiten Abschnitt verlief ausgeglichen. Torsten Riehl war auch in seiner zweiten Partie an diesem Tag erfolgreich und bezwang Heinrich Renner deutlich mit 3:0. Mannschaftsführer Michael Göbel war anschließend chancenlos gegen Nico Geisel und hatte in 3 Sätzen das Nachsehen.

 

Auch im mittleren Paarkreuz blieb es ausgeglichen. Timo Beckmann konnte dank einer deutlichen Leistungssteigerung gegen Dietmar Schmidt mit 3:1 gewinnen. Hans-Jürgen Moritz verlor seine Partie gegen Mario Korell in 3 Sätzen. Somit hatte der TUSPO beim Zwischenstand von 5:8 nur noch die Chance auf den Ausgleich.

 

Doch hielt die Hoffnung auf ein Unentschieden nur kurz, da Tobias Kirchhoff seine Partie gegen Patrick Haust mit 0:3 verlor, womit die 5:9-Niederlage feststand. Noch bitterer war die Niederlage, da Tobias Trus sein zweites Spiel schon gewonnen hatte und so das Abschlussdoppel die Entscheidung gebracht hätte.

 

Nach dieser Niederlage liegt der TUSPO mit 0:2 Punkten auf dem 9. Platz der 1. Kreisklasse Gruppe Süd. Als nächster Gegner wartet im Nachbarschaftsderby der SV Dorheim, der nach seinem ersten Spiel auch noch auf den ersten Sieg wartet.

[Tabelle 1. Kreisklasse Gruppe Süd]

[Spielbericht Wasenberg III gegen Michelsberg III]

13. Michelsberger Dorflauf: Ergebnis und Fotos

(02.09.2017)

Der Tuspo Michelsberg bedankt sich bei allen Aktiven für die Teilnahme am diesjährigen 13. Michelsberger Dorflauf. Wir hoffen, dass es euch bei uns gefallen hat und ihr im nächsten Jahr wieder kommt.

 

Der Ergebnislisten sind jetzt auch Online gestellt. Sollte etwas darin nicht stimmen bitte ich um kurze Mitteilung per email.

[Ergebnisliste 13. Michelsberger Dorflauf]

[Fotos vom Dorflauf 2017]

Foto zur Meldung: 13. Michelsberger Dorflauf: Ergebnis und Fotos
Foto: Start zum Hauptlauf

Sportabzeichen 2017

(21.08.2017)

Auch in diesem Jahr habt ihr wieder die Möglichkeit, über den Tuspo Michelsberg das Sportabzeichen zu erlangen.
Hier die ersten drei Termine, an denen wir uns im Schwalm-Stadion in Treysa zum Trainieren bzw. zum Abnehmen der Leistungen treffen:
Mittwoch, 23.8.
Dienstag, 29.8.
Mittwoch, 30.8., jeweils ab 17.00 Uhr.

 

Weitere Termine folgen bei Bedarf und können auch mit Hans Bernhardt (06691-1301) abgestimmt werden.
Teilnehmen können Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen in jedem Alter, übrigens auch Nicht-Mitglieder.

[Leistungsbeschreibung Erwachsene]

[Leistungsbeschreibung Kinder]

Foto zur Meldung: Sportabzeichen 2017
Foto: Sportabzeichen 2017

SG Landsburg mit Unentschieden und Sieg

(20.08.2017)

Am vergangenen Sonntag kam es zu den jeweils dritten Spielen von erster und zweiter Mannschaft. Erneut musste man auswärts antreten und erneut geschah dies wie bereits am ersten Spieltag getrennt voneinander. Während die „Zweite“ in Allmuthshausen ihr Bestes gab, versuchte die Erste in Mardorf etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Dies gelang am Ende auch beiden Mannschaften, sodass insgesamt vier Punkte verbucht werden konnten. Auch wenn man weiter auf das erste „6-Punkte-Weekend“ wartet, kann man das vergangene Wochenende als sehr erfolgreich ansehen, da die zweite Mannschaft bei starken Allmuthshäusern einen Punkt holte und damit weiter in der Saison ungeschlagen blieb und die Erste nach der deftigen Klatsche letzte Woche in Ascherode zurück in die Erfolgsspur fand und ihrerseits den „Mardorf-Fluch“ besiegte! Doch der Reihe nach...

 

 

FSV Allmuthshausen - SG Landsburg II 1:1 (1:0)

 

Der Sonntagmorgen begann zunächst schon mit einer schlechten Nachricht. Da im Kreis insgesamt fünf Schiedsrichter eher spontan abgesagt hatten, konnte u.a. für dieses Spiel kein Schiedsrichter mehr gestellt werden. Beide Mannschaften hatten aber Bock, an diesem Tage das Spiel stattfinden zu lassen. So einigte man sich darauf, dass ein Betreuer von Allmuthshausen das Spiel leitet, was er im Übrigen auch ordentlich tat!

 

Insgesamt lässt sich zu dem Spiel festhalten, dass der Gastgeber mit viel Erfahrung stark aufgespielt hat und auch mehr Spielanteile hatte. Das 1:0 durch Sascha Luckhardt viel nach einem Eckball durch eine Unstimmigkeit in unserer Abwehr. Aber unsere Jungs hielten vor allem kämpferisch super dagegen, sodass der Punktgewinn am Ende nicht unverdient war! In der 85. Spielminute wurde Dennis Schneider bei einem Dribbling von den Beinen geholt und Sebastian Otto verwandelte den fälligen Strafstoß zum umjubelten Ausgleich. Unser Torhüter Maximilian Dörrbecker verletzte sich in der 70. Minute nach einem Zusammenstoß an der Schulter, sodass vorsorglich ein Krankenwagen gerufen werden musste. Glücklicherweise stellte sich im Nachhinein aber heraus, dass die Verletzung doch nicht so schlimm ist und Maxi im nächsten Spiel vielleicht sogar schon wieder auflaufen kann. Gute Besserung dennoch noch einmal an dieser Stelle! Außerdem gab Dirk Jäger sein Debüt im Dress der SGL, herzlich Willkommen nochmal und auf viele weitere Spiele in blau-weiß. ;-)

 

Tore: 1:0 Sascha Luckhardt (31. Min.), 1:1 Sebastian Otto (85. Min., FE)

 

Aufstellung SG Landsburg II:

Maximilian Dörrbecker, Nils Weber, Sebastian Otto, Dirk Jäger, Robert Nette, Jonas Krohn, Christoph Rockensüß, Dennis Schneider, Daniel Pilgrim, Philipp Dietz, Nils Conrad

Bank: Sascha Radinger, Jan Loos, Patrick Rockensüß

 

 

TSV Mardorf - SG Landsburg I 1:6 (0:2)

 

Wie bereits angesprochen, konnte man in den letzten Jahren bei den Begegnungen in Mardorf nicht wirklich viele Punkte holen, sodass man mit dem nötigen Respekt anreiste. Dennoch waren 3 Punkte das klar definierte Ziel! Dies gelang am Ende auch recht souverän, sodass schlussendlich ein 6:1 Sieg heraussprang, genau wie am 1. Spieltag in Pfieffe. Besonders der stark aufgelegte Tim Schmerer war in Torlaune und konnte am Ende drei Tore auf seinem Konto verbuchen. Nachdem er unsere Mannen bereits in der 13. Minute in Führung gebracht hatte, konnte er in der 54. und 73. Minute noch zwei weitere Treffer nachlegen. Besonders der dritte Treffer war hierbei sehr wichtig, da Mardorf kurz zuvor nochmal auf 1:4 verkürzt hatte und er so die aufkeimende Hoffnung direkt wieder erstickte. Zwischen den ersten beiden Toren konnte sich auch noch Sascha Mühling (der hier einst bei einem Elfmeter das berühmte Vogelhäuschen abschoss!!! :-P) doppelt in die Torschützenliste eintragen! Kurz vor Schluss konnte noch durch ein Eigentor der Gastgeber der 6:1 Endstand erzielt werden.

 

Tore: 0:1 Tim Schmerer (13. Min.), 0:2 Sascha Mühling (34. Min.), 0:3 Sascha Mühling (48. Min.), 0:4 Tim Schmerer (54. Min.), 1:4 Sergej Fatkulin (70. Min.), 1:5 Tim Schmerer (73. Min.), 1:6 Andreas Fousek (87. Min., Eigentor)

 

Aufstellung SG Landsburg I:

Sascha Ritterfeld, Sebastian Daher, Carsten Knieling (61. Daniel Rabich), Johannes Kirchhoff (27. Sebastian Schäfer), Robin Berger, Paul Brixius, Tim Schmerer, Sascha Mühling (78. Dennis Schneider), Philipp Knierim, Jakob Schmieling, Julian Heyde

 

Nach dem Spiel konnte man dann gemeinsam nochmal in Michelsberg auf der Kirmes das erfolgreiche Wochenende Revue passieren lassen :-)

 

Für unsere Jungs steht jetzt durch Spielverlegung und Spielfrei eine dreiwöchige Pause an, bevor dann am 10. September endlich das erste Heimspiel folgt! Der Gegner wird dann eine richtige Herausforderung werden. Die SG Geismar/Züschen stellt sich im Landsburg-Stadion vor und ist bis dato mit beiden Mannschaften noch verlustpunktfrei und jeweiliger Tabellenführer!

 

Bericht Tobias Mühling

[Spielplan Kreisliga B5]

[Tabelle Kreisliga B3]

[Spielplan Kreisliga B3]

[Tabelle Kreisliga B5]

SGL I mit deftiger Niederlage

(13.08.2017)

SV Blau Weiß Ascherode I - SG Landsburg I 7:3 (3:3)

 

Die erste Mannschaft wollte der Zweiten in Nichts nachstehen und ihrerseits ebenso die nächsten drei Punkte eintüten. Auch hier gelang wie bei der zweiten Mannschaft der erhoffte frühe Führungstreffer! Neuzugang Philipp Knierim markierte in seinem ersten Serienspiel für die SGL in der 10. Minute gleich sein erstes Tor! Diese Führung konnte zehn Minuten gehalten werden, ehe Ascherode den Ausgleich erzielte. Ein Erlebnis, das sich leider in der ersten Halbzeit noch zweimal wiederholen sollte. Denn jedes Mal, wenn man gerade wieder in Führung ging, ließ scheinbar etwas die Konzentration nach, sodass die Gastgeber jeweils wieder postwendend egalisieren konnten. Tim Schmerer mit seinem dritten Saisontor und Philipp Knierim mit seinem zweiten Treffer des Tages hatten unsere weiteren Tore erzielt.

 

Was dann allerdings bei einem Halbzeitstand von 3:3 in der Kabine passierte, ist nicht wirklich erklärbar. Unseren Akteuren ging weiter die Konzentration flöten und Ascherode agierte ihrerseits hochmotiviert! Nach zehn gespielten Minuten hatte der SVA einen 5:3 Vorsprung herausgeschossen. Anders jedoch als die Gastgeber in der ersten Halbzeit, konnten wir diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Im Gegenteil. Am Ende ließ man sich zwei weitere Treffer einschenken, sodass letztlich ein deftige 7:3 Niederlage zu Buche stand, womit die SG